TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.


Pages: [1]

Author Topic: Prognos Prognosdiagnose Meridiandiagnostik Ganzheitliche Zahnmedizin  (Read 6416 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1053

Bereits Ende 2001 war festzustellen, daß Thorsten Hüttermann das Schwindelverfahrfen Prognos vermarktet, wie durch seine Reklame in dieser Webseite zu sehen ist, die (in mindestens ähnlicher Fassung) bereits 2001 online war:

http://www.netzwerk-ganzheitsmedizin.de/Prognos/prognos.html

[*QUOTE*]
Prognos Prognosdiagnose Meridiandiagnostik Ganzheitliche Zahnmedizin Herdsanierung Zahnherd myofasziales Schmerzsyndrom
Triggerpunkttherapie Neuraltherapie Akupunktur Mundakupunktur Schmerztherapie Kopfschmerz Migräne Gesichtsschmerz Zungenbrennen
Kiefergelenksbeschwerden Tinnitus Trigeminusneuralgie Kinderbehandlung Prophylaxe Bleeching Veneers Triggerpunkte CMD-Syndrom TMJ
TMD Metallfreier Zahnersatz Materialtestung Amalgam Amalgamausleitung

Prognos - was ist das?
Ein Hautwiderstandsmeßgerät mit einer ausgeklügelten Diagnosesoftware, mit dem man die Energieniveaus der Meridiane messen kann. Weltweit gibt es kein Diagnosesystem, das mit derartigem Aufwand und wissenschaftlicher Akribie entwickelt worden ist wie Prognos.
Die Basis der Software sind 12 Millionen Meßreihen, die die alters- und geschlechtsspezifische Norm definieren.
Was kann man mit Prognos machen?
Über Anfangs- und Endpunkte der Akupunkturmeridiane wird ganzheitlich der energetische Zustand des Patienten ermittelt. Aufgrund der umfangreichen statistischen Erhebungen in Verbindung mit mathematischen Algorythmen werden diagnostische und therapeutische Schlußfolgerungen gezogen.
Mittels Nosoden und homöopathischer Mittel sind die für jeden Patienten individuell verträgliche und sinvoll einsetzbare Medikamente und unterstützenden Mittel testbar!
Wer hat Prognos getestet?
Wohl die beeindruckendste Testphase des Prognos-Diagnosegerätes war der Weltrekordaufenthalt in der Raumstation MIR von Dr. med. Valery Poljakov, der 432 Tage nonstop im Weltraum war, länger als jemals ein Mensch zuvor.
Hier sieht man ein Foto aufgenommen in der MIR Station, in der der Mediziner Dr. Poljakov Selbstdiagnosemessungen mit Prognos während seines
Rekordaufenthaltes durchführte.(rechtes Foto)
Wie werden diese Messungen durchgefüht?
Die Messungen werden an den Anfangs- und Endpunkten der entsprechenden Meridiane an Händen und Füßen durchgeführt.
Diese Meßvorgänge sind nicht unangenehm; Nebenwirkungen sind durch die Meßvorgänge nicht zu erwarten.
Woran sieht man ob alles in Ordnung ist?
Das Energieniveau der Meridiane befindet sich im Normalfall im “Normbereich” und weicht bei einer Stimulation regulierend aus. Liegt das Energieniveau eines oder mehrerer Meridiane außerhalb des Normbereiches oder liegt eine Regulationsblockade vor, so ist eine Störung sichtbar!
Und was dann?
Liegt eine Blockade vor oder ist das Energieniveau außerhalb der Norm, dann wird entsprechend der Akupunkturlehre der Ursache auf den Grund gegangen. So gibt es meridiantypische Kombinationen von Energiemangelerscheinungen und -blockaden bei verschiedenen Belastungen.
Diesem Anfangsverdacht kann man weiterverfolgen und Medikamente, Akupunktur, Maßnahmen des Orthopäden oder Chiropraktikers untersuchen und Erfolge nachweisen.
Wie findet man ein Störfeld am Zahn?
Die allerneuste Entwicklung der Prognossoftware, das sogenannte Zahnmodul errechnet automatisch bei der Messung die Belastung der Zähne. Die verdächtigen Zähne werden entsprechend ihrer Belastung “sortiert” und
können so in der Reihenfolge der Wichtigkeit einzeln untersucht werden. (So wird es auch für Therapeuten, die nicht Zahnärzte sind möglich, Zahnherde zu identifizieren!)
Bei einem verdächtigen Zahn (z. B. ein wurzelgefüllter Zahn oder ein Wurzelrest) wird ein Anästhetikum gespritzt oder eine Laserbestrahlung vorgenommen. Danach wird eine Vergleichsmessung durchgeführt. Die Veränderung des Energiezustandes der Meridiane wird sofort sichtbar!
Normalisiert sich in diesem Fall das Niveau des entsprechenden Meridianes, so ist das Störfeld gefunden und der Zahn kann behandelt werden!
Welcher Zahn hat eine Beziehung zu welchem Meridian?
Zähne und Meridiane
zum Vergrößern bitte anklicken!

Kann man mit Prognos auch Zahnersatzmaterialien testen?
Ja. Man muß sich darüber im klaren sein, daß jedes Material, daß man in die Mundhöhle gibt einen Fremdkörper darstellt, auf den der Körper reagieren kann. Das Ziel sollte also sein, ein Material zu finden, auf das der Körper möglichst neutral reagiert. Das ist mit Prognos meßbar!
Wie verträglich ist Titan?
Titan ist in den allermeisten Fällen ein hervorragendes biokomatibles Material. Allerdings gibt es auch Patienten, die auf Titan katastrophal reagieren! Besonders bei der Überlegung Titanimplantate einsetzen zu lassen ist also eine vorherige Testung anzuraten!
Wie ist es mit Medikamenten?
In der Medizin ist es üblich Medikamente nach einem bestimmten Symptombild zu verordnen. Der Arzt verordnet das Medikament, von dem er glaubt, daß es hilft.
Ob dieses Medikament wirkt, ob es Nebenwirkungen hat und wenn ja in welchem Umfang kann man so natürlich nicht sagen.
Mit Prognos kann man ein Medikament testen, bevor es eingenommen wird.
Durch die gezielte Beobachtung der Erergieveränderung der einzelnen Meridiane sind Wirkungen und Nebenwirkungen voraussehbar!
diese Seite ist aktuell noch im Aufbau; schau`Sie bald mal wieder rein!
Für Therapeuten, Patienten und Interessenten gibt`s noch mehr Infos bei www. medprevent.de, der
Prognos-Firma!
[*/QUOTE*]


Kranke haben ein Recht auf einwandfreie Medizin!

.
Pages: [1]