TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.
Atoms deactivated. --- 0 Kelvin reached.

Pages: [1]

Author Topic: "verdient einen Karnevalsorden erster Klasse"  (Read 4665 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1
"verdient einen Karnevalsorden erster Klasse"
« on: November 14, 2006, 04:51:43 PM »

Wer sagt denn, daß Physiker knochentrocken sind? Doch, ja, Physiker HABEN Humor!

Zitat aus

http://www.geophys.uni-stuttgart.de/erdstrahlen/erds3.htm

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Unsere Sammlung von Höherem Blödsinn soll gelegentlich erweitert werden.

Im Moment können wir Ihnen ersatzweise nur vorschlagen, selbst die
gesammelten Werke von Prof. Meyl über das Internet abzurufen. Leider kann
nur jemand, der Physik studiert hat, den tiefgründigen Humor richtig
würdigen, der in diesen Arbeiten steckt. Insbesondere die Arbeit über die
fokussierende Wirkung des Mondes auf Neutrinos verdient einen
Karnevalsorden erster Klasse. Möge sie noch lange im Internet stehen
bleiben.
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Worüber die Physiker glucksen und lachen? Zum Beispiel über die genialischen Erfindungen eines Herrn Meyl. Und über die Zahnärzte, die mit Meyls genialischen Erfindungen neue machen - sogar dann, wenn man ihnen verklickert, daß die genialischen Meylschen Erfindungen noch nicht mal Quark sind (der hätte ja noch Nährwert), sondern TOTALER Stuß.


Physiker haben einen gewissen Hang zu Formeln, und hier formeliert Professor Bruhn dem Herrn Meyl formelmäßig Formeln, aber knackig...:

http://www.mathematik.tu-darmstadt.de/~bruhn/Meyls_FFG.htm


Ja, Physiker HABEN Humor. :-)  Will man einen Physiker zum Lachen bringen, braucht man ihm nur sowas zeigen:

http://www.dr-lanz.at/physioenergetik.asp

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Physioenergetik - Armlängenreflex
Die Physioenergetik ist eine der bei den Zahnärzten beliebtesten komplementärmedizinischen Methoden.
Die Grundlage der Armlängenreflex-Testung sind die Verkürzung der Muskeln
einer Körperseite und die daraus resultierende Ungleichheit der Armlängen.
Differenzen um etliche Zentimeter sind hier keine Seltenheit.
Aus dieser Differenz kann der Tester deutlich erkennen, ob verschiedene
Medikamente, Materialien oder Gedanken nützen oder schaden. Viele
Patienten können diese Änderungen auch selbst spüren.
In unserer Praxis verwenden wir das computerunterstützte System SkaSys,
das aus vielen bioenergetischen und kinesiologischen Testmethoden
entwickelt wurde.
Dieses System wurde mit dem Ziel entworfen den rein mentalen Anteil an der
Testdurchführung so weit wie möglich zu reduzieren.

SkaSys liefert Informationen aus der
strukturellen Ebene (Muskel, Gelenke, Knochen),
chemischen Ebene (Toxine, Allergene, Umweltgifte) sowie der
psychischen Ebene (emotional, mental, Bachblüten, Aura Soma-Mittel).
Außerdem ermöglicht SkaSys
Materialverträglichkeitstests bei Sanierungen,
Herdsuche im Kieferbereich
sowie Akzeptanztests bei Medikamenten und Supplementen.
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Aber das war noch gar nichts. Hier zelebrieren die meisterhaften Meister der Zahnmeisterei und höheren Wellensalats höchstselbst (und Physiker brechen in Lachtränen aus):

http://www.skasys.de/download/lechnerskasysteil2.pdf

http://209.85.135.104/search?q=cache:5EW8wvRqn9sJ:www.skasys.de/download/
lechnerskasysteil2.pdf+skasys+meyl&hl=en&ct=clnk&cd=1&ie=UTF-8

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Bei SkaSys bleibt der Körper
des Patienten frei von Materia-
lien; die vom Gerät induzierten
Frequenzen werden im letzten
Schritt der technischen Übertra-
gung von der elektromagneti-
schen Ebene auf die Ebene von
Longitudinalwellen gehoben.
Durch die Berührungslosig-
keit der Informationsübertragung
gelingt es mit SkaSys bisherige
Störquellen des Messens weitest-
gehend auszuschalten und sich
von o.g. Diskussionen freizuhal-
ten.
2.3.4 Wirkungstiefe der
Information
Der Rückgriff auf eine skalar-
wellengetragene Form der Infor-
mationsvermittlung bei SkaSys
bringt noch einen weiteren Vor-
teil mit sich:

- Die Eindringtiefe von Longitu-
dinalwellen ist viel größer, als
die Hertz'scher Wellen (Meyl).

- Die geringe Eindringtiefe in
den Körper, die transversale
Schwingungsform und andere
bekannte Eigenschaften der
Hertz'schen Welle sind kaum
geeignet, eine biologische
Wirksamkeit zu begründen.
Mensch und Natur nutzen nur
Longitudinalwellen und keine
Transversalwellen für Informati-
onszwecke und zum Datentrans-
fer verschlüsselter biologischer
Softwareinformation. Es kann ge-
zeigt werden, daß es sich bei Bio-
strahlen oder Biophotonen, mit
denen einzelne Zellen kommuni-
zieren, genauso um Formen elek-
tromagnetischer Longitudinal-
wellen handelt, wie bei der Ner-
venleitung und der Signalverar-
beitung im menschlichen Gehirn.
Eine biologische Wirkung ist da-
her auch nur von dieser Welle zu
erwarten und nicht von der
Hertz'schen Welle, wie sie heute
technisch nahezu lückenlos ge-
nutzt wird (Meyl).
Die Frage, warum Mensch
und Natur nur Longitudinalwel-
len und keine Transversalwellen
für Informationszwecke nutzen,
läßt sich leicht beantworten:
- Bei der transversalen Hertz'
schen Welle läßt sich nur die
Frequenz modulieren. Die In-
formation muß seriell übertra-
gen werden, mit der Gefahr,
daß unter Störeinwirkungen
der Rest einer Information ver-
loren gehen kann.
- Die Longitudinalwellen hinge-
gen sind sowohl in der Fre-
quenz als auch in der Wellen-
länge modulierbar. Sie besitzen
eine ganze Dimension zusä¤tz-
lich. Mit ihr lassen sich Infor-
mationen sehr viel schneller
und sicherer in paralleler Weise
übertragen.
- Daher sind diese Wirbelinfor-
mation tragenden Tesla-Wellen
den Hertz'schen Wellen haus-
hoch überlegen.
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Bloß, nun ja, DARÜBER lacht keiner:

http://www.skasys.de/vertrieb/partner/partner_deutschland.html

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Startseite / Bezugsquellen und Preise / Vertriebspartner für Deutschland

Vertriebspartner
aktuelle Seite: 1. Deutschland
2. Österreich
3. Schweiz
4. Italien und Italienische Schweiz
5. USA
Vertriebspartner für Deutschland
Unsere SkaSys-Vertriebspartner informieren und beraten Sie gerne.
Von ihnen erhalten Sie Informationen zum Testen mit dem SkaSys-System, Seminarvorschläge, aktuelle Preise und
Leasingkonditionen oder auch eine Testversion um SkaSys für 4 Wochen kostenlos zu testen.
Wenden Sie sich bitte an eines der hier genannten Partnerunternehmen, wenn Sie in Deutschland wohnen oder in einem
Land für das im Menü (hier rechts) kein Vertriebspartner explizit genannt ist.
PIR Privatinstitut für Regulationsverfahren
Frau Vita Berger-dos Santos
Grünwalderstr. 10 A
D-81547 München
Telefon: +49 (0)8803 - 498528
Fax: +49 (0)8803 - 498531
E-Mail: vberger@skasys.de
Internet:
 
PROEVA Privatinstitut für Prävention und Ernährung
Herr Rolf Krieger
Schoppenhauerstr. 1
D-55743 Idar-Oberstein
Telefon: +49 (0)6781 - 41441
Fax: +49 (0)6781 - 360782
E-Mail: rolfkrieger@t-online.de
Internet: www.praxis-fuer-physioenergetik.de

VGM Verlag für Ganzheitliche Medizin Dr. Erich Wühr GmbH
Herr Christoph Blaß
Müllerstr. 7
D-93444 Bad Kötzting
Telefon:  +49 (0)9941 - 947900
Fax: +49 (0)9941 - 9478018
E-Mail: info@vgm-portal.de
Internet: www.vgm-portal.de
© Copyright 2003-2006 SkaSys Produktionsgesellschaft mbH · www.skasys.de
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Da wird es nämlich teuer... 8000 Dollar soll so ein Gerät kosten...

Eigentlich komisch, im wahrsten Sinn des Wortes, denn eine Weidenrute vom Baum kostet gar nichts und funktioniert genausogut. Nämlich gar nicht. :-)

.

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1
"verdient einen Karnevalsorden erster Klasse"
« Reply #1 on: November 14, 2006, 05:07:28 PM »

Kiloohms und kiloöhmer. Und am kiloöhmigsten...

Liebe Elektroniker, bitte den Lötkolben beiseite legen, und ein dreifach donnerndes OHM! gen Himmel schmettern, Colagläser und Kaffeetassen beiseite stellen, tief Luft holen und





lesen....


.
.
.

[HAFTUNGSAUSSCHLUSS: keine Haftung für jegliche Tastaturen oder Trommelfelle...!!!]


.
.
.


http://www.skasys.de/produktinformation/technik/transduzerschleife.html

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Startseite / Produktinformation / Technische Details /

Die Transduzerschleife

Technische Details
Kontextmenü zu dieser Rubrik
1. Akustische Feldinduktion
aktuelle Seite: 2. Die Transduzerschleife
3. Fußtaster und Softwareschutz
4. Der SkaSys-Arbeitsplatz
 
Die Transduzerschleife

Die Transduzerschleife ist zur Unterstützung einer unbewussten
Informationsübertragung gedacht und wurde auf Anregung und nach den
Vorgaben von Dr. Johann Lecher gebaut.

Seiner Theorie zufolge findet während eines bioenergetischen bzw.
kinesiologischen Tests ein unbewusster, nonverbaler Informationsaustausch
zwischen der Testperson und dem Therapeuten statt und seine theoretischen
Modelle erklären dies mit Kommunikationsmöglichkeiten auf einer heute
physikalisch noch nicht messbaren Ebene, die auf sogenannten Skalar- und
Quantenfeldern beruhen könnte.

Tatsächlich lassen sich in der Praxis die Patientenreaktionen, wie zum
Beispiel die Muskel- und Sehnenreflexe, auch dann beobachten, wenn die von
Dr. Lechner auf Basis seiner Überlegungen entwickelte Transduzerschleife
verwendet wird. Die Erfahrung also stützt dieses Erklärungsmodell, auch
wenn bis heute die Funktion von skalaren Feldern im Zusammenhang mit
„kinesiologischen Tests” noch nicht abschließend geklärt ist.

Skalarwellen
Die dem oben genannten Skalarfeld zugrundeliegenden skalaren Wellen
entstehen der Theorie zufolge auch als Resultat gegenläufiger Ströme, wie
sie aufgrund der speziellen Geometrie zum Beispiel in Möbius-Bändern bzw.
Möbius-Spulen (siehe Abbildung rechts) auftreten.

Das zu erwartende elektromagnetische Feld innerhalb dieser Bänder wird
durch die gegenläufigen Ströme weitgehend ausgelöscht. Skalare Wellen
könnten als Informationsträger jedoch verbleiben.

Die Transduzerschleife stellt eine Variation eines solchen einfachen
Möbius-Bandes dar.

Transduzerschleife und Skasys
Die für SkaSys gebaute Transduzerschleife besteht aus zwei unabhängigen
Wicklungen nach dem oben dargestellten Prinzip des Möbius-Bandes und einem
vorgeschalteten Widerstand von 47 kOhm. Die beiden Wicklungen sind so
geführt, dass der Strom in zwei parallel laufenden Adern gegenläufig
fließt.
Die Transduzerschleife wird statt der Lautsprecher an den Computer
angeschlossen und verfügt dazu über ein Anschlusskabel von 3 Meter Länge
mit passendem 3,5mm Klinkenstecker.
Die Transduzerschleife kann bei der Arbeit mit dem SkaSys-Testsystem
optional verwendet werden und wird ggf. in einem Abstand von 0,5 bis 1
Meter zur Testperson aufgestellt. SkaSys arbeitet damit auch bei
Verwendung der Transduzerschleife ohne direkten Kontakt mit dem Patienten
und erlaubt so ein angenehmeres, konzentrierteres und auch objektiveres
Testen, da Patient und ggf. sogar der Therapeut nur noch unbewusst
wahrnehmen, welche Testfragestellung aktuell getestet wird.
© Copyright 2003-2006 SkaSys Produktionsgesellschaft mbH · www.skasys.de
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]



Beim heiligen Sankt Kurzschluß... dagegen hat selbst eine Weihnachtsansprache des Bundeskanzleristen noch ein Minimum an Wahrheitsgehalt... :-)
.

Eule

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 170
Auf zum Aderlaß bei Ärzten und Heilpraktikern!
« Reply #2 on: February 24, 2013, 11:20:28 PM »

Würde ein Heilpraktiker in seiner invers-reziproken Interferenzkemenate eine Zigarrenkiste für 5 Euro auf den Tisch stellen und dem Kunden damit aus dem Kaffeesatz lesen, wäre selbst ein Abrechnungssatz von Zwoeurofuffzich noch harte Verhandlungssache. Eine gestylte Armatur mit Hochglanzfinish hingegen, das Preisschild von 8000 Euro zu entfernen dekorativ vergessen oder der Preis so en passant erwähnt, obwohl die Kiste den gleichen Inhalt hat wie der Verschnitt von Bahndamm Nord 04, setzt nach oben keine Grenze. Was will man mehr?

Vor diesem Hintergrund ist die Preisgestaltung des Interieurs von Arztpraxen und Heilpraktikern anderen Preis/Leistungs-Gesetzen unterworfen als eine, sagen wir mal ehrbare Bäckerei. Wo Brot draufsteht, muß auch Brot drin sein. Zweckentfremdete Zigarrenkisten unterliegen diesem Zwange nicht.

Auftragsarbeiten für Ärzte und Heilpraktiker entbehren somit niemals eines Anteiles eines gewissen eher humoristischen Inhaltes, den man wo sieht? Am Preisschild...
 

http://www.k-meyl.de/xt_shop/index.php?cat=c5_Set---Geraete.html

[*quote*]
Erstes Transferzentrum für Skalarwellentechnik

Auf Homepage zurück » Shop Startseite » Set & Geräte   Mein Konto | Warenkorb | Kasse

Kategorien    

 Bücher auf Deutsch
 Bücher auf Englisch
 DVD`s auf Deutsch
 DVD`s auf Englisch
 Set & Geräte
 -   Einzelteile
 Audio CD`s


Mehr über...    

 Liefer- und Versandkosten
 Datenschutz
 Unsere AGB
 Impressum
 Kontakt

Set & Geräte
Hardware um die Theorie um die Skalarwellen zu überprüfen

HF-Verstärker
Sie sind an einer drahtlosen Energieübertragung (ohne Erdungsdraht) zu einer Teslaspule interessiert? Oder Sie wollen, wie Tesla, eine Leuchtstofflampe im Feld ganz ohne elektrischen Anschluss leuchten lassen?  Dann sollten Sie Ihr Demo- oder Experimentier-Set mit diesem HF-Verstärker aufrüsten. Er wird einfach zwischen den Funktionsgenerator aus dem jeweiligen Set und die Teslaspule des Senders geschaltet. Alle notwendigen Kabel gehören zum Lieferumfang.
 479,00 EUR
 incl. 19 % UST exkl.Versandkosten

Demo-Set
Das Demo-Set enthält einen einfachen Funktionsgenerator von  4 MHz bis 8 MHz, ein Flachspulenpaar mit verschiedenen Lasten, die auf unterschiedliche Art verwendet werden können, sowie alles benötigte Zubehör. Damit ist es möglich, ohne zusätzlichen Gerätepark, eine vollständige Skalarwellenübertragungsstrecke für erste Erfahrungen aufzubauen und vorzuführen. Es ist auch möglich, die verschiedenen Komponenten einzeln zu beziehen.
 800,00 EUR
 incl. 19 % UST exkl.Versandkosten

Experimentier Set
Das Experimentier-Set enthält einen erweiterten Funktionsgenerator (200 kHz bis 12 MHz) und zusätzlich einen einfachen Frequenzzähler, sowie zwei weitere Spulenpaare mit der halben bzw. der doppelten Drahtlänge. In den Sets enthalten ist ebenso eine Beschreibung des Sets mit theoretischen Erläuterungen und praktischen Versuchsanleitungen.
(Buch Skalarwellentechnik ISBN 3-9802542-6-7)
Da wir sehr an Ihren Erkenntnissen und Messungen interessiert sind, freuen wir uns, wenn Sie uns Ihre Ergebnisse mitteilen. Es wäre hilfreich, wenn diese in Anlehnung an die Versuchsanleitungen gegliedert sind.
 1.400,00 EUR
 incl. 19 % UST exkl.Versandkosten

Power-Set
Mit diesem Bausatz können Sie z.B. eine Energieübertragung nach Tesla aufbauen, wie sie von uns auf diversen Messen und Kongressen schon demonstiert worden ist. Geeignete DC-Motoren für ein Fesselflugzeug und ein Schiffsmodell liegen bei. Es kommen die Spulen aus dem Demo-Set zum Einsatz. Die Verstärkerleistung ist identisch mit dem HF-Verstärker. Als Besonderheit kommt anstelle des analogen Funktionsgenerators einer in digitaler Technik zum Einsatz. Wegen seiner Triftfreiheit ist er beim Dauerbetrieb von Demo- Modellen unverzichtbar.
 3.600,00 EUR
 incl. 19 % UST exkl.Versandkosten

Skalarwellengerät "SWG-A"
Dieses ist ein Wellnessgerät und dient u.a. zur Informierung auf elektro-homoeopathischer Basis.
Dieses Gerät ist im Auftrag von Ärzten und Heilpraktikern entstanden.

Dem SWG-A liegt alles benoetigte Zubehoer, wie Netzteil, Verbindungskabel usw. bei.
7.888,00 EUR
 incl. 19 % UST exkl.Versandkosten

Skalarwellengerät "SWG-M"
Dieses Gerät ist im Auftrag von Ärzten und Heilpraktikern entstanden.
 Dem SWG-M liegt alles benötigte Zubehör, wie Netzteil, Verbindungskabel usw. bei.
9.860,00 EUR
 incl. 19 % UST exkl.Versandkosten

Zeige 1 bis 6 (von insgesamt 6 Artikeln)   Seiten:  1
[*/quote*]


Geräte der Preisklassen 50.000 Euro, 100.000 Euro, gerne auch mehr, entwickelt ein gutsituierter Heilpraktiker, der in einem früheren Leben, dem Karma sei's geschuldet, ein Dasein als Fernsehtechniker und Lötknecht fristete, auch gerne selbst; jedoch das Preisschild sollte einen anderen Namen als den eigenen tragen; Kundschaft und Finanzamt sollen es zu würdigen wissen. 

Logged
Pages: [1]