TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Die unfeinen Tischsitten des Kai Diekmann  (Read 7156 times)

Borodor

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 234
Die unfeinen Tischsitten des Kai Diekmann
« on: October 17, 2011, 02:20:01 PM »



http://paper.meedia.de/titelgallery_drupal/?q=gallery/&g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=179051


"Fraß dieser Jäger den deutschen Urlauber?"

Werter Herr Kai Diekmann, Chefredaktor des deutschen Blattsalats "Bild-Zeitung",

auch wenn der fleischliche Genuß von Menschenfleisch Ihnen wie Fraß vorkommt, so gilt dennoch die normale Sprachregelung, daß Menschen essen. Schließlich haben Menschen eine Kultur. Auch Kopfjäger haben eine Kultur! Ob Bildzeitungsmacher auch Kultur oder ob sie überhaupt eine Kultur haben, das entscheidet sich daran, welchen Fraß Sie/sie ihren Lesern vorsetzen.

Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1098
Die unfeinen Tischsitten des Kai Diekmann
« Reply #1 on: April 04, 2012, 08:26:17 AM »



http://www.bild.de/news/inland/banker/schreibtisch-sex-im-bank-tower-23485460.bild.html


Die Schreibtischsitten der BILD-Zeitung nehmen groteske Formen an.

Zitat:

[*QUOTE*]
-------------------------------------------------------------------------------------------
Aber wie weit darf man gehen?

Arbeitsrechtler Peter Rölz: „Viele Firmen haben einen Kodex, der Sex am Arbeitsplatz verbietet. Generell verboten ist das nicht. Aber die Arbeitsleistung darf nicht darunter leiden!
-------------------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Die Arbeitsleistung des Zeichners hat jedenfalls nicht unter dem Sex am Arbeitsplatz gelitten. Wie also ist das bei der BILD-Zeitung geregelt? Hat die BILD-Zeitung einen Kodex für den Sex am Arbeitsplatz?


Zitat:

[*QUOTE*]
-------------------------------------------------------------------------------------------
Ärger droht dem Manager und der Mitarbeiterin jetzt nicht wegen des angeblichen Geschlechtsverkehrs, sondern weil sie gegen Arbeitszeitrichtlinien verstoßen haben sollen.
-------------------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Das kann dem Zeichner nicht passieren. Der hat gearbeitet und die Zeichnung ist nicht angeblich, die ist echt.

Was da so in den Büros der BILD-Zeitung abgeht, das ist echt. Echt erstaunlich. Wenn die Redaktion keine Bilder aus fremden Büros hat, nimmt sie eigene.

Die BILD-Zeitung heißt nicht umsonst "BILD-Zeitung". Die hat mit Bildern auf der Titelseite angefangen. Und womit die BILD-Zeitung so alles anfängt, da hört's bei Anderen auf...

Zollstein

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 151
Re: Die unfeinen Tischsitten des Kai Diekmann
« Reply #2 on: June 27, 2013, 04:08:26 PM »





Logged

Thymian

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 849
Was seh ich da!? Kai Diekmann?
« Reply #3 on: January 18, 2017, 03:53:36 PM »

Was seh ich da!? Kai Diekmann? Ist das nicht der, der schlagartig in der Versenkung verschwunden ist?

el_Typo

  • Boltbender
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 182
Re: Die unfeinen Tischsitten des Kai Diekmann
« Reply #4 on: January 22, 2017, 06:28:56 PM »

Man hört, daß man nix mehr hört. Gehört sich nicht.  8)
Logged
Grammatik ist für Anfänger!
(Solidargemeinschaft frei lebender Buchstaben)

Munterbunt

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 144
Re: Die unfeinen Tischsitten des Kai Diekmann
« Reply #5 on: March 28, 2019, 09:42:14 AM »

"BILD MINUS", genau! Vor allem bei der Auflage.
Logged
Pages: [1]