TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Die Intelligentsia kracht bei Schlecker in die intellektuelle Nordkurve  (Read 1887 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1132

Wer nur die Hauptschule besucht hat, der weiß um sein Bildungsniveau. Er ist ja
nicht dumm. Und freiwillig hat er dieses Niveau wohl kaum. Mehr Geld hätte er sicher
auch gern, um in den "besseren" Läden schickere Dinge zu kaufen. Aber wenig Geld =
nicht so schnieke einkaufen
UND wenig Geld = wenig Geld für Schule.

Irgendwie scheint irgendwer in der Schule die große Bildung zwar serviert bekommen zu haben, bloß im Bestimmungsort Hirn ging etwas daneben. Das tut es auch heute noch...

http://meedia.de/werbung/schlecker-halten-kunden-nicht-fuer-dumm/2011/10/28.html

http://schlecker-blog.com/2011/10/was-sagt-das-bildungsniveau-eines-menschen-uber-diesen-menschen-aus-ganz-einfach-sein-bildungsniveau/#more-844

WARUM regen sich die Leute eigentlich auf - und WORÜBER regen sie sich auf? ZWEI
völlig verschiedene Dinge und zwei völlig verschiedene Welten.

Das WARUM ist leicht erklärt: Weil die Leute keinen Ahnung von Markforschung, von
Marken und von Werbung haben. Von Deutsch auch nicht.

WORÜBER sie sich aufregen, ist ihnen überhaupt nicht bewußt: über ihre eigene
Dummheit. Wobei man strengstens unterscheiden muß zwischen DUMMHEIT und
BILDUNGSNIVEAU.

Jemand, so intelligent er auch sein mag, der nur die Hauptschule besucht hat, hat
UNTERES Bildungsniveau. Macht das Jemanden, der nur die Hauptschule besucht hat,
automatisch zu einem Dummen? Antwort: NEIN!

Wer von denen, die sich da so aufregen, hat sich mit Markforschung beschäftigt oder
mit der Wirkung von Werbung und/oder PR-Slogans? Wenn die Aufreger etwas von
Marktforschung begriffen hätten, würden sie sich nicht so aufblähen. Dann wüßten
sie, daß gerade ein schräger Slogan viel besser wirken kann (und das drückt sich in
Umsatz aus!) als ein glatter.

Warum regen sie die Leute eigentlich auf? Regen die sich mit der gleichen Drehzahl
ihrer Hirnwindungen auf über Mario Barth, dessen geistiges Niveau noch deutlich
unter dem seiner Zuhörer zu liegen scheint? Oder etwa umgekehrt? Oder beide gleich
und beide unten?

Wenn die Kundschaft von Schlecker eine bestimmte Bildungszusammensetzung hat, kann
man (und hat man offensichtlich auch) diese Zusammensetzung ermitteln mit Statistik.
Und man paßt seine Werbung diesem Bildungsniveau an. Es nicht zu tun wäre ziemlich
dumm: Zielgruppe verfehlt. Bei dem Drogeriemarkt mit der größten Zahl an Filialen
wäre auch der kleinste Fehler fatal. Aber das weiß Schlecker schon längst... Und
FREIWILLIG macht keiner Fehler. Nicht mal Schlecker...

Ein Slogan ist immer eine Gratwanderung. Im Moment wird der Slogan bekannter und der
Öffentlichkeit bewußter, wegen des Gekreisches darüber. Damit wird der Slogan noch
effektiver. Aber in welcher Richtung? Wendet sich das Pendel zum Guten oder zum
Schlechten, zieht es Schlecker rauf oder runter? Es ist an Schlecker, JETZT seine
gesamte Intelligenz einzusetzen und der Intelligentsia die Antwort zu erteilen, die
sie verdient. ABER SO, daß die Kundschaft von Schlecker sie auch versteht! Und die
Kundschaft hat noch weniger Ahnung von Marktforschung als die keifende
Intelligentsia.

Keine Leichte Aufgabe, aber sie ist zu lösen. ERSTENS mit Satire und ZWEITENS, indem
man über das Marketing ganz offen und ehrlich berichtet. Letzteres hat man getan.
Bloß begriffen haben es die Aufheuler nicht, die sich nun beschweren. Es ist doch
IHR BILDUNGSSTAND, den sie hier zur Schau stellen und IHRE UNFÄHIGKEIT, Marketing zu
begreifen. Wären sie klug, würden sie sich über Marketing informieren. Aber SO klug
sind sie nicht. Höherer Bildungsstand (so meinen sie) - also nicht das Zielpublikum
für Schlecker. Womit sich wieder zeigt, daß Bildungsniveau und Intelligenz nicht das
gleiche bedeuten.

Logged
Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien

Der Skandal in Gelsenkirchen
Hamer-Anhänger in der Kinderklinik
http://www.klinikskandal.com

http://www.reimbibel.de/GBV-Kinderklinik-Gelsenkirchen.htm
http://www.kinderklinik-gelsenkirchen-kritik.de

Omegafant

  • Boltbender
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 850
Ist der Postillon schuld am Niedergang von Schlecker?
« Reply #1 on: January 23, 2012, 11:32:03 AM »

[*quote*]
Schlecker-Pleite fatal für Sprayer, die gerne "AR" vor Namenszug schmieren
Montag, 23. Januar 2012

Ulm (dpo) - Dass die Drogeriekette Schlecker heute beim Amtsgericht Ulm Insolvenz angemeldet hat, ...
[*/quote*]

...scheint den Durchschnittsbürger eher wenig zu beschäftigen:
http://www.der-postillon.com/2012/01/schlecker-pleite-fatal-fur-sprayer-die.html

Logged
Steine kann man nicht essen!
Pages: [1]