TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  
Pages: [1]

Author Topic: Rainer Körner macht Hamers "Neue Medizin" zu Geld  (Read 6767 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1043
Rainer Körner macht Hamers "Neue Medizin" zu Geld
« on: June 24, 2008, 07:22:37 AM »

Man schreibt das Jahr 2005:

http://www.jeet.de/links/104114-isarsana-fold-final.pdf




Hamersche "Neue Medizin".  Im Jahr 2005. Ryke Geerd Hamer, in Frankreich zu Knast verurteilt, in Deutschland und Österreich von den Behörden nur halbherzig gesucht, ist in Spanien untergetaucht, da wird hier in Deutschland auf einer offiziellen Veranstaltung unter der Schirmherrschaft des bayerischen Ministerpräsidenten Stoiber Reklame gemacht für die tödliche "Neue Medizin" des Ryke Geerd Hamer.

Tödlich, denn so kann es ausgehen, wenn man auf Hamers Wahnideen hereinfällt:



So sieht das aus, wenn man an Brustkrebs stirbt. Und das ist nur ein Beispiel von vielen.

Die Totenliste:
http://www.ariplex.com/ama/ama_ham2.htm

.
« Last Edit: February 04, 2012, 05:15:51 AM by el_Typo »
Logged

BokaBrand

  • Newbie
  • *
  • Posts: 2
Veto beim Bildungsministerium!
« Reply #1 on: February 01, 2012, 05:55:53 PM »

Finanziert das Ministerium für Bildung und Forschung die Indoktrination mit dem Gedankengut des berüchtigten Antisemiten Ryke Geerd Hamer?




Das ist ohne jeden Zweifel bei Ryke Geerd Hamer abgekupfert worden.





Die Details der Zeichnung - Es ist eindeutig Ryke Geerd Hamers "Germanische Neue Medizin"!


Das Merkblatt für Weiterbildungsanbieter ist sehr präzise hinsichtlich eines der wichtigsten Punkte:

"Eine vorherige Akkreditierung bzw. Registrierung im Bildungsprämie-Programm ist nicht
notwendig. Durch die Annahme von Prämiengutscheinen nehmen Sie automatisch am
Programm teil.


Demnach weiß das Bildungsministerium noch gar nicht, was da vor sich geht.
Es ist höchste Zeit beim Bildungsministerium ein Veto einzuzlegen.



Das Merkblatt im Wortlaut:

http://www.bildungspraemie.info/_media/Merkblatt_Weiterbildungsanbieter_15_07_2011_BITV_3.pdf

[*quote*]
Stand: 15.07.2011 Seite 1
>>Merkblatt für Weiterbildungsanbieter
Stand: 15.07.2011
Merkblatt zur Annahme und für die Erstattung von Prämiengutscheinen
(Fördermaßnahme „Bildungsprämie“)
Diese Informationen werden zusammen mit dem Prämiengutschein ausgehändigt und sind
auch unter www.bildungspraemie.info abrufbar.
Der Prämiengutschein
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt das Lernen im
gesamten Lebenslauf. Ziel ist es, bessere Bildungs- und Aufstiegswege für mehr Menschen
zu eröffnen. Dabei geht es auch darum, mehr Menschen zu Weiterbildung zu motivieren -
zum Bespiel durch finanzielle Anreize. Diese Anreize schafft die Bildungsprämie. Die
Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus
dem Europäischen Sozialfonds (ESF) der Europäischen Union gefördert.
Einen Prämiengutschein erhalten Weiterbildungsinteressierte, die erwerbstätig sind und
deren zu versteuerndes Jahreseinkommen 25.600 bzw. 51.200 Euro nicht übersteigt. In
einer Prämienberatung prüfen geschulte Beraterinnen und Berater die individuellen
Voraussetzungen der Interessierten und geben den Prämiengutschein aus. Damit übernimmt
der Bund 50% der Weiterbildungskosten, maximal jedoch 500 Euro.

Damit Sie sicher sein können, den Wert des Prämiengutscheins erstattet zu bekommen,
erhalten Sie hier alle notwendigen Informationen im Überblick.

Inhalt:
1. Das müssen Sie als Anbieter beachten:
1.1. Teilnahme am Programm „Bildungsprämie“
1.2. Bei jeder Annahme eines Prämiengutscheins
1.3. Bei Einlösung der Prämiengutscheine
1.4. Bei der Berechnung des Prämiengutscheinwerts
1.5. Bei der Aufbewahrung der Belege
2. Qualitätsmaßstäbe für Weiterbildungsanbieter
3. Öffentlichkeitsarbeit
1. Das müssen Sie als Anbieter beachten

1.1 Bei der Teilnahme am Programm „Bildungsprämie“
    Eine vorherige Akkreditierung bzw. Registrierung im Bildungsprämie-Programm ist nicht
notwendig. Durch die Annahme von Prämiengutscheinen nehmen Sie automatisch am
Programm teil.


    In Ihrer Einrichtung wird Qualität praktiziert. Dies muss nicht durch offizielle
Anerkennungs- oder Zertifizierungsverfahren attestiert sein, aber die Qualitätsprozesse
müssen so dokumentiert sein, dass sie jederzeit belegbar sind (Details siehe Abschnitt Nr.
2.: „Qualitätsmaßstäbe für Weiterbildungsanbieter“).
 Es gibt keine Pflicht zur Mitwirkung. Sie entscheiden durch Entgegennahme von
Prämiengutscheinen selbst, ob Sie am Programm teilnehmen.
 Der Sitz Ihrer Einrichtung liegt in Deutschland, sie besitzt eine deutsche Steuernummer.
__________________________________________________________________________
Stand: 15.07.2011 Seite 2
    Förderhinweise auf die Bildungsprämie innerhalb Ihrer Öffentlichkeitsarbeit verweisen auf
ESF und BMBF. Entsprechende Vorlagen können Sie bei der Service- und
Programmstelle anfordern (Details siehe Abschnitt Nr. 3.: „Öffentlichkeitsarbeit“).
1.2 Bei jeder Annahme eines Prämiengutscheins
Das folgende ist besonders zu beachten, um eine reibungslose Erstattung zu gewährleisten:
    Ihr/e Kunde/in hat sich vor der Anmeldung beraten lassen, die verbindliche Kursbuchung
erfolgt nach Ausstellung des Prämiengutscheins, innerhalb der dreimonatigen
Gültigkeitsfrist.
    Der Prämiengutschein ist vollständig ausgefüllt (Name, Unterschrift, etc. sind
vorhanden) und er liegt im Original vor.
    Gutscheine, auf denen der einreichende Anbieter nicht eingetragen ist, können von der
Service- und Programmstelle nicht erstattet werden. Diese Gutscheine werden an den Anbieter
zurück geschickt. In den Fällen, in denen Sie sich in der Liste der geeigneten Anbieter nicht
finden, bitten Sie Ihre Kunden, Ihren rechtsverbindlichen Namen von der Beratungsstelle
nachtragen zu lassen, bevor Sie den Gutschein annehmen.
    Sie überprüfen per geeignetem Identitätsnachweis, dass die auf dem Prämiengutschein
eingetragene Person die Buchung vornimmt und an dem Kurs/der Prüfung teilnimmt.
    Die zu buchende Maßnahme bzw. Kursteile oder -module passen zum eingetragenen
Weiterbildungsziel.
    Generell ausgeschlossen sind Maßnahmen in Einzelunterricht, Inhouse-Schulungen,
Teilnahmen an Informationsveranstaltungen, Fachtagungen, Kongressen, Messen und
reine Selbstlernmedien. Freizeitorientierte Weiterbildungen werden ebenso wie
Maßnahmen zur Gesundheitsprävention nicht gefördert.
    Weiterhin ausgeschlossen sind Weiterbildungen für Beschäftigte, die Anspruch auf
staatliche Förderung der vereinbarten Weiterbildung haben, wie z. B. nach dem Aufstiegs-
fortbildungsförderungsgesetz (Meister-BAföG), sowie der Erwerb von Fahrerlaubnissen, die
zur Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr berechtigen.
    Die Kursgebühr ist nicht bereits komplett vom Teilnehmenden bezahlt worden, sondern
nur der Eigenanteil (= Kursgebühr abzgl. Anteil Prämiengutschein).
    Für die Teilnahme an dem Kurs/der Prüfung werden keine zusätzlichen öffentlichen Mittel
beantragt.
    Eine Kombination mit weiteren teilnehmerbezogenen Förderungen (z.B. das ESF-
geförderte Landesprogramm Bildungsscheck NRW oder der QualiScheck Rheinland-Pfalz)
im Sinne einer Mehrfachermäßigung ist nicht gestattet. Eine Kombination zweier
Prämiengutscheine für eine Weiterbildungsmaßnahme ist ebenfalls ausgeschlossen.
Beachten Sie, dass bei Verstößen gegen diese Vorgaben eine Ablehnung des
Erstattungsantrags zwingend erfolgen muss.

Bei Zweifeln an der Abrechnungsfähigkeit von Prämiengutscheinen wenden Sie sich bitte an
die „Service- und Programmstelle Bildungsprämie“.


1.3 Bei der Berechnung des Prämiengutscheinwerts
   Als Ausgangswert versteht sich die reguläre Kursgebühr inkl. MwSt und notwendigen
Kursunterlagen. Nach Abzug der 50%-igen Ermäßigung - max. 500 Euro - stellen Sie den
verbleibenden Wert dem Teilnehmenden als Eigenanteil in Rechnung.
   Kursmodule oder -teile können als eine Maßnahme behandelt werden, wenn sie im Sinne
des eingetragenen Weiterbildungsziel zusammengehörig sind. Bei Anrechnung mehrerer
Kursmodule und/oder -teile summieren Sie alle Kursteile und errechnen den
Prämiengutscheinwert. Der gesamte Eigenanteil wird auf einer gemeinsamen Rechnung
ausgewiesen.
__________________________________________________________________________
Stand: 15.07.2011 Seite 3
    Bei einer mehrjährigen bzw. mehrteiligen modularisierten Ausbildung oder einem Studium
kann ein Gutschein nur einmalig zu Beginn eingesetzt werden. Das gilt auch für alle
Module, die verpflichtender Bestandteil einer Gesamtausbildung sind. Hier gilt das Datum
der Anmeldung zur gesamten Ausbildung als Zeitpunkt der Anmeldung zum Modul. Eine
spätere modul- oder semesterweise Förderung ist ausgeschlossen. Nach Anmeldung zur
Ausbildung ausgestellte Gutscheine können nicht für die Module innerhalb dieser
Ausbildungen bzw. für Semester innerhalb eines Studiums eingesetzt werden.
    Gebühren für Unterkunft und Verpflegung sind in der Rechnung separat auszuweisen und
vor Prämiengutscheinberechnung vom Gesamtwert abzuziehen, ebenso wie individuell
einräumbare Rabatte (Frühbucher-, Jubiläumsrabatt etc.). Für die Teilnahme an der
„Bildungsprämie“ dürfen weder Rabatte noch Extragebühren berechnet werden.
1.4 Bei der Einlösung der Prämiengutscheine
    Eine Erstattung ist nur über das Online-Verfahren - www.bildungspraemie.info, Menüpunkt
„Weiterbildungsanbieter“ - möglich, formlose Anträge werden nicht bearbeitet.
    Prämiengutscheine können erst nach Kursbeginn eingelöst werden. Die Einzahlung des
Eigenanteils muss nachweisbar sein, bei Ratenzahlung mindestens in Höhe des
gewährten Prämiengutscheinwerts.
    Wurden über den Prämiengutschein mehrere Kurse bzw. Kursteile finanziert, kann die
Abrechnung erst mit Beginn des letzten Kurses bzw. Kursteiles erfolgen.
    Am Ende des Online-Abrechnungsverfahrens drucken Sie bitte den Antrag aus und
versehen ihn mit Stempel und rechtsverbindlicher Unterschrift.
    Legen Sie pro abzurechnender Maßnahme bitte jeweils bei:
o    den Original-Prämiengutschein,
o    die Rechnung (mit Ausweisung von Kursgebühr, Prämiengutschein-
ermäßigung und Eigenanteil),
o    einen Beleg (ggf. Buchhaltungsauszug) über die Zahlung der ermäßigten
Kursgebühr
o sowie einen Katalogauszug mit Informationen zu Kursgebühr und -Inhalt
und schicken ihn an die auf dem Formular angegebene Adresse.
    Reichen Sie bitte nach Möglichkeit mehrere Prämiengutscheine pro Antrag ein. Bis
spätestens 31.05.2012 können Anträge auf Erstattung der Prämiengutscheine gestellt
werden.
1.5 Bei der Aufbewahrung der Belege
    Der Prämiengutschein und die personenbezogenen Daten müssen vertraulich behandelt
werden. Sie dürfen nicht vervielfältigt oder an Dritte weitergegeben werden.
    Sie erhalten die Originalbelege nach Abschluss des Abrechnungsverfahrens zurück. Diese
Originalbelege über den Nachweis der Zahlung (Auszug aus der Buchhaltung), Ihre
Rechnung an die Kundin/den Kunden sowie der Auszug aus Ihrem Seminar-
/Kursprogramm müssen bis zum 31.12.2025 aufbewahrt werden, sofern nicht nach
steuerlichen oder anderen Vorschriften eine längere Aufbewahrungsfrist bestimmt ist.1
    Der Bundesrechnungshof, die Europäische Kommission oder der Europäische
Rechnungshof, die zuständigen Stellen des Bundesministeriums für Bildung und
Forschung (BMBF) sowie die von der Prüfbehörde beauftragten Prüfstelle für ESF-
kofinanzierte Vorhaben sind berechtigt, das Vorhaben im Rahmen der Bildungsprämie zu
prüfen.2
2. Qualitätsmaßstäbe für Weiterbildungsanbieter
Bei der Auswahl und Benennung geeigneter Weiterbildungsanbieter wird im Rahmen der
Bildungsprämie - wo immer möglich - auf vorhandene Qualitätsmaßstäbe zurückgegriffen
__________________________________________________________________________
Stand: 15.07.2011 Seite 4
werden. Geeignete Verfahren zur Qualitätssicherung sind:
 die Anerkennung auf einer gesetzlichen Basis (z.B. Weiterbildungsgesetz des Landes,
Sozialgesetzbuch / AZWV, Bildungsurlaubsgesetz),
 die Zertifizierung durch ein anerkanntes systematisches Instrument mit externer
Testierung (z.B. ISO, LQW) oder
    andere geeignete Maßnahmen, die nachvollziehbar die systematische Sicherung der
Qualität als Anbieter zum Zweck haben, etwa die Mitwirkung im Gütesiegelverbund
Weiterbildung oder Vergleichbares; oder
    Instrumente der Selbstevaluierung, die folgende Aspekte berücksichtigen:
o    Das System sieht ein kundenorientiertes Leitbild vor.
o    Bei der Konzeption und Durchführung von Bildungsmaßnahmen werden
Entwicklungen des Arbeitsmarktes berücksichtigt.
o    Lehr- und Lernziele werden systematisch festgelegt.
o    Methoden zur Förderung der individuellen Lernprozesse werden systematisch
angewandt.
o    Es finden regelmäßige Evaluierungen der angebotenen Maßnahmen statt.
o    Die Lehrkräfte sind fachlich und erwachsenenpädagogisch qualifiziert.
o    Es gibt öffentlich zugängliche Informationen zum System der
Qualitätssicherung.
Das Verfahren muss bei Ihnen als Weiterbildungsanbieter so dokumentiert sein, dass auf
Nachfrage und bei Prüfungen entsprechende Informationen hierzu bereitgestellt werden
können.
3. Öffentlichkeitsarbeit
Bei Veröffentlichungen im Zusammenhang mit der Bildungsprämie (z.B. Plakate, Faltblätter,
Informationsbroschüren, Pressemitteilungen sowie im Internet und audiovisuelles Material)
muss folgender Hinweis erscheinen: „Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundes-
ministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der
Europäischen Union gefördert.“
Vorlagen (Online-Banner, Claim) und weiteres Informationsmaterial können Sie bei der Service-
und Programmstelle Bildungsprämie anfordern.
__________________________________________________________________________
Dieses Informationsblatt enthält alle relevanten Informationen für eine reibungslose
Abwicklung des Prämiengutschein-Verfahrens. Es basiert auf den Richtlinien zur Förderung
von Prämiengutscheinen und Beratungsleistungen im Rahmen der „Bildungsprämie“ und den
damit verbundenen Regelungen für Förderungen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds,
den Programmspezifischen Hinweisen zur Förderung von Prämiengutscheinen und
Beratungsleistungen im Rahmen der „Bildungsprämie“ (PsH Bildungsprämie) sowie den
Allgemeinen Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung (ANBest-P) bzw.
den Allgemeinen Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung an
Gebietskörperschaften und Zusammenschlüsse von Gebietskörperschaften (ANBest-Gk).
Bitte senden Sie die vollständigen Abrechnungsunterlagen an folgende
Adresse:

Service- und Programmstelle Bildungsprämie
Projektträger im DLR
Heinrich-Konen-Straße 1
53227 Bonn
Rückfragen unter der Infonummer
0800 2623000
E-Mail: bildungspraemie@dlr.de


Stand: 15.07.2011 Seite 5
1 Zur
Aufbewahrung können auch allgemein anerkannte Bild- oder Datenträger verwendet werden. Dazu zählen
Fotokopien von Originalen, Mikrofiches von Originalen, elektronische Fassungen von Originalen oder nur in
elektronischer Form vorliegende Unterlagen. Liegen Unterlagen nur in elektronischer Form vor, so muss das
verwendete EDV-System anerkannten Sicherheitsstandards genügen, die die Gewähr bieten, dass die aufbewahrten
Unterlagen den nationalen Rechtsvorschriften entsprechen und dass sie für Rechnungsprüfungszwecke glaubwürdig
sind. Das Aufnahme- und Wiedergabeverfahren muss den Grundsätzen ordnungsmäßiger Buchführung oder einer in
der öffentlichen Verwaltung allgemein zugelassenen Regelung entsprechen.
2 Diese genannten Stellen sind berechtigt, Bücher, Belege und sonstige Geschäftsunterlagen anzufordern sowie die
Verwendung der Zuwendung durch örtliche Erhebungen zu prüfen oder durch Beauftragte prüfen zu lassen. Die
erforderlichen Unterlagen sind Ihrerseits bereitzuhalten und die notwendigen Auskünfte zu erteilen.
[*/quote*]



Protestschreiben über die "Ausbildung" und die Praktiken des Rainer Körner sind demnach an diese Adresse zu senden:

Service- und Programmstelle Bildungsprämie
Projektträger im DLR
Heinrich-Konen-Straße 1
53227 Bonn
Rückfragen unter der Infonummer
0800 2623000
E-Mail: bildungspraemie@dlr.de

Logged

el_Typo

  • Boltbender
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 130

Protestschreiben über die "Ausbildung" und die Praktiken des Rainer Körner sind an diese Adresse zu senden:

Service- und Programmstelle Bildungsprämie
Projektträger im DLR
Heinrich-Konen-Straße 1
53227 Bonn
Rückfragen unter der Infonummer
0800 2623000
E-Mail: bildungspraemie@dlr.de


Bei den Ruhrbaronen gibt es inzwischen einen Offenen Brief an die "Service- und Programmstelle Bildungsprämie":

http://www.ruhrbarone.de/500-euro-bildungspraemie-fuer-germanische-neue-medizin/

Offener Brief? Dann darf ich den kopieren.

[*quote*]
[Service- und Programmstelle Bildungsprämie]


Sehr geehrte Damen  und Herren,

hiermit lege ich ein VETO ein gegen die von Rainer Körner und Anderen
angebotenen “Kurse” und “Fortbildungen”, die unter anderem hier

http://www.sanasophia.de/biologisches-heilwissen.html

http://www.biologisches-heilwissen.de/veranstaltungstermine/details/90-biologisches-heilwissen-grundlagen-ausbildung.html

http://www.biologisches-heilwissen.de/veranstaltungstermine.html

http://www.biologisches-heilwissen.de/

beworben werden.


Da heißt es in

http://www.biologisches-heilwissen.de/

[***quote***]
Bildungsprämie

Für alle Ausbildungskurse können Sie beim Bundesministerium eine
Bildungsprämie über max. 500 € beantragen.

Infos unter www.bildungspraemie.info
[***/quote***]


Nachweisbar ist Rainer Körner ein Anhänger und Befürworter und Verbreiter
 der geisteskranken “Lehren” “Germanische Neue Medizin” des kriminellen
 antisemitischen Psychopathen Ryke Geerd Hamer. Auf das Konto von Hamer und
 der Hamer-Szene gehen hunderte Todesfälle.

Zur Hamer-Szene gehören nicht nur Hamer und seine direkten Anhänger,
 sondern vor allem die weitaus gefährlicheren Raubkopierer seiner Ideen,
 wozu die “Meta-Mediziner gehören” (Rainer Körner ist einer davon) und
 Andere, die sich ebenfalls Hamer’s Ideen angeeignet haben und sie unter
 anderem Label und anderen sprachlichen Verschleierungen vermarkten (wie
 zum Beispiel “ProLeben” und “ImLeben” in Greiz, die ebenfalls (seit
 Jahren) “Forbildungen” durchführen).

Ich berichte im WWW in 3 großen Web-Sites zum Thema:

http://www.todessekte.de
http://www.deathsect.com

http://www.healbreastcancerawards.org/

Die Reklame mit der Bildungsprämie betrachte ich als einen üblen
 Mißbrauch. Ich fordere daher, daß dem Rainer Körner und seinen Mitmachern
 verboten wird, mit dem Hinweis auf die Bildungsprämie zu werben. Mit
 diesem Hinweis polieren sie ihr Image auf und geben sich den Anschein der
 Wissenschaftlichkeit und der Seriosität. Doch davon ist das Hamer’sche
 Gedankengut, das sie zu Geld machen, galaxienweit entfernt.

Ich informiere die Medien über dieses Vorgänge.

Ich bin seit Jahren mit Redaktionen im In- und Ausland in Kontakt, so mit
 “Kontraste” vom rbb und “Report München” des Bayerischen Rundfunks, ebenso
 mit dem kanadischen Staatssender “Radio Canada” und mit “TV2.no” in
 Norwegen. “TV2.no” hat übrigens mehrere Sendungen über die Meta-Mediziner
 gebracht und dabei über die von den Journalisten aufgedeckten Todesfälle
 durch Meta-Mediziner in Norwegen berichtet.

Falls Sie Fragen haben oder Material benötigen: ich helfe Ihnen gerne.

Mit freundlichem Gruß

Aribert Deckers
[*/quote*]


(Tippfehler wurden korrigiert)


Über “ProLeben” und “ImLeben” in Greiz gibt es eine Akte:

Die Akte Dr.Ralf Oettmeier und Dr. Uwe Reuter, "imLeben", "ProLeben", Greiz
http://transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?board=314.0


Die Meta-Mediziner hinterlassen Leichen. Das norwegische TV-Sender TV2.no hat berichtet:

46-åring døde av kreft etter behandlingsnekt | TV 2 Nyhetene -
http://mobil.tv2.no/nyhetene/innenriks/helse/46aaring-doede-av-kreft-etter-behandlingsnekt-2691934.html

– Norge har et kvakksalverproblem | TV 2 Nyhetene -
http://mobil.tv2.no/nyhetene/innenriks/-norge-har-et-kvakksalverproblem-3009919.html

- Det er mord | TV 2 Nyhetene - [ Translate this page ]
http://mobil.tv2.no/nyhetene/magasinet/-det-er-mord-2684725.html

Kreftsyke sa nei til behandling | TV 2 Nyhetene -
http://mobil.tv2.no/nyhetene/innenriks/helse/kreftsyke-sa-nei-til-behandling-2683676.html?archive=30

Kvakksalver saksøker staten | TV 2 Nyhetene -
http://mobil.tv2.no/nyhetene/innenriks/kvakksalver-saksoeker-staten-2679239.html

TV 2 vant i PFU | TV 2 Nyhetene -
http://mobil.tv2.no/nyhetene/innenriks/tv-2-vant-i-pfu-2933912.html

Tre av fire alternative behandlere bryter loven | TV 2 Nyhetene -
http://mobil.tv2.no/nyhetene/innenriks/helse/tre-av-fire-alternative-behandlere-bryter-loven-2958530.html
« Last Edit: February 04, 2012, 05:19:37 AM by el_Typo »
Logged
Grammatik ist für Anfänger!
(Solidargemeinschaft frei lebender Buchstaben)
Pages: [1]