TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Charité öffnet Ambulanz für Alternativmedizin  (Read 1051 times)

hu_la

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 110
Charité öffnet Ambulanz für Alternativmedizin
« on: July 02, 2007, 06:22:36 PM »

.

Vorweg:
==> Der GNOMEN-KLÜNGEL
(http://www.biotech-europe.de/editorials/235.html)

--


[*Zitatanfang*]
-------------------------------------------------------------------------------
[...]
Ärzte Zeitung, 25.05.2007

Charité öffnet Ambulanz für Alternativmedizin

Forschungsprojekt zur Präventiv- und Komplementärmedizin soll
alternative Heilmethoden evaluieren helfen


BERLIN (ble). Europas größte Universitätsklinik, die Berliner Charité,
will mit einer nach eigenen Angaben bundesweit einmaligen Forschung-
sambulanz neue Wege bei der Integration der Schul- und Komplementär-
medizin beschreiten
.


Vorgestern eröffnete der Direktor des Instituts für Sozialmedizin, Epi-
demiologie und Gesundheitsökonomie, Professor Stefan Willich, dazu
die Charité Ambulanz für Prävention und Integrative Medizin, kurz
CHAMP
. Zuvor hatte der Vorstandsvorsitzende der Charité,
Dr. Detlev Ganten, aus den Händen der Witwe des ehemaligen Bundes-
präsidenten Karl Carstens, Dr. Veronica Carstens, eine Stiftungsprofessur
in Höhe von einer Million Euro entgegen genommen
(siehe Kasten).
Zurzeit läuft das Bewerberverfahren.

Bislang finde Prävention und Alternativmedizin in den Universitäten
kaum Beachtung, sagte Institutsdirektor Willich
bei der Eröffnung der
Ambulanz.
In der Gesundheitsversorgung habe das oft dramatische
Folgen. So wüssten viele Menschen nicht, dass sie einen hohen Blutdruck
hätten, von den behandelten Patienten sei nur jeder fünfte richtig eingestellt,
sagte Willich. Hier gelte es anzusetzen. "Wir wollen eine Integration
herstellen zwischen Akutmedizin, Präventivmedizin und Alternativmedizin
",
Willich.
Nach eigenen Angaben erforscht das Institut bereits seit 1997
den Nutzen alternativer Medizin
.


Erste Forschungsfelder der Ambulanz sind zunächst chronische Kopf- und
Rückenschmerzen, chronische Darmerkrankungen, Herz-Kreislauf-Erkrank-
ungen, durch Knie-Gelenks-Arthrose verursachte Schmerzen sowie Heu-
schnupfen. Alle Behandlungen werden umfassend wissenschaftlich ausge-
wertet und begleitet. Messkriterium ist der nachweisbare Behandlungserfolg.
Zu den alternativen Heilmethoden, die neben der Schulmedizin zunächst
angewendet sollen, zählen dabei die Akupunktur und die Homöopathie
.
Hier habe sein Institut bereits jahrelange Erfahrung sammeln können, sagte
Willich.


Momentan steht die Ambulanz allerdings nur Privatpatienten, Selbstzahlern
und Teilnehmern an Forschungsprojekten offen. Jedoch verhandele man mit
den Krankenkassen über einen Integrationsvertrag nach Paragraf 140 SGB V,
so Willich.
Die Ambulanz verstehe sich indes nicht als Leistungserbringer in
der hausärztlichen Versorgung, ergänzte Willich, auch wenn man für Über-
weisungen generell offen sei.

Mit der Ambulanz solle auch ein Beitrag dazu geleistet werden, fragwür-
dige Angebote im Bereich der Komplementärmedizin zu entlarven und so die
"Spreu vom Weizen zu trennen"
, sagte Willich.
Zudem will die Ambulanz
Projekte zur Gesundheitsförderung in Betrieben anbieten und sich mit kostenlosen
Informationsveranstaltungen, Kursen und Beratungsangeboten an die Öffentlich-
keit wenden.


Stiftungsprofessur für Charité

Mit einer Stiftungsprofessur, die mit insgesamt einer Million Euro dotiert ist,
unterstützt die Karl- und Veronica-Carstens-Stiftung die Forschungsarbeit der
Berliner Charité im Bereich der Komplementärmedizin
. Die Zuwendung übergab
die Vorsitzende der Stiftung, die Witwe des ehemaligen Bundespräsidenten
Karl Carstens, Dr. Veronica Carstens.


Mit der Fördersumme werden über einen Zeitraum von fünf Jahren ein Professor
sowie zwei wissenschaftliche Mitarbeiter finanziert.
[...]
-------------------------------------------------------------------------------
[*/Zitatende*]
Quelle:
http://www.aerztezeitung.de/docs/2007/05/25/096a0801.asp?nproductid=5138&
narticleid=449945&cat=/medizin/alternativmedizin&bPrint=1


Welch ein Graus.


Wdh.:
[*Zitatanfang*]
-------------------------------------------------------------------------------
[...]
Charité öffnet Ambulanz für Alternativmedizin

Forschungsprojekt zur Präventiv- und Komplementärmedizin soll
alternative Heilmethoden evaluieren helfen


BERLIN (ble). Europas größte Universitätsklinik, die Berliner Charité,
will mit einer nach eigenen Angaben bundesweit einmaligen Forschung-
sambulanz neue Wege bei der Integration der Schul- und Komplementär-
medizin beschreiten
.

[...]
-------------------------------------------------------------------------------
[*/Zitatende*]


"Komplementär-" und "Alternativmedizin", also Quacksalberei, haben mit wissenschaftlicher Medizin NICHTS zu tun.

Merke:
==> Es gibt KEINE "Alternativmedizin" bzw. "Komplementärmedizin".
Zitat:
"...Es gibt nur eine, eine einzige Medizin, und das ist wissenschaftliche Medizin.
Dazu gibt es KEINE Alternative!
Mit dem Begriff "Komplementärmedizin" soll suggeriert werden, daß es ZWEI Teile einer GESAMTmedizin gäbe, die sich zu einem Ganzen zusammenfügen müßten.
Eine dreiste Lüge. ..."
Der Fall Hoppe.

(http://www.ariplex.com/ama/amahoppe.htm)


Wdh.:
[*Zitatanfang*]
-------------------------------------------------------------------------------
[...]
Vorgestern eröffnete der Direktor des Instituts für Sozialmedizin, Epi-
demiologie und Gesundheitsökonomie, Professor Stefan Willich, dazu
die Charité Ambulanz für Prävention und Integrative Medizin, kurz
CHAMP
. Zuvor hatte der Vorstandsvorsitzende der Charité,
Dr. Detlev Ganten, aus den Händen der Witwe des ehemaligen Bundes-
präsidenten Karl Carstens, Dr. Veronica Carstens, eine Stiftungsprofessur
in Höhe von einer Million Euro entgegen genommen
(siehe Kasten).
Zurzeit läuft das Bewerberverfahren.
[...]
-------------------------------------------------------------------------------
[*/Zitatende*]


Die Akte
==> Veronica Carstens
(http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/board.php?boardid=85)


Wdh.:
[*Zitatanfang*]
-------------------------------------------------------------------------------
[...]
Bislang finde Prävention und Alternativmedizin in den Universitäten
kaum Beachtung, sagte Institutsdirektor Willich
bei der Eröffnung der
Ambulanz.

[...]
-------------------------------------------------------------------------------
[*/Zitatende*]


Über
Zitat:
"...ESOTERIK, die ihre Finger nach UNIVERSITÄTEN ausstreckt..."
==> Der KRIMINALFALL: "Alternativer Impfplan".
(http://www.ariplex.com/ama/ama_im20.htm)


Wdh.
[*Zitatanfang*]
-------------------------------------------------------------------------------
[...]
Bislang finde Prävention und Alternativmedizin in den Universitäten
kaum Beachtung, sagte Institutsdirektor Willich
bei der Eröffnung der
Ambulanz.
In der Gesundheitsversorgung habe das oft dramatische
Folgen. So wüssten viele Menschen nicht, dass sie einen hohen Blutdruck
hätten, von den behandelten Patienten sei nur jeder fünfte richtig eingestellt,
sagte Willich. Hier gelte es anzusetzen. "Wir wollen eine Integration
herstellen zwischen Akutmedizin, Präventivmedizin und Alternativmedizin
",
Willich.
Nach eigenen Angaben erforscht das Institut bereits seit 1997
den Nutzen alternativer Medizin
.

[...]
-------------------------------------------------------------------------------
[*/Zitatende*]


Ein lesenswerter Thread unter kidmed.de über den IRRWITZ...
==> "...Nutzen alternativer Medizin..."
(http://www.kidmed.de/forum/showtopic.php?threadid=9558&post_start=002&time=)


Wdh.:
[*Zitatanfang*]
-------------------------------------------------------------------------------
[...]
Erste Forschungsfelder der Ambulanz sind zunächst chronische Kopf- und
Rückenschmerzen, chronische Darmerkrankungen, Herz-Kreislauf-Erkrank-
ungen, durch Knie-Gelenks-Arthrose verursachte Schmerzen sowie Heu-
schnupfen. Alle Behandlungen werden umfassend wissenschaftlich ausge-
wertet und begleitet. Messkriterium ist der nachweisbare Behandlungserfolg.
Zu den alternativen Heilmethoden, die neben der Schulmedizin zunächst
angewendet sollen, zählen dabei die Akupunktur und die Homöopathie
.
Hier habe sein Institut bereits jahrelange Erfahrung sammeln können, sagte
Willich.

[...]
-------------------------------------------------------------------------------
[*/Zitatende*]


Über die
==> 'SCHROTSCHUSS-FORSCHUNG' und die MISERABLE QUALITÄT der STUDIEN DER AKUPUNKTURSZENE.
(http://home.arcor.de/paralexx/content/akupunktur.htm)


Wdh.:
[*Zitatanfang*]
-------------------------------------------------------------------------------
[...]
Alle Behandlungen werden umfassend wissenschaftlich ausge-
wertet und begleitet. Messkriterium ist der nachweisbare Behandlungserfolg.
Zu den alternativen Heilmethoden, die neben der Schulmedizin zunächst
angewendet sollen, zählen dabei die Akupunktur und die Homöopathie
.
Hier habe sein Institut bereits jahrelange Erfahrung sammeln können, sagte
Willich.

[...]
-------------------------------------------------------------------------------
[*/Zitatende*]


Ein lesenswerter Thread unter kidmed.de zur ach so "berühmten" Akupunkturstudie:
==> » Alternative Methoden
» Die ach so "berühmte" Akupunkturstudie..... »

(http://www.kidmed.de/forum/showtopic.php?threadid=4220&time=)


Wdh.:
[*Zitatanfang*]
-------------------------------------------------------------------------------
[...]
Zu den alternativen Heilmethoden, die neben der Schulmedizin zunächst
angewendet sollen, zählen dabei die Akupunktur und die Homöopathie
.
Hier habe sein Institut bereits jahrelange Erfahrung sammeln können, sagte
Willich.

[...]
-------------------------------------------------------------------------------
[*/Zitatende*]


Über Akupunktur oder
==> Ejakulierte Steuergelder
(http://www.biotech-europe.de/rubric/archiv/editorials/196.html)


Wdh.:
[*Zitatanfang*]
-------------------------------------------------------------------------------
[...]
Zu den alternativen Heilmethoden, die neben der Schulmedizin zunächst
angewendet sollen, zählen dabei die Akupunktur und die Homöopathie
.
Hier habe sein Institut bereits jahrelange Erfahrung sammeln können, sagte
Willich.

[...]
-------------------------------------------------------------------------------
[*/Zitatende*]


Wissenswertes:
==> Akupunktur- was ist WIRKLICH erwiesen?
(http://www.neuro24.de/chinesischemedizin.htm#Akupunktur)


Wdh.:
[*Zitatanfang*]
-------------------------------------------------------------------------------
[...]
Zu den alternativen Heilmethoden, die neben der Schulmedizin zunächst
angewendet sollen, zählen dabei die Akupunktur und die Homöopathie
.
Hier habe sein Institut bereits jahrelange Erfahrung sammeln können, sagte
Willich.

[...]
-------------------------------------------------------------------------------
[*/Zitatende*]


Homöopathie und
==> Samuel Hahnemann: "Das Organon der ÄCHTEN Heilkunst"
(http://www.ariplex.com/ama/ama_org6.htm)


Wdh.:
[*Zitatanfang*]
-------------------------------------------------------------------------------
[...]
Zu den alternativen Heilmethoden, die neben der Schulmedizin zunächst
angewendet sollen, zählen dabei die Akupunktur und die Homöopathie
.
Hier habe sein Institut bereits jahrelange Erfahrung sammeln können, sagte
Willich.

[...]
-------------------------------------------------------------------------------
[*/Zitatende*]


Das
==> Wunder der Homöopathie
(http://www.ariplex.com/ama/ama_1933.htm)


Wdh.:
[*Zitatanfang*]
-------------------------------------------------------------------------------
[...]
Alle Behandlungen werden umfassend wissenschaftlich ausge-
wertet und begleitet. Messkriterium ist der nachweisbare Behandlungserfolg.
Zu den alternativen Heilmethoden, die neben der Schulmedizin zunächst
angewendet sollen, zählen dabei die Akupunktur und die Homöopathie
.
Hier habe sein Institut bereits jahrelange Erfahrung sammeln können, sagte
Willich.

[...]
-------------------------------------------------------------------------------
[*/Zitatende*]


Die
==> Homöopathie als Revolution der Wissenschaft?
(http://www.biotech-europe.de/rubric/archiv/editorials/115.html)


Wdh.:
[*Zitatanfang*]
-------------------------------------------------------------------------------
[...]
Zu den alternativen Heilmethoden, die neben der Schulmedizin zunächst
angewendet sollen, zählen dabei die Akupunktur und die Homöopathie
.
Hier habe sein Institut bereits jahrelange Erfahrung sammeln können, sagte
Willich.

[...]
-------------------------------------------------------------------------------
[*/Zitatende*]


Homöopathie und
==> "Die Wunderforscher" aus Leipzig.
(http://www.biotech-europe.de/rubric/archiv/editorials/155.html)


Wdh.:
[*Zitatanfang*]
-------------------------------------------------------------------------------
[...]
Zu den alternativen Heilmethoden, die neben der Schulmedizin zunächst
angewendet sollen, zählen dabei die Akupunktur und die Homöopathie
.
Hier habe sein Institut bereits jahrelange Erfahrung sammeln können, sagte
Willich.

[...]
-------------------------------------------------------------------------------
[*/Zitatende*]


==>HOMÖOPATHEN sind STROHDUMM - oder BETRÜGER - oder BEIDES
(http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/showtopic.php?threadid=1930)


Wdh.:
[*Zitatanfang*]
-------------------------------------------------------------------------------
[...]
Zu den alternativen Heilmethoden, die neben der Schulmedizin zunächst
angewendet sollen, zählen dabei die Akupunktur und die Homöopathie
.
Hier habe sein Institut bereits jahrelange Erfahrung sammeln können, sagte
Willich.

[...]
-------------------------------------------------------------------------------
[*/Zitatende*]


==> Die HOMÖOPATHIE ist ein GROSSER IRRTUM.
(http://www.novo-magazin.de/67/novo6734.htm)


Wdh.:
[*Zitatanfang*]
-------------------------------------------------------------------------------
[...]
Zu den alternativen Heilmethoden, die neben der Schulmedizin zunächst
angewendet sollen, zählen dabei die Akupunktur und die Homöopathie
.
Hier habe sein Institut bereits jahrelange Erfahrung sammeln können, sagte
Willich.

[...]
-------------------------------------------------------------------------------
[*/Zitatende*]


Mehr zur:
==> SZENE der Homöopathen.
(http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/board.php?boardid=1)


Wdh.:
[*Zitatanfang*]
-------------------------------------------------------------------------------
[...]
Momentan steht die Ambulanz allerdings nur Privatpatienten, Selbstzahlern
und Teilnehmern an Forschungsprojekten offen. Jedoch verhandele man mit
den Krankenkassen über einen Integrationsvertrag nach Paragraf 140 SGB V,
so Willich.

[...]
-------------------------------------------------------------------------------
[*/Zitatende*]


Zitat:
"Scharlatanerien wie Homöopathie, Bachblüten, anthroposophische Medizin et cetera sind in der Medizin weitverbreitet und genießen sogar den Schutz des Gesetzgebers."
==> QUACKSALBEREI auf Krankenschein?
(http://www.biotech-europe.de/rubric/archiv/editorials/207.html)


Wdh.:
[*Zitatanfang*]
-------------------------------------------------------------------------------
[...]
Mit der Ambulanz solle auch ein Beitrag dazu geleistet werden, fragwür-
dige Angebote im Bereich der Komplementärmedizin zu entlarven und so die
"Spreu vom Weizen zu trennen"
, sagte Willich.

[...]
-------------------------------------------------------------------------------
[*/Zitatende*]


Unter den Helfershelfern der Naturheilmafiosi und Medizinbetrüger, also Quacksalber, Kurpfuscher und Scharlatane, mit ihren ach so "sanften" und "heilsamen Naturheilmitteln aus Urzeiten" waren und sind u. a. zwei Arten zu unterscheiden:
DIEJENIGEN, WELCHE DEN BETRUG MIT mit der sog. "ALTERNATIVMEDIZIN" KENNEN
und demselben ihren Namen leihen
und die "Geheilten", die in gutem Glauben befangen sind,
dass sog. "Komplementärmedizin" ihnen geholfen habe
und willig anerkennende Zeugnisse und Zertifikate ausstellen und verbreiten.

Ein Bsp. für die "etlichen Beweise" der Naturheilmafiosi, die als "heilsam" propagiert und unter das leichtgläubige und ahnungslose Volk gebracht wurden/werden:
==> Das ALTERNATIVE und SANFTE NATURHEILMITTEL aus getrockneten und halbverkohlten Ratten gegen Epilepsie.
(http://www.ub.fu-berlin.de/~goerdten/stinde91.html)


Wdh.:
[*Zitatanfang*]
-------------------------------------------------------------------------------
[...]
Mit der Ambulanz solle auch ein Beitrag dazu geleistet werden, fragwür-
dige Angebote im Bereich der Komplementärmedizin zu entlarven und so die
"Spreu vom Weizen zu trennen"
, sagte Willich.

[...]
-------------------------------------------------------------------------------
[*/Zitatende*]


Die "SPREU" ist schon getrennt:
==> Alternative Verfahren, Naturheilmafia, Netzwerke, Sekten, die Szene der Quacksalber, Scharlatane und Abzocker...
(http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/)


Wdh.:
[*Zitatanfang*]
-------------------------------------------------------------------------------
[...]
Mit der Ambulanz solle auch ein Beitrag dazu geleistet werden, fragwür-
dige Angebote im Bereich der Komplementärmedizin zu entlarven und so die
"Spreu vom Weizen zu trennen"
, sagte Willich.
Zudem will die Ambulanz
Projekte zur Gesundheitsförderung in Betrieben anbieten und sich mit kostenlosen
Informationsveranstaltungen, Kursen und Beratungsangeboten an die Öffentlich-
keit wenden.

[...]
-------------------------------------------------------------------------------
[*/Zitatende*]


Somit will man Quacksalberei einen seriösen Anstrich verpassen.

Merke:
==> Es gibt KEINE "Alternativmedizin" bzw. "Komplementärmedizin".
Zitat:
"...Es gibt nur eine, eine einzige Medizin, und das ist wissenschaftliche Medizin.
Dazu gibt es KEINE Alternative!
Mit dem Begriff "Komplementärmedizin" soll suggeriert werden, daß es ZWEI Teile einer GESAMTmedizin gäbe, die sich zu einem Ganzen zusammenfügen müßten.
Eine dreiste Lüge. ..."
Der Fall Hoppe.

(http://www.ariplex.com/ama/amahoppe.htm)


Wdh.:
[*Zitatanfang*]
-------------------------------------------------------------------------------
[...]
Stiftungsprofessur für Charité

Mit einer Stiftungsprofessur, die mit insgesamt einer Million Euro dotiert ist,
unterstützt die Karl- und Veronica-Carstens-Stiftung die Forschungsarbeit der
Berliner Charité im Bereich der Komplementärmedizin
. Die Zuwendung übergab
die Vorsitzende der Stiftung, die Witwe des ehemaligen Bundespräsidenten
Karl Carstens, Dr. Veronica Carstens.


Mit der Fördersumme werden über einen Zeitraum von fünf Jahren ein Professor
sowie zwei wissenschaftliche Mitarbeiter finanziert.
[...]
-------------------------------------------------------------------------------
[*/Zitatende*]


Esoterik: Ein Danaer-Geschenk:
==> Carstens-Stiftung spendiert Professur an Charité
(http://www.promed-ev.de/modules/news/article.php?storyid=104)


Wdh.:
[*Zitatanfang*]
-------------------------------------------------------------------------------
[...]
Stiftungsprofessur für Charité

Mit einer Stiftungsprofessur, die mit insgesamt einer Million Euro dotiert ist,
unterstützt die Karl- und Veronica-Carstens-Stiftung die Forschungsarbeit der
Berliner Charité im Bereich der Komplementärmedizin
. Die Zuwendung übergab
die Vorsitzende der Stiftung, die Witwe des ehemaligen Bundespräsidenten
Karl Carstens, Dr. Veronica Carstens.


Mit der Fördersumme werden über einen Zeitraum von fünf Jahren ein Professor
sowie zwei wissenschaftliche Mitarbeiter finanziert.
[...]
-------------------------------------------------------------------------------
[*/Zitatende*]
Quelle:
http://www.aerztezeitung.de/docs/2007/05/25/096a0801.asp?nproductid=5138&
narticleid=449945&cat=/medizin/alternativmedizin&bPrint=1


Zitat:
"Die Berliner Charité erweitert die etablierte "Schulmedizin" um Naturheilverfahren und Homöopathie. Stefan Willich, Leiter des Instituts für Sozialmedizin, will die Komplementärmedizin weiter ausbauen. Eine Professur der Carstens-Stiftung soll dabei die Leitung übernehmen."
==> Kassel und ein
GNOMEN-KLÜNGEL an der Charité?

(http://www.biotech-europe.de/editorials/246.html)

--

==> Es KANN keinen "Pluralismus" mit Pfuschern geben!
(http://www.ariplex.com/ama/amahoppe.htm)

.
« Last Edit: August 14, 2008, 09:38:58 AM by hu_la »
Logged
Pages: [1]