TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.

Pages: [1]

Author Topic: Halt endlich die Klappe, ein Artikel ist gebohrt.  (Read 7393 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1108
Halt endlich die Klappe, ein Artikel ist gebohrt.
« on: October 11, 2007, 07:57:39 PM »

Franz Josef Wagner, uns in furchtbarer Erinnerung an seinen geistigen Totalausfall beim Fall Natascha Kampusch,
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/showtopic.php?threadid=1487
ist noch immer bei der BILD-Zeitung. Jetzt schreibt er:

http://www.bild.t-online.de/BTO/news/standards/post-von-wagner/2007/10/09/wagner,geo=2631908.html

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------

Seite 1 > News > Post von Wagner
 
Liebe Eva Herman,
ich bin der letzte, der Sie, Frau Herman, verteidigen will, aber dieser
Minister, der so politisch korrekt handelt, geht mir mehr auf die Nerven.
Er ist ein Typ, der alles richtig macht.
Warum, frage ich mich, stand er nicht auf und sagte, dass Sie Unrecht
haben, dass Hitlers Mutter eine furchtbare Mutter war.
Kommen wir zurück zu dem Augenblick, wo eine Frau Mutter wird, wo die
Schönheit eines Babys vor ihr liegt. Niemand sollte diesen Augenblick
stören. Und was dann geschieht, ist nicht Sache von Frau Herman oder
einer Bischofskonferenz oder eines Ministers. Es ist Baby und Mama.
Haltet endlich die Klappe, ein Baby ist geboren.

Herzlichst
Ihr F. J. Wagner

Jetzt können Sie Franz Josef Wagner auch eine E-mail schreiben:
fjwagner@bild.de


10.10.2007
© 2007 Bild.T-Online.de
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Schweigen ist eine Kunst, die nur wenige beherrschen.



http://www.bild.t-online.de/BTO/news/standards/post-von-wagner/2007/10/11/wagner,geo=2649412.html

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Nach dem Skandal-Auftritt
Ist Eva Herman braun oder nur doof?

Lieber Johannes B. Kerner,
es muss schon viel passieren, wenn ich Gäste, die ich einlade, wieder vor
die Tür setze. Eva Herman hätte ich nicht vor die Tür gesetzt. Was hat die
dumme Kuh denn gemacht vor laufender Kamera? Zum Mord aufgerufen, obszöne
Handlungen an sich oder an Ihnen vollzogen, der Kinderporno-Mafia das Wort
geredet? Nein. Sie hat sich nur immer tiefer in den Sumpf
hineingeplappert, in den sie sich verlaufen hat. Eva Herman ist ganz
sicher keine Nazi-Hexe, die mit einem Besenstiel über Auschwitz reitet.
Eva Herman ist, ich sagte es schon, eine dumme Kuh. Niemals würde ich mit
Eva Herman über Faschismus, Bolschewismus reden. Über das Wetter würde ich
mit ihr reden und wie sie ihr Haar blond färbt. Und warum mollig sexy ist
und wie der Orgasmus der 48-jährigen Frau ist.
Lieber Johannes B. Kerner, woran haben Sie gedacht, als Sie Eva Herman
einluden? An Ihre Quote, Schlagzeilen? Das Monster Hitler - mit dem wir
alle nicht fertig werden. Eva Herman, Johannes B. Kerner, die
Kommentatoren von Welt, FAZ, SZ.
Das Monster Hitler sprengt unsere Tafelrunde.

Herzlichst
Ihr F. J. Wagner

Jetzt können Sie Franz Josef Wagner auch eine E-mail schreiben:
fjwagner@bild.de

--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Wer würde schon mit Franz Josef Wagner reden?  Das Monster sprengt jede Tafelrunde.

.
« Last Edit: October 11, 2007, 08:08:31 PM by ama »
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1108
Halt endlich die Klappe, ein Artikel ist gebohrt.
« Reply #1 on: January 27, 2009, 01:19:59 AM »

Nach mehr als einem Jahr hat Franz-Josef Wagner für die Kuh eins auf die Hörner bekommen:

[*QUOTE*]
------------------------------------------------
"Bild" darf Herman nicht mehr "dumme Kuh" nennen

Die Springer-Zeitung "Bild" und ihr Online-Angebot "Bild.de" dürfen die frühere Fernsehmoderatorin Eva Herman (Foto) nicht mehr als "dumme Kuh" bezeichnen. Dies hat das Landgericht Köln entschieden. Was war passiert? "Bild"-Kolumnist Franz-Josef Wagner hatte nach der legendären "Johannes B. Kerner"-Sendung mit Herman u.a. getextet: "Eva Herman ist ganz sicher keine Nazi-Hexe, die mit einem Besenstiel über Auschwitz reitet. Eva Herman ist, ich sagte es schon, eine dumme Kuh." Den "Brief" im Wortlaut gibt's hier. Herman hatte gegen die "Beleidigung" vor dem Landgericht Köln geklagt und nun Recht bekommen. Die Richter sprachen Herman einen Schadenersatz in Höhe von 10.000 Euro zu. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig - Springer kann dagegen Berufung einlegen. Der Verlag möchte sich zu dem "schwebenden Verfahren" nicht äußern. Die schriftliche Urteilsbegründung läge noch nicht vor.
------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

in Buchstaben schwelgen:
http://www.kress.de/cont/home.php

"Der Verlag möchte sich zu dem "schwebenden Verfahren" nicht äußern." Was sollte er auch schon sagen?

Oh, doch, ja, ich wüßte was: "Wir haben Franz Josef-Wagner gekündigt."
.

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1108
Halt endlich die Klappe, ein Artikel ist gebohrt.
« Reply #2 on: April 17, 2009, 09:06:07 AM »

Es postet wieder:



[*QUOTE*]
----------------------------------------------------------------
Lieber Marcel Reich-Ranicki,

in Ihrer Wutrede über das schlechte Niveau des deutschen
Fernsehens forderten Sie mehr Qualität. Wer am Mittwoch,
20.15 Uhr (ARD), den Film „Mein Leben“ gesehen hat, der
weiß jetzt, was Sie meinten.
----------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Meer des Gruselns:
http://www.bild.de/BILD/news/standards/post-von-wagner/2009/04/17/post-von-wagner.html

Wenn der Herr Franz Josef Wagner, worin ich mir sicher bin, die Wahrheit sagt, kann man ihm bescheinigen, daß ANDERE das schon konnten, OHNE daß es je diesen Film gegeben hätte.

Es soll auch Welche geben, die wissen, was guter Journalismus ist.

Vielleicht gibt es ja mal einen Film, irgendwann, über Journalismus, den der Herr Franz Josef Wagner versteht.

Einen, den er versteht...
.
« Last Edit: April 17, 2009, 11:39:01 AM by ama »
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1108
Lieber Franz-Josef Wagner, wie vielen Lesern versprachen Sie die Wahrheit?
« Reply #3 on: September 06, 2010, 11:04:12 AM »

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------------------------


Post von Wagner

Lieber Jörg Kachelmann,
05.09.2010 - 23:59 UHR

gewinnen wird diesen Prozess niemand. Sie nicht, Ihr mutmaßliches Vergewaltigungsopfer nicht – ganz gleich, wie der Prozess ausgeht.

Sie werden nie mehr der lümmelhafte, geniale Wetterhanswurst sein („es schifft“).

Selbst, wenn Sie freigesprochen werden, bleiben Sie ein Frauen-Belüger, ein Einsames-Herz-Betrüger.

Wie vielen Frauen versprachen Sie die Liebe? Treue, Kinder, Glück? Zehn, elf Frauen gleichzeitig. Eine Menge Herzen gingen zu Bruch.

Herzen töten ist nicht strafbar. Ich frage mich, wo Ihr Respekt vor der Liebe war.

Ihr mutmaßliches Vergewaltigungsopfer wird als Tussi, als Luxusweib, als rachedürstende, verlassene Geliebte diffamiert.

Ihre langjährige Freundin lebt mit gebrochenem Herzen, betreut von Psychiatern, in einer Kleinstadt. Sie ist eine 37-jährige Frau, die von der Liebe träumte.

Kachelmann ist für mich ein Liebe-Lügner. Ich weiß nicht, welche Strafe es für so einen Mann gibt. Die Kastration?

Herzlichst
 
F. J. Wagner



Jetzt können Sie Franz Josef Wagner auch eine E-mail schreiben: fjwagner@bild.de

Alle Kolumnen „Post von Wagner“ seit 2007 können Sie hier nachlesen.
http://www.bild.de/BILD/news/standards/post-von-wagner/franz-josef-wagner-kolumne.html
--------------------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


"Franz-Josef Wagner ist für mich ein Desaster. Ich weiß nicht, welche Strafe es für so einen Mann gibt. Die Blöden-Ecke in der BILD-Zeitung?"

... und ab und zu vom Gericht eins auf die "Kuh"-Hörner...


Demnächst mehr in diesem Theater. Stay tuned.

Borodor

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 234
Wenn wir tot sind, dann sind wir tot.
« Reply #4 on: September 12, 2010, 07:49:53 AM »

[*quote]
Lieber Stephen Hawking,

02.09.2010 - 23:49 UHR
Aktuell
Stephen Hawking
Gott schuf NICHT
das Universum
Weltall
Neue Erde im
All entdeckt?
Erde und Mond
So leuchtend können
uns Aliens sehen

in Ihrem neuen Buch „The Grand Design“ schreiben Sie, dass Gott das Universum nicht erschaffen hat. Es habe sich selbst erschaffen.

Sie gelten als einer der gescheitesten Menschen der Erde. Ihr IQ soll über 160 liegen (normal wären 100). Sie waren in Cambridge der Inhaber des Lehrstuhls von Newton.

Ich muss Ihnen mit meinem Normalgehirn widersprechen.

Ich dumm, Sie Genie.

Sie sagen, dass das Universum sich selbst erschaffen hat, zufällig, weil es sich schwerkraftmäßig, chemisch so ergeben hat. Ihre Schlussfolgerung ist, wir sind alle zufällige Kreaturen.

Wenn wir tot sind, dann sind wir tot. Wen interessiert’s. Das Nichts interessiert nichts. Was für ein fürchterliches Universum beschreiben Sie. Ein Universum ohne Liebe, Humanismus, Mitgefühl.

Ein Leben ohne Sinn.

Ein Leben ohne Mutterliebe.

Ein Leben ohne Vatersein.

Vor dem Urknall war für mich Gott.

Herzlichst
 

F. J. Wagner

Jetzt können Sie Franz Josef Wagner auch eine E-mail schreiben: fjwagner@bild.de
[*/quote]



"Wenn wir tot sind, dann sind wir tot." Welch weise Erkenntnis. Wozu da noch ein Urknall? Ein ganz einfacher reicht doch allemal.
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1108
Re: Halt endlich die Klappe, ein Artikel ist gebohrt.
« Reply #5 on: September 12, 2010, 09:29:54 PM »




Oh!? Ist das etwa diese:



ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1108
"Ich flog durchs Abitur und habe nie eine Universität von innen gesehen."
« Reply #6 on: February 24, 2011, 11:39:51 AM »

"Ich flog durchs Abitur und habe nie eine Universität von innen gesehen." Wer könnte das glaubhafter schreiben als Franz Josef Wagner von der BILD-Zeitung?

Die Bildzeitung, von der immer behauptet wird, sie löge, nein, manchmal schreibt sie auch die Wahrheit. Kein Foto, keine Montage kann furchtbarer sein als die Wahrheit. Man muß sie bloß sehen.

Die Wahrheit ist: "Ich flog durchs Abitur und habe nie eine Universität von innen gesehen."

Hier ein Foto dazu:



Man glaubt es ihm. Man glaubt Franz Josef Wagner. Der Mann ist glaubwürdig. Nun gut, in dieser Sache...

Diese Sache, das ist die der Glaubwürdigkeit, doch nicht seiner, sondern von Franz Josef von und zu Guttenberg. Ach nein, nicht dieser Name. Aber fast.

Heute, nein nicht heute, sondern vor einer Woche schrieb der Glaubwürdige über Herrn zu Glaubwürden:
 
http://www.bild.de/BILD/news/standards/post-von-wagner/2011/02/17/post-von-wagner.html

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------------
Lieber Dr. zu Guttenberg,
17.02.2011 - 00:17 UHR

worum geht es bei den Plagiatsvorwürfen um Ihre Doktorarbeit? Um die Reinheit der Wissenschaft? Oder darum, einen Superstar zu entzaubern?

Ihre Beliebtheit im Polit-Barometer ist titanisch. Sie werden Lichtgestalt genannt. Die Deutschen erwarten, dass Sie höhere Aufgaben übernehmen – Ministerpräsident von Bayern, Kanzler von Deutschland.

Die Plagiatsvorwürfe sollen Sie zu einem Taugenichts reduzieren, einem Abschreiber, einem Betrüger.

Ich lebe seit 20 Jahren in der Berliner Republik, in dem Sumpf der Eifersucht. Wer hat das bessere Foto in der Zeitung? Wer war im "Morgenmagazin" bei ARD, ZDF, wer bei Anne Will? Wer bei Plasberg?

Wer sah besser aus als ich?

Immer sah Guttenberg besser aus als alle anderen. Ich glaube, das war der Moment, wo die Jagd auf Guttenberg begann.

Hat er als Schüler geklaut? Hat seine Frau ein uneheliches Kind? Hat er die Steuer beschissen?

Aaaha, endlich die Doktorarbeit. Die Jäger haben ein Schussfeld. Sie können schießen.

Ich habe keine Ahnung von Doktorarbeiten. Ich flog durchs Abitur und habe nie eine Universität von innen gesehen. Also, ich kann von außen sagen: Macht keinen guten Mann kaputt. Scheiß auf den Doktor.

Herzlichst
 
F. J. Wagner

Jetzt können Sie Franz Josef Wagner auch eine E-mail schreiben: fjwagner@bild.de
--------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Man kann ihm, dem Glaubwürdigen schreiben. Die Emailadresse ist da. Aber Hand aufs Herz, wer WÜRDE ihm denn schreiben? Glaubwürdigkeit ist das eine, intellektuelle Brillianz das andere. Dazwischen... dazwischen ist das Vakuum, jener Ort zwischen linkem Ohr und Rechtem, zwischen rechtem Ohr und Linken, wo eine eigene Welt ist: die Welt in der Welt in der BILD-Zeitung.

Eine einsame Welt, die nie eine Universität innen sähe, nie sehen würde, nie gesehen wollen haben dürfte.

Eine Welt fernab von Bildung und von Wissen. Aber glaubwürdig...

Vielleicht wendet sich das BILD-Blatt und das Schicksal übt Gerechtigkeit, die Lichtgestalt Guttenberg tut Buße und sie beide, Lichtgestalt Guttenberg und Glaubwürdiger Franz Josef Wagner, teilen sich den Platz auf Seite zwei und schreiben GEMEINSAM Briefe an die Welt.

So käme denn endlich die Bildung zu dem Glaubwürdigen und endlich die eigene Schreibe zu dem Xeroxisten.

Doch, es gäbe Gerechtigkeit auf dieser Welt. Kai Diekmann, er wird es richten.

.

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1108
Entdeckung bei der BILD-Zeitung
« Reply #7 on: February 28, 2011, 09:17:08 AM »



Was so ein bißchen optisches Kunsthandwerk doch zustande bringt...

Da sehen Manche bei der BILD aber ganz schön alt aus.  ;D

Foto (M): Screenshooter maxispeed extravaganza, Gimp de Gimp superdeluxe hyperboloid mega
1 von 1

Wirsing - Wir sehen zwei Männergesichter: Beide zerfurcht, langes Haar mit Seitenscheitel. So viel Ähnlichkeit, die sind doch nicht etwa verwandt? Tatsächlich trennt die Männer mehr als ein paar Zotteln im Gesicht: harte Arbeit.

Links steht die Rekonstruktion von Ötzi, der weltberühmten Mumie aus dem Ötztal. Rechts daneben die von Franz Josef Wagner, Deutschlands frechstem Redakteur, der noch nie richtig geschrieben hat.

Ötzi lebte vor etwa 5200 Jahren. Seine Falten und Furchen im Gesicht dürften vom Leben in der Natur, eisigen Wintern und schwerer Arbeit herrühren. Seine gefrorene Leiche wurde vor 20 Jahren in den Alpen entdeckt.

Zu finden ist seine naturgetreue Nachbildung im Südtiroler Archäologiemuseum. Niederländische Wissenschaftler erschufen Ötzi auf Basis von 3D-Aufnahmen des Schädels sowie von Röntgen- und CT-Bildern.

In einem Museum wird Franz Josef Wagner hingegen kaum zu finden sein – ebenso wenig wie bei der TAZ, die er ablehnt und lieber von Kai Diekmanns Gnade lebt.

Immerhin: Im Gegensatz zu Ötzi, der mit etwa 50 Jahren starb, erfreut sich Wagner in Hamburg passabler Gesundheit – auch wenn er nach eigener Darstellung stets zu beschäftigt zum Arbeiten ist.

Woher seine tiefen Augenringe und das eingefallene Gesicht kommen? Möglicherweise die Folgen eines ungesunden Lebensstils, Wagner braucht viel Druckerschwärze.



Hier ist das Original:
http://bilder.bild.de/BILD/news/2011/02/27/oetzi-mumie-arno-duebel/mfbq-duebel-oetzi__19875823__MBQF-1298815931-v2,templateId=renderScaled,property=Bild,height=349.jpg
http://www.bild.de/BILD/news/2011/02/27/oetzi-mumie-arno-duebel/frechster-arbeitsloser-bei-geburt-getrennt.html

Omegafant

  • Boltbender
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 851
Post von Diekmann
« Reply #8 on: July 08, 2013, 11:16:06 AM »

Post von Diekmann. Genauer gesagt: Tweets von Diekmann:

https://twitter.com/KaiDiekmann/status/347085035003867136

[*quote*]
Kai Diekmann ‏@KaiDiekmann

Verabredet mit F. J. Wagner. Endlich mal wieder!
Hoffe, er unterschreibt heute abend seine Vertragsverlängerung!
pic.twitter.com/OpTbU6Adsd

6:14 PM - 18 Jun 13
[*/quote*]




Eins muß man Kai Diekmann lassen: der Mann ist hart im Nehmen,

https://twitter.com/KaiDiekmann/status/347102061860634624
[*quote*]
Kai Diekmann ‏@KaiDiekmann

Done. Franz Josef Wagner schreibt auch die nächsten 12 Monate seine Briefe in BILD!
pic.twitter.com/lLsBwSfRKS

7:22 PM - 18 Jun 13
[*/quote*]





Angesprochen darauf, warum er seinen alten Schullehrer bei sich als Portier angestellt habe, erwiderte der japanische Millionär:

"Zur mahnenden täglichen Erinnerung,
damit ich aufpasse und keine Fehler mache
und nicht so ende wie er."
Logged
Steine kann man nicht essen!

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1108
Da warf ihm das Gericht die Latex-Handschuhe an den Kopf
« Reply #9 on: January 23, 2014, 04:56:05 PM »

Da warf das Gericht dem Franz-Josef Wagner die Latex-Handschuhe an den Kopf. Natürlich nur bildlich. In realiter wäre das natürlich eine sowohl lustige als auch fotogene Sache gewesen: der Herr Franz-Josef Wagner mit roten Latex-Handschuhen, ei das hätte was...

Es hatte sich auch so, denn es begab sich der Herr Franz-Josef Wagner in die rhetorische Untiefe, in der BILD (so in etwa, siehe Fettschrift) folgendes zu schreiben:

http://meedia.de/print/latex-bilder-pauli-gewinnt-gegen-bild/2012/05/25.html

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Wagner hatte in seinem Kommentar geschrieben, dass die Fotos klassische Pornografie seien. Dass aber kein Mann eine Frau aus einem Porno-Film lieben würde. Dann fragt er, warum Pauli nach Ihrem Stoiber-Triumph nicht die brave, allein erziehende Mutter geblieben sei?

"Warum lassen Sie sich so fotografieren?".

Seine Antwort:

"Sie sind die frustrierteste Frau, die ich kenne. Ihre Hormone sind dermaßen durcheinander, dass Sie nicht mehr wissen, was wer was ist. Liebe, Sehnsucht, Orgasmus, Feminismus, Vernunft. Sie sind eine durchgeknallte Frau, aber schieben Sie Ihren Zustand nicht auf uns Männer."
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Die fotografierte Frau (eine Dame?) war ein Landrätin, die politisch aufstieg und politisch unterging. Mittendrin in der politischen Palastrevolution ließ sie sich mit roten Latex-Handschuhen fotografieren. War es ihre Idee? Waren es ihre Handschuhe? Oder waren es Idee und Handschuhe des Fotografen. Oder wessen auch immer...???

Ist eine Dame mit roten Latex-Handschuhen eine Dame? Ist eine Frau mit roten Latex-Handschuhen eine Dame? Irgendwie PASSEN rote Latex-Handschuhe weder zu einer Dame noch zu Politik... 

Sie hätte es halt nicht tun sollen, die Frau Pauli! Franz-Josef Wagner, der sich in Hamburg wohl auskennt, schrieb denn, so schreibt meedia:

http://meedia.de/print/latex-bilder-pauli-gewinnt-gegen-bild/2012/05/25.html

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Wagner hatte in seinem Kommentar geschrieben, dass die Fotos klassische Pornografie seien. Dass aber kein Mann eine Frau aus einem Porno-Film lieben würde.
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Nun mag er sich in Hamburg auskennen, der Franz-Josef Wagner, in privaten Haushalten, würd ich mal sagen wollen, kennt er sich nicht aus. Er weiß halt nichts von den Vorlieben der Deutschen ("Deutschland privat"), sich gerne nackt fotografieren zu lassen.

Macht aber nichts, denn die Handschuhe bekam Franz-Josef Wagner um die Ohren gehauen, durch mehrere Instanzen, und nun ist es gerichts-amtlich: TOUCHEE! VICTOIRE!

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/bild-de-darf-gabriele-pauli-nicht-durchgeknallte-frau-nennen-a-944686.html

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
>Bild.de darf Gabriele Pauli nicht "durchgeknallte Frau" nennen
"Bild"-Kolumne: Gabriele Pauli darf nicht "durchgeknallt" genannt werden
   [...]
Unter Umständen ehrverletzend: Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden, dass "Bild.de" Gabriele Pauli nicht als "durchgeknallte Frau" bezeichnen darf. Eine Verletzung der Ex-Politikerin durch den Text sei gewollt gewesen.

Berlin/Hamburg - Sie hatte sich im März 2007 mit Latex-Handschuhen und in aufreizenden Posen fotografieren lassen. Lasziv schaute die damalige Fürther Landrätin, Gabriele Pauli, unter dem Pony einer roten Perücke hervor. Die Fotos von Pauli nahm "Bild"-Kolumnist Franz Josef Wagner zum Anlass, um sie als "durchgeknallte Frau" zu bezeichnen, die Kolumne erschien auch auf dem Online-Portal der Zeitung. Nun hat das Bundesverfassungsgericht entschieden, dass "Bild.de" Pauli nicht so nennen darf.

Diese Bezeichnung verletze die Ehre der Ex-Politikerin und kann nicht mehr von der Meinungsfreiheit gedeckt sein, entschied das Bundesverfassungsgericht am Dienstag. Abhängig vom Zusammenhang kann diese Bezeichnung demnach nicht mehr mit dem allgemeinen Persönlichkeitsrecht des Betroffenen vereinbar sein. Der Text Wagners sei "bewusst geschrieben und als Verletzung gewollt gewesen", heißt es in der Entscheidung.

[...] so das Bundesverfassungsgericht in seinem Beschluss vom 11. Dezember 2013.
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Für die Kuh-Affäre (Franz-Josef Wagner: "Eva Herman ist, ich sagte es schon, eine dumme Kuh.") bekam Wagner eins auf die Hörner. Jetzt kriegt er die Latex-Handschuhe um die Ohren gehauen. All die anderen Dinge, es sind nicht wenige, bekam er auch ordentlich an den Kopf serviert.

Warum will die harte-Männer-Truppe der BILD-Macher dann Franz-Josef Wagner als ihren Frontmann haben? Warum freut sich Kai Diekmann über Wagners Vertragsverlängerung? Schreibt er, der Franz-Josef Wagner, was sie gerne schreiben würden, aber sich nicht zu trauen wagen?

Das hat nichts mit Stil zu tun. Das sind Inhalte.
Pages: [1]