TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10
 1 
 on: October 22, 2014, 03:48:45 PM 
Started by Thymian - Last post by ama
http://spiritsciencehealing.com/update-homeopathy-for-ebola-in-liberia/


[*QUOTE*]
---------------------------------------------------------------------------------------
Update: Team in Liberia Using Homeopathy for Ebola

10-21-2014 – Update: Team in Liberia Using Homeopathy for Ebola

A team of homeopathic physicians sponsored by the LIGA (Liga Medicorum Homoeopathica Internationalis (LMHI)) left from Brussels and arrived in Monrovia, Liberia, on Friday evening, Oct 17.

There was only one other plane at the airport, a plane used by the United Nations.

Dr. Richard Hiltner (US), Dr. Edouard Broussalian (Switzerland), Dr. Medha Durge (India), and Dr. Ortrud Lindemann (Germany) have a pharmacy of 110 remedies in multiple potencies with them.

They were greeted warmly by representatives from the Ministry of Foreign Affairs and the Health Department, and were provided comfortable lodging.

The filmmaker who had planned to be with them was denied permission to film because the Liberian government has banned filming of Ebola-related topics. The group plans to appeal to Liberian officials to allow filming. (Here is a link to a film that the same filmmaker has already made about Ebola in Liberia: CLICK HERE)

The team will be working at Ganta Hospital, which apparently has only three Liberian doctors on staff. Many doctors have reportedly fled the country. Initial indications are that the Board of Trustees from the hospital is highly interested in their mission.

Our prayers are with the Liberian people and our homeopathic colleagues who deserve the greatest of respect for their courage and kindness.

Larry Malerba, DO, DHt – author of Metaphysics & Medicine and Green Medicine. Website: www.SpiritScienceHealing.com
ajax loader
On October 21, 2014   /   Homeopathic Medicine, Medical Conditions   
---------------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


 2 
 on: October 21, 2014, 05:37:18 PM 
Started by Krant - Last post by Krant


https://pbs.twimg.com/media/B0ZgOMoCMAAHTyH.jpg:large

"Learn religious tolerance from the Bible

If you find a town that worships
another god you must kill
 everyone; men, women, children
and animals and burns the town
to the ground.

By order of God (Deuteronomy 13:12-16)"

 3 
 on: October 21, 2014, 05:18:34 PM 
Started by Krant - Last post by Krant
https://twitter.com/LabourEoin/status/524558527885770752/photo/1

[*quote*]

Dr Éoin Clarke ‏@LabourEoin

The people of Wales say enough is enough. Welsh Government formally instruct Jeremy Hunt to stop smearing NHS Wales.



https://pbs.twimg.com/media/B0ebMwwCUAANO1-.png:large
[*/quote*]

Text:

[*quote*]
Llywodraeth Cymru
Welsh Government

Ein cyf/Our ref: MB/MD/4554/14

Jeremy Hunt MP
Secretary of State for Health
Department of Health
Richmond House
79 Whitehall
London
SW1A 2NS

21 October 2014

Dear Mr Hunt,

I write in reply to your letter of yesterday's date. As a direct result of it, this is a final request for you to adhere to the normal conventions surrounding the publication of independent reports and end your attempts to subvert the process. If you do not, we will have to consider commissioning and publishing our own indepentend study by the OECD in a way which does not risk contamination by the overt politicisation of the process for which you are directly responsible.

The assertion in your letter that you feel you have a right to quote selectively from an unpublished report in the lead up to the General Election is truly shocking - it flies in the face of every principle of the proper conduct of public life. Your failure to clearly and openly set out such an intention at the time when the study was commissioned will appear to some to be deliberate and deceptive.

The NHS in Wales will not be the victim of any Conservative Party ploy to drag its reputation through the mud for entirely partisan political purposes.

Mark Drakeford AC/AM
Y Gweinidog lechyd a Gwasanaethau Cymdeithasol
Minister for Health and Social Services
[*/quote*]

 4 
 on: October 21, 2014, 12:56:58 PM 
Started by Omegafant - Last post by Omegafant
[*quote*]
21.10.2014
Pressemitteilung

Deutsche Umwelthilfe warnt vor gesundheitsschädlichen Motorsägen in OBI und toom Baumärkten

Baumärkte OBI und toom verkaufen weiterhin Motorsägen mit zu hohen Abgasemissionen und gefährden damit Umwelt und Verbraucher - DUH fordert die zuständigen Landesbehörden auf, mit Ordnungsverfahren dagegen vorzugehen - Umweltministerium Baden-Württemberg kommt zu ähnlichen Messergebnissen wie die DUH, bleibt aber über viele Monate untätig

Berlin, 21. Oktober 2014: Herbstzeit ist Gartenzeit - Aber halten die in Baumärkten wieder verstärkt angebotenen Motorsägen und Motorsensen auch die gesetzlichen Vorschriften bezüglich der giftigen Abgasemissionen ein? Aktuelle Marktkontrollen der Deutschen Umwelthilfe e.V. (DUH) zeigen, dass gesundheitsgefährdende benzingetriebene Motorsägen in OBI und toom Baumärkten weiterhin verkauft werden - und dies obwohl die DUH bereits im Frühjahr alle betroffenen Baumarktketten über die zum Teil erheblichen Überschreitungen der gesetzlichen Grenzwerte informiert hat. Die Baumärkte wurden damals aufgefordert, den Verkauf der auffälligen Geräte zum Schutz von Umwelt und Verbraucher zu stoppen.

Acht Monate später verkaufen die Baumärkte toom und OBI weiterhin Motorsägen mit zu hohen Abgasemissionen. Darunter befinden sich auch Produkte von Herstellern, die sich bereits dazu verpflichtet hatten, keine gesundheitsgefährdenden Maschinen mehr in den Verkehr zu bringen. "Das ist ein klarer Fall von Verbrauchertäuschung. Zahlreiche Baumarktketten behaupten in ihrer Werbung, nur das Beste für ihre Kunden zu wollen und verabschieden sich für den schnellen Euro wieder von dieser Wertvorstellung. Die Baumarktketten OBI und toom müssen sicherstellen, dass der Gebrauch ihrer Produkte weder die Umwelt gefährdet noch für den Verbraucher gesundheitsgefährdend ist. Deshalb fordern wir den sofortigen Verkaufsstopp aller Geräte mit rechtswidrig hohen, giftigen Abgasen", so Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer der DUH.

Im Jahr 2013 hatte die DUH den TÜV NORD mit der Schadstoffanalyse von Motorsägen und -sensen beauftragt und die Ergebnisse im Februar 2014 veröffentlicht. Geräte der Hersteller beziehungsweise Importeure Matrix, Euromate, ISC, Fuxtec, Güde, Ikra und Al-Ko überschritten die geltenden Grenzwerte für Kohlenmonoxid, Kohlenwasserstoffe und Stickoxide zum Teil deutlich. Weil diese Stoffe gesundheitsgefährdend und umweltschädlich sind, gilt für sie seit Jahren ein EU-weiter Grenzwert. Diesen überschritten acht von insgesamt zwölf geprüften Maschinen.

Die DUH wandte sich direkt an die Hersteller und forderte sie auf, die schädlichen Maschinen unverzüglich vom Markt zu nehmen. Dazu haben sich seitdem vier Unternehmen rechtlich verbindlich gegenüber der DUH verpflichtet. Im Gegensatz zu den Herstellern, die rechtlich eine Pflicht zur Einhaltung der Grenzwerte trifft, hat die DUH als Verbraucherschutzverband gegenüber den Baumärkten keine juristische Handhabe.

"Die für die Einhaltung der Emissionsvorschriften verantwortlichen Behörden haben bislang nur mangelndes Interesse an der Durchsetzung dieser Vorschrift gezeigt. Verbraucherschutz sieht anders aus. Deshalb müssen die Behörden endlich ihre Aufgaben konsequent wahrnehmen", so Agnes Sauter, Leiterin Verbraucherschutz bei der DUH. Eine Anfrage im  Vorjahr bei allen Bundesländern ergab, dass zwar Baden-Württemberg im Herbst 2013 Emissionsmessungen bei handgeführten Maschinen durchgeführt hat. Obwohl das Land aber ähnliche Überschreitungen der gesetzlichen Grenzwerte festgestellt hat, leitete es bis heute kein einziges Ordnungswidrigkeitsverfahren ein.

Die DUH kündigte deshalb an, sich bei den Behörden zu erkundigen, mit welchen Maßnahmen sie die Einhaltung der Schadstoffgrenzwerte sicherstellen wollen. Außerdem wird sie aufgrund der alarmierenden Messergebnisse aus dem letzten Jahr weitere Schadstoffmessungen in Auftrag geben.

Eine Übersicht aller im letzten Jahr gemessenen Motorsägen und -sensen finden Sie unter
http://www.duh.de/4628.html


Folgende Geräte überschritten in dem von der DUH beauftragten TÜV-Test die gesetzlichen Schadstoff-Grenzwerte und werden immer noch in nachfolgenden Baumärkten zum Verkauf angeboten:

Motorkettensäge CMI C/B-KS 37/35-2, Hubraum: 37,2 cm³, Motor: 1,3 kW,
Genehmigungsnummer: e11*97/68SA*2011/88*1767*01, Importeur: Euromate GmbH, gefunden bei OBI (Filiale in Biberach)

Motorkettensäge Einhell BG-PC 1235, Hubraum: 37,2 cm³, Motor: 1,2 kW,
Genehmigungsnummer: e11*97/68SA*2010/26*0747*04, Importeur: ISC GmbH, gefunden bei toom Baumarkt (Filialen in Tuttlingen und Ehingen)

Motorkettensäge Lux Tools B-KS 40, 1/40, Hubraum: 40,1 cm³, Motor: 1,5 kW,
Genehmigungsnummer: e11*97/68SA*2010/26*0747*04, Importeur: Euromate GmbH, gefunden bei OBI (Filialen in Emmendingen und Biberach)



Kontakt:

Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer
Mobil: 0171 3649170, E-Mail: resch[at]duh.de

Agnes Sauter, Leiterin Verbraucherschutz
Tel.: 07732 9995 0, E-Mail: sauter[at]duh.de

Daniel Hufeisen, Pressesprecher
Tel.: 030 2400867-22, Mobil: 0151 55017009, E-Mail: hufeisen[at]duh.de

DUH im Internet:  http://www.duh.de
Twitter: https://twitter.com/Umwelthilfe

Kontakt: Deutsche Umwelthilfe e. V. (DUH), Fritz-Reichle-Ring 4, 78315 Radolfzell, Tel.: 07732-9995-0
[*/quote*]

 5 
 on: October 19, 2014, 08:18:14 PM 
Started by ama - Last post by ama
.


Fight Simoncini![/(b]

 6 
 on: October 18, 2014, 02:40:39 PM 
Started by Yulli - Last post by Yulli


100 Jahre Büstenhalter
Abhängen für Profis


http://www.n-tv.de/panorama/Elfenbeinkueste-will-Exempel-statuieren-article13806166.html

Man sollte die Typen umbenennen von "Yellow Press" in "Pink Press".

 7 
 on: October 18, 2014, 02:36:35 PM 
Started by worelia - Last post by Yulli
Eine geschlossene Protestgruppe? Blöder geht's nicht. Protest muß öffentlich sein!

 8 
 on: October 18, 2014, 02:35:25 PM 
Started by FRAUENPOWER - Last post by Yulli
FRAUENPOWER!

 9 
 on: October 17, 2014, 10:21:31 PM 
Started by RubyCat - Last post by RubyCat
Die Politik der betroffenen Lebensmittelketten läßt SEHR zu wünschen übrig.

Während der Fernsehsender ntv in seiner Warnmeldung "Anthrax" (Milzbrand") schreibt, wird das bei Aldi Nord verschwiegen und nur eine "mikrobiologischen Verunreinigung" genannt.

Penny bringt gar keine Meldung auf der Homepage.
http://www.penny.de

Kaufland bringt gar keine Meldung auf der Homepage.
http://www.kaufland.de/Home/index.jsp


http://www.n-tv.de/ratgeber/Behoerden-warnen-vor-Corned-Beef-article13803596.html

[*quote*
Freitag, 17. Oktober 2014
]Anthrax in der Wurst?
Behörden warnen vor Corned Beef


Bei Rindern wird in einem polnischen Betrieb der Milzbrand-Erreger festgestellt. Dennoch gelangt das Fleisch in den Verlauf und erreicht möglicherweise auch deutsche Discounter.

Aldi, Kaufland und Co. haben die Produkte aus dem Sortiment genommen.

Behörden warnen vor dem Verzehr von Corned Beef der Bremer Firma Könecke und Rinderwürste aus Augsburg.

Diese Lebensmittel könnten möglicherweise mit Milzbrand verseucht sein, hieß es. Das Unternehmen rief das Corned Beef wegen mikrobiologischer Verunreinigungen zurück. Es sei nicht auszuschließen, dass die in dem Produkt verarbeiteten Rinder an Milzbrand erkrankt gewesen seien, sagte ein Firmensprecher. Bisher hätten Untersuchungen allerdings keinen Hinweise auf einen Befall mit dem Milzbrand-Erreger ergeben, deswegen handele es sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme.
[...]
Bei den betroffen Produkten des Bremer Unternehmens handelt es sich um "Könecke Deutsches Corned Beef" und "Redlefsen Deutsches Corned Beef", abgepacktes, in Scheiben geschnittenes Fleisch. Sie wurden bei Penny, Aldi Nord, Dohle und Kaufland verkauft und inzwischen aus dem Verkauf genommen. Die Geschäfte nehmen die Produkte auch ohne Kassenbeleg gegen Rückerstattung des Kaufpreises zurück.

Wegen des Milzbrand-Verdachts wurde auch in Bayern vor dem Verzehr von in Augsburg verkauften Würsten gewarnt.

Das Fleisch dieser Würste und des von Könecke hergestellten Corned Beefs stammt möglicherweise aus einem polnischen Betrieb, in dem im September Milzbrand festgestellt worden war. Das Fleisch von zwei geschlachteten Tieren gelangte dennoch in den Verkauf und könnte nach Augsburg und Bremen geliefert worden sein.
[...]

Betroffen sind Corned-Beef-Produkte mit den Mindesthaltbarkeitsdaten

Dohle 10.11.2014,

Penny 08.11.2014,

Aldi Nord 09.11.2014,

Kaufland unter der Marke Redlefsen 06.11.2014, 07.11.2014, 08.11.2014, 09.11.2014 und unter der Marke Könecke 10.11.2014.

- Die kostenlose Verbraucher-Hotline ist unter 0800 00 05 78 5 zu erreichen.

- Die Regierung von Schwaben bittet betroffene Verbraucher, sich unter einer der folgenden Telefonnummern zu melden: 0821/327-2310 oder 0172/3724555.

[*/quote*]

"Dennoch gelangt das Fleisch in den Verlauf und erreicht möglicherweise auch deutsche Discounter."    Wie bitte? "Verlauf" ??? Ich tippe auf einen Tippfehler und es muß "Verkauf" heißen.


Die Meldung von Aldi Nord:

http://www.aldi-nord.de/aldi_wichtige_kundeninformation_50.html

[*quote*]
Produktrückruf: „Deutsches Corned Beef-Aufschnitt, 200 g“

Liebe Kundinnen und Kunden,

bitte bringen Sie das Produkt

„Deutsches Corned Beef“-Aufschnitt (200 g),
 des Herstellers
„Könecke“
 mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 09.11.2014 in unsere Filialen zurück.


Der Kaufpreis wird Ihnen selbstverständlich zurückerstattet.

Im Rahmen von Eigenkontrollen des Herstellers wurde festgestellt, dass es bei diesem Produkt gegebenenfalls zu einer mikrobiologischen Verunreinigung gekommen ist.

Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes haben wir den Artikel
Deutsches Corned Beef-Aufschnitt des Herstellers "Könecke" mit dem o.g. Mindesthaltbarkeitsdatum aus dem Verkauf genommen.

Andere Mindesthaltbarkeitsdaten dieses Artikels, andere Artikel dieses Herstellers sowie Corned Beef anderer Hersteller sind nicht betroffen.

Wir bedauern, dass wir Ihnen diese Unannehmlichkeiten bereiten!

Ihr ALDI Team
[*/quote*]



Was die Kunden von Penny und Kaufland vom Verhalten dieser Händler halten werden...???


 10 
 on: October 17, 2014, 12:26:08 PM 
Started by Moses2 - Last post by Moses2
Richard Dawkins pushes this. So I help now by pushing this.

[*quote*]
 Education
    News Article
    Religion

Oct 17, 2014

‘Trojan Horse’ whistleblower: The BHA’s faith schools campaigner helped me tremendously – and now I’m asking you to help him

By BHA

The British Humanist Association (BHA) has today launched a fundraising drive in order to be able to continue to employ its Campaigns Officer on Faith Schools and Education in 2015. The BHA’s Campaigner, Richy Thompson, is the only dedicated individual working against ‘faith’ schools in the UK, and the BHA is asking the public for support in covering his salary for next year.

The fundraising drive has been launched by an impassioned plea from a former member of staff at Park View School in Birmingham, the school at the centre of the so-called ‘Trojan Horse’ scandal, one of three whom Richy helped raise concerns about the school with the Department for Education and Ofsted – promptingboth groups to investigate the school, over a month before the ‘Trojan Horse’ letter appeared in the press.

The member of staff explains some of the things she witnessed during their time there, before explaining that ‘After I left the school I knew I had to do something but was unsure where to start. A friend suggested I contact the BHA. After speaking to Richy, he passed on our concerns to the right officials…

‘By April it was apparent that the individuals running the school that I knew were complicit in many of the problems we had outlined were intent on denying any wrongdoing. So I asked Richy if it would be possible to speak out publicly about my concerns, and he facilitated me and my fellow whistleblowers in doing so. He worked carefully with us to put as many of our concerns as possible in the public domain while protecting our anonymity, and after publication he arranged for us to appear on Newsnight, Dispatches, across BBC radio,ITV News, Channel 5 News, Good Morning Britain and be interviewed by the Sunday Times and Sunday Telegraph. This helped change the media narrative around the debate, providing voices from the inside who were challenging what was being said by those in charge at the school. Later he helped us give evidence to the various inquiries into what was going on, and enabled us to submit evidence to the Home Affairs Select Committee.
[*/quote*]

Source:
https://richarddawkins.net/2014/10/trojan-horse-whistleblower-the-bhas-faith-schools-campaigner-helped-me-tremendously-and-now-im-asking-you-to-help-him/

Pages: [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10