TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.


http://fs5.directupload.net/images/170426/9qprp433.jpg

########### ########### ########### ########### ########### ########### ###########

Pages: [1]

Author Topic: Unter dem Namen christlicher Nächstenliebe Reklame in den Tod  (Read 4512 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1043
Unter dem Namen christlicher Nächstenliebe Reklame in den Tod
« on: February 16, 2008, 12:39:46 PM »

Im Impressum seiner Website schreibt Christoph Buck:

http://www.buck-info.de/Impressum.html

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Impressum
Herausgeber:
Name
Adresse
Christoph Buck
[...]
Zu meiner Person:
Ich bin 1960 in Groß-Sachsenheim geboren, verheiratet und habe 6 Kinder.
Da ich immer wieder zu meinem christlichen Glauben gefragt werde,
gibt es hier noch weitere Informationen zu meiner Gemeinde, der
DCG "Die Christliche Gemeinde" oder auch "Norweger Bewegung" genannt.

--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Christlicher Glaube? Und dann Reklame machen für die tödlichen Wahnideen des kriminellen Psychopathen Ryke Geerd Hamer? Wie verträgt sich das?

Christoph Buck macht seit Jahren Reklame für Hamer-Idiotie, im folgenden Zitat für die Metamediziner in Norwegen:

http://buck-info.blogspot.com/2007/02/meta-medizin-startet-in-norwegen.html

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
07 Februar 2007
Meta-Medizin startet in Norwegen
Die Meta-Medizin startet jetzt in Norwegen. Das erste Informations-Wochenende startet am 3. und 4. März in Oslo.
Die Schwedin Susanne Billander ist "Internationale Metamedizin-Trainerin"
und Therapeutin (NLP und Time Line). Sie wird neben dem deutschen Arzt Dr.
med. Anton Bader (Vize-Präsident Metamedizin) einen Teil der Ausbildung
durchführen.
Hinter der Metamedzin-Ausbildung in Norwegen stehen Bent Madsen, Therapeut
für Alternative Medizin. Er stieß vor 18 Jahren auf die Erkenntnisse von
Dr. Hamer. "Als ich die Neue Medizin kennen lernte, haben plötzlich alle
Mosaiksteine zusammengepasst. Alle Fragen, wie es mit der Gesundheit
eigentlich funktioniert, haben sich aufgelöst." In Verbindung mit seinen
Vorträgen in Norwegen, die er über die Neue Medizin gehalten hat, kam
Madsen auch in die Schlagzeilen. Sicher sind diese Erfahrungen auch der
Grund, dass sich Madsen nun bei der Metamedizin neu orientiert hat.
Durch die Neue Medizin lernte Madsen dann Dagfrid Kolas kennen. "Seit
sechs Jahren kenne ich dieses einzigartige und einfache Verständnis von
allen Krankheiten. Ich habe meine eigenen Krankengeschichten und konnte in
jedem einzelnen Fall verstehen, wie mein Körper auf natürliche Weise
funktioniert." Beispiele ihrer Erfahrungen sind Brustkrebs, Knoten in der
Brust während mehreren verschiedenen Lebenssituationen, Gicht und Rheuma,
Schuppenflechte, Mandelentzündung und Erkältungen, Muskelknoten (Myom) im
Magen in der Größe eines Handballs und vieles mehr. Frau Kolas hat einige
Ausbildungen in Alternativen Therapien, wie Regressions-, Kunst- und
Atemtherapie, NLP.
Ihre Erfahrungen hat sie auch auf einer eigenen Webseite veröffentlicht:
http://dagfrid.org . Sie hat kürzlich auch ein Buch herausgegeben mit dem
Titel: "Hoffnung - Krise, Krankheit und Krebs wurden zur Kraftquelle".
Demnchhts soll in Norwegen eine eigenen Webseite für die Metamedizin
eingerichtet werden. Es tut sich also viel bei der Meta-Medizin.
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Christoph Buck ist ein Opfer des Hans Tolzin (oder Hans. U. P. Tolzin, wie der sich seit einiger Zeit schreibt).

Christoph Buck ist einer der wundersam Geheilten. Christian Joswig, der dank Selbstdiagnose 10x von Leukämie Geheilte, ist ein Beispiel für den Irrwitz medizinischer Analphabeten, die sich dank Selbstdiagnose heilen.

Bei Christoph Buck ist es Hodenkrebs, und keine Leukämie, aber die kann ja noch kommen...

http://www.buck-info.de/Geschichte-Hodenkrebs-kurz.html

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Die Geschichte über meinen Hodenkrebs (Kurzfassung, Stand: März 2003)
Im Januar 2002 stellte ich an meinem rechten Hoden eine verhärtete Stelle
fest. Der Hoden war prall angeschwollen und vergrößert, jedoch
schmerzfrei. Ich hatte mir schon vorgenommen, zu einem Urologen zu gehen,
da ich in einem Selbstdiagnosebuch las, dass dies Hodenkrebs sein könnte.
Diese Erkenntnis bereitete mir Angst (Assoziation Krebs = Tod und
Chemo/Bestrahlung = Gift).
Am nächsten Morgen erinnerte ich mich plötzlich, dass ich einmal im
Internet bei http://www.tolzin.de etwas über Krebs und Alternativen zur
Chemotherapie gelesen
habe.

Was ich dort über die "Neue Medizin" (NM) und Dr. Hamer las, hat mich
bald überzeugt
- insbesondere, als ich auch las, dass beim Hodenkrebs
ein Verlust-Konflikt die Ursache sein muss. Ein solcher Konflikt hatte
nämlich bei mir ein halbes Jahr vorher - im Sommer 2001 - einen Höhepunkt
erlangt.

Dieser Konflikt war für mich tatsächlich (wie Dr. Hamer in der "Eisernen
Regel des Krebs" definiert) "hochdramatisch und isolierend", da ich zu
diesem Zeitpunkt mit niemand darüber reden konnte. Aus dieser Lebenskrise
konnte ich dann - Gott sei Dank - im Oktober 2001 einen Ausweg finden. Die
ganze Angst war wie weggeblasen. Daraufhin beschloss ich, vorerst nicht
zum Urologen zu gehen, sondern einen Arzt zu suchen, der sich mit der NM
auskennt. Ich fand auf Anfrage beim Förderverein der NM eine Ärztin, die
sich seit kurzer Zeit mit der NM beschäftigt. Wir haben den Konflikt und
die bereits eingeleitete Lösung besprochen.

Die Auswertung der angefertigten CT-Bilder des Schädels hat die
Konfliktlösung bestätigt. Diagnose: Interstitielles Hoden-Carcinom
(Nekrose) "in Lösung" (d.h. die Heilungsphase ist im Gange).
Herr Dr. Hamer beschreibt in seinen Unterlagen den Verlauf dieser Krebsart
wie folgt:
Beim interstitiellen Hoden-Carcinom entsteht in der konflikt-aktiven Phase
eine Gewebe-Minus, das meist unbemerkt bleibt. In der Heilungsphase, also
nach der Konfliktlösung, wird unter Schwellung des Hodens das Gewebe-Minus
wieder mit Bindegewebe aufgefüllt. Im Anschluss bildet sich dann am Hoden
eine Heilungszyste. Der biologische Sinn liegt hier in der Heilungsphase,
da die indurierte Hodenzyste wesentlich mehr männliches Sexualhormon
(Testosteron) produziert und dadurch die Fortpflanzungsfähigkeit und
-freudigkeit des männlichen Wesens anregt, um somit den Verlust des Kindes
oder Partners zu ersetzen. Ich war sehr erleichtert, insbesondere auch
darüber, dass selbst die Schwellung des Hodens auf den Heilungsprozess
hinweist.
Im März 2002 habe ich dann mit meiner Ärztin abgesprochen, dass ich mich
noch zusätzlich von einem Urologen untersuchen lasse. Da ich aber keine
Beschwerden hatte, schob ich den Besuch beim Urologen erst einmal vor mir
her. Die Verhärtung des oberen Drittels am Hoden hatte sich nicht
vergrößert - im Gegenteil: der Hoden fühlte sich nicht mehr so prall und
geschwollen an, wie anfangs.
Mitte April spürte ich dann leichte, ziehende Schmerzen an meinem rechten
Hoden. Diese wurden am nächsten Tag so stark, dass ich Angst bekam, ob
dies etwas mit meinem Tumor zu tun haben könnte. Mir wurde es etwas warm
und ein Gefühl der Unsicherheit und Angst überflog mich. Viele Gedanken
kamen hoch: Hat Dr. Hamer vielleicht doch nicht recht? Kann es sein, dass
seine Methode bei mir nicht funktioniert? Ich suchte sofort einen Urologen
auf.
Der Tastbefund und die Ultraschall-Untersuchung ergaben, dass ich
zu 95% Hodenkrebs hätte.
Er riet mir, auf jeden Fall kurzfristig eine OP mit Schnellschnitt und bei
entsprechendem Befund (optisch und pathologisch) den Hoden entfernen zu
lassen. In 90% der Fälle würde der Hoden dann sicherheitshalber auch
entfernt werden. Die Heilungschance sei mit weiteren OP's (Entfernung der
Lymphknoten im Bauchraum), Chemo und/oder Bestrahlung fast bei 100%.
Wenn ich aber nichts tun würde, könne ich in zwei Jahren tot sein. Diese
Diagnose schockierte mich zuerst total.
Obwohl ich darauf gefasst war, erfasste mich erneut diese Angst vor Krebs
und Tod. Der Bescheid, dass die Tumormarker negativ seien, beruhigte mich
zwar etwas, obwohl ich wusste, dass es auch Fälle von Hodenkrebs mit
negativen Markern gibt. Nach einem Tag waren aber die Schmerzen wieder
weg.
Ich informierte mich noch einmal gründlich über die Alternativen.
Ich ließ mir die Entscheidung nicht leicht fallen. Schließlich entschied
ich mich, weiter nach der NM vorzugehen - und für den Erhalt meines
Hodens. Allerdings kamen mir in der nachfolgenden Zeit doch immer wieder
Zweifel, ob die NM richtig ist und ich suchte daher in verschiedenen
Internet-Foren nach Informationen. Außerdem zog ich noch einen weiteren
Mediziner der NM
hinzu, der eine unabhängige Diagnose erstellte und
die sich hundertprozentig mit der ersten deckte.
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]



"Tastbefund und die Ultraschall-Untersuchung" sind keine Gewebebiopsie! Mit Tastbefund und Ultraschall-Untersuchung sieht man fast gar nichts. Es gibt genug andere Dinge, die genau die gleichen Symptome hervorrufen können. Doch Christoph Buck behauptet steif und fest, es handle sich um Hodenkrebs.

Die von ihm besuchten Ärzte sind bevorzugt Anhänger der Hamerschen Wahnideen, also in Wahrheit keine Ärzte, sondern eine öffentliche Gefahr für Leib und Leben ihrer Patienten. Das Urteil dieser "Ärzte" ist tödlicher Wahnwitz. Auf das Konto der Metamediziner gehen inzwischen mehrere Tote. Nachgewiesen wurden bereits zwei Fälle, die heilbar waren, wo die Kranken aber durch die Hamerschen "Mediziner" in den Tod getrieben wurden.


Wie hält es Bucks "Die Christliche Gemeinde" mit Wahrheit und Wahrhaftigkeit? Christoph Buck schreibt:

http://www.buck-info.de/Die-Christliche-Gemeinde.html

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
"Die Christliche Gemeinde"

Manche nennen unsere Gemeinde auch die
"Norweger-Gemeinde", weil sie ihren Ursprung um
die Jahrhundertwende herum in Norwegen hatte - bis
heute wird sie dort auch "Smiths Freunde" genannt.
Wir sind eine freie Gemeinde, die die Bibel als
Grundlage und Richtschnur ihres Lebens ansieht. Wir
glauben an das Evangelium - die frohe Botschaft -,
weil wir selbst seine Bedeutung in unserem
persönlichen Leben erfahren haben.

Wir sind eine offene, familienbewahrende Gruppe,
deren Lehre und Lebensverständnis auf der Heiligen
Schrift basieren und deshalb von Nächstenliebe,
sozialem Engagement und Toleranz geprägt sind.
Unser Ziel ist ein Leben in den christlichen Tugenden
(Gerechtigkeit, Barmherzigkeit, Liebe, Güte, Geduld,
Freundlichkeit usw.) und die Überwindung negativer
menschlicher Eigenschaften wie Hass, Neid, Zorn
und dergleichen.

[...]

Mehr erfahren Sie unter:
http://www.dcg-deutschland.de (Offizielle dt. Homepage)
http://www.brunstad.org (Offizielle norwegische
Homepage)
http://www.norweger.at (Offizielle Homepage Österreich)
[...]
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Wie verträgt sich das

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
"Nächstenliebe, sozialem Engagement und Toleranz ...
Leben in den christlichen Tugenden
(Gerechtigkeit, Barmherzigkeit, Liebe, Güte, Geduld,
Freundlichkeit usw.) und die Überwindung negativer
menschlicher Eigenschaften wie Hass, Neid, Zorn
und dergleichen.

--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

mit MLM? Oder ist bei der "Christlichen Gemeinde" die Gier eine Tugend?

Christoph Buck, nach seinen eigenen Worten Mitglied der "Christlichen Gemeinde", macht MLM:

http://astore.amazon.de/buck-aktivteam-21

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Empfehlungsmarketing
Interessante Bücher zum Aufbau einer eigenen Existenz durch
Empfehlungsmarketing, einer Form von Networkmarketing, die ohne Verkauf
von Produkten funktioniert.
(siehe auch unsere Webseite!)
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Mehr über seine Geschäftstätigkeit sieht man auch hier:

http://buck-info.blogspot.com/2006/09/mein-hodenkrebs-und-die-neue-medizin.html

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
über mich
Name: Christoph Buck
Standort: Backnang, Germany
buck-info.de Medienhandel - Internetpublikationen
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


In seinem Weblog macht er Links zu seinen MLM-Aktiviäten:

http://buck-info.blog.de
[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
buck-info's Blog:Meta-Medizin
Informationen über die "Meta-Medizin", eine ganzheitliche Medizin. Sie ist
die Revolution der Medizin auf naturwissenschaftlicher Basis.
...
Links
Homepage buck-info.de
Blog by buck-info.de - Ganzheitliche Medizin
buck-info's - Einkauf-Tipps
buck-info's Büchershop @Amazon
Christoph Buck @ XING
Buck-Aktivteam Empfehlungsmarketing LifePlus
Buck MLM/Empfehlungsmarketing

...
DCG - Die Christliche Gemeinde
DCG Maubach
No1.MLM.com - das MLM-Verzeichnis
[...]
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Wie hält es Bucks "Die Christliche Gemeinde" mit Wahrheit und Wahrhaftigkeit? Christoph Buck schreibt jetzt, im Januar 2008:

http://buck-info.blog.de/2008/01/26/buch_uber_meta_medizin_in_norwegen_ersch~3634139

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
buck-info's Blog:Meta-Medizin
Informationen über die "Meta-Medizin", eine ganzheitliche Medizin. Sie ist
die Revolution der Medizin auf naturwissenschaftlicher Basis.
 
Buch über Meta-Medizin in Norwegen erschienen
von buck-info @ 26. Jan. 2008. - 09:25:08
Im Dezember wurde von den Autoren Trine Helgerud, Bent Madsen und Dagfrid
Kolås das erste Buch über die Meta-Medizin herausgegeben.
Das Buch hat den Titel:
"FRA KREFT TIL KRAFT - METAMEDISIN"
erschienen im Kolofon-Verlag
ISBN 9788230003923
Deutsche Übersetzung des Titels: "Von Krebs zu Kraft - Meta-Medizin".
Im Untertitel folgt eine kurze Inhaltsbeschreibung: Das psychosomatische
Verständnis vom Zusammenhang zwischen Gefühlen, Gehirn und Organ. Mit acht
inspirierenden Krebsgeschichten.
Dagfrid Kolås kenne ich bereits einige Jahre, da mir die
Veröffentlichungen zur "Neuen Medizin" nach Dr. Hamer auf ihrer
Internetseite www.dagfrid.org aufgefallen sind. Dagfrid Kolås hatte durch
ihren Brustkrebs Dr. Hamers "Neue Medizin" kennen gelernt.
Im Zusammenhang mit diesem Buchprojekt erhielt ich von ihr dann Anfang
2007 die Anfrage, ob ich nicht ein Interview geben könnte, bei dem ich
über meine Hodemkrebs-Geschichte berichten könnte. Dies fand dann im März
2007 in Heidelberg während eines Seminars zum Thema
"Gehirnrelais-Diagnostik" das Dr. med. Anton Bader dort abgehalten hat.
Die Begegnung mit den drei Autoren war ein besonderes Erlebnis und wird
sicher nicht die letzte gewesen sein.
Bei einer Feierlichkeit am 23. November 2007 in Oslo wurde das Buch
vorgestellt.

Tags: brustkrebs(1) ganzheitliche krebstherapien(1) heilung(1)
konflikte(1) krebs(1) meta-medizin(1) norge(1) norwegen(1)
 
[...]
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Das schreibt Christoph Buck, obwohl bekannt ist, daß es durch die Metamediziner in Norwegen, also genau durch die Gruppe, über die er schreibt, einen auch in Deutschland bekannten Todesfall gegegeben hat, der in Norwegen in der Presse erwähnt wird.

In seinen Reklameseiten für Hamer macht Christoph Buck Links zu seinen MLM-Aktivitäten und in seiner MLM-Website macht er Links zu seiner Hamer-Reklame:

http://www.buck-aktivteam.de/content.aspx?control=content_detail&ident_id=3730

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Impressum
Christoph & Elfriede Buck
[...]
71522 Backnang
Tel.: [...]
Fax: [...]
Email: mail@buck-info.de
Verantwortlich gem. § 10 Abs. 3 MDStV: Christoph & Elfriede Buck
Steuernummer: 51134/15509
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: keine
Bitte beachten Sie auch unsere Partnerseiten:
- Blog by buck-info.de Ganzheitliche Medizin
[LINK: http://buck-info.blogspot.com
- buck-info.de Erfahrungsbericht Krebsheilung
[LINK: http://buck-info.de ]
[...]

Haftung für Inhalte
Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter
Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit
und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine
Gewähr übernehmen.


[...]
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Christoph Buck behauptet:

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter
Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit
und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine
Gewähr übernehmen.

--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Doch das ist eine Lüge, wie man seit Jahren sehen kann, und wie Christoph Buck selbst beweist:

http://buck-info.blogspot.com

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
27 Februar 2007
Statement zur Wissenschaftlichkeit der medizinischen Erkenntnisse Dr.
Hamers
Wissenschaftlichkeit der medizinischen Erkenntnisse von Dr. med. Ryke
Geerd Hamer - Ein Statement von Christoph Buck

Im Januar 2006, wurde ich auf einen Beitrag im Forum des Deutschen
Ärzteblattes aufmerksam, weil dort jemand einen Link auf meine Homepage
gesetzt hatte. Es war eine Diskussion über die "Neue Medizin" im Gange,
anlässlich des Todes einer Brustkrebspatientin, die angeblich nach der
"Neuen Medizin" behandelt worden ist. Hier ein Auszug der vielen
unsachlichen und pauschalierenden Aussagen, auf die ich gestoßen bin:
[ URL im Ärzteblatt = http://ww.aerzteblatt.de/v4/foren/beitrag.asp?id=61437 ]
[...]

Als ich sah, wie dort die Erkenntnisse Dr. Hamers auf übelste Weise durch
den Kakao gezogen wurden, konnte ich es nicht mehr länger mitverfolgen,
ohne ein Statement dazu abzugeben.
Da ich meine Gedanken auch den Lesern dieses Blogs zur Verfügung stellen
möchte, entschloss ich mich, den Text zu überarbeiten und gleichzeitig die
Links zu aktualisieren. Der ursprüngliche Beitrag ist hier noch
verfügbar. Immerhin ist das Thema nach wie vor aktuell.
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Worum geht es? Es geht um die Meldung von Gilbert Jakubczyk, dessen Frau Michaela eines der vielen Opfer Ryke Geerd Hamers ist. Gilbert schrieb im Forum des Ärzteblattts:

http://ww.aerzteblatt.de/v4/foren/beitrag.asp?id=59885
[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Meine frau gestorben durch diesen Hamer
Beitrag eingesandt von streetact am 19.11.2005 06:06:01

Hallo , meine frau ist am samstag den 12 nov 2005
gestorben an ihre qualen , weil hamer gesagt hat ihre krebs
heilt von alleine , jetzt ist sie tot und war 41 jahr alt, mann
musste sie mit morphium benden das sie nicht mehr leiden
musste.
Ich gehe massiv gegen diesen Hamer und Helmut Pilhar
habe schreiben die diesen menschen belasten und selbe
zugeben das die nicht kunnen heilen.
photos von meine frau gebe ich zu verfugung das man sieht ,
wie hamer und pilhar lugen.
Gilbert


Reaktionen auf diesen Beitrag:
[...]
» Wissenschaftlichkeit der medizinischen Erkenntnisse von
Dr. Hamer - Ein Statement
(Christoph Buck 02.01.2006 13:29:51)
[LINK: http://ww.aerzteblatt.de/v4/foren/beitrag.asp?id=61602 ]
[...]
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Darauf "antwortete" Christoph Buck:

http://ww.aerzteblatt.de/v4/foren/beitrag.asp?id=61602

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Wissenschaftlichkeit der medizinischen Erkenntnisse von Dr. Hamer - Ein
Statement
Beitrag eingesandt von Christoph Buck am 02.01.2006 13:29:51
[...]
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Das ist die Erinnerungsseite für Michaela:

http://www.ariplex.com/ama/amamicha.htm -- deutsch
http://www.ariplex.com/ama/amamichf.htm -- französisch
http://www.ariplex.com/ama/amamicht.htm -- türkisch
http://www.ariplex.com/ama/amamichn.htm -- holländisch
http://www.ariplex.com/ama/amamiche.htm -- englisch


Worauf er HEFTIG die Wahrheit um die Ohren gehauen bekam. Von Nichtwissen kann bei Christoph Buck also keinesfalls die Rede sein!

Wie steht es um die Wahrheit bei jemandem, der als gläubiger Christ einer Gemeinde, die "die Bibel als Grundlage und Richtschnur ihres Lebens ansieht" angehört, aber dennoch trotz xfacher Aufklärung immer und immer wieder Reklame für die tödlichen Lügen des kriminellen Psychopathen Ryke Geerd Hamer macht?

Wenn schon Tote nicht zählen, um wieviel weniger zählen dann erst die durch MLM finanziell Ruinierten?


http://www.buck-aktivteam.de/img/img_body_7.jpg

.
« Last Edit: February 16, 2008, 02:47:01 PM by ama »
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1043
Unter dem Namen christlicher Nächstenliebe Reklame in den Tod
« Reply #1 on: April 20, 2008, 02:04:07 PM »

Christoph Buck hat auch die "WELT" mit seiner Anwesenheit "beglückt":

Beweisstück, gesichert am 14.4.2008:

http://www.welt.de/wissenschaft/article1216831/Warum_Metastasen_durch_den_Koerper_wandern_koennen.html

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
27. September 2007, 12:01 Uhr
Medizin

Warum Metastasen durch den Körper wandern können

Metastasen machen Krebs erst richtig gefährlich: Hat ein Tumor seine
Ableger im Körper verteilt, wird die Behandlung um ein Vielfaches
schwieriger, und die Prognose für eine Heilung steht sehr schlecht.

Im Fachmagazin „Nature“ beschreibt Robert Weinberg vom Massachusetts
Institute of Technology im amerikanischen Cambridge, wie die
Metastasenbildung bei Brustkrebs funktioniert. Ableger werden erst in
einem fortgeschrittenen Krebsstadium gebildet. Wenn ein Tumor eine
Schwellengröße erreicht hat, bindet er sich an den Blutkreislauf an. Von
dort aus schickt er Ablegerzellen in entfernte Regionen des Körpers.

Viele der Faktoren, die diese Entwicklung steuern, sind bereits bekannt.
Ein Eiweiß namens Twist kontrolliert normalerweise Wachstumsgene in
Embryonen. Bei einem Embryo, wie bei Krebs, müssen sich die Zellen
fortlaufend teilen. Nur ist bei dem Tumor die Zellteilung außer Kontrolle
geraten.

Medizin Krebs Tumor Ableger Metastasen

Es folgt ein Dominoeffekt: Twist aktiviert ein kleines Stück
Ribonukleinsäure (RNA). Die kleine RNA schaltet einen anderen Faktor
namens HOXD10 aus. Weil HOXD10 fehlt, entfaltet ein dritter Mitspieler
seine Aktivität: RHOC. Er macht, was Metastasen brauchen: Er aktiviert die
Fähigkeit der Zellen, im Körper zu wandern und in andere Gewebe
vorzudringen. Als die Wissenschaftler die Bildung der kleinen RNA im
Experiment unterdrückten, kam die Ausbreitung der Metastasen fast
vollständig zum Erliegen.

Von der medizinischen Anwendung ist die Wissenschaft noch weit entfernt.
Gleichwohl hat die kleine RNA das Potenzial für neue Therapieansätze.
bkd
 

KOMMENTARE
Christoph meint:
08.10.2007, 08:45 Uhr
Dass die hier beschriebene Metastasen-Wanderung bis heute eine Theorie
ist, die wissenschaftlich unhaltbar ist, hat Lothar Hirneise, Autor des
Bestsellers "Chemotherapie heilt Krebs - und die Erde ist eine scheibe"
bereits vor Jahren aufgezeigt.
Hier ein Auszug aus seinem Buch:
http://www.krebstherapien.de/html/was_ist_krebs.html

Mir persönlich klingt die Erklärung über die Krebsentstehung, die die sog.
Meta-Medizin derzeit durch Studien prüft, lausibler. Hier eine Einführung:
http://metamedizin.info/imma/Artikel_MMallgemein_Rainer.pdf

Mehr über die Meta-Medizin auf meinem Blog:
http://buck-info.blog.de/
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


So verteilt Christoph Buck als aktiver Mittäter die Reklame für den kriminellen Psychopathen Ryke Geerd Hamer und dessen Raubkopierer, allen voran die "Metamediziner".

Die "Welt" sollte sich um die Qualität ihrer Website kümmern und lebensgefährliche Lügen und Wahn, wie obiges Beispiel, auf der Stelle löschen. UND sie sollte dafür sorgen, daß sich derlei nicht wiederholt. Ein Hausverbot für Leute wie den Christoph Buck ist unumgänglich.

.
« Last Edit: April 20, 2008, 02:05:31 PM by ama »
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1043
Unter dem Namen christlicher Nächstenliebe Reklame in den Tod
« Reply #2 on: October 01, 2008, 03:15:05 AM »

Was ist ein Therapeut?

Gute Frage, denn (wie man hier sieht) Christoph Buck macht für sich Reklame im "Therapeutenfinder":

http://www.therapeutenfinder.com/therapeuten/christoph-buck-backnang.html

[*QUOTE*]
--------------------------------------------
scio-medical therapeuten-suche mit dem Therapeutenfinder
Therapeuten finden


buck-info.de Internetpublikationen
Medienhandel - Coaching
 Christoph Buck
Publizist
Schwenninger Straße 20
71522 Backnang
Baden-Württemberg, Deutschland
Telefon 1:  (0049) +49 151 12100335 -
  Fax:  (0049) +49 7191 914845 -
  eMail:  zum Kontaktformular
  Internet:
  Internet:
   
Leistungen
Alternativmedizin Coaching META-Medizin
 
Persönliches Profil
Ich publiziere Informationen zum Thema Ganzheitliche Medizin.

Insbesondere gibt es Infos zu:

- Neue Medizin nach Dr. med. Ryke Geerd Hamer
- Meta-Medizin (Metamedicine/IMMA)

Folgende Webseiten sind derzeit verfügbar:

http://buck-info.blogspot.com - Blog zu "Ganzheitlicher Medizin"
http://www.buck-info.de - Erfahrungsbericht und Info zur "Neuen Medizin"
http://buck-info.blog.de - Blog zur Meta-Medizin
Besondere Therapieangebote
- keine -
Schwerpunkte
Informationen
Publikationen
Besondere Methoden
Meta-Medizin, Neue Medizin nach Dr. med. Hamer, Konfliktlösungs-Therapien (Kinesiologie
usw.)
 
Alle Artikel von Christoph Buck
23.08.2007  Was ist Meta-Medizin?
zum Kontaktformular
Anfahrt
Druckansicht
zurück zur Übersicht
Visitenkarte
--------------------------------------------
[*/QUOTE*]


"Coach" und "Publizist" sind keine gesetzlich geschützten Begriffe. Also kann jeder damit anstellen, was er will.

Wie man sieht...
.
Pages: [1]