TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.
Atoms deactivated. --- 0 Kelvin reached.

Sail along ...

Pages: [1]

Author Topic: !!! *** DRINGENDE WARNUNG vor Alexander Melhorn *** !!!  (Read 20452 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1
!!! *** DRINGENDE WARNUNG vor Alexander Melhorn *** !!!
« on: March 12, 2007, 06:41:44 PM »

Schon vor [sieben] ZEHN Jahren ***
wurde vor Alexander Melhorn gewarnt:


[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Deutsches Medizin Forum  Medizinindex  Medivista  Ärzte...  Krankenhäuser...  Apotheken...  Krankenkassen...

Forum für Innere und Allgemeinmedizin

Von: Lyme
Datum: 05.07.2000, 18:25:24
Betreff: !!! *** DRINGENDE WARNUNG *** !!!

Dringende Warnung vor einer Web-Site, die ich eben gefunden habe

*http://www.melhorn.de/Gesundheit/Artikel/Borreliose/Borreliose.htm

Dort heißt es wörtlich:

[**quote**]
..........................................................................
Mein Rat an diese Patienten:
Besorgen Sie sich vorsorglich in der Apotheke: 10g Borrelia Nosode SDF,
D 200 Glob.
Nach einem Insektenstich, der borrelienverdächtig ist und immer nach einem
Zeckenbiss, nehmen Sie 5 Tage lang täglich 3x1 Streukügelchen. Das wird in
der Regel ausreichen. Auch wer unter Spätfolgen leidet, sollte es zunächst
so versuchen!
..........................................................................
[**/quote**]


Diese Aussage des Heilpraktikers Melhorn ist ein krasser Fall von [...das übergeben wir jetzt den Behörden, Thymian...].

Borreliose ist eine heimtückische und EXTREM hartnäckige Infektionskrankheit, die ohne Wenn und Aber mit einem STARKEN Antibiotikum behandelt werden MUSS, und zwar von einem Arzt!

Alles andere ist ein ganz klarer Fall von Kunstfehler!

Lyme
http://www.ariplex.com/lyme/lyme_top.htm
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Eine Inspektion seiner Website zeigt, daß dieser Heilpraktiker noch immer nichts dazugelernt hat.

So behauptet er heute, am 12.3.2007, diesen offensichtlich seit Jahren unveränderten Passus in seiner Webseite

http://www.melhorn.de/Borreliose/

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Noch einen Hinweis für (Selbst)Behandler:

Wer Borreliose bekämpft, sollte dabei nie die Nosode Borrelia vergessen.
Ich empfehle sie in der D 200, alle 2 Stunden 1 Streukügelchen, bis die
schlimmsten Beschwerden nachlassen. Danach seltener. Weitere Empfehlungen
zur Selbstbehandlung finden Sie weiter unten und in den begleitenden
Borreliose-Artikeln.
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Über das Impfen verbreitet Alexander Melhorn ungeheuerlichste Unwahrheiten:

http://www.melhorn.de/Impfen/index.htm

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
12. Allernativer Bakterien- und Virenschutz

Wer sich trotzdem gegen Grippe impfen lässt, bei dem kommen dann
möglicherweise aber zwei deftige Krankheitserreger gleichzeitig
zusammen: Ein Bakterium, das für sich schon den Körper belastet und
zusätzlich der impfbedingte Aufbau eines viralen Erregerschutzes.

Im schlechtesten Fall fällt zudem - oder getrennt davon - der Aufbau eines
verfehlten Impfschutzes sogar mit dem Auftreten eines andersartigen
Grippevirus zusammen, gegen das nicht geimpft wurde - mit dann
folgenschwerem Ausgang.

In der Regel wäre es m.E. statt des törichten Impfens daher weit
sinnvoller, sich in der Apotheke gegen die gängigen bakteriellen Infekte
etwa durch den rezeptfreien Kauf von 'Spenglersan G '-Tropfen schützen zu
wollen und in der 'Grippezeit' davon 3 x wöchentlich je 5 Tropfen davon in
der Ellbeuge zu verreiben. Gewöhnlich ist das, zusammen mit der Einnahme
von täglich 25mg Zink ( etwa ZINKOROT 25 = 1x1 Tablette) sowie ausreichend
Vitamin C - Viertel Kaffelöffel, über den Tag verteilt - bereits ein
ausgezeichneter Schutz
für jung und alt.


Dies aber besagt, eigentlicher 'Grippeschutz' ist immer das körpereigene
Abwehrsystem. Folglich ist es sinnvoller, auch gegen Grippe das
Abwehrsystem durch entsprechende Maßnahmen - etwa Ernährung! - zu stärken.
Denn es geht bei allen Erkrankungen vorrangig immer nur um die
Aufrechterhaltung bezw Stärkung des körpereigenen Abwehrsystems, denn
niemand und nichts weiß so genau, was zur Gesundung des Körpers jeweils
nötig ist, wie dieses Abwehrsystem!
Es muss jedenfalls bewusst werden, dass die routinemäßige, jährliche
Grippeschutzimpfung insbesondere für Ältere nur ein gigantisches Geschäft
auf Kosten der Geimpften ist. Daran ändert das energische Auftreten von
Professor X und Y in den Medien nichts. Diese mögen bei Redlichkeit zwar
viel über Viren wissen, aber als 'Fachmänner' wohl nicht selten den Bezug
zur Praxis vor Ort verloren haben.
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Die "Ratschläge" des Wolf-Alexander Melhorn sind lebensgefährlich.

Grippe ist eine hochgefährliche Krankheit, die Tote hinterläßt. Grippe und andere hochinfektiöse Krankheiten lassen sich nicht mit "Ernährung" oder anderem Kinderkram verhindern. Gegen Grippe hilft nur eine Impfung. Falls überhaupt.


Informationen über RICHTIGE Medizin: http://www.kinderaerzte-im-netz.de


*** Es sind mehr als 10 Jahre. Im "Gästebuch" des Herrn Melhorn und in Emails wurde dieser Herr Melhorn in all diesen Jahren IMMER WIEDER EINDRINGLICH auf seine Fehler hingewiesen.

Wir suchen Zeugen und werden die Beweisstücke den Behörden übergeben. Das Maß ist voll!


[auf den neusten Stand gebracht, 14.10.2010, T]
« Last Edit: October 14, 2010, 02:51:02 PM by Thymian »
Logged

Rauchwolke

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 389
!!! *** DRINGENDE WARNUNG vor Alexander Melhorn *** !!!
« Reply #1 on: March 12, 2007, 08:48:19 PM »

der ist auch bekannt dafür dass er sich rigoros und massiv für das orale Strophanthin einsetzt (Handelsname Strodival) das vor langem schon wegen der schlechten oralen Resorption kaum noch verwendet wird und daher umstritten ist. Er nimmt überhaupt die internationale Studienlage nicht zur Kenntnis und die Tatsache daß die Bedeutung aller Herzglykoside (auch g/k-Strophanthin) abgenommen hat und eigentlich nur noch eine symptomatische Behandlung der Herzinsuffizienz darstellen. Er will wissen daß damit dem Herzinfarkt vorgebeugt werden könne usw. Besonders fielen seine Aktivitäten auf als die deutsche Niederlassung des schwedischen Herstellers wg der drohenden Entziehung der Zulassung in Bedrängnis kam, und auch als herauskam daß das Strodival Dibutylphthalat enthält was er öffentlich zu rechtfertigen versucht. Mit einem anderen namens Petry hat er dann regelrecht den "idealen Pharmavertreter" mit HP-Schein abgegeben. Aber natürlich wirkt auch hier eine verschwörerische Mafia im Hintergrund die uns arme Patienten davon abhält den Segen des Strophanthins zu erfahren. Aber: wer bei google Strophanthin eingibt, erfährt nur diese Strophanthinlobhudeleien von den beiden, neutrale Fakten sind kaum zu finden.
Logged

Calendula

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 29
Logged

Calendula

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 29
!!! *** DRINGENDE WARNUNG vor Alexander Melhorn *** !!!
« Reply #3 on: May 28, 2009, 09:10:58 PM »

Esowatch verlinkt auf dieses Melhorn-Zitat:


Hinweis:

Eine erprobte Möglichkeit auszutesten, ob Sie überhaupt von Borreliose oder FSME befallen sind, ist der Versuch mit homöopathisch potenzierten Nosoden. Wenn Sie danach eine Verbesserung oder auch (Erst)verschlimmerung haben, so sind Sie befallen und sollten sich behandeln.

Stets sollten Sie außerdem vorsorglich - und zwar zweckmäßig an Selle von Antibiotica! - nach einem Insektenstich, der borrelienverdächtig ist und jedenfalls immer nach einem Zeckenstich folgende homöopathischen Nosoden einnehmen:

                *
                  Borrelia C 200 Glob oder D 200 Glob
                *
                  Syphilinum C 200 Glob
                *
                  FSME C 200 Glob oder D 200 Glob.

Danach werden Sie in der Regel wissen, ob Sie mit Borrelien bezw FSME ( etwa auch durch eine FSME-Schutzimpfung ) belastet sind oder nicht. Es wird nach den Erfahrungen von frisch befallenen Patienten auch ausreichen, dass sich eine Borreliose/FSME danach gar nicht erst entwickelt.


Quelle: http://www.melhorn.de/borrelioseinfode/?yes

(gesehen heute 23:00)

D200: gibt es überhaupt im Universum 10 hoch 200 Teilchen ?
Logged

zodirac

  • Newbie
  • *
  • Posts: 3
!!! *** DRINGENDE WARNUNG vor Alexander Melhorn *** !!!
« Reply #4 on: May 29, 2009, 12:26:30 AM »

Ist ja voll krass, was der schreibt.






Auf welchem Planeten leben wir eigentlich?Wieso wird der nicht endlich zur Rechenschaft gezogen?
Logged

Thymian

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 369
Sterben durch Borreliose
« Reply #5 on: October 14, 2010, 02:37:49 PM »

Im Forum einer sehr eigenen Person [1] schreibt diese sehr eigene Person, wie sie beinahe an Borreliose gestorben wäre:

http://rohkost.info/2009/02/10/borreliose-geheilt-durch-fasten-und-urkost/

[*QUOTE*]
---------------------------------------------------------------------------------
Doch der rote Kreis wuchs und nach etwa sieben Wochen umfasste er schon über die Hälfte des Rückens und fing plötzlich an zu brennen und sehr unangenehm zu schmerzen. Ab dann stellte ich jede Nahrungsaufnahme ein und führte das Erdfasten durch. Trotzdem breiteten sich die brennenden Nervenschmerzen über den Bereich der Wanderröte hinaus im Lendenbereich aus und trafen mich mit solch einer Wucht, dass sie mich regelrecht von den Beinen holten. Ich konnte nicht mehr aufrecht laufen, sondern schlich gebückt wie eine Greisin durch das Haus. Die Schmerzen verschlimmerten sich so arg, dass ich weder liegen, sitzen noch stehen konnte.
---------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

[*QUOTE*]
---------------------------------------------------------------------------------
Sie waren einfach immer da. Nur in der heißen Badewanne fand ich für ein paar Stunden Linderung. Und so wurde ich süchtig nach heißen Badewannen, weil sie mir für eine halbe Stunde Schmerzfreiheit gaben und ich mich in der Zeit wieder wie ein gesunder Mensch fühlen konnte, bis zu viermal in der Nacht.
Hinzu kam sporadisches Erbrechen und die Schmerzen steigerten sich zeitweise so, dass ich nur noch jammern und wimmern konnte: "Lieber Gott, mach, das dieser Schmerz weggeht … ich kann nicht mehr!"
---------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

[*QUOTE*]
---------------------------------------------------------------------------------
...denn ich hatte durch das dreiwöchige Fasten 10 kg an Gewicht verloren,
---------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Diese Frau hat Borreliose. Borreliose und die kommenden späteren Folgen... Organschäden, Gelenkschäden, Schäden im Nervensystem. Und Schmerzen, Schmerzen, Schmerzen...

Dabei wäre ihr all das erspart geblieben, wenn sie sich richtig, daß heißt mit Antibiotika, hätte behandeln lassen.

In nur DREI Wochen 10 Kilo weniger. Das sind 3,3 Kilo pro Woche. Das sind fast 500 Gramm PRO TAG!

Die Statistik zeigt, daß Menschen, die so stark abnehmen, sehr ernste gesundheitliche Einbußen erleiden und das Sterberisiko ist DEUTLICH erhöht.

10 Kilo weniger. Sargträger wird es freuen...


[1]
Mehr über diese sehr eigene Person und das, was sie anrichtet
und schon angerichtet hat, ist da zu lesen:
http://transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=6458.0
« Last Edit: October 14, 2010, 03:54:30 PM by Thymian »
Logged
Pages: [1]