TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.
MedWatch, das ist gelogen!

######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ########

Mit der SPD haben die Bürger die Arsch-Karte gezogen

######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ########

Die infantile Andrea Nahles ist die 'Kacke'-Prinzessin der SPD

######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ########


Pages: [1]

Author Topic: Ehgartner mitten im Totalabsturz  (Read 4037 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1101
Ehgartner mitten im Totalabsturz
« on: October 01, 2010, 05:02:43 AM »

Ehgartner, seit gut zehn Jahren hinreichend bekannt für seine Unfähigkeit, ist bei Scienceblogs raus. Ob geflogen oder freiwillig gegangen worden, ist egal. Seine Unfähigkeit war zu offensichtlich. Jetzt bewies er sie bei einem "Sender" namens "LoRa":

http://lora924.de/?p=6913
[*QUOTE*]
-----------------------------------------------------------------------
Esowatch und die Gesundheit
Sep 30th, 2010 | By eva | Category: Aktuelles, Politik

Unser Gesprächspartner zur alternativen Gesundheitsreform von letzter
Woche, Bert Ehgartner, ist bei Esowatch gelistet. Gelbe Eulenaugen blicken
von dieser Website, die wie eine Unterseite von Wikipedia wirkt. Esowatch
sammelt quasi jeden, dessen Meinung sich nicht unters Mikroskop legen
läßt, und lässt ihn unseriös aussehen. Vor unserem Gespräch über
Gesundheitskosten und zur alternativen Medizin haben wir Bert Ehgartner
gefragt, was er als Betroffener von Esowatch hält. Danach sprechen wir
über die Ungleichverteilung der Gesundheitskosten zu Lasten derer, die
sich teilweise oder ganz der Schulmedizin abgewandt haben. Denn der
allgemeiner Beitragssatz bei den Krankenkassen soll über 15,5 Prozent
erhöht werden, Zusatzzahlungen sollen unbegrenzt möglich sein. Wir haben
Bert Ehgartner gefragt, ob es Berechnungen darüber gibt, wie viele
Menschen sich der sogenannten Schulmedizin abgewandt haben und alternative
Methoden nutzen, für die sie in der Regel selbst aufkommen? Sind damit
nicht die Krankenkassen extrem entlastet?

  Standard Podcast: Hide Player | Play in Popup | Download
http://lora924.de/wp-content/uploads/2010/09/ehgartner-esowatch-fars-netz.mp3

  Standard Podcast: Hide Player | Play in Popup | Download
http://lora924.de/wp-content/uploads/2010/09/ehgartner-alternativmedizin-fars-netz.mp3

Sie hörten Bert Ehgartner, Medizinjournalist, Buchautor und Dokumentarfilmer.
-----------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


LoRa heißt "Lokales Radio". Was aber nicht viel heißt. Wie man gleich sieht.


Das Transkript zu

http://lora924.de/wp-content/uploads/2010/09/ehgartner-alternativmedizin-fars-netz.mp3

[*QUOTE*]
-----------------------------------------------------------------------
Ehgartner:
Aus den Zahlen, die bekannt...
also da gibt's nicht wirklich gute Untersuchungen,
aber aus den USA gibt es dazu Zahlen,
die recht konkret sind und da heißt es,
daß eben etwa gleichviele Menschen
zum Schulmediziner gehen wie zur Komplementärmedizin.


Und Untersuchungen aus Deutschland weisen in eine ähnliche Richtung.

Das heißt, es gibt eine unglaubliche Unzufriedenheit mit dem bestehenden Medizinsystem,
so daß die Leute eben bereit sind, zu den Gebühren, die ohnehin
schon recht hoch sind, auch noch mal etwas draufzulegen.
um das zu bekommen, was sie eigentlich brauchen, nicht,

Und hier muß man sich fragen, was eine Medizin, die wir so teuer bezahlen,
wirklich zu leisten imstande ist, wenn man sich nachher dann privat noch
etwas dazukaufen muß oder viele Leute haben sich ja komplett abgewandt von der Schulmedizin
und gehen - außer wenn sie sich vielleicht ein Bein brechen - überhaupt nicht
mehr in den normalen Medizinbetrieb.

Also hier sieht man, daß ein extremes Manko besteht
und das wird aber nicht irgendwie aufgearbeitet,
sondern es wird insofern vertuscht oder kleingeredet,
daß man eben sagt, ja, die Leute brauchen halt ihren Humbug,
die holen sich halt irgendwelche Kräutlein oder Zuspruch
oder Dinge, die eigentlich nur - unter Anführungszeichen - Placeboeffekt haben,
weil sie einfach zu dumm sind oder zu leichtgläubig.
Also da ... hier wird mit einer unglaublichen Hochnäsigkeit
von den Menschen gesprochen, die im Medizinbetrieb
nicht das finden, was sie brauchen.

Moderatüte:
Letztlich müßte der Anstieg der pro Kopf und Jahr veranschlagten Gesundheitskosten
ja dadurch eigentlich noch viel, viel höher sein als er uns verkauft wird.

Ehgartner:
Ja, also wenn man das auch noch bezahlen müßte.
und hier haben ja auch alle die Handbremsen angezogen, nicht?

Also, da hat's ja mal eine große Untersuchung gegeben,
von den Krankenkassen finanziert,
die schauen wollte, weil eben einige Leute geklagt haben,
sie möchten gerne Akupunkturbehandlungen gegen Schmerzen
von den Kassen bezahlt haben.
Und dann sahen die sich gezwungern, das wissenschaftlich zu untersuchen.
Und da ist eben rausgekommen, daß Akupunkturbehandlung
deutlich besser funktioniert als die Schmerztherapie und die Physiotherapie,
die normalerweise angewendet wird, doppelt so gut.

Das war natürlich ein Alarmzeichen, auch für die Kassen.
Die zahlen das jetzt.
Und wenn jemand Rückenschmerzen hat...

Aber dann wurde eben die Forderung auch noch gestellt,
daß man das auch bei Kopfschmerzen bezahlen soll
und bei Migräne und ähnlichen Dingen.

Und da wurde dann aber abgelehnt,
einfach weil das für die Kassen sonst nicht mehr zu bezahlen wäre.

Weil die Leute eben in Scharen in diese Richtung abwandern
würden, wenn das auch noch auf Krankenschein zu haben wäre.


Moderatüte:
Jetzt steht alles wieder ein bißchen auf dem Prüfstand.
Jetzt wird gerade wieder die Unwirksamkeit der Akupunktur diskutiert oder die Beliebigkeit
oder die Homöopathie, gegen die ja ne regelrechte Kampagne wieder ob
ihrer mangelhaften wissenschaftlichen Nachweisbarkeit geführt wird.

Können sie denn irgendnen System erkennen?
Mal wird gehyped, mal wird's wieder aus'm Katalog gestrichen.
Was spielt da ne Rolle?


Ehgartner:
Also bei der Akupunktur ist das schon berechtigt in einem gewissen Sinne, nicht?

Weil bei dieser Studie, die ich erwähnt habe, ist eben rausgekommen,
zwar, daß die Akupunktur wahnsinnig gut nutzt,
und wirklich gut solche Schmerzen beseitigt oder lindert,
daß es aber völlig egal ist, wo ich hinsteche.

Also daß man in der Kontrollgruppe, wo mit sogenannter Fake-Akupunktur
gearbeitet wurde, da wurde immer irgendwohin gestochen,
aber ja nicht in den von der traditionellen chinesischen Medizin vorgegebenen...

da muß man ja ganz genau sozusagen in richtige Punkte stechen,
wurde daneben gestochen, absichtlich,
und der Effekt war derselbe.

Also, die Leute haben sozusagen allein durch diesen Schmerz,
der über die Nadeln zugefügt wird,
einen so starken Placebo-Effekt, daß eben das auch lindernd wirkt.
Und bei der Homöopathie ist es ähnlich, nicht?

Also, alle wissenschaftlichen Untersuchungen, die den Namen verdienen,
zeigen, daß der Effekt der Homöopathie
nach schulmedizinischen Kritieren nicht vorhanden ist.

Daß ist sozusagen, wenn man das jetzt nüchtern betrachtet
und oberflächlich betrachtet,
würde man sagen, Alternativmedizin ist Humbug.

Und das übersieht aber, was nämlich der eigentliche
Wert der Alternativmedizin in diesem Fall ist,
nämlich die optimale Ausnützung des Placebo-Effekts
und auch die Suggestion, die hier vorgenommen wird,  
denn wenn man zum Beispiel ansieht, wie wirksam jetzt,
wenn man zum Beispiel ein schulmedizinisches Medikament nimmt,
und eine wissenschaftliche Studie ansieht,
und das ist zu 70 Prozent wirksam,
und in der Placebo-Gruppe ist das nur zu 40 Prozent wirksam,
dann wäre das ein toller Erfolg und Alle würden sagen,
Wahnsinn, wie wie super dieses Mittel wirkt, dieses schulmedizinische.

Aber in Wahrheit ist es eben auch so, daß der Placebo-Effekt beim
schulmedizinischen Mittel auch stärker ist als der eigentliche Effekt des Medikaments,
denn 40 Prozent von diesen 70 Prozent sind ja auch Placebo-Effekt.
Nur 30 Prozent sind sozusagen die zusätzliche Wirkung, die das Medikament hat.

Also insofern müßte man sich eigentlich mal wirklich Gedanken drüber machen,
und das näher erforschen, was jetzt dieses Besondere des Placebo-Effekts ausmacht,
weil das eines unserer stärksten Heilmittel ist,
die wir im medizinischen Bereich insgesamt haben,
also im alternativmedizinischen und im schulmedizinischen.Bereich.
-----------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]



Das Transkript zu

http://lora924.de/wp-content/uploads/2010/09/ehgartner-esowatch-fars-netz.mp3

[*QUOTE*]
-----------------------------------------------------------------------
Ehgartner:
Das ist eine anonyme Website,
also diejenigen, die das machen,
geben sich nicht zu erkennen.
Man kann sie kaum kontaktieren.
Und die stammen so aus diesem Skeptikernetzwerk.

Sie nennen sich skeptische Wissenschaftler und
sind skeptisch gegenüber allem,
was sie für esoterisch halten oder für alternativ oder
auch zum Beispiel Impfkritiker oder so etwas,
das ist denen ein Dorn im Auge.
Und sie versuchen eben, diese Leute zu verleumden.

Also das geht richtig in Richtung Rufschädigung
Sie nützen das eben auch aus,
daß man im Internet wirklich sozusagen auf ewig Spuren
hinterlassen kann und jemand wirklich nachhaltig in
seinem Ruf schädigen kann.

Moderatüte:
Das, was ich herausgefunden habe, daß die Macher von Esowatch
teilweise auch angeklagt wurden wegen Verleumdung
und teilweise auch verurteilt wurden.
Wie geht es Ihnen denn? Haben sie ein Problem damit, da gelistet zu sein?

Ehgartner:
Es ist nicht angenehm.
Es gibt eben so eine Art von Jagdgesellschaft, die sich das auf ihre Fahnen heftet,
daß sie Abweichler unter den Ärzten oder auch unter den Journalisten und Buchautoren
bekämpft ... und mit Untergriffen, mit Halbwahrheiten, mit aus dem Zusammenhang
gerissenen Zitaten hier wirklich Rufschädigung betreibt
Und ich find das schon unangenehm,
daß so etwas nicht stärker sanktioniert wird von der Justiz.

Moderatüte:
Wie gehen sie dann mit diesen Kritiken um,
wenn Ihnen vorgeworfen wird,
Ihre Behauptungen oder Ihre Impfkritik würde esoterisch sein?
Es ist ja sowieso erst mal ne Definitionsfrage,
was Esoterik ist, aber was entgegnen Sie?


Ehgartner:
Naja, ich kann eigentlich nur darauf entgegnen,
daß alles, was ich geschrieben habe,
ich mir nicht aus den Fingern gesogen hab,
sondern daß ich das belegen kann.
Daß ich mich auf wissenschaftliche Arbeiten beziehe.

Ich bin sicher alles andere als ein Esoteriker.

Ich hab auch zum Beispiel sehr kritische Artikel
auch über die Alternativmedizin geschrieben, über Homöopathie.

kritisch in dem Sinn, daß ich eben auch zeige,
was die wissenschaftliche Beschäftigung damit ergeben hat.

Und grad mir vorzuwerfen, daß ich hier Esoteriker bin,
das zeigt einfach, daß manche Leute es überhaupt nicht vertragen,
wenn an ihren Liebkindern wie zum Beispiel an dem Impfen
auch nur irgendeine Art von Kritik geübt wird.

Insofern muß man sich fragen, was diese Skeptiker eigentlich,
ob die sozusagen nur in einer Art und Weise skeptisch sind,
aber bei bestimmten anderen Dingen sich wie so Bunnies
im Wissenschaftsbetrieb gebärden und hier alles abtanzen,
was mit Gentechnik oder was was auch immer zu tun hat
oder mit Impfen oder mit anderer Hi-Tech-Medizin.

Hier wird plötzlich überhaupt nicht mehr skeptisch hingeschaut,
sondern da sind sie irgendwie fast blauäugige Fans, was das betrifft.

Also insofern verstehe ich die Kritik nicht.
-----------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Nun tingelt Bert Ehgartner bei einem Lokalklitsch. Und von Alternativmedizin und von Plazebos hat er noch immer NULL Ahnung. Und er "versteht  die Kritik nicht."


Vielleicht geht er mal auf die Hauptschule.

In den Biologieunterricht.

Da kann er noch viel lernen.

In der ersten Klasse.


Wie tief wird Ehgartner noch fallen?
« Last Edit: October 01, 2010, 04:17:34 PM by ama »
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1101
Bert Ehgartner hats nicht so mit der Wahrheit
« Reply #1 on: October 01, 2010, 04:36:32 PM »

So lange ich ihn schon kenne, den Bert Ehgartner, so lange sieht man man ihn im Umgang mit der Wahrheit äußerst schlampig. Im Interview mit dem lokalen Quatschkasten LoRa sagt er zum Beispiel:

[*QUOTE*]
-------------------------------------------------------------------------
aber aus den USA gibt es dazu Zahlen,
die recht konkret sind und da heißt es,
daß eben etwa gleichviele Menschen
zum Schulmediziner gehen wie zur Komplementärmedizin.
-------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Schlampig! Äußerst schlampig! Bert Ehgartner läßt nämlich unter den Tisch fallen, daß das Gesundheitssystem in den USA ganz anders aufgebaut ist als das in Österreich oder Deutschland.

Die Amerikaner KÖNNEN die horrenden Kosten für die ärztliche Behandlung kaum oder gar nicht aufbringen.

EBEN DESHALB versuchen sie, mit weniger Geld auszukommen. Ja, und dann fallen sie auf die Esoteriker und andere Irre und Betrüger herein, die ihnen für weniger Geld Heilung versprechen. Ganz abgesehen davon, daß in den USA sowieso der religiöse Wahnsinn tobt wie ein Kaufhausbrand.

Bert Ehgartner wird immer vorgestellt als Medizinjournalist. Ein Medizinjournalist sollte über die Unterschiede der Gesundheitssysteme Bescheid wissen. Und Ehgartner? Weiß er es?

Wenn er es weiß, der Bert Ehgartner, warum sagt er nichts dazu? Paßt es ihm nicht in sein esolottriges Weltbild? In seinem Weltbild sind Krankheiten was tolles. Er lobt sie sogar. Ja, er schreibt vom "Lob der Krankheit".

Wie irre muß man sein, um vom "Lob der Krankheit" zu faseln? Krankheiten töten Menschen.

Und wenn er es nicht weiß, wie kann der Bert Ehgartner dann ein Medizinjournalist sein?

Entweder er weiß es nicht, dann ist er kein Medizinjournalist, sondern ein Hochstapler und Totalversager, oder er weiß es, dann belügt er die Menschen, indem er wichtige Tatsachen unter den Tisch wirft oder sonstwie weglügt.


Wie kann man jemandem glauben, der so liederlich mit der Gesundheit der Menschen umgeht?

Nicht vergessen: Und mit dem Leben von Kindern! Stichwort Impfen.

.

Thymian

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 448
Penn and Teller: Placebo-Effect
« Reply #2 on: October 02, 2010, 01:47:45 PM »

Borodor

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 219
Der schreckhafte Bert Ehgartner
« Reply #3 on: February 20, 2012, 02:51:00 PM »

http://www.parents.at/forum/showthread.php?t=765085&page=7

[*quote*]
(#139) [Permalink] 
http://www.parents.at/forum/showpost.php?p=13095892

Ama
17.02.2012, 16:05

Zitat: Zitat von Gnorpf 
Möchtet ihr zwei Scherzkekse nicht einmal in die Gegend um Tschernobyl oder Fukushima reisen und die Menschen dort mit eurem geistreichen und tiefsinnigen Humor ein wenig aufheitern? ....

 Indien wäre auch ein gutes weiteres Reiseziel, vor allem jene ländliche Gebiete, in denen die Landwirte von den Gentechnik-Konzernen reihenweise in den Bankrott und Selbstmord getrieben werden,...

ok, also gibts nur in prypjat und tschernobyl ATOME und nur in indien GENE?!?

na dann ... 
 
Dieser Beitrag von Ama gefällt 2 Usern: Catherina, Donaunixe

(#140) [Permalink] 
http://www.parents.at/forum/showpost.php?p=13096084

Bert
17.02.2012, 17:30

"Ama"?  Jetzt hats mich kurz g'schreckt
(nur für die alten Hasen )

[*/quote*]



Manche Zusammenstöße hinterlassen offensichtlich bleibende Ängste. Wenn ama zuschlägt, dann richtig.  ;D


http://www.parents.at/forum/showthread.php?t=765085&page=8

[*quote*]
Parents & more Forum > KINDER & FAMILIE > Kindergesundheit & Medizin > Schutzimpfungen

Kinder
Impfen oder nicht?

Seite 8 von 9   « Erste   <   6   7   8   9   >   

(#141) [Permalink] 
Ama           
17.02.2012, 17:32

Zitat: Zitat von Bert 
"Ama"?  Jetzt hats mich kurz g'schreckt
 (nur für die alten Hasen )

hm?   
 
(#142) [Permalink] 
http://www.parents.at/forum/showpost.php?p=13096224

Bert
17.02.2012, 18:30
Nichts, was Dich betrifft. War damals ein älterer zorniger Herr, der sich auch des Namens ama bediente.

(#143) [Permalink] 
Ama           
17.02.2012, 20:44
Zitat: Zitat von Bert 
Nichts, was Dich betrifft. War damals ein älterer zorniger Herr, der sich auch des Namens ama bediente.

damals? ich bin seit 2002 hier unter diesem nick reg.

aber ich war nie ein älterer zorniger herr 
 
Dieser Beitrag von Ama gefällt: Puschel


(#144) [Permalink] 
 
Puschel           
17.02.2012, 20:51
Zitat: Zitat von Bert 
Nichts, was Dich betrifft. War damals ein älterer zorniger Herr, der sich auch des Namens ama bediente.

Das war doch der Herr aus Frankfurt oder?

 Ich war das erste Mal wegen unserer Ama hier auch sehr irritiert
 
(#145) [Permalink] 
anna-mari           

 17.02.2012, 21:12
Zitat: Zitat von Puschel 
Diese Unmengen an Impfungen Wolfgang. Kaum kommt eine neue Krankheit, wird sofort an einer Impfung gearbeitet.
 Nach wievor würde nicht alles impfen

alles impfe ich auch nicht. zecken und windpocken habe ich z.b. weggelasssen.

 aber ich bin froh, dass es bestimmte impfungen heutzutage gibt und weitaus weniger menschen als früher an diesen erkrankungen sterben.
 

(#146) [Permalink] 
Puschel           
17.02.2012, 21:22

Zitat: Zitat von anna-mari 
alles impfe ich auch nicht. zecken und windpocken habe ich z.b. weggelasssen.

 aber ich bin froh, dass es bestimmte impfungen heutzutage gibt und weitaus weniger menschen als früher an diesen erkrankungen sterben.

spricht auch nichts dagegen.
 Bedenke aber auch, dass sich seit früher einiges geänders hat. Sei es Hygiene, sei es das kranke Kinder von gesunden getrennt werden oder das die Medizin immer weiter fortschreitet.

 Ein zwei monate junges Baby mit 6 oder mehr verschiedenen Impfstoffen zu impfen, halte ich für wahnsinn.

 Boah, gleich kommt das dreier Gespann ala Wolfgang, Minerva und Nina wieder angerannt. Ich halt mir schon mal die Augen zu
 
Dieser Beitrag von Puschel gefällt 2 Usern: Melinia, rr1504

(#147) [Permalink] 
Catherina           
17.02.2012, 21:22
Zitat: Zitat von Puschel 
Das war doch der Herr aus Frankfurt oder?

nein, war er nicht.
 
(#148) [Permalink] 
Puschel           

17.02.2012, 21:23
Zitat: Zitat von Catherina 
nein, war er nicht.

war das nicht Herr B. aus F?

zumindestens heißt in seinem Forum jemand Ama
 

(#149) [Permalink] 
Catherina           

17.02.2012, 21:23
Zitat: Zitat von Puschel 
Ein zwei monate junges Baby mit 6 oder mehr verschiedenen Impfstoffen zu impfen, halte ich für wahnsinn.

Ich auch, deshalb bin ich für die Kombiimpfung - ein Pieks statt 6 
 
Dieser Beitrag von Catherina gefällt 2 Usern: Intrepid-Ibex, NinaS

(#150) [Permalink] 
Catherina           
17.02.2012, 21:24
Zitat: Zitat von Puschel 
war das nicht Herr B. aus F?

nein, war er nicht. Sagte ich schon 
 
(#151) [Permalink] 
Minerva           
17.02.2012, 21:27

Zitat: Zitat von Catherina 
nein, war er nicht. Sagte ich schon

Vielleicht malst du es ihr lieber auf.
 
(#152) [Permalink] 
anna-mari           
17.02.2012, 21:47

Zitat: Zitat von Puschel 
spricht auch nichts dagegen.
 Bedenke aber auch, dass sich seit früher einiges geänders hat. Sei es Hygiene, sei es das kranke Kinder von gesunden getrennt werden oder das die Medizin immer weiter fortschreitet.

 Ein zwei monate junges Baby mit 6 oder mehr verschiedenen Impfstoffen zu impfen, halte ich für wahnsinn.

 Boah, gleich kommt das dreier Gespann ala Wolfgang, Minerva und Nina wieder angerannt. Ich halt mir schon mal die Augen zu

es gab früher viel mehr seuchen z.b. . das aussterben der seuchen hat bestimmt mit der hygiene, aber auch dem medizinischen fortschritt zu tun. und darüber bin ich froh.

 das ist halt meine meinung. 
 
(#153) [Permalink] 
Ama           
17.02.2012, 22:18

Zitat: Zitat von Puschel 
war das nicht Herr B. aus F?

zumindestens heißt in seinem Forum jemand Ama

das bin aber auch nicht ich 
 
(#154) [Permalink] 
WolfgangM           

 18.02.2012, 21:25
Zitat: Zitat von Bert 
Nichts, was Dich betrifft. War damals ein älterer zorniger Herr, der sich auch des Namens ama bediente.

der den du meinst ist aber in deinem Alter - Bert, der ältere Herr, na ja bist ja auch schon Opa
 
(#155) [Permalink] 
Kampfkobold           
19.02.2012, 00:10
hallo minny-maus,

 das ist die beste seite zur impf-thematik, die ich kenne: http://impf-info.de/.

 deine frage bezog sich auf mmr.
 im kapitel "über den möglichen stellenwert von kinderkrankheiten"
http://impf-info.de/index.php/immuns...derkrankheiten steht u.a. folgendes:
 Auch den „klassischen Kinderkrankheiten“ Masern, Mumps, Röteln und Windpocken kommen offensichtlich eine Reihe positiver Effekte zu:
So haben Erwachsene, die als Kinder Masern erlebten als Erwachsene ein vermindertes Risiko, an Multipler Sklerose zu erkranken (Albonico 1998)
Eine aktuelle amerikanische Studie zeigt, dass Masernviren die Vermehrung von HIV im Körper hemmen (Margolis 2005).
Durchgemachte Masern scheinen das Risiko späterer allergischer Erkrankungen deutlich zu senken (Rosenlund 2009)
 Das Durchleben von Mumps vermindert bei Frauen signifikant das Risiko, im Erwachsenenalter an Eierstockkrebs zu erkranken (West 1966, Newhouse 1977)
 
Dieser Beitrag von Kampfkobold gefällt: rr1504

(#156) [Permalink] 
Phoenix09           
19.02.2012, 01:12

Zitat: Zitat von Kampfkobold 
das ist die beste seite zur impf-thematik, die ich kenne: http://impf-info.de/.

Wenn man auf homöopathisch-anthroposophisches Gedankengut steht, findet man die Seite vielleicht toll.
 
Dieser Beitrag von Phoenix09 gefällt: Catherina

(#157) [Permalink] 
Petrita           
19.02.2012, 11:00

ja, aber gedankengut hin oder her - was ist mit diesen studien, dass durchgemachte kinderkrankheiten div. krankheiten wie krebs, allergien etc. vorbeugen können?

 sind diese studien jetzt weniger fundiert als die ganzen studien, mit denen die impflobby hier dauernd daherkommt?

 würd mich schon einmal interessieren...
 
(#158) [Permalink] 
Privatrice           
19.02.2012, 11:32

Zitat: Zitat von Petrita 
ja, aber gedankengut hin oder her - was ist mit diesen studien, dass durchgemachte kinderkrankheiten div. krankheiten wie krebs, allergien etc. vorbeugen können?

 sind diese studien jetzt weniger fundiert als die ganzen studien, mit denen die impflobby hier dauernd daherkommt?

 würd mich schon einmal interessieren...

Die Leute im Alter von ca. 50 aufwärts, die noch alle Kinderkrankheiten durchgemacht hatten und jetzt an Krebs leiden (das sind doch erschreckend viele), wird es freuen, das zu hören.

 Abgesehen davon, es gibt zig Faktoren, die Krebs auslösen können (viele davon Natur pur-Viren &co.), und wahrscheinlich nochmal so viele, die wir noch nicht kennen, geschweige denn die Wirkung dieser Faktoren in Kombination miteinander-bzw. deren Langzeitwirkung-da würde ich mich nicht trauen, eine solche Behauptung aufzustellen.
 
Dieser Beitrag von Privatrice gefällt 2 Usern: Catherina, Pfefferminz

(#159) [Permalink] 
http://www.parents.at/forum/showpost.php?p=13100547
Bert
19.02.2012, 13:02

Zitat: Zitat von WolfgangM 
der den du meinst ist aber in deinem Alter - Bert, der ältere Herr, na ja bist ja auch schon Opa

Wen Du alles kennst

Geschrieben hat er jedenfalls wie ein dementer Paranoiker.
Aber Hauptsache er war Pro-Impfen, also: Klasse Bursch 
 
(#160) [Permalink] 
Catherina           
19.02.2012, 13:11

Zitat: Zitat von Petrita 
ja, aber gedankengut hin oder her - was ist mit diesen studien, dass durchgemachte kinderkrankheiten div. krankheiten wie krebs, allergien etc. vorbeugen können?

 sind diese studien jetzt weniger fundiert als die ganzen studien, mit denen die impflobby hier dauernd daherkommt?

 würd mich schon einmal interessieren...

Also ich habe mir mal eine davon vorgenommen und genauer angeschaut - hier Montella und Kollegen:

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16406019

 Die behaupten, dass durchgemachte Masern vor Non Hodgkin Lymphom schützen können und lassen das auf der *Erinnerung* der Krebspatienten beruhen, ob sie wohl Masern gehabt hätten. So um die 35% meinen dann wohl auch, Masern gehabt zu haben - das sind Patienten, die bei Einführung der Masernimpfung in Italien *alle* schon erwachsen waren, einige wohl schon Großeltern. Die hatten garantiert auch alle Masern gehabt, können sich halt, 60 Jahre danach, nicht dran erinnern. Die Studie ist so schlecht, das ist peinlich...

LG
Catherina

Dieser Beitrag von Catherina gefällt: brujuju
[*/quote*]



Bert Ehgartner: (19.02.2012, 13:02): "Geschrieben hat er jedenfalls wie ein dementer Paranoiker."

Wie sagt ama immer? "Da stottern sie nur noch oder pöbeln. Fachlich haben Impfgegner nämlich nichts drauf."

Ehgartner kann tatsächlich nur pöbeln. Weil ... er fachlich nichts drauf hat. Das hat ama ihm immer wieder bewiesen.

Hier zerlegt ama eine der ülichen Lügen der Impfgegner:

http://transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=4944.msg11081#msg11081

[*quote*]
ama

Impfgegner lügen mit Statistik
«  on: January 08, 2009, 12:11:44 PM »



http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/impfgegnerluegen/rohkost_engelbrecht_bei_rohkost_wandmaker_3.jpg


Was SOLL uns diese Grafik sagen? Antwort: wie pöse die Pharmaindustrie ist.

Was KANN uns diese Grafik sagen? Antwort: daß die Impfgegner mit Statistik lügen.


Was sieht man in der Grafik? Antwort: daß es einen Beginn der Impfungen gegeben hat, und daß es NACH dem Beginn der Impfungen irgendwann einen Anstieg der Erkrankungen gegeben hat.

Die wirklich wichtigen Dinge sagt diese Grafik aber nicht. Darf auch nicht sein, weil sonst die Lügen der Impfgegner aufflögen.

Der Beginn von Impfungen sagt nur, daß ab dem Tag x.y.1925 geimpft wurde. Er sagt aber nicht, Wieviele geimpft wurden.

Der Durchimpfungsgrad ist in der Grafik natürlich auch nicht enthalten.

Die wichtigste Information steckt in zwei weiteren Angaben, die erst recht fehlen:
1. Wie hoch ist die Erkrankungsrate bei den Geimpften?
2. Wie hoch ist die Erkrankungsrate bei den Ungeimpften?

Wenn im Krieg (Zweiter Weltkrieg!) Unterbrechungen bei den Impfungen auftreten, ist es kein Wunder, daß es Erkrankungen gibt.

Wenn im Krieg (Zweiter Weltkrieg!) die hygienischen Verhältnisse schlecht sind, ist es kein Wunder, daß es Erkrankungen gibt.

Wenn im Krieg (Zweiter Weltkrieg!) Menschen über weite Strecken wandern, zum Beispiel in oder aus ungeimpften Gebieten, die vielleicht auch noch stark durchseucht sind, ist es kein Wunder, daß es Erkrankungen gibt.


Das ist jedes Mal das Ende der Tiraden der Impfgegner:
1. Wie hoch ist die Erkrankungsrate bei den Geimpften?
2. Wie hoch ist die Erkrankungsrate bei den Ungeimpften?


Da stottern sie nur noch oder pöbeln. Fachlich haben Impfgegner nämlich nichts drauf.
[*/quote*]


Im Elternforum parents.at kriegt Bert Ehgartner, ein Journalist mit bekannt schlechtem - um nicht zu sagen SEHR selektiven Erinnerungsvermögen - von einem Impfexperten die Quittung:

http://www.parents.at/forum/showthread.php?t=765085&page=9

[*quote*]
(#161) [Permalink] 
http://www.parents.at/forum/showpost.php?p=13102817
 
WolfgangM
20.02.2012, 10:18
 
[***quote***]
Zitat: Zitat von Bert 
Wen Du alles kennst

Geschrieben hat er jedenfalls wie ein dementer Paranoiker.
[***/quote***]


Ach ich kenne eine Menge Leute zB auch einen Medizinjournalisten- übrigens ein medizinischer Laie, der ziemlich paranoid schreibt. Und dement ist der auch, weil er sich nicht daran erinnern will, dass er mal per Unterschrift bekräftigt hat, dass HIV nicht die Ursache von AIDS ist.

Und der tingelt jetzt zwischen Esoteriktagen und anderen Veranstaltungen hin und her- leider auch auf einer Tagung "Evidenzbasierte Medizin- ein Werkzeug für die Praxis"(am 20.4.2012) dort mit einem Vortrag "Kritischer Medizinjournalismus- wie funktionierts?" - nur wie will der mir bekannte Medizinjournalist wissen, wie das funktioniert, der kann doch nur erzählen wie es nicht geht.

[*/quote*]


Catherina, Minerva, WolfgangM, gegen keinen der Drei hat der Bert Ehgartner den Hauch einer Chance.

Sollte neben Catherina, Minerva und WolfgangM, der ama in parents.at auftauchen, hat dieses vierblättrige Kleeblatt zusammen mindestens 100 Mannjahre Fachwissen. Kein Wunder, daß Bert Ehgartner Panikattacken bekommt.  ;D

mehr:
http://transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=6540.0

Wenn ama zuschlägt, dann richtig.  8)


Logged
Pages: [1]