TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Das Keiner-liebt-mich-Syndrom der Auf-den-Hund-Gekommenen  (Read 856 times)

Eule

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 187
Das Keiner-liebt-mich-Syndrom der Auf-den-Hund-Gekommenen
« on: August 10, 2016, 08:40:53 AM »

Du verlinkst auf Psiram und schon geht die Keilerei los.

http://www.polar-chat.de/hunde/topic/103095-du-verlinkst-psiram/

[*quote*]
Zitat
 
Und wie sieht es dann mit Dir Black Jack, Nebelfrei, Kareki und Coop aus, wenn ihr Psiram als Quelle "bemüht"?
 
Stellt ihr euch bewusst auf eine Stufe mit einer kriminellen, anonymen Vereinigung, die schon mehrfach wegen Verleumdung und Rufmord gerichtlich verurteilt wurde?
Stellt ihr euch gemeinsam in eine Ecke mit einem Hetzportal, dass durch einen virtuellen Amoklauf jeden Menschen diffamiert, verleumdet, diskreditiert, der in irgendeiner Sache Ansichten außerhalb des Mainstream hat?
 
Es fällt euch nicht auf, dass jeder Mensch mit einer kritischen Meinung von Psiram mit Dreck geworfen wird und in die braune Ecke gestellt wird?
Wahlweise wird kritischen Menschen Rechts­radikalität, Rechts­popu­lis­mus, Rechts­offen­heit, Anti­semitismus oder religiöser Wahn und Sektenzugehörigkeit angehängt.
Irgend etwas lässt sich immer finden, wenn man es mit der Wahrheit nicht so genau nimmt.
 
Wenn ihr das Zitieren einer Quelle mit einer Zugehörigkeit assoziiert, dann muss ich annehmen, dass ihr kriminellen Rufmord und eine Heckenschützenmanier korrekt findet???
[/quote*]


Wau. Genauer gesagt: Wau-wau!

So ein kleiner Wauwi wirft mit "Rufmord" und "Urteile" nur so um sich.

Ich verlink jetzt auch mal auf Psiram.

https://www.psiram.com/ge/

Und nochmal.

https://blog.psiram.com/

Und nochmal.

https://forum.psiram.com/


"Irgend etwas lässt sich immer finden, wenn man es mit der Wahrheit nicht so genau nimmt." Genau. Frei nach ama ( http://transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=7095.msg16052#msg16052 ) sag ich mal

Lieber hochverehrter Herr Wauwi,

bitte nehmen Sie unsere tiefste Bewunderung zur Kenntnis, daß auch Sie es geschafft haben, sich so richtig zu blamieren. Doch, wir fühlen mit Ihnen. Das Leben kann ja so gemein sein. Die Psiramer, die können Einem wirklich den Tag verderben. Und Ihr Tag wird von der Südwestpresse jetzt endgültig versalzen.

Da ist die Suppe, die dicke:

[*QUOTE*]
-----------------------------------------------------------------------
Anmerkung der Redaktion

Wenn man all die wüsten Fundsachen, die von Google zum Thema EsoWatch ausgespuckt werden, als Tatsachen nimmt, kann man durchaus zu dem Schluss kommen, dass es sich um eine illegale Website handelt. Ein Nachweis illegalen Tuns wird dort allerdings nicht erbracht. Und wollte man all den Behauptungen und Unterstellungen nachgehen, die eine offenbar durchaus überschaubare Gruppe von EsoWatch-Gegnern im Internet streut, wäre man Tag und Nacht beschäftigt.

Vermutlich wurde EsoWatch verschiedentlich von Leuten angezeigt, die sich durch Einträge auf der Seite geschädigt wähnten, allerdings finden sich keine überprüfbaren Hinweise auf Ermittlungen, Prozesse oder gar Urteile. In dem nahezu unüberschaubaren Wust an Material hat die RUNDSCHAU ein einziges Aktenzeichen entdeckt. Es führt zur Amtsanwaltschaft Berlin; eine Anfrage der RUNDSCHAU wird dort derzeit bearbeitet. Leicht überprüfbar war die Behauptung, der "Münchner Merkur" habe EsoWatch angezeigt. Sie entspricht nicht der Wahrheit.

Vorbehaltlich der Antwort der Amtsanwaltschaft Berlin bleibt also festzuhalten, dass gegen EsoWatch nicht ermittelt wird, dass die Betreiber der Website "esowatch.com" anonym bleiben möchten (was angesichts des bisweilen unappetitlichen Furors, mit dem ihre Gegner über sie herziehen, durchaus verständlich ist) und dass sie ihre Seite auf einem Server im Ausland betreiben. Heimlich tun sie es nicht: "esowatch.com" ist problemlos zu finden. EsoWatch-Artikel sind mit Quellenangaben belegt, Systematik und Methodik werden ausführlich erläutert.

Die "Schmuddelplattform" (Braun) erfreut sich zudem einer ausgezeichneten Reputation bei den Medien: Die Zeit, der Spiegel, der Guardian und die Welt, um nur einige zu nennen, haben über EsoWatch berichtet oder sich auf "esowatch.com" als Quelle bezogen. Auch das Verwaltungsgericht von Saarlouis nennt EsoWatch in einer Urteilsbegründung als Quelle. Ein Link zu dem Dokument mit dem Aktenzeichen 3 K 573/09 ist bei "wikipedia" hinterlegt.

In dem von Frau Braun kritisierten Artikel heißt es wörtlich: "Warnkes Thesen und Folgerungen sind nicht unumstritten. So hält Esowatch", eine Wiki", die sich mit Pseudowissenschaften beschäftigt, dem ehemaligen Leiter der Arbeitsgruppe Technische Biomedizin" an der Universität Saarbrücken unter anderem vor, mit wissenschaftlich nicht rezipierten" Hypothesen zu arbeiten." rif
-----------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Ama und  die Redaktion der Südwestpresse mit der großen Kelle:
http://www.swp.de/gaildorf/lokales/gaildorf/Anmerkung-der-Redaktion;art5533,1006102


Bald ist wieder Vollmond. Heulen Sie wohl!

Ihr untertänigster

Eule von Eulenhausen,
Verlinker derer von und zu Psiram,
Träger des Eulenordens 1. Klasse
Logged
Pages: [1]