TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.
MedWatch, das ist gelogen!

######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ########

Mit der SPD haben die Bürger die Arsch-Karte gezogen

######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ########

Die infantile Andrea Nahles ist die 'Kacke'-Prinzessin der SPD

######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ########


Pages: [1]

Author Topic: Die Welt des Günther Haase  (Read 12212 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1101
Die Welt des Günther Haase
« on: April 25, 2007, 09:55:45 PM »

Günther Haase ist weltbekannt.

Über Günther Haase heißt es in

http://giel.tv/or/6614/guenther_haase_praxis_fuer_immuntherapie.html

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Günther Haase, Praxis für Immuntherapie

Alternativen gibt es

In der Praxis von Heilpraktiker Günther Haase herrscht Stimmung.

Ganz anders als in Praxen sonst , in denen unter anderem
Krebspatienten behandelt werden.

Stimmung der Zuversicht und Gewissheit in kompetenten Händen zu sein.

Mit der Krankheit leben und dagegen anzutreten, sich nicht dem
"Schicksal" zu ergeben. Das ist das übergeordnete Motto in Prüm. Seit
mehreren Jahrzehnten beschäftigt sich Günther Haase, der in 5
internationalen Pilotstudien an über 500 Patienten sensationelle Erfolge
nachweisen
konnte, mit alternativen und additiven Therapiemaßnahmen.
Günther Haase, Heilpraktiker, Immunbiologe, Physiotherapeut,
Diplomexperte für traditionelle chinesische Medizin und Akupunktur,

konnte aber auch als Mitarbeiter zahlreicher internationaler Arbeitskreise
– unter anderem in der Ukraine , als Gastprofessor des Instituts für
Probleme der Tumorheilkunde in Kiew
, mit seinen Erkenntnissen
überzeugen. Die Liste zu vervollständigen würde jedoch den Rahmen
sprengen, geht es doch in erster Linie um die Patienten. Und die sprechen
hier – ganz im Gegensatz zu vielen anderen Praxen - gerne mit
Interessenten, denn sie haben nicht nur Vertrauen in die Praktiken
sondern auch in sich selbst.

Ruth S. 36 Jahre: "Ich hatte jahrelang Allergien, gegen Lebensmittel,
Hausstaub, Tierhaare, um nur einige zu nennen. Ich war also permanent
krank. Das resultat- Asthma. Seit 2004 bin ich nun genauso wie mein
Mann und mein Sohn hier in Behandlung. Die Erfolge – nun, ich bin so
gut wie Beschwerdefrei. Mein Mann hatte eine schwere
Harnwegsentzündung. Nach der begonnenen Behandlung hat sich diese
stark verbessert. Und auch mein Sohn Nicolas war auf dem besten Wege
dazu Asthmatiker zu werden. Die Immuntherapie hier in der Praxis von
Günther Haase hat uns allen eine große Erleichterung gebracht".

Corina M. 35 Jahre. "Mein Sohn war chronischer Allergiker. Vor einem
Jahr wurde ein verhärteter Lymphknoten festgestellt. Die Folge hätte
Lymphdrüsenkrebs sein können. Durch die Immuntherapie ist dieser
Knoten nicht nur wesentlich kleiner geworden, er ist weich und
verschiebbar".

Beeindruckende Darstellungen – doch wie funktioniert eigentlich die
Immuntherapie?

Abriss Immuntherapie
Die in der Immunologie gewonnenen
Erkenntnisse machen neue Ansätze in der
Behandlung von Krebs möglich. Krebs und
virusinfizierte Zellen werden vom
Immunsystem unterschiedlich gut als
verändert, als fremd, erkannt. Im
Krankheitsfall reicht diese Erkennung aber
ganz offensichtlich nicht aus, um die Zellen
zu vernichten. Durch gezielte Therapiemaßnahmen kann man nun dem
Immunsystem des Menschen etwas auf "die Sprünge" helfen.
Beispielsweise dadurch, dass man Tumor- und infiziertes Gewebe aus
einem Patienten entfernt, und danach aus diesem Gewebe die
Lymphozyten isoliert und in vitro gezüchtet werden. Die wachsenden
Lymphozyten werden nun mit Amino- und Nucleinsäuren versetzt, das
eine stimulierende Wirkung auf die Immunzellen hat. Die Wirkung des
Immunococktails ist mit einem Kommando vergleichbar, das einen
Alarmmechanismus auslöst. Die so behandelten Zellen werden den
Patienten zurückgegeben. Sie verfolgen jetzt gleichsam mit geschärften
Sinnen durch den Körper die pathologischen Zellen und töten diese.
Besonders faszinierend ist die
Möglichkeit, Metastasen auf diese
Art zu bekämpfen. Die meisten
Krebspatienten erliegen nicht einem
Primärtumor, sondern erst später
dessen Metastasen. Ein Erkennen
von pathogenen Zellen durch das Immunsystem würde bedeuten, dass
sämtliche dieser pathogenen Zellen überall im Körper aufgespürt und
unschädlich gemacht werden können, also auch Metastasen…..soweit die
Zusammenfassung der Immuntherapie.
Doch nicht nur Krebs, Allergien, Hepatitis und viele Krankheiten mehr
können durch die "Immunisierung" gelindert, ja sogar beseitigt werden.
In Ergänzung zu den Therapiemaßnahmen der Schulmedizin sind also
eine Reihe weiterer Möglichkeiten gegeben, die Patienten auf ihrem Weg
durch die Krankheit zu stärken. Günther Haase ist einer jener, die sich mit
Alternativen beschäftigen und an ein erweitertes Spektrum der Heilung
und der Zusammenhänge im menschlichen Organismus glauben. Die
Erfolge und erarbeiteten Ansätze sprechen mittlerweile für sich.
In St. Petersburg wurden am Pavlov-Institut für Physiologie und an der
Staatlichen Mechanikov Med. Akademie die Methode von G.H. in
Zellkulturen und an Patienten als wirksam bestätigt. Dafür erhielt er am
05/05/06 in SPB den Prof. hc. Und Dr. hc. Titel. Seine Ergebnisse
werden jetzt auf internationalen Kongressen vorgestellt.


Günther Haase, Praxis für Immuntherapie
Teichstrasse 17
54595 Prüm
Tel.: 0172 / 400 67 31

Home | Kundenportal | Produkte | Referenzen | Agentur | Jobs | Kontakt |
Login
© Giel Frankfurt GmbH | Alle Rechte vorbehalten | Entwickelt von
CrossMedia Design GmbH
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Günther Haase ist weltbekannt. Und das ist sie, die Welt des Günther Haase. Eine kleine Welt...

http://www.staedteverlag.de/freizeitkarten/unten-kfirmenliste.php4?plz=k54550&order=branche&part=3
[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Name
Branche
Adresse
Tel. & Fax
Online
PIT
Günther Haase
Immuntherapie
Teichstraße 17
54595 Prüm
Tel. 0172/4402231
Fax: 00352/26910982
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


http://www.input-aktuell.de/nextshopcms/cmsnews.asp?newsid=10555

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Gesundheitsratgeber: Heilpraktiker Günther Haase in Wiesbaden zeigen eine
Zunahme der Sterberaten bei Tumorleiden und Virusinfektionen. Die
Gesundheitsberichterstattung des Bundestages schreibt wortwörtlich: "Es
müssen neue Medikamente und Verfahren angewandt werden, die die
Erkrankungen stoppen. Wir sind damit nicht zufrieden! Wir wollen mehr, die
Rückbildung von Tumor- und Entzündungsherden! "
Dies ist in vielen Fällen möglich.
Alles Gute für Sie und Ihre Gesundheit.
Günther Haase.
Info-Tel.:0172/4402231
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Eine kleine Welt, die Welt der Reklame. Weit weg, in einer fernen Galaxie...

In unserer Welt, der realen Welt, ist von den "internationalen" Erfolgen" des Herrn Günther Haase nicht viel zu finden...
« Last Edit: July 11, 2007, 01:01:49 PM by ama »
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1101
Die Welt des Günther Haase
« Reply #1 on: April 25, 2007, 10:03:46 PM »

In einem anderen Forum ist man auf Günther Haase aufmerksam geworden. Ein User von dort hat uns informiert.

Die folgenden Teile sind umgekehrt chronologisch. Weil das Netecho viel löscht, übernehme ich zur Beweismittelsicherung:

aus *http://www.netecho.info/, Seite 3

[*QUOTE*]
-------------------------------------------------------------------------
Sie befinden sich hier: [Home] [Treffpunkt] [Forum]
 
In Stadt und Land »neuer Wunderheiler in Ostbelgien tätig?

Autor
Thema
menace2society
Level 6
 
Beiträge: 357
Reg. Datum: 18.06.2004
RE: RE: RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(12.04.2007 23:19:05)
Berechtigte Zweifel, will ich meinen...und dass das
Internet nicht immer eine zuverlässige Quelle ist, ist ja
wohl nix Neues!

--------------------------------------------------------------------------

Rx-men
Level 4
 
Beiträge: 84
Reg. Datum: 30.03.2004
RE: RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(12.04.2007 21:52:56)
@ Strolch: Zitat:
Der Mann ist in Deutschland ein anerkannter
Heilpraktiker mit einer sehr guten Ausbildung und einer
über 30jährigen Erfahrung auf seinem Gebiet des
Heilens.
Was heisst "gute Ausbildung" in Deutschland?
Muss man dazu Abitur haben?
Geht man auf die Uni und macht einen Abschluss in
Medizin?
Oder reicht ein Fernkurs in "Hannekleinwainheffen"
um den Titel eines Helpraktikers zu tragen?
Der ehemahlige Aussenminister Fischer lehrt in
Amerika an einer Uni ohne jehmahls einen Abschluss
gemacht zun haben.
Also reicht ein Diplom "aus dem Kaugummi-Automat"
um kranke Menschen von der Schulmedizin
abzuwerben und mit alternativen Heilmethoden
Illusionen zu machen und ihnen mit fragwürdigen
Versprechungen Hoffnungen zu suggerieren, die
schlussendlich in den meisten Fällen enntäuscht werden
und im schlimmsten Fall mit dem Tod bezahlt werden.
Mir scheint, dass einige Informationen aus dem von
Ihnen zittierten Internet reichen um mit einigen
psysologischen Tricks, verzweifelte Menschen das
Geld aus der Tasche zu ziehen.

--------------------------------------------------------------------------

Tom Servo
Level 5
 
Beiträge: 190
Reg. Datum: 15.03.2002
RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(11.04.2007 18:59:37)
Wow, dat hat ja nicht lange gedauert, bis Gimmicks für
den Tuppes hier auftauchen, die für ihn sprechen.

--------------------------------------------------------------------------

Strolch
Level 1
 
Beiträge: 1
Reg. Datum: 10.04.2007
RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(11.04.2007 14:07:14)
Bezugnehmend auf Ihren Beitrag: Wunderheiler in
Ostbelgien, möchte ich Ihnen meine Erfahrungen
mitteilen.
Der Mann, den sie als Wunderheiler bezeichnen, ist in
Deutschland ein anerkannter Heilpraktiker mit einer
sehr guten Ausbildung und einer über 30jährigen
Erfahrung auf seinem Gebiet des Heilens. Ich selbst
habe die Erfahrung gemacht, daß mir Ärtzte gesagt
haben, bei ihren Leiden kann man nichts machen,
damit müssen sie leben. Dem Heilpraktiker Herrn
Günther Haase habe ich es zu verdanken, daß es mir
heute wieder wesentlich besser geht. Ich denke, wenn
Sie selbst damit noch keine Erfahrungen gemacht
haben, dann kann man eine Therapie, die man noch
nicht am eigenen Körper ausprobiert hat nicht so in
Grund und Boden reden.Außerdem möchte ich Ihnen
empfehlen, doch mal näher im Internet zu
recherchierren, dann werden sie erfahren, daß es sogar
Kliniken in Deutschland gibt, die ganz ähnliche
Heilverfahren anwenden und auch ihre Erfolge
aufweisen können, (auch bei Krebspatienten). Es läßt
sich heutzutage leider sehr leicht über einen Menschen
herziehen, aber meine Empfehlung wäre, erst
überzeugen und mit den Leuten reden, dann wäre
vieles leichter auf dieser Welt.

--------------------------------------------------------------------------

Frank BOSCH
Level 6
 
Beiträge: 460
Reg. Datum: 20.01.2005
RE: RE: RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(02.04.2007 19:58:25)
@rx-man : es sieht nicht nur wie eine Anzeige aus, wie
Sie am 1.4. schrieben, es IST auch eine Anzeige und
m.E. kein kostenloser redaktioneller Beitrag. Siehe
dazu auch die Anzeigennummer am unteren rechten
Rand.
Leider sieht es m.E. aber trotzdem eher nach einem
redaktionellen Beitrag aus (Titel: 11.
Gesundheitsratgeber), der den Anschein von
Unparteilichkeit vortäuschen soll. Seltsam finde ich das
schon.
Ob sich der "Kurier" aber dagegen wehren kann oder
soll, das möchte ich nun doch nicht entscheiden.
Seltsam ist es, dass der Urheber/Verfasser der Anzeige
darin nicht genannt wird. Und ob das wiederum
zulässig ist, das wage ich zu bezweifeln ...
Ich hoffe, beim Kurier findet man unseren Thread und
überlegt sich das nochmal (ich schicke denen einfach
mal den Link). "Leisten" könnten die sich beim Kurier
den Verzicht auf diese Anzeige allemal, denn dort sind
mehr Anzeigen drin als bei uns im Wochenspiegel.
Gruß,  F.B.
P.S.: ich halte Quacksalberei an schwer erkrankten
Menschen, z.T. sogar mit Karzinomen, als wesentlich
schwerwiegenderes Vergehen als jede - sicher auch zu
verurteilende - Tierquälerei.
Diese Nachricht wurde am 02.04.2007 20:01:52 von
Frank BOSCH editiert.

--------------------------------------------------------------------------

menace2society
Level 6
 
Beiträge: 357
Reg. Datum: 18.06.2004
RE: RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(02.04.2007 18:28:58)
Moment, da finde ich den Tierschutzthread wohl
wesentlich wichtiger als den einsamen Tuppes, der
seinen Bockmist über Kurier verkaufen
will...schließlich kann der Mensch sich gegen
Dummheit wehren, das Tier aber nicht...

--------------------------------------------------------------------------

Frank BOSCH
Level 6
 
Beiträge: 460
Reg. Datum: 20.01.2005
RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(02.04.2007 15:13:09)
Ich meine, dass einem das nicht egal sein darf, und dies
noch viel eher und viel mehr, als das Entsetzen über
den seltsamen Hundehalter im Parallelthread sein muss.
Ich kümmere mich drum.
Gruß, F.B.  
P.S.: bei Creutz gibt es den Kurier schon länger nicht
mehr (hat sich nicht gelohnt). Ich gehe zum
Wochenspiegel.

--------------------------------------------------------------------------

ake18
Level 4
 
Beiträge: 63
Reg. Datum: 03.10.2005
RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(02.04.2007 13:56:33)
Werter Herr Frank Bosch!
Meines Wissens nach wohnen Sie im Bereich
Klötzerbahn. Sollten Sie tatsächlich nicht wissen, dass
man sich den Kurier im Shop Creutz und auch im
Wochenspiegel kostenlos selbst abholen kann?
Wenn nicht, nun steht Ihnen nichts mehr im Wege, den
Kurier wöchentlich zu lesen, allerdings erscheint er erst
donnerstags.
Gruss ake18

--------------------------------------------------------------------------

menace2society
Level 6
 
Beiträge: 357
Reg. Datum: 18.06.2004
RE: RE: RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(01.04.2007 21:39:18)
Soll er seinen Mist doch anpreisen. Wer daran glaubt
und wegen dem in Schwierigkeiten kommt, hat es nicht
anders verdient.

--------------------------------------------------------------------------

Tom Servo
Level 5
 
Beiträge: 190
Reg. Datum: 15.03.2002
RE: RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(01.04.2007 21:03:43)
Meint ihr die Redaktionen wissen nicht, was für ein
Mist die in die Zeituing gesetzt haben? Solange es nicht
verboten ist und Geld einbringt, werden die weiterhin
Reklame von dem Tuppes reinsetzen.

--------------------------------------------------------------------------

Frank BOSCH
Level 6
 
Beiträge: 460
Reg. Datum: 20.01.2005
RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(01.04.2007 20:59:11)
Sauerei !!!
Leider bekommen wir hier in Eupen den "Kurier" nicht
und im Internet ist er (der Kurier) m.W. nicht.
Vielleicht sollte man die bei der Kurier-Redaktion mal
aufklären, mit welchem Quacksalber und Scharlatan sie
es dort zu tun haben, damit sie solches nicht mehr
unbedacht veröffentlichen.
Wahrscheinlich hat der "feine Herr" doch auch eine
Reklame im Kurier "geschaltet", denn nur so kommen
Nicht-VoGs (und Nicht-Behörden oder -Verwaltungen)
mit einem Text in solch ein Blatt.
Wer kümmert sich drum und ruft beim Kurier
(Redaktion) einmal an (oder schickt eine E-Mail) ???
"Holzaugen seid (weiter) wachsam" !!! Gruß  F.B.
Diese Nachricht wurde am 01.04.2007 21:01:46 von
Frank BOSCH editiert.

--------------------------------------------------------------------------

Rx-men
Level 4
 
Beiträge: 84
Reg. Datum: 30.03.2004
RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(01.04.2007 09:13:00)
Er hat wieder zugeschlagen.
In der neusten Ausgabe des Kurier-Journals führt er
Beispiele an, von Leuten die er geheilt haben will.
Darunter befanden sich sogar Patienten mit
Lympdrüsenkrebs oder Lungen-Carcinom.
Sehr geschickt ist dabei die Art der Anzeige gewählt.
Indem ein Pseudo-Bericht über die angeblichen
Heilungen abgedruckt wird, spart der Herr aus Prüm
sich auch noch das Geld für eine Anzeige im
Werbeblatt und spricht somit gratis potentielle Kunden
an.

Regulären Ärzten ist es übrigens nicht erlaubt Werbung
zu machen, weil das gesetzlich veboten ist.
Ich hoffe, das niemand von der hiesigen Bevölkerung
auf solche Bauernfängerei hereinfällt und bei
ernsthaften Erkrankungen eher als erstes auf den Rat
seines Hausarztes hört.

--------------------------------------------------------------------------

menace2society
Level 6
 
Beiträge: 357
Reg. Datum: 18.06.2004
RE: RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(04.03.2007 15:25:18)
Der gesunde Menschenverstand ist die beste Waffe
gegen solche Scharlatane. Krebs bekämpft man nunmal
nicht mit Zuckerwasser und Kräutertee, sondern mit
Arzneimitteln und Strahlen. Dürfte aber jedem klar
sein.
Auf der anderen Seite bin ich mir sicher, dass die
Leute, denen man NEBEN ihrer medizinischen
Therapie auch Optimismus und Lebensfreude zuteil
werden lässt, bessere Heilungschancen als Depressive
haben. Natürlich kann eine "unkonventionelle"
Behandlung helfen, aber dennoch, die Schulmedizin
sollte nicht aussen vor bleiben...

--------------------------------------------------------------------------

Tom Servo
Level 5
 
Beiträge: 190
Reg. Datum: 15.03.2002
RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(04.03.2007 12:47:19)
Was soll man dazu noch viel sagen? Andauernd werden
solche Leute öffentlich als Quacksalber entlarvt,
trotzdem haben Leute mit tollen Versprechen noch
immer einen relativ grossen Andrang.
Solange nicht Kinder oder sonst irgendwie
entscheidungsunfähige Personen, wie z.b. Behinderte,
zu solchen Leuten gezwungen werden, soll es mir egal
sein, wenn jemand den Löffel abgibt, weil seine
Krebserkrankung wie schon so oft nicht hat mit
Vitaminbomben oder Zuckerklümchen geheilt werden
können.

--------------------------------------------------------------------------

Rx-men
Level 4
 
Beiträge: 84
Reg. Datum: 30.03.2004
neuer Wunderheiler in Ostbelgien tätig?
(03.03.2007 12:01:43)

Im Eifeler Werbeblatt Kurier-Journal tauchen seit
längerer Zeit sogenannte "Gesundheitsratgeber" auf.
Bisher wurde in 9 dieser sogennannten Ratgeber
irgendwelche Thesen aufgestellt, in denen behauptet
wird, dass aufgrund wissenschaftlicher Studien in
Deutschland und in Russland Beweise erbracht wurden
, die belegen, dass die Schulmedizin nicht die richtigen
Schritte unternimmt, um schlimme Krankheiten zu
heilen.
In der 10. Ausgabe geht der Autor, ein gewisser
Günther Haase, (Praxis für Immuntherapie) einen
Schritt weiter und behauptet, dass bei einiger seiner
Patienten eine Fehldiagnose gestellt wurde und dass er
bereits mehrfach schlimmere Krankheiten gelindert,
wenn nicht sogar geheilt hat, die mit konventioneller
Medizin keine Chance hatten.
Ich glaube, man geht einen Schritt zu weit, indem man
Patienten suggeriert, dass sie bei ihren Hausärzten und
Fachärzten nicht die richtige Beratung, Diagnose und
Plege erfahren.
Scheinbar wurde in der BRD schon mehrfach in den
Medien vor dieser Praxis gewarnt?
Es scheint dass sich Günther Haase in Belgien neue
Kundschaft sucht, die dann in Prüm ihr Geld in mehr
oder weniger zweifelhaften "Therapien" investiert.
Wer ist dieser Günther Haase?
Dürfte so ein Mann in Belgien praktizieren?
Warum ist seine Praxis im benachbarten Ausland?
Werden hier nicht Hoffnungen geweckt, die nicht
erfüllbar sind?
Ist auch im Eupener Land schon Werbung anhand von
PR-Texten für diese Deutsch-Russische
"wissenschaftlichen Revolutionen" aufgetaucht?
Wer hat Erfahrungen mit diesen "Therapien" ?
       
© GRENZ-ECHO 2007
[Service@netecho.info]   [Impressum]   [Unsere Partner]  
-------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1101
Die Welt des Günther Haase
« Reply #2 on: April 25, 2007, 10:21:58 PM »

aus *http://www.netecho.info/, Seite 2

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Autor
Thema
Tom Servo
Level 5
 
Beiträge: 190
Reg. Datum: 15.03.2002
RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(21.04.2007 00:44:46)
Ein Zugunglück ist weniger tragisch als die Comedy, die
grade hier abgeht.

Zitat
..........................................................................
Und auf die Frage warum Herr Haase noch kein Milliardär ist kann
ich Ihnen nur sagen, dass das daran liegt, dass er über die ganzen
Jahre seiner Tätigkeit ständig mit Verleumdungen solcher Art zu
kämpfen hatte und auch die westliche Medizin nicht offen für diese
Art der Therapie ist. Mir persönlich kommt er oft vor wie Don
Quichote gegen die Windmühlen.
..........................................................................

Verleumdungen? So funktioniert die Wissenschaft:
1) Wissenschaftler forscht oder entdeckt etwas.
2) Wissenschaftler stellt These auf und veröffentlicht
diese.
3) Wissenschaftler macht Tests und liefert
Testergebnisse.
4) Die wissenschaftliche Gemeide analysiert die These
und Ergebnisse, validiert diese. Auch Peer Review
genannt.
5a) Sind die Ergebnisse und die These schlüssig, wird die
Entdeckung anerkannt. Üblicherweise steigen viele
weitere Wissenschaftler mit in der Forschung ein.
5b) Sind die Ergebnisse unschlüssig oder falsch, geht es
zurück nach 1)
Wenn jemand nach 35 Jahren immer noch nicht bei 5a)
angekommen ist, dann fragt man sich doch warum.
Weiterhin ist interessant, das sich doch in solchen Fällen
die Patienten sich doch immer kennen, sich
wahrscheinlich klischeehaft oft treffen und gegenseitig
aufbauschen, und dann auch den Herrn "Doktor" noch
regelmässig aufsuchen... Nur so als Hinweis wie man
einen Placeboeffekt, der im Gegensatz zu der doofen
Therapie dokumentiert und bewiesen ist, in die Länge
zieht.
Mal ganz abgesehen von den nicht aufhörenden
Referenzen des Herrn Professors, die sich absolut nicht
verifzieren lassen, ausser durch Aussagen von so
Patienten-Gimmicks.

Zitat
..........................................................................
Und zur Bemerkung Opferrolle. Wie würden Sie es denn finden
wenn aufgrund irgendwelcher daher geholten Aussagen Ihre
Existenzgrundlage bedroht wäre.
..........................................................................

Wie schon erwähnt, wäre seine Methode effektiv, dann
müsste er sich nicht in die Hose machen und auch nicht
"gegen Windmühlen kämpfen". Wenn sein Verfahren
effektiv wäre, dann liesse sich das testen, beweisen und
überzeugend in unabghängigen Tests reproduzieren. Im
Gegenteil, die Medizin sitzt hier nicht wie die Fliegen auf
der Scheisse. Der Mann behauptet Krebs heilen zu
können, Pharmakonzerne würden sich um die Verfahren
reissen, selbst um sie nur wegzubunkern, wenn man den
Verschwörungstheoretikern glauben will. Argument genug
für Quacksalberei.
Andererseits behaupten Homeopathen und deren
Anhänger immer noch steif und fest, dass deren
Panscherei funktionieren würde, obwohl schon
tausendfach wiederlegt. Logisch, chemisch, physikalisch
und sonst wie. Die Esoteriker mal ganz auf Seite
gelassen.
P.S. Schreiben lernen sollte der Herr Immunbiologe auch
mal, besonders anständige Paragraphen zu setzen. Kann
doch kein Schwein lesen, ohne eine Hirnblutung zu
bekommen.
P.P.S. Kann man jemanden für den Mangel an Glauben
an der Existenz einer Person verklagen?
Diese Nachricht wurde am 21.04.2007 00:52:23 von
Tom Servo editiert.

--------------------------------------------------------------------------

Rx-men
Level 4
 
Beiträge: 84
Reg. Datum: 30.03.2004
RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(20.04.2007 23:24:11)
Diese Geschichte erinnert sehr stark an einen Fall, der
vor einigen Jahren in Deutschland Schlagzeilen machte:
Dabei hatte ein selbsternannter Wunderheiler die Eltern
eines Krebskranken Mädchens dazu gebracht, Ihre
Tochter nicht mehr von der Schulmedizin, sondern von
irgendwelcher " Eigenkraft-selbstheilung"heilen zu lassen.
Die Sache ist dermaßen eskaliert, dass die Eltern mit
Ihrer Tochter sich ins Ausland absetzten um nicht vom
deutschen Gesetzgeber gewungen zu werden, das Kind
von richtigen Ärzten behandeln zu lassen.
Am Ende der Geschichte, als das Kind fast tot war, ist es
gelungen es zu Operieren und einen riesigen Tumor aus
Ihrem Bauch zu entfernen.
Hätte der damalige Gesundheits-Guru es geschafft,
andere Leute von seinen Thesen zu überzeugen, als die
Eltern des Mädchens, würde sie heute nicht mehr leben.
Mir scheint es dass hier schon einige Leute ( viellecht
durch Hirnwäsche ) dazu verleitet wurden um für einen
Geschäftemacher Zeunis abzulegen, damit noch mehr
kranke Menschen aus Ostbelgien ihre Euros nach Prüm
tragen und vielleicht sich selbst dabei einen irreparablen
Schaden zufügen.
Warum ist es " normalen Ärzten " nicht erlaubt, mit Ihren
Kunden Werbung zu betreiben und ein selbsternannter
Spezialist darf ungestraft in aller Öffendlichkeit Patienten
von Ihren Hausärzten und Ihren verschriebenen
Therapien abwerben.
Gottseidank traue ich den meisten Ostbelgiern soviel
gesunden Menschenverstand zu, dass sie nicht auf solche
Pseudo-Wissenschaftlichen Ausdrücke hereinfallen, wie
sie hier von der Deutschen Seite aus propagiert werden.
Gottseidank schiebt der belgische Gesezgeber solchen
Praktiken einen Riegel vor, indem man solche Leute nicht
in Belgien ihren Unfug treiben lässt.

--------------------------------------------------------------------------

spring
Level 2
 
Beiträge: 10
Reg. Datum: 16.04.2007
RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(20.04.2007 11:08:35)
Ich,Robert Mets,Fall Nr.13 bestätige die Richtigkeit der
Angaben
über meine Krankheit und bin entsetzt wie die Patienten
von Prof.Haase als nicht existent dargestellt werden.
Wie kommen Sie eigentlich dazu solche falschen
Behauptungen
über Schwerstkranke zu verbreiten und die Therapie von
Günther
Haase in Frage zu stellen.
Sie wissen doch gar nicht um was es dabei geht.
Ich überlege mir auch Klage gegen Sie einzureichen!
gez. Robert Mets


--------------------------------------------------------------------------

spring
Level 2
 
Beiträge: 10
Reg. Datum: 16.04.2007
RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(20.04.2007 10:36:54)
Die Biologie,besonders die Immunbiologie wird sich
durchsetzen
u.die Resultate in Problemkrankheiten verbessern!Dies
haben jetzt auch Wissenschaftler 2er belgischer u.1er
holländischen
Klinik erkannt.Besonders die ECDO(European Cell
Death Organisation) mit Hauptsitz in Paris u.Gent ist sehr
bemüht,die
APOPTOSIS von Keimen
u.virusinfizierten-u.Tumorzellen zu nutzen u.zu
propagieren,d.h. auf internationalen Kongressen u.
Workshops vorzustellen.
Natasha Chalisova,Valery Radchenko u.Günther Haase
sind Mit-
glieder,neben vielen anderen Wissenschaftlern der ganzen
Welt!
Der nächste internationale Workshop unter dem Motto:
"LIFE-SCIENCES" findet vom 28/05-02/06/07 auf Kreta
statt.
Dort wird man viel lachen über die geistigen Ergüsse
u.die Unwissenheit von Frank Bosch,Tom Servo u.Co.
In St.Petersburg u. in Moskau hat man dies schon!
Im Übrigem möchten wir darauf hinweisen,dass wir auf
einer der letzten Comisa´s in St.Vith einen grossen
Info-Stand hatten.
Auf der nächsten werden wir wieder dabei sein u.auch
auf der
Gesundheitsmesse auf dem Kirchberg in Luxemburg
werden wir informieren!
Wie auch auf Veranstaltungen der Deutschen
Krebsgesellschaft!
Patient Nr.1:Herr Raymond Wiseler möchte mitgeteilt
wissen,dass seine Luxemburger Oncologen die
Immuntherapie mit abgemildeter Chemo begleiten.
Bei ihm hat nur die Kombination geholfen!
Meine Patienten fragen sich,wie das Grenzecho es
überhaupt zu-
lassen konnte,solchen Bockmist von unqualifizierten
Leuten in´s
Forum stellen zu lassen!?
Man sollte davon ausgehen,dass das Grenzecho eine
seriöse
Zeitung ist.So hatte ich auch bisher gedacht.Sie sollten
sich von diesen merkwürdigen Schreiberlingen
distanzieren!!!!!!!!!
Alles Gute für Sie u.Ihre Gesundheit


--------------------------------------------------------------------------

menace2society
Level 6
 
Beiträge: 357
Reg. Datum: 18.06.2004
RE: RE: RE: RE: RE: neuer Wunderheiler in
Ostbelgien tätig?(19.04.2007 23:26:47)
Existenzgrundlage...wenn ich das schon höre. Wenn der
Herr Haase tatsächlich Arzt ist, kann er seinen
Lebensunterhalt auch mit Schulmedizin bestreiten. Statt
sich das Leben so schwer zu machen...

--------------------------------------------------------------------------

Ruth
Level 1
 
Beiträge: 1
Reg. Datum: 19.04.2007
RE: RE: RE: RE: neuer Wunderheiler in
Ostbelgien tätig?(19.04.2007 18:23:07)
Als ich am Dienstag in seiner Praxis zur Behandlung war,
bat mich Herr Haase doch mal im Forum des Netecho
reinzuschauen. Ich kann Ihnen gar nicht sagen wie
sprachlos mich das gemacht hat was ich hier lesen
musste. Mir ist fast die Luft weggeblieben. Es ist mir
unbegreiflich in welcher Art und Weise hier ein Mensch
auf unterstem Niveau diffamiert wird. Mit welcher
Begründung tun Sie das. Kennen Sie Herrn Haase
persönlich, haben Sie vielleicht schlechte Erfahrungen
gemacht ? Ich kann mir das einfach nicht erklären.
Seit Ende 2004 bin ich bei Herrn Haase in Behandlung.
Ich kann Ihnen nur sagen, dass er mich davor bewahrt
hat, täglich Medikamente einnehmen zu müssen und
meine Lebensqualität sich ungemein gesteigert hat. Es ist
mir unangenehm über meine gesundheitlichen Probleme
im Detail in der Öffentlichkeit einzugehen, bin aber ich
einem persönlichen Gespräch gerne dazu bereit.
Zur Bemerkung von Herr Servo wie das wohl mit der
ärztlichen Schweigepflicht ist und ob diese Patienten
eigentlich existieren nun folgendes : Herr Haase hatte
auch mich gebeten über mich und meine Familie zu
berichten, was ich aber nicht wollte. Er hat dies
respektiert. Da ich aber nun selbst sehen konnte in
welcher Art er hier durch den Dreck gezogen wird, kann
auch ich nicht mehr ruhig bleiben. Eins können Sie mir
glauben, die Patienten sind reell existierende Personen.
Einige der Leute kenne ich persönlich bzw. habe ich
schon bei ihm in der Praxis getroffen.
Von wegen Placebo-Effekt. Glauben Sie denn, der würde
über mehrere Jahre anhalten. Ich weiß wovon ich rede
bzw. schreibe.
Und auf die Frage warum Herr Haase noch kein
Milliardär ist kann ich Ihnen nur sagen, dass das daran
liegt, dass er über die ganzen Jahre seiner Tätigkeit
ständig mit Verleumdungen solcher Art zu kämpfen hatte
und auch die westliche Medizin nicht offen für diese Art
der Therapie ist. Mir persönlich kommt er oft vor wie
Don Quichote gegen die Windmühlen.
Sind Sie sich eigentlich im Klaren über die Auswirkungen,
dessen was Sie Schreiben. Sie bedrohen damit die
Existenz von Herrn Haase, den ich persönlich als einen
Menschen kennengelernt habe, der alles daran setzt um
seinen Patienten zu helfen. Er hat sich selber nie als
„Wunderheiler“ ausgegeben der durch Handauflegen
heilen kann.
Und zur Bemerkung Opferrolle. Wie würden Sie es denn
finden wenn aufgrund irgendwelcher daher geholten
Aussagen Ihre Existenzgrundlage bedroht wäre.


--------------------------------------------------------------------------

menace2society
Level 6
 
Beiträge: 357
Reg. Datum: 18.06.2004
RE: RE: RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(19.04.2007 16:21:10)
@spring: Meine Fresse, du toppst echt alles! Wenn DU
Arzt bist, dann bin ich Premierminister.  Und dir fällt
nicht auf, dass du als Arzt schonmal gar nicht
glaubwürdig rüberkommst, weil du so einen Bullshit
schreibst? Kein vernünftiger Arzt, noch nichtmal die
Mehrheit der Scharlatane würde sowat reissen! Das ist
einfach unseriös, und ausserdem veröffentlichst du noch
persönliche Daten (wohl ohne Erlaubnis der betroffenen
Personen, mich wundert gar nix mehr.., obwohl das
gesetzlich sicher verboten ist. Mann, mann, mann, wo
sind wir hier eigentlich??? Und du willst allen Ernstes
Leute hier anzeigen? Dass ich nicht lache! In Deutschland
kannst du vielleicht Leute für solche Kinkerlitzchen
verklagen, aber in Belgien hat die Justiz sicher Besseres
zu tun, als sich um so einen Quatsch zu
kümmern...erstatte du nur Anzeige, da wird der
Staatsanwaltschaft dir höchstwahrscheinlich sagen, dass
du dir doch bitte eine vernünftige Beschäftigung suchen
sollst.  Rate ich dir übrigens auch, Herr Doktor!  

--------------------------------------------------------------------------

Tom Servo
Level 5
 
Beiträge: 190
Reg. Datum: 15.03.2002
RE: RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(19.04.2007 15:57:03)
Kindergartenniveau erreicht.

--------------------------------------------------------------------------

spring
Level 2
 
Beiträge: 10
Reg. Datum: 16.04.2007
RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(19.04.2007 11:01:48)
Frank Bosch u.Tom Servo u.Co sind wirklich
immunologische u.
med.Nullen
Günther Haase


--------------------------------------------------------------------------

hopez
Level 3
 
Beiträge: 28
Reg. Datum: 02.08.2005
RE: RE: RE: RE: Neuer Wunderheiler in
Ostbelgistan tätig?(19.04.2007 10:28:29)
@ spring: Wers glaubt wird selig. Hoffentlich gibt es nicht
zuviele naive Leute in diesem Forum

--------------------------------------------------------------------------

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1101
Die Welt des Günther Haase
« Reply #3 on: April 25, 2007, 10:22:24 PM »

Frank BOSCH
Level 6
 
Beiträge: 460
Reg. Datum: 20.01.2005
RE: RE: RE: Neuer Wunderheiler in Ostbelgistan
tätig?(18.04.2007 23:20:55)
Lieber Herr "Wunderheiler" Günther Haase,
ich nehme an dieser "Veranstaltung" hier nicht mehr
weiter teil, damit Ihnen zumindest hier nicht weiterhin ein
Forum für Ihre hannebüchenen Theorien geboten wird
und Sie hier nicht noch mehr Krankengeschichten von -
hoffentlich nicht real existierenden - Menschen offenlegen
müssen !!!
Gott sei Dank gibt es hier im Forum tatsächlich nur - wie
schon von Tom Servo hiervor geschrieben - wenige
Leser und Schreiber, sodass sich der Schaden (den Sie
anrichten) hier noch in Grenzen hält.
Mit gemäßigt freundlichem Gruß,
Frank Bosch  

--------------------------------------------------------------------------

Tom Servo
Level 5
 
Beiträge: 190
Reg. Datum: 15.03.2002
RE: RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(18.04.2007 17:12:25)
Wie war das noch mit der ärztlichen Schweigepflicht?
Und die Liste muss nichts heissen (wenn die Leute selbst
überhaupt wissen, therapiert worden zu sein).
1) Placebo-Effekt.
2) Krebs geheilt. Klar. Wenn dem so wäre, dann wären
Sie Milliardär durch ihr imaginäres Patent und würden
nicht in einer Spelunke in Prüm praktizieren.
Zitat
Jetzt ist erst einmal genug mit diesen Fällen von ca.10.000 Patienten
in 35 jähriger Tätigkeit!
Und nach der Zeit praktizieren Sie immer noch als
Einzigster mit Ihrer Methodologie? Obwohl Sie laut
eigener Aussagen Krebs heilen können.
Meine Fresse. Grössenwahnsinn. Und dieses ganze
Opfergehabe von Ihrerseits zeugt nur von Unsicherheit.
Ein Komplott von einem relativ unbekanntem und wenig
besuchten Internetforum...
Diese Nachricht wurde am 18.04.2007 17:22:53 von
Tom Servo editiert.

--------------------------------------------------------------------------

spring
Level 2
 
Beiträge: 10
Reg. Datum: 16.04.2007
RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(18.04.2007 14:11:39)
Fortführung einiger spektakulärer Patientenfälle:
3.Kleinhammer,Gerhard.54 J.,D-52806 Karstädt,Neue
Str.18
tel.:0049/38797/52806.Litt an einem Kehlkopf-Ca.mit
Lymphkno-
tenmetatasen.Nur meine Therapie half ihm.Alle
Patienten,die zur gleichen Zeit in der Klink waren
u.konservativ behandelt wurden, sind alle schon bereits
seit vielen Jahren tot!
4.Seine Frau Marita litt von Kindheit an,an schwerster
Migräne.
Nach einigen Behandlungen beseitigt!
5.Anderson,Marianne,68 J.,Annweiler Weg 5,D-12559
Berlin
tel.:0049/30/6595049 litt an Meniere,HWS-Syndrom
u.Tinitus.
6.Jahnke,Sylvia,57 J.,Tannenstr.20,D-25492
Heist,tel.:0049/
4122/83022 litt schwer an Urticaria Pigmentosa.
Nach einem Urlaub in der Karibik kam sie mit einer
Shigellen-Infektion zurück,die nicht im Tropen-Institut in
Hamburg beseitigt werden konnte.Günther Haase heilte
sie!
7.Ihr Mann,58 J., hatte Probleme mit dem
Tennis-Ellenbogen,die in kurzer Zeit verschwanden.Auch
er wurde von den Shigellen be-
freit!
8.B.N.,56 J.Diese Dame möchte anonym bleiben,denn
sie ist Mitglied der Hamburger Staatsoper.Nachdem viele
ihrer Bekannten mit orthodoxer Therapie erfolglos gegen
deren Brustkrebs behandelt wurden,probierte sie G.H.´s
Methode.
Sie ist jetzt viele Jahre krebsfrei!
9.Struss,Änne,67 J.,Hopfenstr.14,D-19348
Perleberg,tel.:0049/
3876/616563.Litt an rezidivierendem Blasen-Ca trotz
Chemo.
Später kamen Labial-,Nieren-,u.Bronchial Metastasen
dazu.Alle wurden zerstört:Es geht ihr jetzt schon viele
Jahre gut!
10.Schröder,Hans,67J.,D-19357
Karstädt,Th.Münzerstr.33,tel.:
0049/38797/52350.Er wurde an einem Hirntumor
operiert,der nicht ganz entfernt werden konnte.Dieser
Tumor fing wieder an zu wachsen:Meine Therapie
beseitigte diesen Tumor restlos!!!!
11.Seine Tochter,Susanne,37 J.,hatte jahrelange Migräne
u.HWS
Probleme.Auch sie wurde davon befreit!
12.Fick,Wilfried,66 J.,Am Rittbrook 11,D-23566
Lübeck,tel.:0049
451/622535.Er litt an einer
Immunvaskulitis(Gefässinnenwand-
entzündung) u.dadurch an extremen Hochdruck
u.Nierenproble-
men.Jetzt ist alles in Ordnung!
13.Mets,Robert,60 J.,B-2000 Antwerpen,Entrepotkaai
4/21
tel.: 0032476801090.
Bei Herrn Mets wurde bei einer Routine-Untersuchung
festgestellt,dass er Carcinome im Darmbereich u.der
Leber hat.Seine Oncologen haben ihr o.k.gegeben
gemeinsam zu therapieren.Man erwartet,dass die
Chancen grösser sind, wenn auch über das Immunsystem
Tumorzellen getötet u. die schweren Nebenwirkungen
der Chemo auf ein Minimim reduziert werden
können.Herr Mets wird in der Oncology im Algemeen
Ziekenhuis SINT JOSEF in B-2390 Malle überwacht.Er
ist froh,dass er einen so progressiven Oncologen
gefunden hat u.erwartet,dass auch ihm geholfen wird.Die
ersten antitumoralen
Immunreaktionen haben bereits stattgefunden!
Die Zukunft wird hoffentlich,auch bei ihm,einen guten
Erfolg zeigen!
14.Gaspers,Walter,72 J.,-B-4700 Amel-Iveldingen 45
,tel.:80/349447.W.G.litt an einem Apoplex,der ihn an den
Stuhl
fesselte.Heute kann er wieder gehen.Ausserdem wurden
die, bei ihm gefundenen u.teilweise entfernten
Polypen(Papilloma-Viren)
weiter reduziert durch meine MULTIM
(multi-step-immuno-therapy)!
15.Seine Frau Leopoldine,65 J.,wurde erfolgreich gegen
W-S- u. Gelenkprobleme behandelt:
Beide begleiteten mich nach St.Petersburg um an
verschiedenen
Kliniken u.Forschungslaboratorien,Medikamente
u.Substanzen zu übergeben zu wissenschaftlichen
u.therapeutischen Zwecken!
16.Nels,Anita,72 J.,D-54595 Prüm.tel.:0049/6551/6352
wurde
von ihren Beinödemen u.Durchblutungsstörungen,die auf
Grund ihres Diabetis enstanden waren,befreit!Der
Diabetis blieb unverändert.
17.Hermes,Johannes,23 J.D-45649
Lauperath,Kapellenweg 1,
tel.:0049/6554/405.wurde von chronischen Infektionen
der Atem
wege,Asthma u.Allergien erlöst!
18.Nebert,Lydia,53 J.,D-54595 Prüm,Hollunder Weg
52,tel.:
0049/6551//6098 wurde von ihrer jahrelangen
Polyarthritis mit
stärksten Schmerzen befreit u.aus dem Rollstuhl geholt!
19.Eckert,Olga,25 J.,D-54595 Prüm, HollunderWeg 52
tel.: 0049/151/153 91324 wurde von jahrelangen
Infektionen der Bronchien+Asthma,der Harnwege u. des
Unterleibes erlöst!
20.Ihr Sohn Kevin,4 J.,hatte die gleichen
Gesundheitsprobleme wie seine Mutter,aber natürlich
keine Unterleibsinfektionen,dafür
aber Neurodermitis!Meine Therapie half auch ihm!
Jetzt ist erst einmal genug mit diesen Fällen von
ca.10.000 Patienten in 35 jähriger Tätigkeit!
Alles Gute für Sie u.Ihre Gesundheit.Lassen Sie sich von
Hohl-
köpfen nicht verunsichern!!!!! M.f.G.Günther Haase


--------------------------------------------------------------------------

spring
Level 2
 
Beiträge: 10
Reg. Datum: 16.04.2007
RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(18.04.2007 11:50:11)
erstunken u.erlogen bezieht sich auf die Herren Frank
Bosch,Tom
Servo u. Co!
Hiermit erkläre ich,Günther
Haase,Immunbiologe,Physiologe u.Heilpraktiker von der
P.I.T.-Praxis für Immuntherapie.Hyper-
thermie u.Neuro-Immuno-Modulation in D-54595
Prüm,Teich-
str.17, Tel..0049/172/44 022 31,dass meine
Patienten,auch die
aus Belgien,die Angriffe dieser Schmierenschreiber als
unverschämt,dummfrech u.ruinös betiteln!
Sie erlauben mir ihre Krankengeschichten darzustellen
u.würden auch gegebenenfalls als Zeugen aussagen!
Das Komplott,dass gegen mich von diesen feinen Herren
inszeniert wird,soll dazu dienen belgische Patienten von
einer für sie möglicherweise notwendigen,hilfreichen
u.wissenschaftlich
fundierten alternativen bzw.additiven Therapie
abzuhalten.Es sind auch einige belgische Ärzte darin
verwickelt.Diese Ärzte,wie auch
die Schreiberlinge haben sicherlich keine Kenntnisse ,wie
man
Immunzellen stimuliert u.diese aggressiv macht u.dazu
bringt
Viren,Bakterien,Mycoplasmen,infizierte-u.Tumorzellen
anzugreifen u.zu zerstören.Die internationale
Bezeichnung dieser Zellen:dendritic-,
cytotoxic-,natural-killer-,helper-u.suppressor cells nebst
Produktion von Antikörpern
u.Botenstoffen(interferons+interleucines)+apoptotischen
Proteinen!
Dies ist internationaler wissenschaftlicher Standard
u.sollte bekannt sein u. auch Anwendung finden!
Bei der ersten Patientin,die positiv schrieb,wurde im
Forum nicht mitgeteilt um was es sich bei ihr u.ihrem
Mann handelte.
Ich korrigiere:Fr.Edith Schlegel u.ihr Mann
Erhard,Wittenberge an der Elbe,Tel.0049/3877770682.
Edith SCH.litt an Beinödemen mit denen sie kaum laufen
konnte u.schlimmen Ischialgien.Alles wurde beseitigt!
Bei Erhard SCH.handelte es sich um eine Asbestlunge,die
von diesen Fasern befreit wurde.Später entwickelte sich
ein Darm-Ca.
mit Lymphknotenmetastasen.Dieser wurde entfernt.Nach
Immuntherapie kein Rezidiv.Er ist der einzig Überlebende
aus einer Gruppe,die keine Immuntherapie erhielt!
1.Wiseler, Raymond,52 J. Kartzen 2a,L-9167
Heiderscheid, Tel.:003527839846
Herr W.R.hat Lungenkrebs mit Hirnmetastasen,die durch
Chemo vorübergehend verschwanden,dann als Rezidive
noch gösser zurück kamen.Nach 2 monatiger
Immuntherapie+abgemildeter
Chemo sind die Hirntumore verschwunden u.die
Lungen-Ca´s um
die Hälfte reduziert!Es geht ihm sehr gut u.wir
erwarten.dass die Resttumore auch noch verschwinden!
2.Peters,Cedric,11 J.,B-4770 Deidenberg
Hs.18,0032/80/340728
Cedric hatte erhebliche Allergien u.überall am Körper
geschwol-
lene u.verhärtete Lymphknoten,die in einen M.Hodgkin
überge-
gangen wären.Die Allergien sind verschwunden u. die
Drüsen sind wesentlich kleiner u.weicher
geworden.EineWeiterbehandlung findet sporadisch statt!


--------------------------------------------------------------------------

spring
Level 2
 
Beiträge: 10
Reg. Datum: 16.04.2007
RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(18.04.2007 09:15:40)
erstunken und erlogen

--------------------------------------------------------------------------

Dr. Horn
Level 5
 
Beiträge: 248
Reg. Datum: 21.07.2004
RE: RE: RE: Neuer Wunderheiler in Ostbelgistan
tätig?(17.04.2007 16:53:21)
zieht euch warm an!
- - - - - - - - - - - - - -
Wider das Vergessen - Bauernopfer gehen, politisch
Verantwortliche aber bleiben.

--------------------------------------------------------------------------

Frank BOSCH
Level 6
 
Beiträge: 460
Reg. Datum: 20.01.2005
RE: RE: Neuer Wunderheiler in Ostbelgistan
tätig?(17.04.2007 00:31:44)
Ich schließe mich Tom Servo an und bin gespannt auf die
weiteren Schritte der Eupener Staatsanwaltschaft ...
Hier ein schönes Kompliment des Herrn Professors (von
GUS und RF Gnaden) an den St.Vither Kurier und an
den Offenen Kanal in Ostbelgistan :Zitat
Erstmals wurde von diesen regionalen Medien weltweit die
therapeutisch regulative Funktion des Immunsystems und seiner
therapeutischen Möglichkeiten vorgestellt .
Ein Schelm, wer jetzt noch Zweifel hat ...
Gruß an alle,
Zappel  
Diese Nachricht wurde am 17.04.2007 00:57:51 von
Frank BOSCH editiert.

--------------------------------------------------------------------------

Tom Servo
Level 5
 
Beiträge: 190
Reg. Datum: 15.03.2002
RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(16.04.2007 19:39:14)
Und von Patenten ihrerseits habe ich auch nichts
gefunden. Ausser Ihnen ist aufeinmal aufgefallen, dass
ein H in Ihrem Vornamen zuviel ist, Sie aus Roetgen
kommen und als Chemiker Schmerzmittel für Grünenthal
entwickeln. Ansonsten gibt es kein einziges chemisches
oder medizinisches Patent mit einem Günt(h)er Haase als
(Mit)Entwickler.
Und in Kiew kennt man auch nur einen Günter Haase
ohne H im Vornamen, der auch interessanterweise
Geologe ist.
Wie erwartet, mehr Bullshit. Das Spielchen könnte ich
wahrscheinlich auf Ewig weiterführen, ist mir aber meine
Zeit nicht wert.

--------------------------------------------------------------------------

Tom Servo
Level 5
 
Beiträge: 190
Reg. Datum: 15.03.2002
RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(16.04.2007 19:17:23)
Die Staatsanwaltschaft wird ihre Unterlagen von einem
oder mehrere der lokalen Ärzte bewerten lassen, die sehr
wahrscheinlich die selbe Meinung vertreten werden, wie
wir. Und Sie dann auslachen.
Ausserdem scheinen Sie dem Internet als internationaler
Experte und unter den ganzen anderen Titeln ziemlich
unbekannt zu sein. Einziger direkter Anhaltspunkt ist ein
Artikel bei einer PR-Webseite. Ziemlich ominöser
Umstand für einen internationalen Experten, von dem
man erwartet, doch so einige Referate geschrieben und
veröffentlicht zu haben. Besonders zu so einem angeblich
tollem Heilverfahren. Tolle Referenzen, muss ich sagen.
Daher geh ich von leeren Drohungen sowie weiterhin
Quacksalberei aus.
Wenn die Staatsanwaltschaft sich doch entscheiden sollte,
ihren Humbug zu verteidigen und uns alle für einige
harmlose Beleidigungen in der dritten Person zu
verknacken, dann fress ich einen Besen.
--edit: stuchbabierung!
Diese Nachricht wurde am 16.04.2007 19:18:02 von
Tom Servo editiert.

--------------------------------------------------------------------------

spring
Level 2
 
Beiträge: 10
Reg. Datum: 16.04.2007
RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(16.04.2007 10:31:45)
Günther Haase,Immunbiologe,Physiologe
u.Heilpraktiker,internationaler Experte für
Immunbiologie-
Hyperthermie
u.Neuro-Immuno-Modulation.Prof.GUS+R.F.erklärt
hiermit :
Die gegen mich erhobenen Vorwürfe sind alle falsch und
die pri-
mitiven beleidigenden Betitelungen die von Frank Bosch
u.Tom Servo u.anderen gegen meine Person ausgeführt
wurden u.weiterhin werden sind rechtswidrig!
Ich habe Strafantrag gestellt u.der Staatsanwaltschaft in
Eupen
umfangreiches Info-Material zur Verfügung gestellt,das
meine Seriösität u.die Wirkungsweise meiner neuen
immunstimulativen
Methode belegt.Es handelt sich dabei um die Vermehrung
von Kil-
lerzellen u.deren Botenstoffe u.Antikörper,die
Viren,Bakterien u.Mycoplasmen,sowie auch infizierte-
u.Tumorzellen töten können!Dies geht auch eindeutig aus
den Gesundheitsberatern,
erschienen im St.Vith-Kurier Juornal hervor!
Dem St.Vith Kurier verdanken viele belgische Patienten
ihre
wiedergewonnene Gesundheit.Diesem kleinen Blatt ist es
zu verdanken,dass es überhaupt möglich war in Belgien
neue Me-
thoden vorzustellen,ausserdem dem OK-TV
Ostbelgien.Erstmals
wurde von diesen regionalen Medien weltweit die
therapeutische regulative Funktion des Immunsystems
u.seiner therapeutischen
Möglichkeiten vorgestellt.Dies ist eine journalistische
Pflicht gegenüber der Öffentlichkeit!In Deutschland
u.auch anderswo
sind Gesundheitsratgeber in Pressemedien gang u.gebe!
Es werden dabei auch Namen u.Adressen kundgetan.In
Internet
seiten können alle med.Institutionen ihre Methoden
u.Indikatio-
nen anbieten.OK-TV u.St.Vith Kurier haben keine
Honorare von mir erhalten!!!
Diese verleumderischen+unqualifizierten Schreiberlinge
im Forum des netecho haben diese Ratgeber nicht
aufmerksam genug gelesen u.in keinster Weise
recherchiert bzw.mich um eine Stellungnahme gebeten!
Hier soll eine neue segensreiche u.wissenschaftlich
fundierte
Therapie von vornherein erledigt u. den belgischen
Chronisch-
Kranken vorenthalten werden!Diese bedauernswerten
Menschen
sollen weiterhin leiden u.unter Umständen früher
sterben,weil es ein paar Personen in Ostbelgien gibt,die
anscheinend keinen
Verstand haben!?Oder steckt die "konservative" belgische
Ärzte-
schaft dahinter,die grundsätzlich alle neuen Methoden
ablehnt!
Patienten aus Belgien haben mir berichtet,wie sie
beschimpft
wurden,wenn sie meine Methoden in Anspruch nahmen
u.das meistens erfolgreich!
Viele Patienten aus Benelux,Deutschland u.Frankreich
können als Zeugen für die Wirksamkeit meiner Methodik
auftreten!
"Gegen Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens oder
wer heilt hat Recht".Es gibt auch progressive
Benelux-Ärzte.mit denen eine Kooperation möglich ist!!!
G.H.behandelt mit immunregulativen Substanzen,dafür
hat er ein Patent erhalten!! Liebe Leser dieser Seiten,Sie
sind mündige
Bürger.Entscheiden Sie selbst! In 4-6 Wochen wird die
Staatsanwaltschaft in Eupen entscheiden!
Alles Gute für Sie u.Ihre Gesundheit! M.f.G. GÜNTHER
HAASE

© GRENZ-ECHO 2007
[Service@netecho.info]
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1101
Die Welt des Günther Haase
« Reply #4 on: April 25, 2007, 10:28:12 PM »

aus *http://www.netecho.info/, Seite 1

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Autor
Thema
menace2society
Level 6
 
Beiträge: 357
Reg. Datum: 18.06.2004
RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(25.04.2007 15:40:54)
Maybe in Russia, since he has worked over there...
Info: Zu diesem Thema sind 54 Antworten auf 3 Seiten vorhanden.

--------------------------------------------------------------------------

Tom Servo
Level 5
 
Beiträge: 190
Reg. Datum: 15.03.2002
RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(24.04.2007 23:29:49)
And for that matter, how's it with that patent number I
keep asking for? Since you still keep harping about that
patent claim of yours...

--------------------------------------------------------------------------

iralx
Level 1
 
Beiträge: 1
Reg. Datum: 24.04.2007
RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(24.04.2007 14:43:34)
Hallo Forum, hallo Herr Haase,
Ich geh mal gar nicht darauf ein wie seriös oder
unseriös ihre Behandlung sein mag - und wie real oder
nicht die von Ihnen angeführten Referenzen sind.
Das hier findet man online ... was das allerdings mit
"Statistical Modelling and Inference in Life Sciences"
zu tun hat wenn man "auch Statistiken" präsentiert ist
mir net ganz klar ...
But you should think about improving your
communication skills and English-level ....
Fragen über Fragen
Mit besten Grüssen ...
Diese Nachricht wurde am 24.04.2007 14:45:17 von
iralx editiert.

--------------------------------------------------------------------------

Rx-men
Level 4
 
Beiträge: 84
Reg. Datum: 30.03.2004
RE: RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(24.04.2007 14:13:25)
Aha!
Dann sind damit ja alle Patienten die zu Ihnen kommen
bestens informiert und sie wissen 100%-tig was auf sie
zukommt, wenn sie Ihre alternativen Methoden
anwenden????

--------------------------------------------------------------------------

spring
Level 2
 
Beiträge: 10
Reg. Datum: 16.04.2007
RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(24.04.2007 10:41:22)
Zur Info:
Mit diesem Schreiben informiere ich die
mitbehandelnden Dres.
In Englisch!Ich hoffe Sie können Englisch!?
Dieses Schreiben nehmen auch belgische Patienten für
ihren Dr.mit!

To the treating dres.:
Dear colleagues,friends or enemies.I am treating Your
patient additive to Your treatment.This method is called
Multi-Step-Immuno-Therapy(MULTIM).
It´s not controversial,it supports Your Therapy and
minimizes
the sideeffects!My method has the scientific and
clinical prove and a patent! It consists in the use of:
Specific Amino-and Nuleic Acids and embryonic
peptides from
different tissues and organs from animals! Results:
APOPTOSIS in immature- and Proliferation in mature
cells of liver,spleen,braincortex and off course in
others!
Increase of CD3-,CD4-,CD8-,CD19 and dendritic
cells!
Enlarged production of Antibodies,Interferons, and
Interleucines+
the preapoptotic proteines p53 and p57!
These improvements lead to the destruction of
germs,infected--
and tumor cells.Immunreactions as shivering and fever
are wanted and are necessary!
Kind regards Günther Haase
HP.,Immunbiologist,Physiologist.
Prof.GUS.Prof.h.c.+Dr.h.c.R.F.
Prüm,St.Petersburg date +signature


--------------------------------------------------------------------------

Tom Servo
Level 5
 
Beiträge: 190
Reg. Datum: 15.03.2002
RE: RE: RE: RE: RE: RE: neuer Wunderheiler in
Ostbelgien tätig?(21.04.2007 23:30:56)
Zitat
Aber in Bezug auf die Ursache, weshalb irgendwann eine Zelle aus
der Kontrolle des Körpers ausschert, und ein zerstörerisches
Eigenleben entwickelt, da tritt die klassische Medizin nach wie vor
auf der Stelle. Es ist also noch ganz Vieles unbekannt, und dass
hier die Immunologie, die Immunabwehr des Körpers eine Rolle
spielen kann, auch in Bezug auf die Heilung, wer wollte das
abstreiten?
Die Sache ist die, es gibt nicht nur drei Krebsforscher
auf der ganzen Welt und bestimmt auch mehr wie
einen, der zufällig in die Richtung Immunologie forscht.
Trotzdem schreit keiner Heureka, während Dr. Prof.
Med. Quack von Salber angeblich schon erfolgreich in
seinem Hinterhof Krebs heilt. Da muss man kein
Raketeningenieur sein, um hinter den Gedanken zu
kommen, dass hier etwas nicht stimmt.

--------------------------------------------------------------------------

Joseph Meyer
Level 4
 
Beiträge: 84
Reg. Datum: 24.12.2005
RE: RE: RE: RE: RE: neuer Wunderheiler in
Ostbelgien tätig?(21.04.2007 22:26:27)
@Rx-men
Jetzt habe ich heute doch noch Zeit zu einer Antwort
gefunden.
Den Titel eines Heilpraktikers kann in Deutschland
Jeder führen, der die entsprechende Prüfung bestanden
hat. Diese Prüfung fragt medizinisches Wissen ab und
sie soll nicht so einfach mit Links zu bestehen sein. Mit
der Prüfung soll verhindert werden, dass
"Heilpraktiker" eine Gefahr für die Menschen
darstellen, die von ihnen behandelt werden...
Selbstverständlich gebe ich Ihnen Recht, wenn Sie das
Beispiel einer hochgradigen Einengung der
Halsschlagader als Ursache von kleinen Embolien ins
Gehirn zitieren: Solch ein Krankheitsbild gehört
operiert! Das Gleiche gilt für einen durch Stein
verstopften Gallengang oder einen hochgradig
entzündeten Blinddarmfortsatz, usw. und natürlich
auch für eine Vielzahl an internistischen
Krankheitsbildern, welche heute mit tollen
Medikamenten geheilt werden können.
Bei Tumoren tut sich die klassische Medizin aber noch
immer schwer, das muss man sagen! Natürlich sind
auch hier große Fortschritte gemacht worden, vor
allem, wenn ein Tumor in seinem Frühstadium
entweder operiert oder medikamentös bzw. mit
Bestrahlung behandelt werden kann. Auch neue
medikamentöse Behandlungsmöglichkeiten, welche die
Bildung von neuen Gefäßen zum Tumor hin
unterbinden, sind viel versprechend.
Aber in Bezug auf die Ursache, weshalb irgendwann
eine Zelle aus der Kontrolle des Körpers ausschert, und
ein zerstörerisches Eigenleben entwickelt, da tritt die
klassische Medizin nach wie vor auf der Stelle. Es ist
also noch ganz Vieles unbekannt, und dass hier die
Immunologie, die Immunabwehr des Körpers eine
Rolle spielen kann, auch in Bezug auf die Heilung, wer
wollte das abstreiten?
@Herr Günther Haase
Wenn Sie, Herr Günther Haase, also eine
Immunologische Behandlung entwickelt und patentiert
haben, dann können und sollten Sie diese Therapie
auch der klassischen Medizin zur Verfügung stellen und
zur Begutachtung freigeben. Auf jeden Fall sollten die
Patienten genau wissen, welche Substanzen Sie
infundieren, spritzen oder als orales Medikament
verabreichen.
Wenn Sie daraus ein Geheimnis machen, dann arbeiten
Sie im Dunstkreis der Scharlatanerie.

--------------------------------------------------------------------------

Rx-men
Level 4
 
Beiträge: 84
Reg. Datum: 30.03.2004
RE: RE: RE: RE: neuer Wunderheiler in
Ostbelgien tätig?(21.04.2007 19:29:38)
@ Dr. Meyer
Sie haben ganz bestimmt Erfahrung mit der Medizin in
Deutschland.
Uns würde interessieren, ab wann jemand sich
Heilpraktiker nennen darf und welche Kriterien erfüllt
werden müssen, damit er sich als solcher niederlassen
kann und Patienten behandeln.
Wer kontrolliert, mit welchen Mitteln behandelt wird
und ob nicht eine Gefahr für Patienten besteht, die
blindlings auf diese alternativen Heilmethoden
vertrauen.
Alle sind gerne bereit sich von kompetenter Seite
informieren zu lassen, inwieweit es zu rechtfertigen ist,
dass kranke Menschen in einem Werbeblatt suggerriert
bekommen, dass die Schulmedizin in Fällen von
schwerwiegenden Krankheiten nicht die richtigen
Methoden anwendet.
Ich bin mir sicher, dass zu den Zeiten als Sie als
Gefäßchirurg tätig waren, Sie es nicht gern gesehen
hätten, wenn Patienten mit schweren
Durchblutungsstörungen, sich anstatt operieren zu
lassen, einen Heilpraktiker aufsuchten.
Es ist einfach nicht möglich eine verschlossene Arterie,
die ein Bein mit Blut versorgt, durch Immunologie oder
Homöopathie derart zu verändern, dass der Patient sich
einen Spezialisierten Arzt sparen kann.
Genauso verhält es sich mit Hirntumoren oder
Lungencarzinomen.
Wer solche Ammenmärchen in die Welt setzt, handelt
grob gefährlich.

--------------------------------------------------------------------------

menace2society
Level 6
 
Beiträge: 357
Reg. Datum: 18.06.2004
RE: RE: RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(21.04.2007 16:17:21)
Internationale Experten...sonst noch wat?  

--------------------------------------------------------------------------

Tom Servo
Level 5
 
Beiträge: 190
Reg. Datum: 15.03.2002
RE: RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(21.04.2007 16:05:44)
Inwiefern ist es nützlich, sich beim Parlament zum
Affen zu machen? Denen interessiert es nicht, wer Sie
sind und was Sie tun.

--------------------------------------------------------------------------

spring
Level 2
 
Beiträge: 10
Reg. Datum: 16.04.2007
RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(21.04.2007 14:31:13)
Für ganz Begriffsstutzige u.Ignoranten
Ich werde nur mit Herrn Joseph Meyer konferieren,der
mir als kompetent angekündigt wurde!
Eine belgische Patientin,der ich u.ihrer familie geholfen
habe,wird Herrn Meyer in seiner Eigenschaft als
Mitglied der Deutsch-
sprachigen Gemeinschaft u.des Parlamentes
ansprechen, mit mir ein Gespräch zu führen!
Ich würde sogar einem hearing im Parlament
zustimmen mit der Bedingung,dass internationale
Experten dazu eingeladen werden!
Die Unterlagen zu einem vorherigem Gespräch dafür,
werden nur ihm, nach der Entscheidung der
Staatsanwaltschaft in Eupen, zur Verfügung gestellt!
Bis dahin werde ich nicht mehr auf die idiotischen
Vorwürfe ant-
worten!
Noch einmal:Es handelt sich nicht um Homöopathie
u.Psychosomatik!
Alles Gute für Sie u.Ihre Gesundheit u. ein schönes
Wochenende. M.f.G. Günther Haase


--------------------------------------------------------------------------

Tom Servo
Level 5
 
Beiträge: 190
Reg. Datum: 15.03.2002
RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(21.04.2007 13:49:04)
Da gibt es nicht viel zu recherchieren. Sagst ja selber,
das die sogenannten Referenzen ins Nichts führen.
Wenn überhaupt, dann kriegt das GE nur Aussagen
seiner Patienten sowie seinen eigenen Mist. Das
Endresultat wäre dann ein Artikel zu seinem Vorteil mit
ein paar Zeilen über geäusserte Bedenken der lokalen
Ärzte, die dann hoffentlich befragt werden.

--------------------------------------------------------------------------

menace2society
Level 6
 
Beiträge: 357
Reg. Datum: 18.06.2004
RE: RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(21.04.2007 13:27:55)
Warum recherchiert das Grenz-Echo nicht mal über
diesen Herrn Haase? Das Thema dürfte doch nicht nur
Forenleser wie uns interessieren, da der Herr ja bereits
einige "Patienten" in unserer Gegend zu haben
behauptet...Ich würde mich jedenfalls über einen
seriösen, gut recherchierten Artikel freuen, der mit der
Polemik und den Spekulationen in diesem Forum
aufräumen würde. Langsam macht mir das Ganze
nämlich keinen Spass mehr...

--------------------------------------------------------------------------

Tom Servo
Level 5
 
Beiträge: 190
Reg. Datum: 15.03.2002
RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(21.04.2007 13:18:47)
Zitat
kein Experte auf den Gebieten Homöopathie
Homöopathie ist Humbug. Die Geschichte hatten wir
schonmal in einem anderen Thread.

--------------------------------------------------------------------------

Tom Servo
Level 5
 
Beiträge: 190
Reg. Datum: 15.03.2002
RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(21.04.2007 13:16:27)
Zitat
Ich habe alle wisenschaftlichen u.klinischen Forderungen erfüllt,
sonst hätte ich nicht das Patent bekommen.
Welches Patent denn? Ich habe kein einziges Patent
mit Ihrem Namen oder dessen rechtschreiberischen
Abwandlungen gefunden, das im Entferntesten etwas
mit Ihrem Berufsfeld zu tun hätte. Ausser Sie haben es
in Bumfuckistan angemeldet. Falls Sie immer noch
drauf geharren, können Sie uns ja die Patentnummer
geben, falls Sie meinen, die Suchmaschinen der
Patentämter seien unzuverlässig.

--------------------------------------------------------------------------

menace2society
Level 6
 
Beiträge: 357
Reg. Datum: 18.06.2004
RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(21.04.2007 11:21:07)
Komisch nur, dass man keinerlei Referenzen von
unserem Freund hier findet, egal wo man schaut...
Wie steht's mit der Klage?  

--------------------------------------------------------------------------

Joseph Meyer
Level 4
 
Beiträge: 84
Reg. Datum: 24.12.2005
RE: RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(21.04.2007 10:11:24)
@Rx-men @Dr.Horn
Hiermit stelle ich klar, dass ich Allgemein- und
Gefäßchirurg und also kein Experte auf den Gebieten
Homöopathie, Immunologie, Psychosomatik, etc. bin.
Ich werde mir die Beiträge aber gerne ansehen und
mich erkundigen.
Das kann aber etwas dauern.. (siehe Plenarsitzung am
23.04)
Joseph Meyer

--------------------------------------------------------------------------

spring
Level 2
 
Beiträge: 10
Reg. Datum: 16.04.2007
RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(21.04.2007 10:08:21)
Sehr geehrte Damen u.Herren
Ich habe alle wisenschaftlichen u.klinischen
Forderungen erfüllt,
sonst hätte ich nicht das Patent bekommen.
Sämtliche Unterlagen(über 100 Seiten)liegen bei der
Staatsanwaltschaft in Eupen.Sie wird entscheiden
u.sich wohl
von Gutachtern beraten lassen.Nur ist es die Frage,ob
diese auch
die neuen Wissenschaftszweige kennen.Anderenfalls
könnten sie sich blamieren u.gegebenenfalls der
gesamten Belgischen Ärzteschaft ein Armutszeugnis
ausstellen!!!
Ich werde nicht das Schicksal von Ignaz
Semmelweis,dem Retter
der Mütter,dem Entdecker des
Kindbettfiebers,erleben!!!!
Für alle Patienten,denen ich geholfen
habe(80-90%)kann ich den Beweis antreten:Es sind
alles Patienten,die schon Alles versucht haben u.keine
Hilfe mehr erfahren haben.
Dies ist legitim u.es ist ausserordentlich
bedauerlich,dass es keine SERIÖSE ALTERNATIVE
MEDIZIN in Belgien gibt!?
Wer verhindert dies wohl?????
Nicht von ungefähr reisen schwerkranke Belgier, nicht
nur nach Deutschland,auch in die Schweiz u.nach
Österreich um geholfen zu werden.Dies ist
legitim.Leider fallen sie dabei manchmal in
unqualifizierte Hände!
Mit obskuren Methoden habe ich Nichts im Sinn.Ich
bin Pionier
auf vielen Gebieten!
Und mit den Methoden eines Dr.Raab u.Dr.Hamer
habe ich Nichts zu tun.Man sollte die Diskussion
endlich versachlichen!
Sind Sie wirklich der Meinung,dass die Medizin in
Benelux keine Verbesserungen braucht????
Dann hätten Sie den hervorragenden Film von Hugo
Lampertz im
OK-TV-Kanal im Okt.04 verfolgen sollen.
In dem Film wurde gut recherchiert u.korrekt
berichtet,mit grosser Sachkenntniss!!!Ich hoffe,dass
jetzt ein 2ter Film folgt,
der über meine Resultate u.internationale Aktivitäten
berichtet!
Vielleicht sollten Sie einmal persönlich mit meinen
Patienten sprechen,Damit Sie einen Eindruck erhalten!
M.f.G. Günther Haase
HERR METS IST ERBOST U.EMPFIEHLT:SIE
SOLLTEN ALLE ZUM PSYCHIATER GEHEN!


--------------------------------------------------------------------------

Dr. Horn
Level 5
 
Beiträge: 248
Reg. Datum: 21.07.2004
RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(21.04.2007 09:54:38)
Rx-men, ich bin kein Mediziner wie Dr. Meyer (der
war glaube ich mal Proktologe, bin aber nicht sicher,
aber wenn das so ist, hat er ja auch einen Blick auf
Dinge, den die meisten von uns verwehrt bleibt),
beschäftige mich aber am Rande mit Psychopathologie,
da gibt es in der Gesellschaft ja auch viele Baustellen.
Zu den vorigen Postings werde ich mich nicht äußern.
Aber du hast es bis Prüm ja nicht weit, kannst also
ohne großen Aufwand das persönliche Gespräch
suchen...
Eines ist sicher: sobald auch nur irgendwo etwas zum
Thema "Skandale P.S" (im letzten Fall Vandervelde)
was anliegt gibt es hier Leute, die das Forum
aufmischen, mal mit Troll, mal mit provokativen
Postings und neuen Nicks. Das könnt ihr euch mal
durch den Kopf gehen lassen, scheinbar sind bestimmte
Themen bei bestimmten Leuten nicht sehr populär  
- - - - - - - - - - - - - -
Wider das Vergessen - Bauernopfer gehen, politisch
Verantwortliche aber bleiben.

--------------------------------------------------------------------------

Rx-men
Level 4
 
Beiträge: 84
Reg. Datum: 30.03.2004
RE: RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(21.04.2007 07:59:55)
Eigendlich haben wir hier in unserm Forum einen
kompetenten User, der bescheid wissen müsste:
Dr. Joseph Meyer
Das ist ein Intelligenter Mann, der nüchtern widerlegen
könnte, dass diese " Heilmethode " mehr mit "
Gesundbeterei " als mit realistischer Wissenschaft zu
tun hat.
Dr. Meyer hat in seiner medizinischen Laufbahn
sicherlich genug erfahrung gesammelt, um so einem "
Wunder-Guru " paroli bieten zu können.
In all seinen Beiträgen spiegelt sich die Sorge um
unsere Umwelt, unsere Politik und unser aller Zukunft
wieder.
Also, wenn so ein Mann hier seine Meinung kund tun
würde, könnten alle Menschen mit gesunden
Menschenverstand erkennen, dass hier von einigen
Teilnehmern viel Blödsinn erzählt wird.
Auch wenn ich persönlich kein Fan von den politschen
Thesen und den umweltpolitischen Ideen bin, so halte
ich von den medizinischen Kompetenzen des Dr.Meyer
doch sehr viel.
Er könnte also zu diesem Thema einiges Licht ins
Dunkel bringen.
( In Anbetracht der Tatsache, dass er nicht mehr als
Arzt praktiziert, brauch er hier ja keine Angst zu haben,
dass ihm Patienten weglaufen. )
Sollte Dr. Meyer allerdings hier bestätigen, dass alles
was uns Herr Günther Haase hier verklickert, die
Wahrheit ist, so werde ich Asche auf mein Haupt
streuen und mich für meine Zweifel entschuldigen. Ich
wäre bereit einzugestehen, dass ich einen Riesenfehler
begangen habe indem ich an diesen alternativen
Heilmethoden gezweifelt habe und mich öffendlich
entschuldigen.
Allerdings glaube ich nicht, dass es dazu kommen wird.
P.S. Vieleicht hat auch Dr.Horn dazu seine Meinung (
falls hier Dr. etwas mit Medizin zu tun hat )
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]
« Last Edit: March 30, 2011, 12:29:56 AM by ama »
Logged

Borodor

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 219
Prof. GUS + Prof. h. c. + Dr. h. c. R. F. Günther Haase
« Reply #5 on: September 20, 2010, 01:23:20 PM »

In der deutschen Provinz leben Genies, das habe ich schon immer gewußt.




http://www.giel.de/or/6614/sendung/598/kundenportal/n24/2010-07-08.html

[*quote*]
Günther Haase, Immunbiologe, Physiologe und Heilpraktiker

Günther Haases erfolgreiche Immuntherapie (MULTIM multi-step-immuno-therapy)

Die P.I.T. Praxis für Immuntherapie in Prüm bietet chronisch kranken und austherapierten Tumorpatienten noch Hilfe an.

Positive Hilfe in chronischen Fällen 80% - 90%, in Tumorfällen 60% - 70%. Diese Ergebnisse sind hervorragend und für manche unglaublich. Doch es gelang Günther Haase, dafür die wissenschaftliche und klinische Anerkennung sowie ein Patent zu erzielen.

Er verwendet Amino- und Nucleinsäuren nebst tierischen empryonalen Peptiden von verschiedenen Organen und Geweben, die erst eine Immunstimulation, dann eine -regulation auslösen: Dabei wurde eine Vermehrung und Aktivierung von spezifischen Abwehrzellen sowie deren Cytokinen und Antikörpern erreicht! Dies äußert sich in kurzen fieberschüben . im pavlov-Institut für Physiologie, Fr. Prof. Dr. Natasha Chalisova, wurde in Zellkulturen von Leber, Milz und Hirn die APOPTOSIS (der programmierte Zelltod) und in "mature cells" die PROLIFERATION (Vermehrung) erzielt. Es konnte auch die Bildung des präapoptischen Proteins p53 nachgewiesen werden!
Am Hepatozentrum der Mechnikov-Med. Akademie, Prof. Dr. Valerie Radchenko, gelang es 80% der Hepatitis C-Fälle zu heilen. Neben der Normalisierung der Blut- und Leberwerte bildeten sich neue Leberzellen. die Viren konnten nicht mehr nachgewiesen werden. An verschiedenen Kliniken wurden ca. 1.000 Patienten erfolgreich behandelt! Dies geschah in St. Petersburg, Orenburg / Sibiren, und in Kiew. Ein Teil der Studien wurde von GASPROM gesponsert.

In der BRD zeigt man kein großes Interesse! Im Gegenteil, man versuchte, Günther Haase nur Schwierigkeiten zu machen.


Trotz mittlerweile 35-jähriger erfolgreicher therapeutischer Tätigkeit versuchte man ihn zu vernichten, wie es Ignaz Semmlweis, dem Entdecker des Kindbettfiebers und Retter der Mütter geschah!? Die GERUSCITH (German-Russian Cooperation for Immunotherapy) ist äußerst erfolgreich in ihrem gemeinsamen Bestrebungen, die Situation bei Problemkrankheiten zu verbessern. Ihre Resultate wurden und werden jetzt weiterhin auf internationalen Kongressen vorgestellt, auch im Rahmen der Förderung durch die EU! Dabei werden die Ergebnisse von ca. 7.000 Patienten aus der BRD, den Benelux-Staaten, Skandinavien, Frankreich und Russland in Statistikform dargestellt. Mit folgenden Problemen: Leber-, Harnwegs-, Augen- und Bronchialleiden mit und ohne Asthma, Rheuma, Wirbel- und Gelenkproblemen, virale Erkrankungen, Ekzeme, Allergien und Leiden, die auf Immundefekten beruhen.

Günther Haase, Natasha Chalisova und Valery Radchenko sind jetzt Mitglieder der ECDO (European Cell Death Organisation / Europäische Zelltod-Organisation). Diese Organisation hat zahlreiche namhafte Experten in ihren Reihen, die diese neuartigen und besseren Methoden in Thearpien einbringen wollen!

So wird im März 2007 in Paris im Institut Pasteur ein EU-Seminar mit diesen Themen stattfinden! Günther Haases und die Ergebnisse seiner Kollegen und Freunde werden dort einen großen Platz einnehmen!

Bereits in den achtziger Jahren hat Günther Haase Untersuchungen mit der Gesundheitsbehörde Hamburger Institut für Virologie (Dr. Godske / Nielsen-Virus-Antikörper), den Labors für Blutanalytik in Hamburg (Fr. Dr. Müller + Lotte Hemsen / Pein-Immunzellpopulationen) und dem Immunpathologischen Labor der Uniklinik Tübingen (Prof. Peter Berg / Auto-Antikörper) durchgeführt! Bei allen chronischen Leiden waren die Werte pathologisch verändert. Über die Normalisierung der Werte konnte gebessert und geheilt werden!
Die oben genannten Personen waren und sind hervorragende Persönlichkeiten und Wissenschaftler!

Diese Ergebnisse zeigen eindeutig, dass Schädigungen am Immunsystem, seien diese genetisch bedingt oder durch verschiedene äußere Faktoren erworben, zur Ausbildung chronischer Erkrankungen führen! Alle Maßnahmen, die das Immunsystem nachhaltig schädigen, sind gefährlich für den Patienten. Schon seit Jahrzehnten existieren mikroskopische Aufnahmen von Killerzellen, die virusinfizierte und Tumorzellen, auch Erreger, angreifen und zerstören. Warum werden diese Erkenntnisse nur in geringem Maße oder fast gar nicht genutzt!?

Die GERUSCITH wird in größerem Maße mit Günther Haases Methodik Problemfälle behandeln! Die P.I.T. in Prüm ist führend auf diesem Gebiet!

Die Hyperthermie (die Günther Haase auch anwendet) von infiziertem und Tumorgewebe kann erfolgreich zu anderen Verfahren Anwendung finden, bestätigen jetzt deutsche Unikliniken. Günther Haase wünscht Ihnen Alles Gute, auch für Ihre Gesundheit!

Für all diese Fakten kann Günther Haase den Beweis antreten.

Günther Haase, Immunbiologe, Physiologe und Heilpraktiker
P.I.T. Praxis für Immuntherapie
Prof. GUS + Prof. h. c. + Dr. h. c. R. F.
Teichstrasse 17
D-54595 Prüm
INFO-TEL.: +49 (0)172 / 44 022 31
Tel. / Fax: +49 (0)6551 / 98 12 92
E-Mail: gunther.haase@yahoo.de

[*/quote*]



"Positive Hilfe in chronischen Fällen 80% - 90%, in Tumorfällen 60% - 70%."

Warum hat der Mann nicht endlich einen eigenen Lehrstuhl?

Hey, Walach, rutsch mal ein Stück zur Seite, hier kommt Dein neuer Kompagnon für die Viadrina!


Logged

Borodor

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 219
Pasteur-Institut liegt Günther Haase zu Füßen
« Reply #6 on: September 20, 2010, 01:54:02 PM »

http://multim-immuntherapy.eu/83/Kongresse.html

[*quote*]
-----------------------------------------------------------------------------
Home
Günther Haase
Unsere Praxis
Themenübersicht
Verleumdungen
Internationale Publikationen
APOPTOSIS
Immuntherapie Multim
Wissenschaftl. Ergebnisse
Merkbatt für Patienten
Therapie Erfolge
Patienten Interviews
Klinik-Statistik
Kongresse
Cooperationes
Pioniere der Medizin
Fachliteratur
News

Fotogalerie
Kontakt
Impressum
 
Erweiterte Suche

Die neuen Kongress - Einladungen für 2010

Dear colleagues,
I would like to draw your attention on the EU conference on Neglected Protozoan Diseases, which will be held at the Institut Pasteur on September 24th 2010.

 Thanks in advance for your interest, best regards,
Gerald Spaeth
Chef-de-Laboratoire  G5 Virulence Parasitaire

http://www.pasteur.fr/ip/easysite/go/03b-00002u-076/welcome

Département de Parasitologie et Mycologie

Institut Pasteur, 28 Rue du Dr.Roux, 75015 Paris

    Ladies and Gentlemen,

GeroBilim - Journal on Social & Psychological Gerontology is a new peer-reviewed Online-Journal. I would be pleased if you consider to submit manuscripts about interesting research projects. The following link leads you to the last issue:

http://www.gerobilim.com/fileadmin/pdf/Gerobilim_Issue_02-09.pdf .

With best regards

Jürgen Howe


Dear Prof. Haase,
thank you for your mail. Yes, I am interested in a contribution about your work.
Best Regards
Jürgen Howe

 
Dear Scientist,
We are pleased to remind you that the VII International Association of Gerontology and Geriatrics (IAGG) "European Region Congress" Healthy and Active Ageing for All Europeans II? will be held in Bologna (ITALY) from April 14 to April 17, 2011.

We therefore invite and strongly encourage You and Your Colleagues to submit at the very soonest proposals of structured (i.e. in complete format) Symposia dealing with all the broad aspects of Gerontology and Geriatrics.

Indeed, the scientific quality of the VII European IAGG Congress largely will depend on the number of qualified Symposia submitted to the scientific Committee.

Further information about the European IAGG Congress, including the modality to send proposals for Symposia and Abstracts for free communications, can be easily found at a dedicated web site (www.iaggbologna2011.com).

Arrivederci in Bologna !
 
 
« Integrated Cellular Pathology: Death, Danger & Degeneration» will be held in Paris at the Institut Pasteur on April 22-23, 2010.
 
The principal objective of ERI-ICP, a virtual research Institute, will be to promote cell biology research applied to major human diseases in Europe , including (but not limited to) neurodegenerative diseases, myopathies, mitochondriopathies, infectious diseases, cancer and pathological aging. ERI-ICP will promote the implementation and utilization of systems biology (or integrated biology) by establishing a continuum between fundamental, translational and clinical research.

The 1st ERI-ICP conference will focus on recent progress in the area of systems biology applied to cellular catabolism (apoptosis, autophagy, necrosis etc.) in the context of the pathogenesis of human diseases, how dying cells and danger signals are perceived by the immune system and how cellular stress and death leads to neurodegeneration and organismal aging.
 
 
The 2010 IANA (International Academy on Nutrition and Aging) will be hosted in Albuquerque on July 26-27, 2010 at the Hyatt Regency Tamaya, Santa Ana Pueblo, New Mexico, USA  

The meeting will focuse on Nutrition and Age Related Diseases including Sarcopenia, Cognitive decline, Frailty, Alzheimer, Long-term Care... Preventive trials and multidomaine Intervention approaches with physical exercise, nutrition, cognitive exercise are also hot topics.
 
 
SMTDA2010 International Conference   von  8.- 11. Juni 2010
     Das Hauptziel der Stochastic Modeling Techniques and Data Analysis International Conference (SMTDA2010) ist es, neue Methoden und Techniken für die Analyse von Daten zu fördern, in Bereichen wie stochastische Modellierung, Optimierung Techniken, Methoden und statistische Inferenz, Data Mining und Knowledge Systems, EDV-gestützte Entscheidung unterstützt, neuronale Netze und chaotisch Datenanalyse.

SMTDA zielt darauf ab, Menschen aus beiden stochastischen und Datenanalyse Bereichen. Besonderes Augenmerk liegt auf Projekten gegeben, oder um neue theoretische Ergebnisse mit Potenzial zur Lösung von realen Problemen.

SMTDA2010 wird durch die ASMDA International Society

 
Call for Papers/Reviewers  Introducing ‘Biotechnology & Molecular Biology Reviews (BMBR)’
 
   Biotechnology & Molecular Biology Reviews (BMBR), publishes the most exciting research in all areas of applied biochemistry, industrial microbiology, molecular biology, genomics and proteomics, food and agricultural technologies, and metabolic engineering. The following types of papers are considered for publication:

Standard Reviews: Standard reviews cover a broad range of subjects in biotechnology research, including: applied biochemistry, industrial microbiology, genomics and proteomics, and metabolic engineering.

Mini-Reviews: This section accommodates brief formal reviews relevant to biotechnology and applied molecular biology as well as other articles requiring more latitude in subject and/or format. These may include articles based on new models or hypotheses, and critical evaluations of methods

Our objective is to inform authors of the decision on their manuscript(s) within four weeks of submission. Following acceptance, a paper will normally be published in the next issue.

Instruction for authors and other details are available on our website www.academicjournals.org/bmbr. Prospective authors should send their manuscript(s) to bmbr@academicjournals.org, bmbr.acadjourn@gmail.com or bmbr_acadjourn@yahoo.com

 
 Immunodiseases and Therapy 15 - 17 May 2010   
Dear Haase Günther,

BIT Life Sciences is proud to announce the 1st Annual World Congress of Immunodiseases and Therapy (WCIT 2010), you’re invited to deliver a speech with the leading scientists, doctors, industrialists and young researchers.

The meeting is co-hosted by Information Research Center of International Talent, State Administration of Foreign Experts Affairs, and operated by Foreign Experts Databank of SAFEA-Dalian Biotechnological and Medical Experts Subdivision and BIT Life Sciences. WCIT is a focused conference to present and deliberate the advances in immunology, which is significant, timely and important to the health of humanity. It is anticipated over 500 global specialists to get together to present and share their cutting-edge technologies and up-to-date researches in an innovative and invigorating combination of presentations, symposia, discussions, panel discussion sessions and associated young scientist poster sessions along with exhibition of technology and new products. The Initiative of WCIT-2010 will include both oral and poster presentations from academic and industrial settings.

 

Nearly 100 speakers from more than 20 countries have confirmed their participation in WCIT-2010. Presentations will be given by professors and experts from world-renowned universities, such as University of California, USA, Columbia University, USA, University of Oxford, UK, Melbourne University, Australia, etc.  And world leading companies such as Merck & Co., Inc., USA, etc., is joining us, too.


 Institute Pasteur Paris

 "Pour diffusion et affichage SVP de la part de Pascale Cossart.
La date limite d'inscription est le 1er mars 2010".

-----------------------------------------------------------------------------------

Objet : Les Grandes Avancées Scientifiques Françaises en Biologie présentées par leurs auteurs

Chers Collègues, Chers Amis,

Nous renouvelons cette année l'initiative «Les Grandes Avancées Françaises en Biologie présentées par leurs auteurs».

L'Académie des sciences organise donc le mardi 8 juin 2010 une séance publique exceptionnelle au cours de laquelle de jeunes chercheurs sélectionnés présenteront leur contribution aux grandes avancées scientifiques françaises en biologie.

Vous trouverez, ci-joint, l'annonce correspondant à cet évènement. Pouvez-vous la diffuser le plus largement possible. D'avance, merci de votre collaboration.

Très cordialement,

Pascale Cossart

Unité des Interactions Bactéries-Cellules,

Inserm U604, INRA USC2020
 
 
In this issue


I. JNHA: On-line submission
II. JNHA vol. 13, n° 10, 2009, contents
III. 5th IANA International Academy on Nutrition and Aging, July 26-27, 2010 Hyatt Regency Tamaya Resort Santa Ana Pueblo, New Mexico, USA
IV. IAGG “Intensive Course on Ageing” (Barcelona, Spain, June 30, July 1st, 2011)
V- IANA Web Conference, Nutrition and Aging – Professor Alan Sinclair, March 16,17, 2010
 
 

Scientists working on microbial viruses (bacteriophages, viruses of archaea, viruses of unicellular eukaryotes, protists, algae, fungi) represent a large community of virologists that never got the opportunity to participate to a single specific meeting focusing on viruses infecting these different types of microorganisms.

Finally, we are glad to announce that such a unique conference will take place this June in France at the Institut Pasteur of Paris. This first Internationnal Congress on Viruses of Microbes will offer you a unique chance to exchange your experience and learn from microbial virologists from all around the globe.

The framework of this meeting lasting 4 full days is organized in a such way that 1/3 of speakers will be selected from abstracts.

Don't forget to register before March 1rst to be eligible for discounted rates (you can register first and pay later).

Please also note that travel grants are available for american students and post-docs (link to page of the web site).

The organising committee
 
 
   Sie sind herzlich eingeladen, an der Biogerontology Konferenz, die vom 14. stattfinden wird - 17. Oktober 2010 in Palermo (Sizilien) Italien teilnehmen.

Der Zweck der Biogerontology Konferenz-Serie, ein Leben jenseits der Zeit, ist die effektive Therapien zu verstehen, zu verschieben und den menschlichen Alterungsprozess zu behandeln. Die Konferenz wird am Alter konzentrieren Krankheiten, Immunosenescence, Langlebigkeit, Modell-System, Aging & Wellness und Regenerative Medizin. Das Verständnis der Faktoren des Alterns beim Menschen in Bezug auf die Lebensbedingungen und die individuellen Lebensgeschichte ist die zusätzliche Ziel dieser Konferenz. Wie Unterschiede in der genetischen Merkmale, der entzündlichen Geschichte und in der persönlichen Ernährung die Gesundheit des Einzelnen und die Alterung der Bevölkerung betroffen sind die Fragen anzugehen.

Insbesondere die Verknüpfung der Forschung zu Altersbedingte Erkrankungen, Immunosenescence, Langlebigkeit, Modell-System und Regenerative Medizin von Interesse sind. Dazu zählen Immunologie, Pathophysiologie der klinischen Forschung und Präventivmedizin den Alterungsprozess zu beeinflussen. Neue Strategien, dass die gesamte Lebensgeschichte zu übernehmen, von der Entwicklung bis zum Tod, wird diskutiert werden, dass die Untersuchungen der Züge in den Menschen-Modelle erlauben.

Die Sitzung umfasst eingeladene Vorträge, kurze mündliche Präsentationen der eingereichten Abstracts und poster Sitzungen. Es wird keine gleichzeitige Sessions. Poster-Sessions findet jeden Abend in das Poster-Zimmer in der Nähe des Kongress-Saal mit den üblichen freien Alkohol.



See you in Palermo

Calogero Caruso
 
Einige der früheren, meist wichtigsten Tagungen und Kongresse,
 
auf denen Natalia Chalisova und Günther Haase ihre Ergebnisse dargestellt haben!:

1990:21-25 / 05:
"Internationale Gesellschaft für Klinische Hyperthermie" (Sitz in LA-USA)
Meeting in Akko / Israel-Weizmann-Institut.
"Hyperthermie in der Onkologie"

1990:23-26 / 05: Internationaler Kongress-Florenz / I "ISNIM-Workshop am Neuro-Immuno -
Modulation
Günther Haase: "Neue Konzepte mit Mehrschritt-Immuntherapie, Neuro-Immuno-Mo -
dulation und Hyperthermie bei chronischen Erkrankungen und Krebs "
 

1990:16-22 / 08: "Internationaler Krebskongress in Hamburg"
Günther Haase und Sergej Osinsky: "Hyperthermie und Hyperglycaemie in der Onkologie"


1994: "Internationale Gesellschaft für Klinische Hyperthermie" (Sitz in Lausa)
"Hyperthermie u.Immuntherapie bei Krebserkrankungen" an der Universität von Pavia, I.

1997:01-08 / 11 "-Medizinische Woche Baden-Baden:"
Tagung der "Internationalen Gesellschaft für Klinische Hyperthermie"


2003:05 - 07 / 07: "Internationale Immunologische Tage in St. Petersburg und
"Nobelpreisträgertreffen": "Aminosäuren in Apoptose (Zelltod) und Proliferation (Vermeh -
rung "

2004:05-07 / 07: "Kalzium in Gesundheit und Krankheit" in Rovaniemi / Finnland.
"Regulativer Effekt von Aminosäuren auf Zellkulturen in Ratten verschiedenen Alters"

2004:07-09 / 06: "Russisch-Französisch-Internationale Konferenz": "Wahre Langlebigkeit,
Altern und degenerative Prozesse in der öffentlichen Gesundheit, in Medizin und
Biologie. "

2005:01-04 / 09. "Internationaler Workshop" an der Uni Potsdam: "Statistische Modelle und
Schlussfolgerungen in den Lebenswissenschaften ":
"Amino-und Nucleinsäuren in der Behandlung chronischer Infektionen und Tumor -
leiden. "EU-Seminar

2006:29-31 / 05: "Internationale Konferenz-Statistische Modelle für Biotechnologie und Tech -
nische Systeme "-Uni.Limassol-Zypern:" Biomed.Immunregulation mit antiviralen Stoffen
bei der Behandlung von chronischen Infektionen "." Die Dynamik von stimulierenden und
unterdrückenden Faktoren in Zellkulturen. "" Die Zellvermehrung und Zelltod in der Anwe -
senheit von Aminosäuren in Gewebekulturen unterschiedlichen Alters "EU-Seminar!

2006:06-11 / 10: "FALK-Leber-Woche in der KONGRESS-HALLE in FREIBURG
GÜNTHER HAASE und VALERY Radchenko als Teilnehmer

2006:15-16 / 12: Workshop über "DIE sterbende Immunantwort gegen Tumorzellen"
IGR-KREBSINSTITUT-VILLEJEUF/PARIS: "Der Effekt von Aminosäuren bei der Apoptose -
sis in der lymphatischen Gewebe-Kultur "Eu-Seminar-Marie-Curie-Seminare

2006:08-09 / 03: "TOD, GEFAHR & Immunität" am Pasteur-Institut Paris:
"Effekte der Aminosäuren auf die Zellvermehrung und die Entwicklung des p53-Gens in
organtypischen Kulturen von lymphatischen Geweben "EU-Seminar-Marie-Curie-Seminar

2007:29 / 05-01 / 06: "Internationale Konferenz über Modelle in Datenanalytik in Biologie und
Medizin "Uni Kreta:" Die Dynamik von stimulierenden und unterdrückenden Effekten in
Gewebekulturen "." Effekte von Aminosäuren auf die Zellvermehrung und die Entwick -
Lunge des p53-Gens in lymphatischen organtypischen Gewebekulturen ".
"Die statistische Analyse der Wachstumszonen in organtypischen Gewebekulturen"
"Die Anwendung von Aminosäuren und Nucleinsäuren in der Behandlung von Problem -
krankheiten "G. Haase, N. Chalisova, V. Rykow EU-Seminar

In Vorbereitung:

Sept.07: Pasteur-Institut Paris Workshop: "Neuro-Wissenschaften"-EU-Seminar
Okt. 07: Pasteur-Institut Paris Kongress: "Aspekte der Virologie" EU-Seminar
+ Internationaler Sponsoren

2007: 21-24 / 11 Institut Pasteur:
"Genetik und Mechanismen der Anfälligkeit für Infektionskrankheiten"
"Genetik und Mechanismen bei der Anfälligkeit von Infektions-Krankheiten"

Dec.12/07 Rockefeller University-New York-USA
INTERNATIONAL Cell Death ORGANISTION: SPECIAL EVENT

"EHRUNG Beiträge auf dem Gebiet des Zelltods"
"Ehrenvolle Beiträge auf dem Gebiet des Zelltodes"

 


Günther Haase wird im Jahr 2008 ein Mindestens FOLGENDEN internationalen TOP-Kongressen teilnehmen, zu Denen wurde er eingeladen, seine Ergebnisse darzulegen.

Bei diesen bedeutsamen Treffen geht es um die Immun-, Molekular-und Mikrobiologie und ihre Herausforderung an die Medizin der Zukunft, in Problemkrankheiten, die man oft als unheilbar tituliert, bessere Ergebnisse zu errreichen! Die ist ihm in letzter Zeit in Kooperation mit Benelux-Onkologen gelungen: Rückbildung von Leber-und Brust-Carcinome u.deren Metastasen.Ausserdem erreichte er die Ausheilung von Neurodermitis, Bronchitis, Asthma, Psoriasis und sogar! Diese und andere Unterlagen werden auf den Tagungen vorgelegt!

Auf diesen und weiteren internationalen Kongressen hat Günther Haase, auf Einladung, seine Ideen und Ergebnisse vorgestellt.
EpiStem CONFERENCE (Hautleiden) 27-29/02/08 UNI Gent / Belgien
 
Diese Konferenz findet in Gent, Belgien, vom 27. Februar bis 29. Februar 2008 und werden verschiedene Themen der epidermalen Biologie abdecken
darunter:

* P63 in Health and Disease
* Molecular Signaling in der Epidermis
* Stammzellforschung
* Transcriptional Profiling
* Mouse Models


Infectious Diseases, eine Agenda für die 21st.century ,11-13 / 11/08 auch Pasteur-Institut Infektionskrankheiten, das eine Agenda für 21.ste Jahrhundert.
 
und weitere andere internationale Konferenzen

Alle diese Kongresse dienen dazu immunbiologische Therapien zu entwickeln, fördern und anzuwenden!
 
 EpiStem CONFERENCE (Hautleiden) 27-29/02/08 UNI Gent / Belgien
 
Diese Konferenz findet in Gent, Belgien, vom 27. Februar bis 29. Februar 2008 und werden verschiedene Themen der epidermalen Biologie abdecken
darunter:

* P63 in Health and Disease
* Molecular Signaling in der Epidermis
* Stammzellforschung
* Transcriptional Profiling
* Mouse Models


Infectious Diseases, eine Agenda für die 21st.century ,11-13 / 11/08 auch Pasteur-Institut Infektionskrankheiten, das eine Agenda für 21.ste Jahrhundert.
 

und weitere andere internationale Konferenzen

Alle diese Kongresse dienen dazu immunbiologische Therapien zu entwickeln, fördern und anzuwenden!
 
© 2007 Guenther Haase      Webdesign by:  Schneifeler Webdesign
-----------------------------------------------------------------------------
[*/quote*]



Wieviele Instituts Pasteurs gibt es eigentlich? Vermieten die auch Einzelzimmer?


[Formatierung verbessert, ama]
« Last Edit: September 20, 2010, 03:07:31 PM by ama »
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1101
Re: Die Welt des Günther Haase
« Reply #7 on: September 20, 2010, 03:21:36 PM »

Der Herr Günther Haase schreibt doch tatsächlich:

http://multim-immuntherapy.eu/modules/news/article.php?storyid=14&location_id=55&topicid=

[*QUOTE*]
---------------------------------------------------------------------------------------------
: Forum TG 1 Eine kritische Analyse
11.02.2010 11:50

Foren haben die Aufgabe zwar kritisch, aber wahrheitsgemäß zu berichten und sorgfältig zu recherchieren. Gegen diese grundsätzlichen Regeln des Presserechts verstößt dieses Forum permanent!

Dabei werden die Regeln des Anstandes verletzt und die Betroffenen gedemütigt, beschimpft, beleidigt, diffamiert und in Ihrer Existenz gefährdet und oft auch vernichtet!

Es berichtet bewusst falsch in krimineller Art und Weise und vernichtet dadurch Personen, Familien, Firmen und Organisationen. Darüber hinaus verweigert es die Stellungnahme betroffener Personen und berichtet rein willkürlich und wahrheitswidrig.
TG 1 bedient sich dabei Personen, die von der Materie keinen Sachverstand besitzen und appelliert an primitive Instinkte einiger Leser!

Besonders kriminell ist die Situation, wenn TG 1 schreibt, dass ein Kind mit Namen Mischa und einem Gehirntumor von Günther Haase folgendermaßen beurteilt wurde:
„Der Hirntumor und das Ableben des Mischa wären eine sinnvolle Maßnahme der Natur“


Günther Haase ist kein Hirn - Tumor – Junge mit Namen Mischa bekannt und wurde auch nie von Ihm behandelt.
Eine absolute Falschmeldung

„GEGEN DUMMHEIT KÄMPFEN GÖTTER SELBST VERGEBENS“
u. DIE JUSTIZ SCHLÄFT !


gez. Günther Haase
---------------------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Unwahre Tatsachenbehauptungen sollte der Herr Günther Haase tunlichst unterlassen, vor allem auch diese:

[*QUOTE*]
---------------------------------------------------------------------------------------------
Besonders kriminell ist die Situation, wenn TG 1 schreibt,
dass ein Kind mit Namen Mischa und einem Gehirntumor von
Günther Haase folgendermaßen beurteilt wurde:
„Der Hirntumor und das Ableben des Mischa wären eine sinnvolle Maßnahme der Natur“

---------------------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


NIEMALS wurde im TG-1 behautet, daß der Heilpraktiker Günther Haase behauptet hat:

"Der Hirntumor und das Ableben des Mischa wären eine sinnvolle Maßnahme der Natur"

Es wäre wirklich besser, wenn der Herr Günther Haase bei der Wahrheit bleiben würde...


Wir wir heute aus wie üblich gut unterrichteter Quelle erfahren haben,  wird jetzt von
offizieller Seite vermutlich eine genaue Inspektion der Aussagen Günther Haases erfolgen.




.

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1101
Auch Wein kann man lesen, an Goethen kratzen kann man damit nicht
« Reply #8 on: September 20, 2010, 03:42:32 PM »

Beeindruckend ist sie, die hohe Wissenschaft, mit der sich manche Zweibeiner schmücken. Nehmen wir zum Beispiel dieses Dingens:

http://multim-immuntherapy.eu/54/Fachliteratur.html

[*QUOTE*]
------------------------------------------------------------------------------------------------------------
SCIENTIFIC and MED. LITERATUR, which GÜNTHER HAASE has studied!
Besides he has several subscriptions of international med.j ournals.Therefore he is always updated with the newest informations!

WISSENSCHAFTLICHE und MED. LITERATUR, die GÜNTHER Haase studiert hat!
Zusätzlich hat er verschiedene internationale med. Journale aboniert und ist dadurch immer auf dem neuesten Stand!

1."ENCYCLOPEDIA of VIROLOGY"
Academic Press,London,San Diego,New York,Boston,Sydney,Tokio,Toronto.
Harcourt & Brass Company.
ROBERT G.WEBSTER and ALLEN GRANOFF.St.Jude Children´s Hospital,Memphis,USA

2."SLOW VIRUSINFECTIONS of the CENTRAL NERVOUS SYSTEM".
Springer,Heidelberg.
VOLKER ter MEULEN & ALLAN GRANNOFF,Institute of Virology,University of Würzburg

3."PROGRESS in MULTIPLE SCLEROSIS."
Academic Press,London,New York,Jerusalem.
URI LEIBOWITZ,Dept.of Neurology.University-Hospital and Medical School in Jerusalem.

4."ULTRASTRACTURE in BIOLOGICAL SYSTEMS".
Academic Press,London,New York.
ALBERT J.DALTON,National Cancer Institute,Bethesda,Maryland-USA.

5."PRINCIPLES of CANCER-BIOTHERAPY".
Raven Press, New York
ROBERT K.OLDHAM,Biological Therapy Institute in Franklin,Tennessee-USA

6."ENCYPLOPEDIA of NEUROSCIENCE."
Birkhäuser,Boston,Basel,Stuttgart
GEORG ADELMANN,Laboratory of Biophysic,Woods Hole,Massachusetts-USA.

7."NEUROLOGIE in PRAXIS und KLINIK".
Thieme Verlag,Stuttgart,New York
A.C.HOPF,Neurologie-Uni-Klinik Mainz.G.Deuschl,Neurologie-Uni-Klinik Kiel.
H.C.DIENER,Neurologische Klinik Essen.H.Reichmann,Klinik für Neurologie,Dresden.

8."NEUROLOGIE".
de Greuyter,international.
WALTER FRÖSCHER,Psychiatrie und Neurologie der Uni Ulm.

9."ASPECTES of SLOW and PERSISTING VIRUS INFECTIONS".
Commission of the European Communities.The Hague,Boston,London.
D.A.J.TYRELL,Med.and Public Health Rsearch,Harrow-GB.

10."THE HERPESVIRUSES".
Academic Press,New York,San Franzisko,London.
ALBERT S.KAPLAN,Dept.of Microbiology,School of Medicine,Vanderbilt University,Nashville-
Tennessee-USA

11."VIRAL PATHOGENESIS and IMMUNOLOGY".
Blackwell Scientific Publications.USA:St.Louis,Canada,Ontario,Australia-Victoria,British Library.
CEDRIC A.MIMS,Microbiology Dept. at Guy´s Hospital,Med-School-London
DAVID O.WHITE,Dept.of Microbiology-University of Melbourn-Australia.

12."LYSOSOMES".
North Holland Research Monographs-Frontiers of Biology.Amsterdam,London,New York.
J.T.DINGLE,Strangeways Research Laboratory,Cambridge-GB

13."MED.VIROLOGY".
Academic Press,New York,San Franzisko,London.
FRANK FENNER,Center for Resource and Environmental Studies-The Australian National University Canberra.
DAVID O.WHITE,School of Microbiology,University of Melbourne-Australia.

15."ANTIBODY PRODUCTION IN MAN".
Academic Press,
ANTHONY S. FAUCI,Laboratory of Clinical Investigation,National Institute of Allergy and Infectious Diseases,Bethesda-Maryland-USA.

16."CONCEPTS in VIRAL PATHOGENESIS":
Springer,Heidelberg,Berlin,New York,Tokyo.
ABNER LOUIS NOTKINS,National Institute of Health,Bethesda-Maryland -USA.
MICHAEL B.A.OLDSTONE,Dept.of Immunopathology,Scripps Clinic and Research Foundation,La Jolla,California-USA.

17."PERSISTENT VIRUS INFECTIONS".
Academic Press New York,London
MORRIS POLLARD,Lobund Laboratory,University of Notre Dame,Notre Dame-Indiana-USA.

18."MAN,CANCER and IMMUNITY".
Academic Press,New York,London.
ALISTAIR COCHRAN,Med.School of L.A-USA

19."MICROBIAL POLYSACHCCHARIDES and POLYSACCHARASES"
Academic Press-Society for General Microbiology.
R.C.W.BERKELEY,Dept.of Bacteriology,University of Bristol-U.K.
G.W.GOODDAY,Dept. of Microbiology,University of Aberdeen-U.K.
D.C.ELLWOOD,Microbiological Research Establishment,Porton Down-Salisbury-U.K.

20."PSYCHONEURO-IMMUNOLOGIE":
Hans Huber Verlag,Bern,Göttingen,Toronto,Seattle
KARL HEINZ SCHULZ,JOACHIM KUGLER,MANFRED SCHEDLOWSKI

21. "BIOLOGY of the LYMPHOKINES".
Academic Press,New York,London,San Franzisko.
STANLEY COHEN,Dept.of Pathology,University of Connecticut,Farmington-ConnecticutUSA
EDGARD PICK.Dept.of Human Biology,Tel Aviv University,Med.School-Israel.
JOOST J.OPPENHEIM,Laboratory of Microbiology and Immunology, National Institutes of Health,Bethesda,Maryland-USA.

22."PHARMAKOLGIE und TOXIKOLOGIE"
Schattauer Verlag,Stuttgart,New York.
C.-J.ESTLER,Institut für Experimentelle und Klinische Pharmakologie und Toxikologie der
F.-A.Universität Erlangen.

23."KLINISCHE NEUROBIOLOGIE"
Spektrum Akademischer Verlag,Heidelberg-Berlin-Oxford.
THOMAS HERDEGEN,Institut für Phamakologie der Uni Kiel.
THOMAS R.TÖLLE,Neurologische Uni-Klinik der Technischen Uni München.
MATHIAS BÄHR,Neurologische Uni-Klink Tübingen.

24."IMMEDIATE HYPERSENSIBILITY"_
North Holland Research Group-Elsevier Publishing Company,Amsterdam-New York-London.
D.R.STANWORTH.Lecturer at the University of Birmingham.

25."ANTIBIOTIKA":
Knauer Dedition worldwide
GEOFFREY CANNON.

26."BIOLOGY of FIBROBLASTS".
Academic Press,London-New York
E.KULONEN,Dept.of Medical Chemistry,University of Turku-Finland.
J.PIKKARAINEN,Central Public Helth Laboratory,Helsinki-Finland.

27."IMMUNO-POTENTIATION"
Elsevier,North Holland-Ciba Foundation
PETER MEDAWAR,Clinical Research Center;Harrow,Middlesex;GB.
J.ANDERSON,Basel Institute of Immunology-Switzerland.
G.Chihara,National Cancer Research Institute,Tokio.

28."MOLEKULARE MEDIZIN"
Spektrum Akademischer Verlag,Heidelberg-Berlin-Oxford.
R.J.Trent

29."THERAPIE NEURO-PSYCHIATRISCHER ERKRANKUNGEN":
Urban&Fischer,München und Jena.
HANS FÖRSTL,Klinik und Polyklinik für Psychiatrie und Psychotherapie an der Technischen Uni München.

30.The most important book:"IMPACT of PSYCHOENDOCRINE SYSTEMS in CANCER and IMMUNITY"
Hogrefe Edition,Lewiston-New York-Toronto.
BERNHARD H.FOX,Boston University Med.Center.
BENJAMIN H.NEWBERRY,Kent State University.

===================================================================

Kritische Berichte über die deutsche Medizin:

Literatur,die Irrtümer,Fehlbehandlungen u.Skandale im Deutschem Gesundheitswesen anprangert!
"Bittere Pillen", " Akute Vergiftungen"/Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft
"Lexikon der Medizin-Irrtümer"/Buch u.Medien Vertrieb,"Patient:Nebensache"-Hauser Verlag,
"Die Krankheitserfinder"/Zeitgeist Verlag, " Das Ärztehasser-Buch"/Knauer Verlag
"Kranke Geschäfte"/Rowohlt-Verlag "Heillose Medizin"/S.Fischer-Verlag
"Handbuch-Medikamente"/ein Buch von "test"+ "Das neue Lexikon der Medizinirrtümer"
und "Die Krankmacher"  und viele kritische Artikel von Focus, Spiegel u. Stern, u..a.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Wer es für nötig befindet, auf diese Weise zu prahlen, offenbart damit etwas, was er lieber für sich behalten sollte...

Jeder Medizinstudent liest ein xfaches an Stoff, aber er prahlt nicht damit.


Tacheles:
2 Meter Goethe im Schrank machen keinen Dichter!
Ein paar Kilo Papier im Regal sind kein Wissen, sondern Staubsammler.


.

Borodor

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 219
Der Herr Professor Günther Haase?
« Reply #9 on: September 20, 2010, 05:25:27 PM »

Wie wird man Professor? Ich meine richtiger Professor, so nach deutschem Recht und so?

Die "Diplome" des Günther Haase:

http://multim-immuntherapy.eu/wcms/ftp//m/multim-immuntherapy.eu/uploads/diplome_vongh.pdf


In seinen "Diplomen" zeigt Günther Haase zwei amtliche Dokumente, einmal den Heilpraktikerschein (ausgestellt am 24.12.1970) und einmal eine Bestätigung (ausgestellt am 24.9.1990), daß er einen Heilpraktikerschein hat.

Wozu läßt man sich eine Bestätigung ausstellen? Den Heilpraktikerschein hat er doch noch im Original. Er zeigt ihn doch in seinem pdf. Wozu also eine Bestätigung? Noch dazu beide Male ausgestellt vom gleichen Amt, dem Landratsamt des Kreises Pinneberg.



Könnte es sein, daß es Herrn Günther Haase um die Anrede als Professor geht, mit der er in der Bestätigung tituliert wird?

Liebes Landratsamt, Ihr habt Hausaufgaben zu machen.


Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1101
Der wilde Osten und die Ränkeschmiede der sowjetischen Schule
« Reply #10 on: September 20, 2010, 09:22:40 PM »

Der wilde Osten und die Ränkeschmiede der sowjetischen Schule, das sind die Ingredienzien, die vermutlich hinter dem illustren Umgang mit Titeln stehen.

Wer da mit so viel Grünzeug um sich wirft, sollte lieber das nehmen, was wirklich Lorbeer ist. Allerdings schränkt das die Menge deutlich ein. Auf null, möchte man meinen.

Die Spuren sind nämlich verräterisch. So verräterisch, daß man sich fragt, wie ein Till Heulenspiegel das wohl besser gemacht hätte.

Urvater Till hatte die Sonne im Sack. Aber der war ja auch klug.


Dann wollen wir mal.

In der Website des hochgeschätzten Herrn Günther Haase sind Dokumente verstreut. Und sie dienen der Reklame.

Da ist zum Beispiel ein Titel: Professor. Der ist da. Aber wo kommt der her!?


In der Retrospektive findet man eine mögliche Erklärung hier:

http://www.multim-immuntherapy.eu/modules/uploadmanager11/admin/index.php?action=file_download&file_id=65

Das ganze Dokument im Bild:
http://transgallaxys.com/~aktenschrank/amtshilfe_pinneberg/Professor_Guenther_Haase_und_Spenden_in_die GUS.jpg


Dieser Ausschnitt spricht Bände:




Gehen wir in der Zeitskala in bißchen zurück, so offenbart der 7.7.1990 dieses Schriftstück:



Zwei Monate später stellt das Landratsamt Pinneberg dem Herrn Professor eine Bestätigung seines Heilpraktikerscheins aus. Und nennt ihn Professor. Nicht "Gastprofessor in den GUS-Staaten". Nicht "Professor ...(irgendwo)", sondern richtig PROFESSOR. Wie nach gültigem deutschen Recht. Und DARAN haben so einige  Leute, man kann es verstehen, doch erhebliche Zweifel.

Pikant ist, daß diese Ansammlung von Beweisstücken HEUTE in der Website des hochgeschätzten Herrn Günther Haase zu finden ist; daß er eben nicht die alten Sachen, so sie denn falsch, mißbrauchend oder auch nur irreführend waren und oder sind, FRÜHER einmal dort hatte.

Nein, er benutzt sie JETZT, heute, 20.9.2010.


Herr Staatsanwalt, Ihr Zeuge!

.
« Last Edit: September 20, 2010, 09:57:50 PM by ama »
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1101
Günther Haase vom Gericht zu 2 Jahre Knast, auf Bewährung, verurteilt
« Reply #11 on: March 29, 2011, 04:41:00 AM »

Dieser Thread war mehrere Monate im Giftschrank. Wir hatten ihn kurzfristig ins OFF genommen, weil wir die Arbeit der Staatsanwaltschaft nicht behindern wollten. Wir wir inzwischen erfahren, kam die Sache Günther Haase vor Gericht und Haase wurde verurteilt.

http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/bitburg/aktuell/Heute-in-der-Bitburger-Zeitung-Gericht-verurteilt-falschen-Professor;art752,2717265

[*QUOTE*]
------------------------------------------------------------------------------
Datum: 16. März 2011
Autor: Von unserem Reporter David Zapp
Ort: Bitburg

Gericht verurteilt falschen Professor

Haarscharf ist ein 70-Jähriger an einer Gefängnisstrafe vorbeigeschrammt. Das Amtsgericht Bitburg verurteilte den Heilpraktiker zur einer zweijährigen Freiheitsstrafe auf Bewährung, weil er sich mit falschen Professorentiteln geschmückt und seine Patienten damit hereingelegt hatte.
Auf der Anklagebank sitzt ein gebrechlicher Mann mit schütterem Haar und schneeweißem Vollbart. Seine Stimme ist leise, brüchig. Doch in seinen Augen lodert das Feuer eines Kämpfers. So einfach will er sich seine erfundenen Professorentitel nicht nehmen lassen. Nicht einmal von Justitias mächtigem Arm.
 
Der 70-Jährige hatte sich nicht mit einem Plagiat seinen akademischen Titel erschlichen, sondern gleich selbst in den Stand eines Professors erhoben. Wegen des Vorwurfs der Anmaßung von akademischen Titeln, eines falschen Offenbarungseids und Verstoßes gegen das Heilmittelwerbegesetz stand der Heilpraktiker aus dem Eifelkreis gestern vor dem Amtsgericht Bitburg.
 
Die Geschichte klingt wie eine Münchhausen-Klamotte: 1964 machte der in Leipzig geborene Mann eine Lehre als Physiotherapeut. In Schleswig schloss sich eine Ausbildung zum Heilpraktiker an. Dann zog es ihn nach Hongkong, um Akupunktur zu erlernen. Er beschäftigte sich mit dem Immunsystem, studiert Fachliteratur, bildet sich weiter. In den 70er Jahren knüpfte er Kontakte zu Medizinern in Hamburg und Tübingen und arbeitete - wie er selbst sagt - an neuen Verfahren auf dem Gebiet der Immunologie mit.
 
"Wir waren Pioniere auf dem Gebiet", sagt der 70-Jährige stolz. Er bekommt Einladungen zu medizinischen Vorträgen und Kongressen im Ausland, die ihn, der nie einen Universitätsabschluss gemacht hat, auf die Idee bringen, sich im Kreise von Akademikern ebenfalls einen akademischen Grad zuzulegen. Er nennt sich fortan Professor der GUS und verschweigt, dass der Titel eine Erfindung ist.

"Diese Titel gibt es doch gar nicht"
 
Zwischen 2005 und 2008 hat der Heilpraktiker in seiner Praxis in der Westeifel mit falschen Professorentiteln seine Patienten hinters Licht geführt. Er schrieb Rechnungen mit dem fantastischen Titel Professor der GUS oder machte Werbung für sich als Professor der RF.
 
Was das denn für Titel seien, will Richter Udo May vom Angeklagten wissen. GUS heiße Gemeinschaft Unabhängiger Staaten und RF stehe für Russische Föderation, sagt der Mann vor Gericht. Schließlich besitze er eine Urkunde, die beweise, dass er in den 80er Jahren zu einer Gastprofessur ins onkologische Institut nach Kiew in der heutigen Ukraine eingeladen worden sei. "Diese Professorentitel gibt es doch gar nicht. Die haben Sie sich selbst zusammengebastelt", entfährt es May.
 
Nur widerwillig gesteht der 70-Jährige den Schwindel ein.
"Sie haben sich mit falschen Federn geschmückt. Und das ist Ihnen auch klar", bringt es May auf den Punkt. Seit Mitte der 90er Jahre musste sich der Heilpraktiker immer wieder vor Gerichten wegen des Führens falscher akademischer Titel verantworten. Dabei ist es immer bei Geldstrafen geblieben.
 
2007 sei er in finanzielle Not geraten, weil die Patienten ausblieben. Belgische Ärzte hätten eine Rufmordkampagne angezettelt. Das habe ihn erledigt. Als der Gerichtsvollzieher aufgetaucht sei, habe er einen falschen Offenbarungseid geleistet - unübersichtlich sei seine finanzielle Lage gewesen.
 
So recht will sich der 70-Jährige nicht damit abfinden, seine falschen Professorentitel ad acta zu legen: "Hier werde ich als Scharlatan behandelt. Im Ausland bin ich ein anerkannter Experte." Er habe Schulden, bekomme eine Rente von 477 Euro und sei bei Bekannten untergekommen. Nicht einmal das Geld besitze er, um zu einer Konferenz nach Paris zu fahren, zu der er eingeladen sei.
 
Zwei Jahre Gefängnis lautet das Urteil. Richter Udo May lässt Gnade walten. Trotz der Vorstrafen kommt der falsche Professor mit einer Bewährung auf vier Jahre davon.
------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Das ist die Website des Trierischen Volksfreunds (Grüße an die Kollegen!  8) ):
http://www.volksfreund.de

Dieser Artikel beschreibt aus einer anderen Sicht das, was wir teilweise schon gefunden hatten. Es ist wichtig, den Artikel vollständig zu zitieren, weil, wie man gleich sehen wird, es hochwichtig ist zu zeigen, was überhaupt gesagt wird, und was nicht.

Der Artikel im "Volksfreund" gefällt dem Herrn Professor nämlich ganz und gar nicht. So daß er, wie weiland über das TG-1 (das sind wir  8) ), jetzt über den "Volksfreund" zetert.


http://multim-immuntherapy.eu/416/Falscher_Artikel.html

[*QUOTE*]
------------------------------------------------------------------------------
Falscher Artikel über G.H. von David Zapp im Trierischen Volksfreund oder -feind

In der 64. Ausgabe schreibt ein David Zapp folgendes: Unwahres u. nicht Recherchiertes über meine Persölichkeit: Nach dem Presserecht muss korrekt recherchiert werden. Dies hat nicht statttgefunden!

1. Günther Haase hat seinen "angeblichen akademischen Prof.-Titel "sich selbst gebastelt, ist erlogen. G.H. hat in 20 Jahren niemals einen ac.-Prof.-Titel geftihrt, sondem 1 h.c.-Titel aus dem Ausland! H.c. kommt aus dem Lateinischen u.heisst "honoris causa","ehrenhalber". Dies für die Dummen!
Er kann sich auch keinen selbst gebastelt haben, denn der h.c.Titel ist auf dem Briefbogen des damaligen Kavetzky-Institutes-Problems of Oncology- geschrieben worden u. von den damaligen Chefs Vadim. Pinchouk u.Sergej Osinsky unterschrieben! D.Z. hätte dies bei der Botschsft der Ukraine erfragen können! Den h.c. Prof. erhielt er für die hevorragenden Ergebisse eines deutschen antitumoralen Medikamentes. Auch das Ergebniss lag anbei!

2. Er hat niemals gegen das Heilmittel-Werbegesetz verstossen, sondern der Öffentlichkeit erklärt, was er macht. Dies ist auch schulmed. Institutionen erlaubt!

3. G.H.hat mit den Gesundheitsbehörden in Hamburg u. der Uni in Tübingen neue wissenschaftliche Ergebnisse erarbeitet: Virologische-, Immunbiologische-, u. Auto-Antikörper - Untersuchungen an Hunderten von Patienten!

4. Er hat es gar nicht nötig u. legt auch keinen Wert darauf, sich in akademische Kreise einzuschleusen. Es geht nur darum, bessere Diagnostik u. Therapien zu entwickeln u. anzuwenden u. diese dann auf interatioalen meetings vorzustellen. Nichts weiter hat G.H. gemacht, denn Wissenschaft u. Forschung sind frei für Jedermann!

5. Hat er seine Patienten nicht hinter's Licht geführt, sondem ihnen erkärt, dass er kein m. d. ist u. NUR einen h.c.-Titel in der Ex-UdSSR hat. Dafür gibt es viele Zeugen! Ein grosses Schild wurde extra deshalb in der Praxis platziert!

6. Die Meinungsverschiedenheiten hätten ganz einfach beseitigt werden können, wenn den Botchaften oder Generalkonsulaten von Russland u. der Ukraine die vielen Schreiben zur Begutachtung vorgelegt worden wären!

7. In dem Plädoyer der Staatsaanwältin: "Sie hätten dem Bundespräsidialamt die Schreiben zur Genehmigung vorlegen müssen", entgegnete G.H.:
"In dem Prozess Bundespräsidialamt gegen G.H., vertrat der Richter am Amtsgericht in Köln die Meinung, er könne nicht das deutsche Staatsoberhaupt Bundespräsidenten, damals Roman Herzog, dazu verurteilen, G.H's h.c. Titel anzuerkennen! Erst war im Gericht betretenes Schweigen, dann wurde der Prozess fortgesetzt u. ich verurteilt!
 

8. G.H. wurde dahingehend unter massiven Duck gesetzt, dass er das Urteil annehmen müsse u. seinen h.c.Titel nicht mehr führen dürfe. Wenn er dieses tue, käme er noch mit einer Bewährungsstrafe davon, anderenfalls würde er sofort verhaftet! G.H.wollte nicht verhaftet werden, wie sein grosses Vorbild, Ignaz Semmelweiss, der Retter der Mütter u. Entdecker des Kindbettfiebers. Er war Pionier, wie G.H. auch einer ist. Semmelweisss wurde inhaftiert, trotz seiner Entdeckung. Er wehrte sich u. wurde erschlagen als man ihn deswegen in eine Zwangsjacke stecken wollte. Dies Schicksal wollte sich G. ersparen!!!!

9. G.H. stellt einen neuen Antrag beim Bundespräsidialamt mit vielen Seiten wissenschaftlicher Unterlagen. Sollte der Antrag erneut abgelehnt werden, so wird er an den "Europäischen Gerichtshof für Menschenechte" appellieren!

10. Einige Dummköpfe in Deutschen u. Belgischen Behörden wollen mit allen Mitteln meine Anerkennung verhindern u. verstossen damit gegen das Grundgesetz!


11. WER HEILT HAT RECHT. WISSENSCHAFT u. FORSCHUNG SIND FREI FÜR JEDERMANN (nicht für den Jedermann)!


Vielen Dank an meine ehemaligen Patienten, an denen ich die Ehre u. das Vergnügen hatte, ihnen mit neuen Methoden zu helfen, nachdem die konservative Medizin versagte!


An den Trierrischen Volksfeind : Danke für die miese, inkorrekte Berichterstattung!

GÜNTHER HAASE, HP. INTERNATIONALER EXPERTE für IMMUNBIOLOGIE, IMMUNOREGULATION, NEURO-IMMUNO-MODULATION, PHYSIOLOGIE u. HYPERTHERMIE
CHRONIC INFECTIOLOGY and HYPERTHERMIC-IMMUNO-ONCOLOGY

www.multim-immunotherapy.eu   gunther.haase@yahoo.de   (0049) (0) 151/260/78/ 900
------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Nehmen wir den Punkt 7 aus Günther Haases Zeter:

[*QUOTE*]
------------------------------------------------------------------------------
7. In dem Plädoyer der Staatsaanwältin: "Sie hätten dem Bundespräsidialamt die Schreiben zur Genehmigung vorlegen müssen", entgegnete G.H.:

"In dem Prozess Bundespräsidialamt gegen G.H., vertrat der Richter am Amtsgericht in Köln die Meinung, er könne nicht das deutsche Staatsoberhaupt Bundespräsidenten, damals Roman Herzog, dazu verurteilen, G.H's h.c. Titel anzuerkennen! Erst war im Gericht betretenes Schweigen, dann wurde der Prozess fortgesetzt u. ich verurteilt!
------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Was sehen wir?
Antwort: Günther Haase wurde schon einmal verurteilt, und zwar in Köln.

Worum ging es wohl?
Antwort: Um einen Titel, den er geführt hat: "G.H's h.c. Titel"

Warum wurde er verurteilt?
Antwort: Weil er das Bundespräsidialamt nicht um die Anerkennung des Titels gebeten hat, diesen folglich nicht anerkannt bekommen hatte und folglich auch nicht führen durfte.

Was kam dabei raus?
Antwort: Günther Haase wurde in Köln verurteilt.

Günther Haase selbst schreibt, daß er in Köln wegen eines Titels verurteilt wurde.

Das heißt nichts anderes, als daß Günther Haase ein mehrfach vorbestrafter Wiederholungstäter ist.

Die jetzige Sache in Bitburg ist kein Ausrutscher, sondern beweist seine kriminelle Energie.


Günther Haase schreibt auch:

[*QUOTE*]
------------------------------------------------------------------------------
10. Einige Dummköpfe in Deutschen u. Belgischen Behörden wollen mit allen Mitteln meine Anerkennung verhindern u. verstossen damit gegen das Grundgesetz!
------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Anerkennung? Anerkennung wovon? Von Titeln oder von medizinischen Leistungen?

Günther Haase vergleicht sich mit Ignaz Semmelweiss:

[*QUOTE*]
------------------------------------------------------------------------------
G.H.wollte nicht verhaftet werden, wie sein grosses Vorbild, Ignaz Semmelweiss, der Retter der Mütter u. Entdecker des Kindbettfiebers. Er war Pionier, wie G.H. auch einer ist.
------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Ginge es Günther Haase bloß um die Anerkennung seiner medizinischen Leistungen, wozu braucht er dann überhaupt Titel?

Die medizinischen Forschungsergebnisse würden für sich sprechen. Doch gerade das tun sie nicht!

Der einzige, der spricht, ist Günther Haase. Der behauptet unglaublich hohe Heilungsraten. Aber kann er sie beweisen? Ich sehe das nicht.

Seine Teilnahme an Kongressen, womit hat er die wohl erreicht? Welchen Anschein erweckt er in seinen Briefen? Wie hat er seine Briefe unterschrieben? Mit seinen angeblichen Titeln? Dann wäre er ein ganz simpler Hochstapler. Dann wäre es aus mit der Bewährung. Dann ginge Günther Haase direkt in den Knast. Darauf wette ich einen Dollar.

Man sollte die Korrespondenz mit den Ärzten und Kongreßveranstaltern sichten.
« Last Edit: March 30, 2011, 12:16:30 AM by ama »
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1101
Aber, aber, Herr Professor-Professor-Doktor Günther Haase!
« Reply #12 on: March 30, 2011, 12:51:17 AM »

Als Antwort auf den Artikel om Trierischen Volksfreund, der NACH der Gerichtsverhandlung, in der Günther Haase verurteilt wurde, erschienen ist, schreibt Günther Haase (siehe oben den Ganztext) unter anderem

http://multim-immuntherapy.eu/416/Falscher_Artikel.html

[*QUOTE*]
------------------------------------------------------------------------------
1. Günther Haase hat seinen "angeblichen akademischen Prof.-Titel "sich selbst gebastelt, ist erlogen. G.H. hat in 20 Jahren niemals einen ac.-Prof.-Titel geftihrt, sondem 1 h.c.-Titel aus dem Ausland! H.c. kommt aus dem Lateinischen u.heisst "honoris causa","ehrenhalber". Dies für die Dummen!
Er kann sich auch keinen selbst gebastelt haben, denn der h.c.Titel ist auf dem Briefbogen des damaligen Kavetzky-Institutes-Problems of Oncology- geschrieben worden u. von den damaligen Chefs Vadim. Pinchouk u.Sergej Osinsky unterschrieben! D.Z. hätte dies bei der Botschsft der Ukraine erfragen können! Den h.c. Prof. erhielt er für die hevorragenden Ergebisse eines deutschen antitumoralen Medikamentes. Auch das Ergebniss lag anbei!
------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Was meint er bloß mit "G.H. hat in 20 Jahren niemals einen ac.-Prof.-Titel geftihrt," ?

Es sei kein "ac.Prof-Titel", "sondem 1 h.c.-Titel aus dem Ausland!"

Irgendwie, scheint mir, soll es heißen, daß Günther Haase nur EINEN Professorentitel hatte. Und das sei ein "h.c.", also ehrenhalber gewesen.

Wie gut, daß wir Beweisstücke haben und nachsehen können. Im oben bereits zitieren Thread im Netecho/Grenzecho schreibt Günther Haase:

aus *http://www.netecho.info/, Seite 1

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
spring
Level 2
 
Beiträge: 10
Reg. Datum: 16.04.2007
RE: neuer Wunderheiler in Ostbelgien
tätig?(24.04.2007 10:41:22)
Zur Info:
Mit diesem Schreiben informiere ich die
mitbehandelnden Dres.
In Englisch!Ich hoffe Sie können Englisch!?
Dieses Schreiben nehmen auch belgische Patienten für
ihren Dr.mit!

To the treating dres.:
Dear colleagues,friends or enemies.I am treating Your
patient additive to Your treatment.This method is called
Multi-Step-Immuno-Therapy(MULTIM).
It´s not controversial,it supports Your Therapy and
minimizes
the sideeffects!My method has the scientific and
clinical prove and a patent! It consists in the use of:
Specific Amino-and Nuleic Acids and embryonic
peptides from
different tissues and organs from animals! Results:
APOPTOSIS in immature- and Proliferation in mature
cells of liver,spleen,braincortex and off course in
others!
Increase of CD3-,CD4-,CD8-,CD19 and dendritic
cells!
Enlarged production of Antibodies,Interferons, and
Interleucines+
the preapoptotic proteines p53 and p57!
These improvements lead to the destruction of
germs,infected--
and tumor cells.Immunreactions as shivering and fever
are wanted and are necessary!

Kind regards Günther Haase
HP.,Immunbiologist,Physiologist.
Prof.GUS.Prof.h.c.+Dr.h.c.R.F.
Prüm,St.Petersburg date +signature

--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Ich glaube, da bohnert der Hamster und das Schwein pfeift:

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Kind regards Günther Haase
HP.,Immunbiologist,Physiologist.
Prof.GUS.Prof.h.c.+Dr.h.c.R.F.
Prüm,St.Petersburg date +signature
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Gleich ZWEI Professorentitel und einen Doktor auf einmal.


Es gibt in Slapstickfilmen Szenen, wo jemand im Garten auf eine Harke tritt und ihm der Stiel frontal in die Front reinfrontiert. Mit Verlaub, ich kann mir nicht helfen, aber der Herr Günther Haase erinnert mich über alle Maßen daran. Ich frage mich, wie es sich mit so viel Holz vor der Aussicht lebt. Statt Holz wäre auch Stahl möglich, und das gleich für volle zwei Jahre, wenn die Bewährung hin ist, weil, ... ach, was haben wir denn da?

Dieser Scan zeigt einen Professor:



HEUTE, am 30.3.2011, zeigt diese PDF-Datei

http://www.multim-immuntherapy.eu/wcms/ftp//m/multim-immuntherapy.eu/uploads/diplome_vongh.pdf

einen Professor. Und in seiner Firmenreklame bei Giel heißt es:

http://www.giel.de/or/6614/sendung/598/kundenportal/n24/2010-07-08.html

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Günther Haase, Immunbiologe, Physiologe und Heilpraktiker
P.I.T. Praxis für Immuntherapie
Prof. GUS + Prof. h. c. + Dr. h. c. R. F.
Teichstrasse 17
D-54595 Prüm
INFO-TEL.: +49 (0)172 / 44 022 31
Tel. / Fax: +49 (0)6551 / 98 12 92
E-Mail: gunther.haase@yahoo.de
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Heute, das ist 14 Tage nach dem Gerichtstermin, hat der Herr Professor-Professor-Doktor Günther Haase seine Titel nicht weggeräumt.

Gelegenheit dazu hatte er gehabt, doch er benutzte sie, um eine Antwort auf den Artikel im Trierischen Volksfreund zu schreiben (der bekanntlich NACH dem Gerichtstag veröffentlicht hatte).



Herr Staatsanwalt: Ihr Zeuge!

.
« Last Edit: March 30, 2011, 01:24:00 AM by ama »
Logged

Omegafant

  • Boltbender
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 641
So läuft der Haase...
« Reply #13 on: March 16, 2012, 02:58:36 AM »

Der "Volksfreund" in Trier hatte damals zwei Artikel gebracht, in dessen ersten ein Bonbon sich verbarg: 4500 Euro.


[*quote*]
aus unserem Archiv vom 15. März 2011

Falscher Professor? Prozess vor Amtsgericht

Bitburg. (neb) Ein 70-Jähriger aus dem Eifelkreis Bitburg-Prüm muss sich heute ab 9 Uhr vor dem Bitburger Amtsgericht verantworten. Er soll zwischen Oktober 2005 und September 2010 in insgesamt 20 Fällen einen ausländischen akademischen Titel unerlaubt geführt haben.

Dabei soll er sich unter anderem als Professor der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten ausgegeben haben. Weiter wirft die Staatsanwaltschaft Trier ihm vor, im Januar 2008 vor einem Gerichtsvollzieher eine falsche eidesstattliche Erklärung abgegeben zu haben, indem er ein monatliches Nettoeinkommen von 2000 Euro angab, obwohl es tatsächlich bei 4500 Euro lag. Zudem soll der Heilpraktiker im Internet den Behandlungserfolg seiner Immuntherapie als sicher dargestellt und damit gegen das Verbot irreführender Werbung verstoßen haben.
[*/quote*]

mehr:
http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/bitburg/kurz/Kurz-Falscher-Professor-Prozess-vor-Amtsgericht;art753,2715439

Das mit dem falschen Professortitel wußten wir schon. Aber das mit dem Geld...? Hm...

Wer kann schon ein Nettoeinkommen von 4500 sein Eigen nennen? Ob nach der Schlecker-Pleite die Teilnehmerzahl der Heilpraktikerkurse schlagartig zunimmt? Von 1600 Euro brutto (oder welches Honorar man den Gastdozenten für Kassenmanagement zusprach) auf 4500 Euro netto, das wäre doch was. So für den Anfang, meine ich...

Allerdings, da wäre noch etwas. So viel Geld gibt es nur bei entsprechenden Titeln, darf man vermuten. Obwohl die Website des Herrn Haase geräumt aussieht, ausgerechnet eine Urkunde ist noch immer da (Google weiß Bescheid). Ausgerechnet eine mit "Professor":

http://www.multim-immuntherapy.eu/wcms/ftp//m/multim-immuntherapy.eu/uploads/diplome_vongh.pdf


So läuft der Haase...
Logged
Get ready for take-off!

FRAUENPOWER

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 176
Re: Die Welt des Günther Haase
« Reply #14 on: September 11, 2014, 12:21:04 PM »

Vielleicht läuft der Haase auch nicht mehr. Vielleicht sitzt er. Oder liegt im Grab...

Im Webarchiv vom 15.6.2013:

http://web.archive.org/web/20130615193459/http://multim-immuntherapy.eu/

[*quote*]
Günther Haase ist vorübergehend bei Gesundheitsproblemen über Tel.: +49 (0) 151 260 78 900 zu erreichen
       
Günther Haase

gunther.haase@yahoo.de
User-Login
Benutzername:    
Passwort:    
[*/quote*]

Mit anderen Worten: die Domain ist leer.

http://www.eurid.eu/en/whois-search zeigt heute einen neuen Besitzer der Domain: info@peter-feltes.de Das war 2010 derjenige, der am Fuß der Webseiten als Webdesigner eingetragen ist: "Schneifeler Webdesign".
Der macht laut seiner eigenen Domain Internetmarketing. Auch mit Domains? Aber wer will schon die Domain von Günther Haase ???????

Das Erschreckende an der so viele Jahre dauernden Affäre: wie wenig oder fast nichts die Justiz zum Schutz der Kranken getan hat. Günther Haase (geb. 21. Januar 1941) hat fast 40 Jahre lang an Kranken herumgepfuscht, darunter, man sieht es an seinen eigenen Beschreibungen, an Krebskranken. Das sind keine Bagatellen, das sind Verbrechen!

Der Domainname ist registriert, aber Haases Inhalte gibt es glücklicherweise nicht mehr. Das ist kein Trost wenn man bedenkt, wieviele todkranke Menschen Günther Haase reingelegt hat.

Ich bin angewidert. Von Haase und von der Justiz.
« Last Edit: September 11, 2014, 01:32:28 PM by FRAUENPOWER »
Logged

Machtfalter

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 83
Ich bin angewidert. Von Haase und von der Justiz.
« Reply #15 on: September 06, 2016, 02:14:21 PM »

FRAUENPOWER:

"Das Erschreckende an der so viele Jahre dauernden Affäre: wie wenig oder fast nichts die Justiz zum Schutz der Kranken getan hat. Günther Haase (geb. 21. Januar 1941) hat fast 40 Jahre lang an Kranken herumgepfuscht, darunter, man sieht es an seinen eigenen Beschreibungen, an Krebskranken. Das sind keine Bagatellen, das sind Verbrechen!

Der Domainname ist registriert, aber Haases Inhalte gibt es glücklicherweise nicht mehr. Das ist kein Trost wenn man bedenkt, wieviele todkranke Menschen Günther Haase reingelegt hat.

Ich bin angewidert. Von Haase und von der Justiz."




Auch die Toten in Bracht werden daran nichts ändern. Die Politik ist ein Saustall und die Justiz ihr treuer Begleiter und Untertan.
Logged
Pages: [1]