TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  
Pages: [1]

Author Topic: Fürstentum Germania  (Read 4117 times)

Calendula

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 29
« Last Edit: February 19, 2009, 08:43:43 PM by ama »
Logged

Calendula

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 29
Fürstentum Germania
« Reply #1 on: February 19, 2009, 08:54:12 PM »

push

(die haben das Bild schon wieder umgestaltet)
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1043
Fürstentum Germania
« Reply #2 on: March 01, 2009, 01:32:06 AM »

Wer Germania ist und was Germania darf, ist wie ein Knochen, um den sich die Hundemeute streitet, will sagen: Im Kaspertheater "Deutsches Reich, die einundzwanzigste", geht es hoch her.

Hier ein aktueller Schnappschuß ins Getümmel der Getümler:

http://volks-bundesrath.info/

[*QUOTE*]
------------------------------------------------
Warum sich der Volks-Bundesrath und die Volks-Hilfe-Gruppen von der
Aktion Fürstentum Germania distanzieren lesen Sie unter der
fuerstentum-germania.info
[LINK: http://fuerstentum-germania.info/ ]
------------------------------------------------
[*/QUOTE*]



http://fuerstentum-germania.info/

[*QUOTE*]
------------------------------------------------
Startseite
Geschichte
---------

Justitia

Verfassung
---------
Deutschland
Bundesstaat
---------
Volk
RuStaG
---------

Kontakt

Impressum



 
 Verfassung  

Wir wollen nur zur Aufklärung beitragen.
Im Vorfeld der Ereignisse vom 14. und 15. Februar 2009 wurde ein Fragenkatalog durch die Runde der Germanianer geleitet. Die 13te Frage und die dazugehörige Antwort lesen Sie wie folgt:
************************
13)Wer oder was fehlt noch um die Staatsgründung am 14.02. rechtlich korrekt umzusetzen?
Eigentlich nichts. Die Staatsgründung wurde faktisch schon am 25.12.2008 beendet. Wir benötigen nur die Veranstaltung am 14. und 15. zur Verbreitung von Germania unter den beitrittswilligen.
************************

"WER LESEN KANN IST IM VORTEIL"
 Der Fragenkatalog im Original
 

Sonntag, den 15.02.2009: Zusammenkunft von 9 Personen in Deggendorf, Begutachtung der Gründungsunterlagen zur zweiten Gründung des Fürstentum Germania zu Erharting vom 11.01.2009. Sinnbildliche Beerdigung mit der Verbrennung der Unterlagen im Beisein von 9 Zeugen, treu dem  ewigen Bund des Deutschen Reichs.
 

Herausgegeben am 12.02.2009
Hinweis und Warnung:
Der angekündigten Gründung (nun auf einmal Wahlen) eines Fürstentum mit dem Namen "Germania", auf dem  Reichsgebiet  des "ewigen Bundes Deutsches Reich" auf dem  Staatsgebiet des Bundesstaat Preußen  bzw.  Mecklenburg-Strelitz , wurde vom Volks-Bundesrath NIE eine Zustimmung erteilt.

Gemäß Reichs- und Staatsrecht gibt es keinen legitimen Kaufs- bzw. Erwerbsvertrag.
Eine Genehmigung des Souveräns liegt nicht vor.
Eine Genehmigung der Besatzungsmächte liegt nicht vor.
Eine neue Staatsgründung steht gegen den  ewigen Bund des Deutschen Reichs  und verstößt gegen die immer noch geltende Verfassung.
Das immer noch geltende Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetz von 1913 läßt eine neue Staatsgründung nicht zu, was die verantwortlichen Personen wissen und darum ein eigenes "nur welches" Staatsvolk gründen wollen.
Um sich ein wahres Bild über "die Geister die sie riefen" zu machen, empfehlen wir die Ursprungsverfassung der „Germanianer“ auf der Seite  http://fuerstentum-germania.info/verfassung.htm  (verkündet am 25.12.08) zu vergleichen mit der seit dem 11.01. mehrfach veränderten Verfassung auf der Seite http://fuerstentum-germania.de.tl/Verfassung.htm (NICHT am 25.12. verkündet).

Es geht hier NICHT um die Wiederherstellung der Handlungsfähigkeit des Deutschen Reiches, sondern eindeutig um die Herstellung eines neuen Staates mit einer eigenen Staatsangehörigkeit auf einem immer noch bestehenden völkerrechtlich anerkannten Staat. In der neuen Geschichte gibt es diesbezüglich mit Israel ein gutes Beispiel.

Leider benutzen die Verantwortlichen "mißbrauchte Jugendliche" um denen einen Schutz zu bieten (den sie dann nur in Germania garantiert bekommen), ohne darauf einzugehen, daß dieser Schutz durch einen Handlungsfähigen Staat wie das Deutsche Reich mit einer staatlichen Rechtsprechung auch garantiert werden kann.

Welche Menschen hinter der Aktion Fürstentum Germania stehen erkennt jede Person, wenn sie sich nach der Wahrheit richtet. Was ein "Jessie Marsson" am 23.12.2008 vor über 40 Personen gesagt hat, entspricht nicht im entferntesten Sinne seinem danach inszenierten Bürgerkrieg in den Reihen der  Volks-Hilfe-Gruppen  und seinen Versuch mit Unterstützung besonderer Hinterleute den Volks-Bundesrath zu einer Fehlentscheidung zu zwingen. Wir wissen sehr wohl wer die Hintermänner dieser Aktionen sind, die Handschrift ist eindeutig.
 

Nachfolgende von Jessie inszenierten Schreiben sind eine absolut LÜGE und fanden NIE statt. Wer Lügen braucht um sich Recht zu verschaffen ist kein wahrhaftig Deutscher. Es ist zu vermuten, daß er und seine Mitstreiter eine besonders übel benutzte Menschengruppe von Jugendlichen als "Dolchstoß" benutzt, um sich in die Herzen der Mitmenschen mit allen ihm zur Verfügung stehen Methoden einzuschleichen.

Zitat aus der Seite http://www.fuerstentum-germania.de.tl/Fakten-.htm

Herr Lorenz schrieb:
Jessie, Du hast selbst ein Interview gegeben als "Frank Büntert allias Jessie Marson"! http://tinyurl.com/b2kuqr Das bist unverkennbar Du. Frank Büntert und Jessie Marson sind ein und dieselbe Person. Glaubst Du wirklich die Leute "übersehen" solche Kleinigkeiten? Zudem hast Du kein Wort zu den vielen, vielen Fehlern gesagt auf die ich hier die Leute aufmerksam mache, die Dir leichtfertigerweise vertrauen - Deine Lügen über die UN-Satzung, dem Schengener Abkommen, das "Kurfürstentum Brandenburg", dass der "Pallandt" das Familiengesetzbuch des Kaisers sei was Du "100%ig beweisen kannst" oder auch so kleine Details, dass A. Merkel im Schloss Krampfert zur Schule gegangen sei - alles dies sind leicht durchschaubare Lügen. Ebenso wie leicht durchschaubar ist, dass "Lehnswesen" oder "Kirchstaat" überhaupt keine Staatsformen sind. Sehr leicht durchschaubar, weil leicht nachprüfbar. Mit der Kripo München werde ich mich in Verbindung setzen und mal herausfinden, ob an diesem Teil Deiner Geschichte mehr dran ist als an den hier aufgezeigt Lügen. Ja, Jessie, Lügen. Post mir doch mal die Stelle in der UN-"Sicherheitsrats"-Charter über die Selbstauflösung - das solltest Du doch eigentlich zur Hand haben. Das kannst Du nicht, weil es diese Stelle nicht gibt. Ganz einfach, kann jeder nachprüfen. Übrigens: IP-Nummern macht man nicht öffentlich. Ich dachte das Fürstentum Germania meint es mit dem Datenschutz besonders genau?

Mit anderen Worten, Herr Lorenz meint ich sei ein Lügner, gut! So soll er es glauben, allerdings sollen die Besucher dieser Webseite das für sich selber entscheiden, die nachfolgenden Fakten werden Ihnen bei der Entscheidung sicherlich behilflich sein, danke

Euer Jessie

P.S meine IP lautet 83.181.90.128 wir ahben nichts zu verbergen Herr Lorenz und Sie?

Nachfolgende Antwort wurde an Erhard Lorenz NIE zugestellt, da ein Erhard Lorenz einen Jessie NIE in dieser oben genannten Form von Unterstellungen angeschrieben hatte und es auch nicht tun würde, da er solche Methoden nicht braucht. Wer die Schreibweise von Erhard Lorenz kennt, wird dies sofort erkennen.

Ich antwortete Herrn Lorenz darauf wie folgt:
fuerstentum-germania
Online!
Lieber Erhard, was meinst Du woher ich wusste, wer hinter dem ganzen wissen wollen steckte? Mitlerweile erkenne ich Deine Handschrift und es tut mir wirklich sehr leid, dass Du so bist. Ich sagte es Dir von Anfang an, Germania wir gegründet damit den Kindern endlich kein Leid mehr aus politischen Gründen zugefügt wird. Ich habe von Anfang an gesagt, dass ich mich schützen werde. Und ich kann noch vielmehr Namen haben wenn es darauf angkommt. Es tut mir nur Leid, dass ich einmal ehrlich zu Dir war und Du es nun gegen mch verwendest. Aber wenn Du so willst. Für Alle Kripo Beamten. Ja, ich war Michael Hitzler, Julian Dumanch, Frank Büntert, obwohl nun auch der richtige Frank auf den Video zu sehen ist welches am 11.01. in Erharting aufgenommen wurde. Und ja ich habe auch schon wieder einen neuen Namen, denn ich werde nicht aufhören zwangsverpflichtete Kinder zu beffreien. Und wenn ddas einem nicht passt so soll er sich doch bitte weiterhin über meine schlechte Rechtschreibung aufregen, aber sorry, als ander Kinder eine Schule besuchten, wurde ich von den egoistischen und selbstsüchtigen Kinderschändern in ihren Betten herum gereicht. Ich danke für Ihre Kooperation Herr Lorenz.

Alleine aus dieser Aktion, besteht hier der schwerwiegende Verdacht daß sich unter Mißachtung der tatsächlich geltenden Verfassung und der bewußten Lüge eine Gruppe von "Auserwählten" mit dem Fürstentum Germania einen neuen Staat auf dem Staat des ewigen Bundes "Deutsches Reich" gründen wollen, ohne Rücksicht auf geltende Gesetze und Verordnungen, ohne Rücksicht auf immer noch bestehende internationale Vorschriften und ohne Rücksicht auf das Interesse des Deutschen Volkes.
Wer ehrlich ist braucht nicht zu Lügen.
Deutschland, den 08.02.2009
 

Das neueste nach der Tagung vom
 Volks-Bundesrath  am 31.01.2009

Der  Volks-Bunderath  stellt hier eindeutig und unmißverständlich klar, daß für die Errichtung eines Fürstentums auf dem Reichsgebiet des Deutschen Reichs und dem Staatsgebiet des Bundesstaates Preußen, keine Zustimmung erteilt wurde. Somit läuft die Aktion in der persönlichen Haftung der Personen die sich über die immer noch geltenden Besatzungsgesetze hinwegsetzen und gegen die Haager Landkriegsordnung verstoßen. Ebenso verstoßen sie gegen die immer noch geltende Verfassung aus dem Jahr 1871 und die Staatsverfassung von Preußen. Was das im Einzelnen bedeutet ist jedem Mitwirkenden über 18 Jahre sicherlich klar.

Es ist ohne Zweifel festzustellen, daß das Fürstentum-Germania sich nicht an bestehende Gesetze halten will, dafür übernimmt der  Volks-Bunderath  keine Haftung und distanziert sich im Interesse des gesamten "Deutschen" Volkes von dieser Gründung.


Nun für die die noch glauben daß es eine Wahrheit gibt. Am 31.01.2009 war die Tagung vom  Volks-Bunderath , unter Punkt 7 war der Antrag zur Vorstellung der Ziele vom Fürstentum Germania. Es kam nie zu einer Abstimmung, demzufolge auch zu keiner ZUstimmung.
Ende der Durchsage.

Der  Volks-Bunderath  "im Gesamten" wird den illegalen und gesetzeswidrigen Gründungsabsichten eines Fürstentum nichts entgegenstellen, aber garantiert dies auch nicht befürworten.


Zusatzbemerkung am Rande
Germania wurde im Großdeutschen Reich auch die Nazi-Hauptstadt (Berlin) bezeichnet
 http://www.welt.de

Diese  Verfassung  war die Grundlage der Zusammenkunft zwischen den Herren des Fürstentums und der "VBR-Arbeitsgruppe-Germania" für die Erarbeitung eines gemeinsamen Weges, im Interesse des Deutschen Volkes. Bitte genau lesen, da seit dem 11.01.2009 in anderen Weltnetzseiten eine neue Verfassung ohne vorherige Zustimmung in der sogenannten Gründungsversammlung vorgestellt wurde.
Die VBR-Arbeitsgruppe-Germania und die Volks-Hilfe-Gruppe von Erharting haben sich gegen die neue Verfassung geäußert bzw. diese verworfen und die Gründung von Germania als NICHTIG erklärt.

Fürstentum Germania


Die 2te Staatsgründung sollte am 11.01.2009 erfolgen

Unsere Erde, auf der wir Menschen alle leben, wird nunmehr seit 7000 Jahren von uns mehr oder weniger "zivilisiert" bevölkert.
Aber dennoch haben wir es in all diesen Jahren nur zu 35 Jahren 'globalen Weltfrieden' gebracht!
Um wieviel mehr müssen wir uns denn noch zivilisieren, damit wir alle endlich verstehen, daß es eben nichts bringt, sich gegenseitig immer nur neue Vorwürfe zu machen.
Genau diese Erkenntnis, legte den Grundstein für Germania.

Sehr geehrte Besucher von Germania, wenn Sie unser Land besuchen kommen wollen, so werden Sie ein Volk vorfinden, welches nicht auf die Fehler der Anderen herumreitet.
Im Gegenzug dazu werden Sie ein Volk der Toleranz, der Liebe und der Vergebung vorfinden dürfen.
Denn WIR -der Staat von Germania- haben verstanden, daß es keinen Sinn macht, mit eigenen Fingern auf Andere zu zeigen.
Allerdings macht es für das Volk von Germania sehr wohl einen Sinn, aus den vergangenen Fehlern zu lernen und zu (er-)wachsen.
Deswegen haben Wir Germania in das Leben gerufen, damit es endlich wieder einen sicheren Platz für Kinder und deren Familien gibt, wo Kinder endlich mal wieder Kinder sein dürfen und nicht als lästiges Übel oder gar als Lust oder Kapitalanlage betrachtet werden.
Wir die Reichs - Freiherren von Pallandt haben zur Kaiserzeit das Familiengestzbuch geschrieben, welches heute noch in der BRD gültig ist!
Wir sind ein neuer Staat der für die Familien errichtet wurde.
Daher wissen wir auch, daß jegliche Art von "Krieg" auch ein Verbrechen an der Schöpfung unseres Herrn ist!
Und wir, das Volk von Germania, wissen auch sehr genau, daß es weder einen 'guten Krieg' noch einen 'schlechten Frieden' gibt.
Daher hat der Staat von Germania keine Waffen, um seine Grenzen zu verteidigen.
Denn unsere Waffe ist Wahrheit, Gerechtigkeit, Ehrlichkeit und Ehrfurcht vor der Schöpfung.
Wir, das Volk von Germania, haben aus der Geschichte gelernt.
Und, da man unserem Mutterland Deutschland freiwillig keinen Frieden geben möchte, haben wir uns selbst -durch das Volk von Germania- den Frieden gegeben.
Wir sind ein freies, selbstbewußtes und selbstverantwortungsvolles Volk in einem Kirchenstaat, welcher als einzige Proklamation den "bedingungslosen Erhalt der gesamten Schöpfung" inne hat.
Unsere Rechtsgrundlage ist die einzige, immer noch geltende Verfassung des Deutschen Reiches von 1871, die wiederum als unsere Grundlage für die Besatzungsmächte ausreichen muß. Wir berufen uns auf das dort enthaltene Lehensrecht, welches der Kirche und den Fürsten des damaligen Großfürstentums Brandenburg übergeben wurde und demnach noch heute seine Gültigkeit hat.
Wir sind ein friedliches Volk und heißen jeden -mit derselben Gesinnung- herzlich willkommen. Für eine Zeit des Ewigen Friedens wird sich das Deutsche Volk im Bewußtsein seiner Verantwortung vor der Schöpfung und der gesamten Menschheit eine neue und noch bessere Verfassung geben müssen.

Wir lieben die Schöpfung und unser Schlüssel zu Allem ist die bedingungslose Liebe. Weiter auch die darin enthaltene bedingungslose Vergebung; denn nur diese beiden Schlüssel machen uns Menschen wieder zu dem, zu was wir eigentlich schon immer bestimmt waren, nämlich zu "Menschen".


gez. die Fürsten von Germania

 


Veranstaltungen


Die zweite Gründung des
"Fürstentum Germania"
vom 11.01.2009
ist NICHTIG
und wurde mit der
Vernichtung der Listen
zum 15.02.2009 in Asche
und Rauch verwandelt.

Die dritte Gründung
vom 15.02.09 ist ein Akt
der Mißachtung von
Recht und Ordnung.

------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Bleibt die Frage der feindlichen Übernahme der einen Tümler durch die anderen Tümler. Oh, Entschuldigung, ich meinte natürlich die Wiederherstellung von Recht und Ordnung.

Die einen Tümler beanspruchen nicht bloß das ganze jetzige Deutschland, sondern noch dessen von der Landkarte seit 1937 verschwundenen Ländereien.

Die anderen Tümler gründen sich frech einen Zwergenstaat, und das dürfen die nicht! Deren Zwergenstaat ist nämlich in Deutschland. Im jetzigen Deutschland, wohlgemerkt.

Was wäre, wenn das Fürstentum Germania bei Danzig ausgerufen worden wäre? Würden die Damen und Herren Volks-Deutschen des Volks-Bundesraths (natürlich dem von http://volks-bundesrath.info/ ) dann auch nach Recht und Ordnung schreien?

Wo bleibt die Schutztruppe zur Aufrechterhaltung von Recht und Ordnung?

Wo bleibt die Polizei? Gibt es überhaupt eine Uniform für die Polizei? Ohne Uniform ist das doch lächerlich.

Also bitte eine Uniform für die Volks-Bundesraths-Polizei, aber zack-zack!





Als Dienstfahrzeug natürlich nur ein echter Volkswagen von vor 1937.

.
« Last Edit: March 01, 2009, 11:48:01 AM by ama »
Logged

Calendula

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 29
Fürstentum Germania
« Reply #3 on: March 04, 2009, 01:56:05 AM »

Logged
Pages: [1]