TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.
MedWatch, das ist gelogen!

######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ########

Mit der SPD haben die Bürger die Arsch-Karte gezogen

######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ########

Die infantile Andrea Nahles ist die 'Kacke'-Prinzessin der SPD

######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ########


Pages: [1]

Author Topic: Brecht die Macht des Netz-Kapitals! Zerschlagt die Kartelle!  (Read 5094 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1101
Brecht die Macht des Netz-Kapitals! Zerschlagt die Kartelle!
« on: December 12, 2011, 11:31:04 PM »

Brecht die Macht des Netz-Kapitals! Zerschlagt die Kartelle!

Krieg den Palästen, Friede den Workstations!

Die Zeiten ändern sich. DIE DAHINTER ändern sich nicht,  bloß ihre Werkzeuge und Methoden.

Nichts ist entlarvender als die Sprache. Darum ein Vollzitat, hier erst mal am Stück:

[*QUOTE*]
-----------------------------------------------------------
heute2: Gruner + Jahr bekommt mit Urbia.de digitalen Nachwuchs.

von Florian Treiß 
am Montag, 12. Dez, 2011 um 15.23:33

Ergänzung zu "Eltern": Gruner + Jahr übernimmt rückwirkend zum 1. Oktober die urbia.com AG aus Köln, Betreiberin des Online-Portals Urbia.de, das sich an junge Eltern, Schwangere und Menschen mit Kinderwunsch richtet. Bislang gehörte das Portal der VVS-Holding, einem Anbieter von Kundenbindungssystemen. "Urbia.de ist das reichweitenstärkste Elternportal in Deutschland. Für Gruner + Jahr bedeutet der Einstieg deshalb einen deutlichen Ausbau der Vermarktungsposition im Segment Eltern und Familie," sagt G+J-Chef Bernd Buchholz. Urbia.de kommt aktuell auf 5,44 Mio Visits pro Monat, Gruner + Jahrs eigenes Angebot eltern.de hingegen nur auf 2,8 Mio Visits. Künftig sollen beide Seiten im Paket vermarktet werden: Urbia.de wird in die "Eltern"-Verlagsgruppe integriert und kommt damit unter die Fittiche von Verlagsleiter Ulrich Sommer. In der Positionierung sollen sich beide Angebote ergänzen: Während bei urbia.de der Community-Gedanke und damit der interaktive Fokus im Vordergrund stehen, steht "Eltern" für journalistische Kompetenz. Wieviel G+J für urbia.de auf den Tisch gelegt hat, bleibt unklar.
http://www.kress.de, http://www.meedia.de, http://www.urbia.de
-----------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

bei Peter Turi ist gut lesen:
http://www.turi2.de/2011/12/12/heute2-gruner-jahr-bekommt-urbia-de-digitalen-nachwuchs-12292966/


In wenigen Sätzen zeigt Florian Treiß Aspekte, die dem gewöhnlichen (Netz)bürger entgehen. Und das ist gut so. Gut, daß Florian Treiß es beschreibt, gut, daß er es präzise und pointiert tut. Gut ist auch, daß dem gewöhnlichen Netzbürger diese Dinge entgegen. Nicht gut für den Netzbürger, sondern gut für die, deren Beute er ist, deren Beute wir Alle sind.

Schon im zweiten Satz eine Offenbarung: "Anbieter von Kundenbindungssystemen".

Darauf muß man erst einmal kommen! Kundenanbindung als Dienstleistung, ja. Und mit System, zweimal JA!

All der blöde Schickschnack von Kundenkarten, Einkaufspunkten und personalisierten Newsletters ALS DIENSTLEISTUNG. Vom Zahnklempner ("Wie mach ich, daß die Frau Müller ein teureres Gebiß nimmt?") bis  zum Großkonzern ("Die Akzeptanz des neuen Produktportfolios läßt zu wünschen übrig. Ändern sie das!"), aber auch mittlerem Gemüse ("Effizienzoptimierung des Werbebudgets durch permanente Kundenbetreuung mit hohem Erinnerungswert"), alle wollen sie das gleiche: die Kunden sollen wiederkommen, kaufen, die Klappe halten.

Neukundengewinnung ist aufwendig. Bestandskunden müssen zu neuen Geldausgaben initiiert werden. Kritik ist zu unterbinden, Mundpropaganda sehr erwünscht.

Kurz: Gehirnwäsche.

Gehirnwäsche mit System.

Gehirnwäsche mit Netzwerken.

Gehirnwäsche 2.0.

Mit WWW 2.0.

Wo früher kleine Grüppchen waren und große allein schon durch die Kosten pro (räumlich entferntem) Kontakt teuer waren, kann durch das Internet megagigasupermassenmäßig zugeschlagen werden. Facebook, der größte Nazihaufen des Globus, hat bereits mehr als 700 Millionen abzockbereite selbstdarbietende Selbstdarsteller auf der Haben-Seite. Einzig China und Indien bieten mehr, sind aber durch ein politisches System eingeschränkt. Facebook ist ein gesichtsloser Schleim, den zu greifen sich kein Politiker mehr traut.

Facebook ist weder thematisch noch lokal vorhanden. Facebook ist überall. Das macht es für die Vermarktung einerseits brauchbar, andererseits ist durch die Gruppenbildung (sowohl thematisch als auch geografisch-räumlich) für den Konsumermarkt nicht speziell genug. Schon lange gibt es Bestrebungen (entgegengesetzt zur Enwicklung des Netzes [immer größer und weiter]) LOKAL zu agieren: Lokale Netzwerke. Lokale Reklame.

Regionalisierung heißt eines der magischen Wörter. Ausgerechnet in einem erdumspannenden Netz REGIONALISIERUNG! Dazu mußte jedem Surfer im WWW ein Ort angeheftet werden. Die IP als Gaunerzinken auf dem Kopf: "Hier kannste abzocken!"

Fast alle Neuerungen an Browser- und Server-Fuinktionalität gehen einzig und allein auf das zahlende Konto des Kommerz: Das Internet als Verkaufsautomat.
(siehe TINA: http://www.ariplex.com/tina/tina_top.htm)

HTML hat schon bei 3.0 wunderbar funktioniert. Aber das reichte den Giersäcken nicht. Sie wollten Identifizierung der einzelnen User, Geolocation zur gezielteren Werbedröhnung, und, und,  und. Sie bekamen es: Die Browser wurden immer mehr zu Schrotthebel und Handschelle  am zweihändigen Banditen.


Der "Ausbau der Vermarktungsposition im Segment Eltern und Familie", das ist was. Die Leser in Print und WWW als Zielfläche für Verkaufsindoktrination. Und dann noch ELTERN und FAMILIE! Super-Märkte.

Divide et impera!

"Während bei urbia.de der Community-Gedanke und damit der interaktive Fokus im Vordergrund stehen, steht "Eltern" für journalistische Kompetenz."

Zu einem Objekt gehört ein Image.

journalistische Kompetenz = soides Fachwissen

Community = Nachbarschaftsgeschnatter und gegenseitige Indoktrination und Verhaltensnormimplantierung

Alles mit System.

Immer größer, immer härter, immer mächtiger.

Unkontrollierbar.


Brecht die Macht des Netz-Kapitals! Zerschlagt die Kartelle!

Keine "Gemeinschaft im Netz darf mehr als 10 Millionen Mitglieder weltweit haben. 10 Millionen, das ist ein Achtel der deutschen Bevölkerung!



Facebook = NEUN MAL DEUTSCHLAND TOTAL

Deutschland wird "regiert" von einem Heer von Politikern mit einem Gewirr von Gesetzen, Instanzen, Organen, Funktionen, Funktionären.

Facebook? Facebook ist ein unkontrollierbar, undurchsichtiger Schleimpilz, der alles niederwalzt. Gesichtslose Admins, Apparatschiks wie in "Brazil"...

Der Haken: Facebook kommt nicht. Die Leute GEHEN ZU FACEBOOK. Facebook kann man nur bekämpfen, wenn man letzteres unterbindet.


Wir haben zwei gegenläufige Dinge: einerseits das Buhlen um Mitglieder, Beachtung und freiwillige Hirnwäsche, und andererseits der groteske, bizarre, perverse DRANG, sich einem vollverblödeten, ausbeutenden, parasitischen SYSTEM als Opfer auf den Opfertisch zu werfen.

In der Flowerpowerzeit gab es Groupies. Aber würde schon sagen, seine Mutter sei ein Hitler-Groupie gewesen? Und wer würde heute sehen, daß es zwischen früher, ganz früher und heute überhaupt keine Unterschiede gibt? Heute nennt man sich nicht Groupie. Aber man handelt genau so wie die Zweibeiner vor Jahrzehnten: dumm, dümmer, herdentriebvollblöd.


Die Zeiten ändern sich. DIE DAHINTER ändern sich nicht,  bloß ihre Werkzeuge und Methoden.

"Interaktiv", die Beschäftigungs- und Valiumpille für das Kaufvolk, der Einstiegskonditionierer für bleibende endorphingesteuerte Hirnwaschakzeptanz.

"Interaktiv", DER TRICK zum Einlullen, Einseifen, Einverleiben, zum Hypnotisieren und Parasitieren. Niemand will heute darauf verzichten, weder die Täter noch die Opfer.


Opium wurde verboten. Opium war verboten. Die Opiumkriege, wer erinnert sich noch daran?

Dabei sind wir mitten drin, doch die Droge wird nicht auf dem Feld angepflanzt, sie wird kopiert. Sie wird nicht auf Eseln transportiert, sondern in ihnen.

Opium ist ein tödliches Gift. Es wurde nicht bekämpft aus medizinischen Gründen oder aus Menschlichkeit, sondern aus politischen Gründen und aus Eigennutz.

Die Regulierung des Netzes wird auch nicht aus medizinischen Gründen kommen, sondern aus Gier, aus Geldgier, aus Machtgier, und aus Korruption und Eigennutz.
 

Brecht die Macht des Netz-Kapitals! Zerschlagt die Kartelle!

Krieg den Palästen, Friede den Workstations!



[*QUOTE*]
-----------------------------------------------------------
Die Deutschen hat man gefragt,
warum sie Hitler nicht verhindert haben.

Euch wird man fragen,
warum Ihr Java(script) nicht verhindert habt.

-----------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Quelle:
"nichts ist ohne folgen - the techno-logical society frontier
Wollt Ihr die totale Identifikation?"
http://www.ariplex.com/petra/petracom.htm

.
« Last Edit: January 05, 2012, 08:01:19 PM by ama »
Logged

Julian

  • Boltbender
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 299
Re: Brecht die Macht des Netz-Kapitals! Zerschlagt die Kartelle!
« Reply #1 on: December 24, 2011, 04:54:57 PM »

Es ist noch viel schlimmer als Ihr Euch in Euren schlimmsten Albträumen vorstellen könnt.

"Anbieter von Kundenbindungssystemen"? Anbieter von Spionage- und Überwachungssystemen ###  und von Meinungssteuerungssystemen! ###

So ist das. Ganz legal, versteht sich. Politiker muß man nicht überzeugen. Man kauft sie. Parteien sind gewerbliche Unternehmen. Es sind Handelssysteme und Handelsplätze für Macht.
Logged
StarCruiser http://WWW.ALLAXYS.COM mission countdown

Kornbeisser

  • Newbie
  • *
  • Posts: 5
Re: Brecht die Macht des Netz-Kapitals! Zerschlagt die Kartelle!
« Reply #2 on: August 19, 2012, 10:34:20 PM »

Es ist noch viel schlimmer als Ihr Euch in Euren schlimmsten Albträumen vorstellen könnt.

"Anbieter von Kundenbindungssystemen"? Anbieter von Spionage- und Überwachungssystemen ###  und von Meinungssteuerungssystemen! ###

So ist das. Ganz legal, versteht sich. Politiker muß man nicht überzeugen. Man kauft sie. Parteien sind gewerbliche Unternehmen. Es sind Handelssysteme und Handelsplätze für Macht.


GENAU!
Logged

Kornbeisser

  • Newbie
  • *
  • Posts: 5
Re: Brecht die Macht des Netz-Kapitals! Zerschlagt die Kartelle!
« Reply #3 on: August 19, 2012, 10:36:00 PM »

Manno, die Zitate sind kaputt.
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1101
Re: Brecht die Macht des Netz-Kapitals! Zerschlagt die Kartelle!
« Reply #4 on: November 21, 2012, 08:33:04 PM »

DAS sind Zitatmarkierungen:

[*QUOTE*]
-----------------------------------------------------------------------------
-----------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Die sind überall kopierfähig. Spart Zeit und Ärger.

Omegafant

  • Boltbender
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 641
Re: Brecht die Macht des Netz-Kapitals! Zerschlagt die Kartelle!
« Reply #5 on: May 03, 2015, 05:45:05 PM »

push
Logged
Get ready for take-off!
Pages: [1]