TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Hausaufgaben!  (Read 1834 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1027
Hausaufgaben!
« on: January 05, 2007, 12:26:36 AM »

Da schreibt eine, die sich "Eine" nennt, im Forum von Ökotest.

http://www.oekotest.de/cgi/yabb2/YaBB.pl?num=1166482014/0

Sie schreibt zweimal und dann wird es eng für sie. Sie verschwindet...


Sie schrieb über "Elterngeld":

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Eine
Neu im Forum
Beiträge: 2
Geschlecht:
Geburt zur Jahreswende und Elterngeld
Heute um 23:46
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Wenige Minuten vorher geschah allerdings dies:

http://www.faktor-l.de/viewtopic.php?p=12586

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Rena
Moderator
Anmeldungsdatum:
17.03.2005
Beiträge: 257
Wohnort: Celle
Verfasst am: Heute um 23:28
Titel: Pressenotiz zu Geburt und Elterngeld
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Wer ist Rena? Rena ist Moderator im Faktuell-Forum:

http://www.faktor-l.de/profile.php?mode=viewprofile&u=159

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
faktor L Foren-Übersicht » Profil anzeigen : Rena

Avatar
Alles über Rena
Moderator

Anmeldungsdatum: 17.03.2005
Beiträge insgesamt: 264
[2.10% aller Beiträge / 0.40 Beiträge pro Tag]
Alle Beiträge von Rena anzeigen
Wohnort: Celle
Website: http://www.ambulante-regressionstherapie.de
Beruf: Heilpraktikerin Psychotherapie
Interessen: Politik
Letzter Besuch: ...
Geschlecht: Weiblich
Geburtstag: Keiner angegeben
Sternzeichen:
Chinesisches Sternzeichen:
AIM-Name: aim:goim?screenname=Rena&message=Hello+Are+you+there?
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Was schreibt Rena? Zum Beispiel das:

http://www.faktor-l.de/viewtopic.php?p=9023

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Rena
Moderator
Anmeldungsdatum:
17.03.2005
Beiträge: 264
Wohnort: Celle
 
Verfasst am: 07.02.2006 21:58 Titel: Re: Pränatales und Geburt
Die Dame bin ich, Rena.

Bis vor etwa 25 Jahren glaubte man in der Medizin, dass Neugeborene
unbeschriebene Blätter sind.

Mittlerweile gibt es angefangen von neuro-biologischer Forschung (Huether
G / Bauer J) bis hin zu therapeutischen Verfahren eine riesige gewonnene
Datenvielfalt, die zeigt: Ab der Zeugung entfaltet sich Leben in rasantem
Tempo nach biologischen Programmen. Pränatalzeit und Geburt sind ein
biologisch hochkomplexes Geschen
, welches um so besser verläuft, je
weniger Störungen es gibt. (s. Beispiel unten)

Hamer hat richtig erkannt, dass das Kreissägensyndrom ein
pränataler Konflikt mit späteren Rezidiven sein kann.
Nach meiner therapeutischen Erfahrung gibt es sehr viele neurologisch
gelegte Spuren, deren Auswirkungen sich später zeigen.
Ich nenne solche Symptome Erinnerungssymptome, was den hamerschen Schienen
entspricht.
Was ich nicht beurteilen oder einschätzen kann, inwiefern sich z.B. HH
auch pränatal abzeichnen, wenn es zu gravierenden Schocks bei der Mutter
kommt. Geklärt ist jedenfalls, dass die Gefühlslage der Mutter - da
Gefühle eine hormonelle Basis haben - auf das Kind übergehen. Hormone sind
plazentagängig.

Und nun ein "nettes" Beispiel:
16jähriges Mädchen fällt immer dann in Ohnmacht, wenn sie Blut sieh:
Kleine Schnittwunde, Nasenbluten, das reicht aus und sie liegt flach.
Sie bekommt nach der ersten Stunde den Auftrag, ihre Eltern genauestens zu
befragen, ob in der Kindheit oder Babyzeit irgend etwas passiert sei, was
mit Blut zutun hätte. Das war ja eindeutig der Auslösereiz.
NM
-ausgedrückt, das Blut setzt eine Schiene in Gang.
Zweite Stunde: Die Mutter kommt mit. Es gäbe keinerlei Erinnerungen, die
sie hätte.
Erst als ich ihr die neur-biologische Logik von Symptom und Ursprung
erkläre, lenkt sie ein: Im 7. Monat schwanger war mit einer "kleinen
Vollnarkose" eine Zerklage (Das ist ein Fädchen, das den Muttermund
verschließt und genäht werden muss) bei ihr gelegt worden.

Die Tochter befragt, was sie dazu meint, sagt: "Das passt".,
Die Ohnmachten waren keine Ohnmachten, sondern die Erinnerung an einen
künstlichen Schlaf.
Das Symptom tauchte nie weider auf.
Der medizinische Eingriff war völlig überflüssig gewesen. Es hatte keinen
Anlaß gegeben, eine Frühgeburt befürchten zu müssen.
LG
Rena
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Ein Kind soll sich an eine NARKOSE erinnern können, die die Mutter in der Schwangerschaft hatte. Aber nicht, weil man es ihm erzählt hat, sondern weil das Kind im Bauch der Mutter und damit anwesend war...

Das ist hochgradiger Schwachsinn.


Wer ist Rena? Das zeigt sie selbst öffentlich da:

http://www.faktor-l.de/viewtopic.php?p=11917

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Rena
Moderator
Anmeldungsdatum:
17.03.2005
Beiträge: 258
Wohnort: Celle
Verfasst am: 09.11.2006 20:52 Titel:
Re: Wettbewerb „Ideenpark

Gesundheitswirtschaft“
Steter Tropfen höhlt den Stein.

In seinem lesenswerten Buch: "Das Gedächtnis des Körpers" schreibt Bauer,
dass man durch einen relativ preiswerten Test der Entgiftungsenzyme des
einzelnen Menschen die individuelle Verträglichkeit von Medikamenten
und die Leistungsfähigkeit der Leber für solch eine Entgiftung durchführen
könne.

Seinerzeit hatte ich Bauer angefragt, wo es ein solches Labor gäbe. Darauf
kam seine Antwort, das einzige, welches er kenne, habe gerade geschlossen.

Ich nehme diesen "Wettbewerb zum Anlass, hier noch einmal den Versuch zun
starten, etwas, was es in anderen Ländern längst gibt, auch bei uns
einzuführen. Daher also meine Mail an Herrn Bauer.

Sehr geehrter Herr Bauer,
auf S.152 ff Ihres Buches "Das Gedächtnis..." schreiben Sie zwei Kapitel:
'Ausscheidung und "Entgiftung" von Medikamenten und "Blindflug":
Medikamentendosierung ohne Kenntnis der individuellen Verträglichkeit'.
Wir hatten seinerzeit schon einmal darüber einen Mailaustausch und Sie
teilten mir mit, dass ein Freiburger Labor gerade hatte schließen müssen.
Wenn ich es richtig sehe müssten in der systematischen Testung der
Feststellung der CYP450-Enzyme riesige Einsparmöglichkeiten für das
Gesundheitssystem liegen.
Auf der u.a. www. gibt es einen Wettbewerb für innovative Vorschläge.
Ich möchte Sie im Interesse der vielen Menschen, deren Medikamente viel zu
hoch dosiert sind, bitten, an dieser Ausschreibung teilzunehmen und einen
Vorschlag für die Errichtung entsprechender Labors, die solche Tests
durchführen können, einzureichen.
Vielleicht ist die Jury so klug und verantwortlich, und es gelingt, hier
etwas anzustoßen.
www.ftd-gesundheitswirtschaft.de
Mit freundlichem Gruß
Irene Behrmann

--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]




Im Profil bei Faktuell hat sie angegeben: "Beruf: Heilpraktikerin Psychotherapie".

Was macht sie bei Faktuell? Antwort: Hamer-Wahnsinn ausleben. Man darf annehmen, daß sie in ihrem "Beruf" das gleiche tut. Die von ihr angegebene Website ist:

http://www.ambulante-regressionstherapie.de/13Kontakt.htm

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Institut für Ambulante Regressionstherapie
Altenceller Weg 58
29331 Lachendorf b. Celle
Tel. 05145-284289
Email: Regressionstherapie@lycos.de
zur Startseite
zum
Gästebuch
Impressum nach TDG
Institut für Ambulante Regressionstherapie
Leitung:
Irene Behrmann / Marianne Sturm
Altenceller Weg 58
29331 Lachendorf b. Celle
Tel.: 05145-284289
www.ambulante-regressionstherapie.de
Email: Regressionstherapie@lycos.de
Autorin der Homepage und verantwortlich
Irene Behrmann, M.A.,
Europäisches Zertifikat für Psycholtherapie (ECP) ,
Heilpraktische Psychotherapie
(Erlaubnis der Heilkunde ohne Bestallung
erteilt am 26.10.1995 vom
Gesundheitsamt des Landkreises Celle)
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


"Psychotherapie"!? Da verkauft sie also ihren Kunden den Hamerschen Wahnsinn. Doch der endet im Tod...


Den Heilpraktikerschein hat sie vom Gesundheitsamt des Landkreises Celle:

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Europäisches Zertifikat für Psycholtherapie (ECP) ,
Heilpraktische Psychotherapie
(Erlaubnis der Heilkunde ohne Bestallung
erteilt am 26.10.1995 vom
Gesundheitsamt des Landkreises Celle)
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Nachdem der Heilpraktikerschein sicherstellen soll, daß von dem betreffenden Heilpraktiker keine Gefahr ausgeht, hat das Gesundheitsamt des Landkreises Celle Hausaufgaben zu machen, aber verdammt schnell!!!
.

besucher

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 126
Hausaufgaben!
« Reply #1 on: January 05, 2007, 02:38:05 PM »

Wenn ich es richtig sehe müssten in der systematischen Testung der
Feststellung der CYP450-Enzyme riesige Einsparmöglichkeiten für das
Gesundheitssystem liegen.
Die gute Frau sollte sich erst mal informieren, was so ein Test derzeit kostet.

In einigen Jahren wird das sicher Zukunft haben. Nur nicht für die Hamerjünger, denn die brauchen eh keine Medikamente der bösen Schulmedizin.
« Last Edit: January 05, 2007, 02:39:17 PM by besucher »
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1027
Re: Hausaufgaben!
« Reply #2 on: July 15, 2016, 03:14:10 PM »

"Wer wir sind", da sollte man sich mal Gedanken drüber machen. Aber so richtig ernsthaft. Weil bei denen, die die Rockel-Löhnhoff lautstark unterstützen, noch ganz andere Leichen im Keller sind. Bei Hamer-Anhängern ist das kein Wunder, sondern der Normalzustand...

In der Selbstdarstellung "Wer wir sind" der Hebammentruppe steht nichts von Hamer drin, aber wir haben ja ein gutes Archiv.

http://www.greenbirth.de/html/werwirsind.html

[*QUOTE*]
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Vorstand

Irene Behrmann1. Vorsitzende
Irene Behrmann

Altenceller Weg 58
29331 Lachendorf

Internet: www.ambulante-regressionstherapie.de
Email: Irene.Behrmann[at]t-online.de

Dipl. Religionspädagogin
M.A. Erziehungswissenschaften
Heilpraktische Psychotherapie
Autorin und Referentin
Wie ich auf die Geburtsthematik gestoßen bin

Bei der von mir praktizierten Traumatherapie werden körperliche Symptome beachtet. Es zeigt sich häufig, dass die Umstände der Geburt für das spätere Leben eine gravierende Rolle spielen.

Aus Erfahrungswissen und von wissenschaftlicher Forschung lernen

Es gibt kaum einen gesellschaftlichen Ort, an dem sich Fachpersonen berufsgruppenübergreifend über die Folgen von schwierigen Lebensanfängen austauschen, um voneinander zu lernen. Solch ein Fachgremium fand ich in einer Internationalen Gesellschaft für Pränatalpsychologie und Medizin, der ISPPM.

Konsequenzen ziehen

Zusammen mit der Hebamme Eva-Maria Müller-Markfort gründete ich GreenBirth. Wir sind der Überzeugung, dass werdende Eltern über gegenwärtige Wahlmöglichkeiten bei der Geburt ihrer Kinder informiert sein sollten. Sie müssen die Risiken medizinisch orientierter Schwangerenvorsorge und klinischer Geburtshilfe kennen. Sie sollen unabhängig und parteilich über die Rahmenbedingungen unterschiedlicher Vor- und Nachsorge, über Geburtsorte, ob zuhause, im Geburtshaus oder der Klinik Auskunft bekommen.


-------------------------------------------------------------
Trennlinie-GB

Marita Klippel-Heidekrüger 2. Vorsitzende
Anna Groß-Alpers

Internet: www.psychotherapie-timmendorferstrand.de
Email: annagrossa[at]web.de

Heilpraktikerin
Therapeutin für tiefenpsychologisch orientierte Körperpsychotherapie
seit 1994 in eigener Praxis
Im Körper gespeicherte Erinnerungen verbinden uns Menschen mit dem Erleben vor, während und nach der Geburt. Da, wo Verdrängung unser Überleben sicherte, wartet in unserem Innern etwas auf Heilung. Das lernte ich von meinen KlientInnen. Wenn wir uns vom Körper führen lassen und uns Prägungen aus frühester Lebenszeit zugänglich werden, kann das zu einem tiefen Verständnis von Symptomen und Erkrankungen führen und zur Verarbeitung traumatischer Erlebnisse. Das lernte ich durch Selbsterfahrung.

Ich wünsche mir ein stetig sich ausbreitendes Bewusstsein für das Wissen über die Zeit vor, während und nach der Geburt.
Ich wünsche mir, dass Frauen während Schwangerschaft und Geburt ernst genommen und in ihrem inneren Wissen gestärkt werden und Unterstützung finden, wenn sie sie brauchen. Ich bin sicher, dass sich unsere Gesellschaft auf diesem Wege verändern kann
und muss - mit weitreichenden Konsequenzen für unser gesellschaftliches Miteinander und unseren Planeten.
Dafür setze ich mich ein mit meiner Arbeit

als Therapeutin für tiefenpsychologisch orientierte Körperpsychotherapie
mit Jugendlichen zum Thema „Beziehungskompetenz in Partnerschaft und Familie“
als Mutter und Großmutter
als Mitglied von GreenBirth.
Trennlinie-GB
Kassenwartin
(folgt)

-------------------------------------------------------------
Trennlinie-GB

Christiane BoltzSchriftführerin
Christiane Boltz

Familie

Verheiratet,  Kinder

Berufliches

Ausbildung als Lehrerin (Mathematik, Chemie), jetzt tätig als Journalistin und Organistin


Meine Motivation bei GreenBirth mitzuarbeiten

Auf Grund eigener Geburtserfahrungen bin ich für die Thematik von GreenBirth sensibilisiert worden.

Meine Aufgabe

 Schriftführerin bei GreenBirth

-------------------------------------------------------------

Eva-Maria Mueller-MarkfortWissenschaftlicher Beirat
Eva-Maria Müller Markfort

Wallstraße  17
59227 Ahlen/Westfalen

E-Mail: Hausgeburt@aol.com

Qualifikationen

Krankenschwester (Belgien)
Dipl. Hebamme (Freie Universität, Brüssel)
Psychologische Beraterin
Pränatalpsychologin
Förderung der Mutter-Kind Bindung (Bindungsanalyse)
Arbeitsschwerpunkte

Betreuung in der Schwangerschaft, Risikoschwangere, Tagtraumtechniken, Föderung der Mutter-Kind Bindung, Aufarbeitung alter Traumatisierung, auch durch vorangegangene Geburten. Prävention von Schwangerschaftsbeschwerden wie  Bluthochdruck, vorzeitiger Wehentäigkeit, psychischer Belastungen und Wiederherstellung des körperlichen wie seelischen Gleichgewichtes und Stäkung der mütterlichen Autonomie. Betreuung bei Hausgeburten.

Dozentin im In- und Ausland, MItbegründerin der "Fortbildungsakademie für Hebammen e.V". Präsidentin der Deutschen Fachgesellschaft für Hausgeburtshilfe e. V. Vorstandsmitglied der Internationalen Studiengemeinschaft für Prä- und Perinatale Psychologie und Medizin (ISPPM).

Interview mit Frau Müller-Markfort zum Wandel der Geburtshilfe in 40 Jahren.

-------------------------------------------------------------
Trennlinie-GB

Dr. Marianne KrüllDr. Marianne Krüll

geb. 1936 in Berlin. Mutter von zwei Töchtern, Großmutter, Schriftstellerin, Soziologin.

Ehemals Akademische Rätin am Seminar für Soziologie der Universität Bonn. Schwerpunkte der wissenschaftlichen Arbeiten in den Grenzgebieten zwischen Psychologie und Soziologie. Engagierte Feministin.

Über das Buch "Die Geburt ist nicht der Anfang (1989, 1991, vollständig überarbeitete und aktualisierte Neuausgabe 2009), finden Frau Krüll und GreenBirth zueinander.

Wir verweisen auf weitere Veröffentlichungen www.mariannekruell.de

-------------------------------------------------------------
Trennlinie-GB

Charlotte SchönfeldtCharlotte Schönfeldt

Käthe-Niederkirchner-Straße 25, Hinterhaus
10407 Berlin

Tel: 030-62 73 55 13,
 

E-Mail: charlotte.schoenfeldt@gmx.de
Internet: www.charlotteschoenfeldt.de und www.psych-info.de/praxisinfo.php?id=10260

Dipl. Pädagogin
Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin
Kunst- und Gestaltungstherapeutin
Verheiratet, Tochter, Sohn und Enkelin.

Ich habe, als unsere Kinder groß waren, neben meinem MTA-Beruf noch ein Studium aufgenommen (Pädagogik, Psychologie, Soziologie  und Theologie) und 1987 abgeschlossen. Nebenher habe ich eine Ausbildung als Kunst- und Gestaltungstherapeutin gemacht. Als solche habe ich 23 Semester im Rahmen eines Lehrauftrags für "Symbolisches Gestalten und Verstehen" mit Studenten der Kunst- und Heilpädagogik gearbeitet, meist anhand von Märchen, in denen es ja um alle menschlichen Grundkonflikte geht.

In meiner langjährigen psychotherapeutischen Praxis habe ich hauptsächlich mit jungen Erwachsenen und in den letzten Jahren auch mit Jugendlichen gearbeitet.Dabei ist mir immer deutlicher geworden, wie früh die Bindung und ihre Problematik beginnt, was mich dazu brachte, mich zunehmend dem Thema der Elterlichkeit zuzuwenden

In der Internationalen Gesellschaft für Pränatalpsychologie und Medizin, der ISPPM, fand ich den wichtigen interdisziplinären Austausch über die Bedeutung der vorgeburtlichen Zeit für die werdenden Lebewesen, was ja zunehmend neurobiologisch bestätigt wird.

Damit aber diese tiefgehend seelische Komponente für Eltern und Kind nicht aus dem Blickfeld geraten kann, ist es so wichtig, dass die Verantwortlichkeit und Entscheidung über das Maß medizinischer Kontrollen und Eingriffe  bei den werdenden Eltern bleiben kann, wofür sie viel Information benötigen, die ihnen gut zugänglich ist.

Bei GreenBirth finden Sie hierfür einen besonders ausgewogenen "non profit" Weg  von breit angelegten Informationen.

Mitarbeit bei

SKEPT (Ambulanz für Säuglings-Kleinkind- Eltern-Psychotherapie)
ISPPM (Internationale Studiengemeinschaft für pränatale und perinatale Psychologie und Medizin)
www.netzwerk-elternwerden-elternsein.de
Mitglied

bei der Deutschen Gesellschaft für Psychohistorische Forschung und politische Psychologie.
von "Kriegskind.de"
 
© GreenBirth e.V. Alle Rechte vorbehalten.Besuchen Sie uns auch auf facebookCare italiane in Germania per più informazioni sulle indicazioni o controindicazioni per un parto cesareo cliccate quiEnglish Site
GreenBirth e.V.


Suchen
 
Aktuelles 2015
Presse
GreenBirth auf einen Blick
 
Eltern werden
Eltern-Telefon
Schwangerschaft
Vorsorge
Kinder vor der Geburt
Info für werdende Väter
Geburt
Das Baby ist da
 

Veröffentlichungen
GreenBirth nimmt Stellung
Wissenschaft
 

Wer wir sind
GreenBirth-Mitglied werden
Links und Adressen
Nationale & internationale Netzwerke
Literatur
Kontakt - Impressum
Sitemap
 
Besucher seit März 2009
kostenlose counter

GreenBirth e.V. ist Mitglied im
GreenBirth e.V. ist Mitglied im Netzwerk zur Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention National Coalition Deutschland

Aktuell
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]
« Last Edit: July 15, 2016, 03:17:06 PM by ama »
Logged
Pages: [1]