TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.
Atoms deactivated. --- 0 Kelvin reached.

Sail along ...

Pages: [1]

Author Topic: Hamer und die Kaugeräusche der Termiten  (Read 3445 times)

Moses2

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 150
Hamer und die Kaugeräusche der Termiten
« on: January 07, 2017, 03:05:13 PM »



Bei denen da oben im mentalen Gebälk termitet es. Nun sind sie vor Gericht. Um dahinter zu kommen, wer von denen was angezettelt hat, erst mal die Übersicht, dann die einzelnen Eintragungen. Ich werf die erst mal hier rein zu den Akten. Die Feinarbeit ist für die üblichen Verdächtigen.  8)



https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/tags-artikelliste/tag/EyblBjoern.html

[*quote*]
von Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer
präsentiert von Ing. Helmut Pilhar
Das Wissen um die Krankheitsursache ermöglicht die ursächliche Therapie

Gefundene Beiträge
Termine

Die nachfolgende Auflistung enthält alle zum Begriff passenden Termine.
Aktuell sind keine Termine vorhanden.
FAQ Einträge

Die nachfolgende Auflistung enthält alle zum Begriff passenden FAQ Einträge.
zur Person

FAQ zu "EYBL Björn"
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/antwort-anzeigen/items/faq-zu-eybl-bjoern-271.html
Artikel

Die nachfolgende Auflistung enthält alle zum Begriff passende Artikel.
EyblBjoern

Es sind keine Artikel für diese Auszeichnung vorhanden.
Nachrichten

Die nachfolgende Auflistung enthält alle zum Begriff passende Nachrichten.

05.01.2017
helmut:pilhar an LG Wr. Neustadt - Erklärung zum Versäumnis
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/helmut-an-lg-wiener-neustadt-erklaerung-zum-versaeumnis.html

Ihr Angebot wird vom Verfasser abgelehnt und für ungültig erklärt.

Weiterlesen … helmut:pilhar an LG Wr. Neustadt - Erklärung zum Versäumnis
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/helmut-an-lg-wiener-neustadt-erklaerung-zum-versaeumnis.html

28.12.2016
LG Wr.Neustadt an Pilhar - Ladung
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/lg-wr-neustadt-an-pilhar-ladung.html
Ladung zur Hauptverhandlung am 03.02.2017

Weiterlesen … LG Wr.Neustadt an Pilhar - Ladung
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/lg-wr-neustadt-an-pilhar-ladung.html

01.12.2016
LG Wr.Neustadt an Pilhar - Klage Eybl
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/lg-wr-neustadt-an-pilhar-klage-eybl.html
Strafe: 1 Jahr Freiheitsentzug oder 720 Tagessätze

Weiterlesen … LG Wr.Neustadt an Pilhar - Klage Eybl
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/lg-wr-neustadt-an-pilhar-klage-eybl.html

30.11.2016
RA Enöckl an LG Wr. Neustadt - Privatanklage Eybl/Pilhar
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/ra-enoeckl-an-lg-wr-neustadt-privatanklage-eybl-pilhar.html
" ... nur gemacht, um dem Privatankläger Schaden zuzufügen."

Weiterlesen … RA Enöckl an LG Wr. Neustadt - Privatanklage Eybl/Pilhar
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/ra-enoeckl-an-lg-wr-neustadt-privatanklage-eybl-pilhar.html

01.11.2016
Björn Eybl - eidesstattliche Erklärung
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/bjoern-eybl-eidesstattliche-erklaerung.html
"... selbst geschrieben ..."

Weiterlesen … Björn Eybl - eidesstattliche Erklärung
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/bjoern-eybl-eidesstattliche-erklaerung.html


27.10.2016
Pilhar an RA Enöckl - Richard R.
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/pilhar-an-ra-enoeckl-richard-r.html
Ghostwriter prahlt damit ...

Weiterlesen … Pilhar an RA Enöckl - Richard R.
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/pilhar-an-ra-enoeckl-richard-r.html

25.10.2016
Pilhar an RA Enöckl - Eybl
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/pilhar-an-ra-enoeckl-eybl.html
Sie irren!

Weiterlesen … Pilhar an RA Enöckl - Eybl
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/pilhar-an-ra-enoeckl-eybl.html

24.10.2016
RA Enöckl an Pilhar - Unterlassungserklärung
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/ra-enoeckl-an-pilhar-unterlassungserklaerung.html
Ich habe Sie im Auftrag meines Mandanten aufzufordern ...

Weiterlesen … RA Enöckl an Pilhar - Unterlassungserklärung
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/ra-enoeckl-an-pilhar-unterlassungserklaerung.html

21.10.2016
Dr. Hamer an Pilhar - Eybl
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/dr-hamer-an-pilhar-eybl.html
Ghostwriter

Weiterlesen … Dr. Hamer an Pilhar - Eybl
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/dr-hamer-an-pilhar-eybl.html

29.02.2012
Helmut Pilhar an Björn Eybl
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/helmut-pilhar-an-bjoern-eybl.html
WIE HAST DU DAS SCHAFFEN KÖNNEN?

Weiterlesen … Helmut Pilhar an Björn Eybl
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/helmut-pilhar-an-bjoern-eybl.html

28.02.2012
Eltern Pilhar an DER SPIEGEL
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/eltern-pilhar-an-der-spiegel-1062.html
Sie führen einen Wirtschaftskrieg gegen Dr. Hamer!

Weiterlesen … Eltern Pilhar an DER SPIEGEL
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/eltern-pilhar-an-der-spiegel-1062.html

24.02.2012
RA Koch an LG Hamburg - Klage Björn Eybl
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/ra-koch-an-lg-hamburg-klage-bjoern-eybl.html
wegen Verletzung von Urheberrechten

Weiterlesen … RA Koch an LG Hamburg - Klage Björn Eybl
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/ra-koch-an-lg-hamburg-klage-bjoern-eybl.html


Informieren Sie sich, solange Sie gesund sind.
[*/quote*]



Soweit die Liste. Jetzt die verlinkten Kapriolen. Nicht lachen! Pilhar meint das ernst.





FAQ zu "EYBL Björn"
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/antwort-anzeigen/items/faq-zu-eybl-bjoern-271.html

[*quote*]
von Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer
präsentiert von Ing. Helmut Pilhar
Das Wissen um die Krankheitsursache ermöglicht die ursächliche Therapie

    Sie sind hier
    FAQ
    Die Antwort ...

FAQ zu "EYBL Björn"

Eybl Björn

Ich lernte ihn um das Jahr 2000 kennen. Er zeigte Begeisterung für die Germanische Heilkunde und richtete hierfür einen Studienkreis ein, welchen ich auch bewarb.

Er veranlaßte ein Rundschreiben an sämtliche Onkologen Österreichs, Deutschlands und der Schweiz, in welchem sie über die Germanische Heilkunde (Neue Medizin) in Kenntnis gesetzt wurden und somit nicht mehr sagen konnten, sie hätten darüber noch nie gehört. Es waren so um die 3-4 Tausend eingeschriebene Briefe. Diese Aktion schlug hohe Wellen und die Ärztekammern veranlaßten auch über die Massenmedien eine Gegendarstellung im Sinne: "Liebe Ärzte, das ist nichts Offizielles!"

Diese Aktion war gut!

Dann aber publizierte er eine kostenlose Broschüre über die Germanische Heilkunde - verfälscht, unter dem Namen Hamer und unter seinem (Eybls) Copyright. Unbeirrt verletzt er Urheberrechte und Lauterkeitsrechte. Dass das Dr. Hamer nicht dulden kann, ist für jeden Menschen selbstverständlich.

Dr. Hamer und auch ich versuchten Björn von seinem Vorhaben abzuhalten, aber vergeblich. Wenn er wirklich die Sache unterstützen möchte als Millionärssohn, gäbe es doch wirklich andere Wege ...

Und so kam es zum Zerwürfnis.
[*/quote*]








05.01.2017
helmut:pilhar an LG Wr. Neustadt - Erklärung zum Versäumnis
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/helmut-an-lg-wiener-neustadt-erklaerung-zum-versaeumnis.html

[*quote*]
von Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer
präsentiert von Ing. Helmut Pilhar
Das Wissen um die Krankheitsursache ermöglicht die ursächliche Therapie

    Sie sind hier
    Dokumentation
    Dokumentation dieser ERKENNTNISUNTERDRÜCKUNG

helmut:pilhar an LG Wr. Neustadt - Erklärung zum Versäumnis

05.01.2017

helmut aus der Familie pilhar
Souveräner Men[sch] - geistig-sittliches Wesen aus Fleisch und Blut - ENTITÄT/Diesseits
Naturrecht - Völkerrecht
Wiesengasse [339], [2724] Maiersdorf
Staat Niederösterreich

Einschreiben

am fünften Tag des ersten Monats
im Jahr Zweitausend und Siebzehn

Landesgericht Wiener Neustadt
Persönlich haftende Privatperson
MAG. JASMIN FLIEDER-WULFF (tätig als Richterin)
Maria-Theresien-Ring 5
2700 Wiener Neustadt

Ihr Angebot: 42 Hv 8/16v-1

Geschäftszeichen des Verfassers:
2016/12/01A

ERKLÄRUNG ZUM VERSÄUMNIS

in Sachen Angebot der FIRMA LANDESGERICHT WIENER NEUSTADT (DUN&BRADSTREET Registrierungs-Nr. 300186109) vom 07.12.2016 - verantwortliche, privat haftende PERSON (EMPFÄNGER) MAG. JASMIN FLIEDER-WULFF - Ihr Angebot 42 Hv 8/16v-1

Verfasser: helmut:pilhar
Datum der Versäumniserklärung: 02.01.2017


Sie sind dem Anspruch des Verfassers vom 23.12.2016, Ihr Angebot 42 Hv 8/16v-1 bis zum 02.01.2017 zu belegen, sowie Ihre Autorität, Identität und Zuständigkeit nachzuweisen, nicht nachgekommen. Damit haben Sie Ihre fiduziarischen Pflichten verletzt und einen Bruch der Treuhand begangen. Aufgrund nicht erbrachter Widerlegung, befinden Sie sich per stillschweigender Zustimmung ab sofort am judikativen und kommerziellen Aufenthaltsort der AGB`s des Verfassers.

Sie haben die nachfolgenden Wahrheiten akzeptiert:

Der Verfasser helmut:pilhar, souveräner Men[sch] - geistig sittliches Wesen aus Fleisch und Blut, ist Begünstigter und Exekutor seines Estates.

Sie haben weder Ihre hoheitlichen Befugnisse, noch Ihre Zuständigkeit gegenüber dem Verfasser nachweisen können. Ihr Angebot ist somit defekt und ohne Rechtsgrundlage.

Sie haben durch Ihr neuerliches Angebot vom 28.12.2016 (eingelangt am 03.01.2017) „Ladung des Angeklagten zur Hauptverhandlung“, keine Rechtsruhe einkehren lassen.

Sie haben Ihr neuerliche Angebot wieder nicht handschriftlich und leserlich unterfertigt.

Sie haben der Gültigkeit des Motu Proprio des Papstes vom 11. Juli 2013 als höchstes Gesetzesinstrument akzeptiert und damit den Verlust Ihrer Immunität zur Kenntnis genommen.

Sie haben die ERKLÄRUNG DER FAKTEN UCC Doc. # 2012127914 und das „EWIGKEITSDOKUMENT“ UCC Doc. # 2000043135 und damit auch die Zwangsvollstreckung sämtlicher „Staaten“, „Behörden“, „Dienststellen“ und aller internationalen Äquivalente - incl. der FIRMA LANDESGERICHT WIENER NEUSTADT - als rechtsgültig akzeptiert.

Sie haben eingestanden, dass der Verfasser als Mitglied des Völkerrechtssubjekts Staat Niederösterreich sich außerhalb Ihres Rechtskreises befindet.

Sie haben eingestanden, dass Ihre Rechtsprechung eines unter Treuhandrecht verwalteten Bankrotts gemäß HJR 192 u.a., somit eine Notstandsgesetzgebung ist und sich alleinig aus diesem Bankrott herleitet.

Sie haben eingestanden, dass Ihre FIRMA LANDESGERICHT WIENER NEUSTADT Schuldner dieses Bankrotts ist und der Verfasser der Kreditor.

Sie haben eingestanden, dass der Verfasser helmut:pilhar, souveräner Men[sch] - geistig-sittliches Wesen aus Fleisch und Blut, der wahre Kreditor Ihres Bankrotts ist.

Sie haben eingestanden, dass öffentliche Stellen den Strohmann HELMUT PILHAR geschaffen haben und es sich hierbei um öffentliches Eigentum handelt.

Sie haben zugegeben, dass der Men[sch] helmut:pilhar nicht der Strohmann HELMUT PILHAR ist und diesem Strohmann auch keinen Unterschlupf gewährt.

Sie haben eingestanden, dass das Domizil des Verfassers im Staat Niederösterreich (Landbuch) und somit weder der Ihrer Rechtsprechung, noch der Ihrer Schulden ist.

Sie haben eingestanden, dass helmut:pilhar kein Schuldner für oder haftbar für Ihren Strohmann HELMUT PILHAR ist.

Sie haben eingestanden, weder sich selbst noch den Verfasser ordnungsgemäß als Partei zu identifizieren.

Ihr Angebot wird vom Verfasser abgelehnt und für ungültig erklärt.

Durch Ihre stillschweigende Anerkennung der AGBs vom Verfasser, unterbreitet Letzterer ein neues Angebot:

Der Verfasser wünscht entsprechend seiner AGBs Entschädigung. Partei dieser vereinbarten Treuhand sind helmut:pilhar und die Person FRAU MAG. JASMIN FLIEDER-WULFF in persönlicher Haftung.

Frei wählbar bietet der Verfasser zwei Varianten an:

    FRAU MAG. JASMIN FLIEDER-WULFF beansprucht Kulanz binnen 72 Stunden, also bis zum 12.01.2017, löscht alle Registrierungen hinsichtlich des NAMENS HELMUT PILHAR und das ohne Rekurs. Aufgrund damit geschaffener Rechtsruhe verzichtet der Verfasser auf jeden weiteren Anspruch. Bei einem künftiger Bruch dieser Kulanz macht der Verfasser sofort seine Rechte geltend.
    Nimmt FRAU MAG. JASMIN FLIEDER-WULFF die angebotene Kulanz nicht wahr, indem sie die Frist verstreichen läßt oder eben keine Rechtsstille erzeugt, wird am 13.01.2017 ein Affidavit und eine Schadenersatzforderung zugestellt. Sollte dann bis 27.01.2017 kein Gegenaffidavit vorliegen, wird ein Versäumnisurteil erlassen. Das Pfandrecht wird entsprechend der AGBs durchgesetzt.


Dieser Schriftsatz wird im Internet veröffentlicht


am fünften Tag des ersten Monats
im Jahr Zweitausend und Siebzehn

 

Ich grüße Sie in Liebe, Licht und Wahrheit


helmut
Souveräner Men[sch] - geistig-sittliches Wesen aus Fleisch und Blut - ENTITÄT/Diesseits

 

unterschrift
Daumenabdruck

WITHOUT PREJUDICE
OHNE REGRESSANSPRUCH
ALLE RECHTE VORBEHALTEN - OHNE EINSCHRÄNKUNG
UCC # 1-308
UCC # 1-103
UCC Doc # 2000043135
AUF ARMESLÄNGE (BlacksLaw 1st/ 2nd/7th)
Nicht BAR
Nicht haftbar nach HJR 192
Nicht verhandelbar


www.steiermark-vgv.at
www.oesterreich-rundschau.at
[*/quote*]





28.12.2016
LG Wr.Neustadt an Pilhar - Ladung
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/lg-wr-neustadt-an-pilhar-ladung.html

[*quote*]
von Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer
präsentiert von Ing. Helmut Pilhar
Das Wissen um die Krankheitsursache ermöglicht die ursächliche Therapie

    Sie sind hier
    Dokumentation
    Dokumentation dieser ERKENNTNISUNTERDRÜCKUNG

LG Wr.Neustadt an Pilhar - Ladung

28.12.2016
Strafsache:

gegen:

Angeklagter
Ing. Helmut Pilhar

Wegen:
§ 111 (2) StGB

Ladung des Angeklagten zur Hauptverhandlung

3. Februar 2017, 13.00 Uhr

Sie sollen sich in dieser Hauptverhandlung als Angeklagter verantworten.
§ 111 StGB - üble Nachrede

(1) Wer einen anderen in einer für einen Dritten wahrnehmbaren Weise einer verächtlichen Eigenschaft oder Gesinnung zeiht oder eines unehrenhaften Verhaltens oder eines gegen die guten Sitten verstoßenden Verhaltens beschuldigt, das geeignet ist, ihn in der öffentlichen Meinung verächtlich zu machen oder herabzusetzen, ist mit Freiheitsstrafe bis zu sechs Monaten oder mit Geldstrafe bis zu 360 Tagessätzen zu bestrafen.

(2) Wer die Tat in einem Druckwerk, im Rundfunk oder sonst auf eine Weise begeht, wodurch die üble Nachrede einer breiten Öffentlichkeit zugänglich wird, ist mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bis zu 720 Tagessätzen zu bestrafen.

(3) Der Täter ist nicht zu bestrafen, wenn die Behauptung als wahr erwiesen wird. Im Fall des Abs. 1 ist der Täter auch dann nicht zu bestrafen, wenn Umstände erwiesen werden, aus denen sich für den Täter hinreichende Gründe ergeben haben, die Behauptung für wahr zu halten.
Ähnliche Artikel

    Behoerden_A
    EyblBjoern
    Trittbrettfahrer

Zurück
Informieren Sie sich, solange Sie gesund sind.
[*/quote*]




01.12.2016
LG Wr.Neustadt an Pilhar - Klage Eybl
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/lg-wr-neustadt-an-pilhar-klage-eybl.html

[*quote*]
von Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer
präsentiert von Ing. Helmut Pilhar
Das Wissen um die Krankheitsursache ermöglicht die ursächliche Therapie

    Sie sind hier
    Dokumentation
    Dokumentation dieser ERKENNTNISUNTERDRÜCKUNG

LG Wr.Neustadt an Pilhar - Klage Eybl

01.12.2016
Strafsache:

gegen:

Angeklagter
Ing. Helmut Pilhar

Wegen:
§ 111 (2) StGB

Zur allfälligen Äußerung binnen 14 Tagen.
§ 111 StGB - üble Nachrede

(1) Wer einen anderen in einer für einen Dritten wahrnehmbaren Weise einer verächtlichen Eigenschaft oder Gesinnung zeiht oder eines unehrenhaften Verhaltens oder eines gegen die guten Sitten verstoßenden Verhaltens beschuldigt, das geeignet ist, ihn in der öffentlichen Meinung verächtlich zu machen oder herabzusetzen, ist mit Freiheitsstrafe bis zu sechs Monaten oder mit Geldstrafe bis zu 360 Tagessätzen zu bestrafen.

(2) Wer die Tat in einem Druckwerk, im Rundfunk oder sonst auf eine Weise begeht, wodurch die üble Nachrede einer breiten Öffentlichkeit zugänglich wird, ist mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bis zu 720 Tagessätzen zu bestrafen.

(3) Der Täter ist nicht zu bestrafen, wenn die Behauptung als wahr erwiesen wird. Im Fall des Abs. 1 ist der Täter auch dann nicht zu bestrafen, wenn Umstände erwiesen werden, aus denen sich für den Täter hinreichende Gründe ergeben haben, die Behauptung für wahr zu halten.
Ähnliche Artikel

    Behoerden_A
    EyblBjoern
    Trittbrettfahrer
[*/quote*]



30.11.2016
RA Enöckl an LG Wr. Neustadt - Privatanklage Eybl/Pilhar
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/ra-enoeckl-an-lg-wr-neustadt-privatanklage-eybl-pilhar.html

[*quote*]
von Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer
präsentiert von Ing. Helmut Pilhar
Das Wissen um die Krankheitsursache ermöglicht die ursächliche Therapie

    Sie sind hier
    Dokumentation
    Dokumentation dieser ERKENNTNISUNTERDRÜCKUNG

RA Enöckl an LG Wr. Neustadt - Privatanklage Eybl/Pilhar

30.11.2016

Rechtsanwalt
Mag. Klaus Enöckl
Verteidiger in Strafsachen

Landesgericht Wr. Neustadt
Maria Theresien Ring 5
2700 Wr. Neustadt

Privatkläger
Björn Eybl, Masseur
Traunstr. 23, 4600 Wels
Code R407207

Beschuldigter
Ing. Helmut Pilhar
Wiesengasse 339, 2724 Maiersdorf

wegen:
§ 111 Abs. 2 StGB

 

PRIVATANKLAGE

 

In der umseits bezeichneten Rechtssache gibt der Privatankläger bekannt, Mag. Klaus Enöckl, Maria-Theresia-Str. 19, 4600 Wels, Rechtsanwalt, mit seiner rechtsfreundlichen Vertretung beauftrag und bevollmächtigt zu haben. Der ausgewiesene Rechtsanwalt beruft sich auf die erstellte Vollmacht.

Der Privatkläger ist von Beruf Masseur und Naturpraktiker.

Er ist Verfasser und Autor des Buches "Die seelischen Ursachen der Krankheiten" welches 2011 im IBERA Verlag Wien erschienen ist.

Seit der Herausgabe 2011 ist der Privatkläger laufend mit Ergänzungen und Verbesserungen der neuen Auflagen seines Werkes beschäftigt.

Ausdrücklich festgehalten sei, dass der Privatkläger sich bei der Verfassung des Buches keines Ghostwriters bedient hat und das Buch geistiges Eigentum des Antragstellers ist.

Dr. Ingo Hänsel aus Wels verfasste eine E-Mail, welches er im Oktober 2016 an Dr. Ryke Geerd Hamer, Sankolveien, 3229 Sandefjord, Norwegen versendete.

In dieser E-Mail werden schwerwiegende Vorwürfe gegen den Privatankläger erhoben.

Unter anderem heißt es in Abs. 2 des E-Mails "... hat er aus seiner Eybl-Klan-Fan-Gemeinde-Zuhörerschaft einen begeisterten "Ghost-Writer" gefunden, wie er mir bei dem letzten Treffen vor Monaten gestand, der sich zu einem sich selbst weiter organisierenden Vielfach-Team, als einem "Selbstläufer", entwickelt hatte.
Was war tatsächlich „seine Lebensarbeits-Leistung“?! - Bjorn hat keinen einzigen Satz seiner "geistigen Dr. Hamer-Kopien" selbst formuliert. Das machte, ein kostenloses "freiwilliges Team" von "Ghost-Writern". Seine Leistung war, sich wie eine Klette an Sie, sehr geehrter Herr Dr. Hamer und Ihre Keimblatt-Natur-Gesetze anzuhängen, diese Natur-Gesetze primitiver und geistloser zu formulieren und als Masseur einfach weiter zu arbeiten, nur unterbrochen durch seine gut honorierten Lehrvorträge für die Schüler seiner privaten umgemurksten Lehre der Neuen Germanischen Medizin auf der Basis von geistigem Diebstahl.
B. Eybl ist im heurigen Frühjahr mit seiner Frau nach Moskau geflogen, geschäftlich. Wurde aber irgendwie von der angestrebten Universität Llomonossow weggeleitet, dann aber mit Haft bedroht, vermutlich, weil man von Dr. Hamer und dem geistigen Diebstahl, mit dem er anscheinend hausieren ging, schon zu viel wusste. Verfolgt floh er mit Taxis und über einen anderen Flugplatz, um dann die Eybl-Klan-RAe zu mobilisieren."

Im weiteren heißt es "Dass B. Eybl einer jüdischen Händlerfamilie entstammt, in der jetzt 2 Frauen, seine Mutter und die ältere Frau aus Vbg das Heft in der Hand halten, weiß jeder in Wels, denn er ist Fisch-geboren."

Dieses E-Mail wurde von Dr. Ryke Geerd Hamer an den Beschuldigten weitergeleitet und von diesem am 21.10.2016 in seinem Rundbrief "Germanische Heilkunde" veröffentlicht und bejahend kommentiert, welcher Rundbrief nach Kenntnis des Privatanklägers an ca. 30.000 Adressaten versendet wurde.

Der Privatankläger selbst erfuhr am 22.10.2016 durch das Lesen des zugestellten Rundbriefes von gegenständlichem Sachverhalt.

Beweis:

PV, Zeuge Dr. Ingo Hänsel, Eisenhowerstr. 1, 4600 Wels
Rundbrief des Beschuldigten
eidesstattliche Erklärung Björn Eybl vom 01.11.2016
eidesstattliche Erklärung Wolfgang Kalchmair vom 01.11.2016
w.B.v.

Der vom Beschuldigten veröffentlichte Rundbrief entbehrt jeder Grundlage und wurde die Veröffentlichung vom Beschuldigten nur gemacht, um dem Privatkläger Schaden zuzufügen.

Der Beschuldigte und der Inhalt des E-Mails bezichtige den Privatankläger eines unehrenhaften Verhaltens bzw. eines gegen die guten Sitten verstoßenden Verhaltens, nämlich der Lüge sowie des Vorwurfs des Plagiats bzw. des geistigen Diebstahls und sind daher geeignet, ihn in der öffentlichen Meinung verächtlich zu machen und herabzusetzen. Der Tatbestand des § 111 -abs 2 StGB ist daher verwirklicht da durch die Veröffentlichung im Rundbrief im Sinne § 1 MedienG auch die Qualifikation des Abs 2 des § 111 StGB gegeben ist, es liegt eine Medieninhaltsdelikt gemäß § 1 Abs 1 Ziff 12 MedienG vor.

Zur örtlichen Zuständigkeit

Sämtliche inkriminierten Tathandlungen und Äußerungen wurden vom Beschuldigten an seinem Wohnort gemacht und ist das Gericht Wr. Neustadt daher örtlich zuständig.

Da die strafbare Handlung in Form eines Medieninhaltsdeliktes begangen wurde, ist der Einzelrichter des Landesgerichts gemäß § 41 Abs 2 und 3 MedienG sachlich zuständig.

Der Privatkläger erhebt daher Anklage gegen den Beschuldigten, er habe durch Versenden des E-Mails/Rundbriefes "Germanische Heilkunde" am 21. Oktober 2016, in dem beinhaltet ist "der Privatankläger habe keinen einzigen Satz seines "die seelischen Ursache der Krankheiten" selbst formuliert und sich eines kostenlosen Teams von Ghostwritern bedient das Vergehen der üblen Nachrede begangen und beantragt, der Beschuldigte möge gem. § 111 Abs 2 StGB zu einer tat- und schuldangemessenen Strafe und zum Ersatz der Kosten des Verfahrens gemäß § 390 StPO verurteilt werden.

Wels, 30.11.2016
Björn Eybl
Anmerkung von H.Pilhar

" ... und das Buch geistiges Eigentum des Antragstellers ist."

So, so!

 

Urheberrecht Österreich
Ähnliche Artikel

    Behoerden_A
    EyblBjoern
    Trittbrettfahrer
[*/quote*]




01.11.2016
Björn Eybl - eidesstattliche Erklärung
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/bjoern-eybl-eidesstattliche-erklaerung.html

[*quote*]
von Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer
präsentiert von Ing. Helmut Pilhar
Das Wissen um die Krankheitsursache ermöglicht die ursächliche Therapie

    Sie sind hier
    Dokumentation
    Dokumentation dieser ERKENNTNISUNTERDRÜCKUNG

Björn Eybl - eidesstattliche Erklärung

01.11.2016

Hiermit bestätige ich, Björn Eybl, Au bei der Traun 53, 4623 Gunskirchen, dass ich mein Buch "die seelischen Ursachen der Krankheiten", erschienen 2011 im IBERA Verlag Wien selbst geschrieben habe.
Anmerkung von H.Pilhar

" ... selbst geschrieben ..."

Eybl verliert kein Wort darüber, dass er sein "Lebenswerk" abgekupfert hat von Dr. Hamer. Er verwendet ein beachtenswertes Logo in seinem Briefkopf.

Urheberrecht Österreich
Ähnliche Artikel

    EyblBjoern
    Trittbrettfahrer
[*/quote*]




27.10.2016
Pilhar an RA Enöckl - Richard R.
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/pilhar-an-ra-enoeckl-richard-r.html

[*quote*]
von Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer
präsentiert von Ing. Helmut Pilhar
Das Wissen um die Krankheitsursache ermöglicht die ursächliche Therapie

    Sie sind hier
    Dokumentation
    Dokumentation dieser ERKENNTNISUNTERDRÜCKUNG

Pilhar an RA Enöckl - Richard R.

27.10.2016
Sehr geehrter Herr Mag. Enöckl,

gestern erreicht mich die Mitteilung, dass Herr Richard R. sich mehrfach gebrüstet hat, ein oder der Ghostwriter von Eybls Buch zu sein. Es gibt Zeugen, die dies vor Gericht bestätigen werden.

Dass sich ein Autor eines Ghostwriters bedient, dass einer für jemand anderen als Autor fungiert, ist ja vordergründig nicht rechtsverletztend. Es ist bloß peinlich, wenn es auffliegt.

Es ist anzunehmen, dass ein Mandant seinem Anwalt die volle Wahrheit erzählt. Wenn dies zutrifft, dann haben Sie mich veranlassen wollen, einen Meineid zu leisten.

Dass ein Anwalt seinen Mandanten zu schützen versucht, liegt in der Natur der Sache. Rechtswidrig wird es, wenn dieser Anwalt hierzu einen Dritten zu einem Meineid verleiten möchte.

Um nun eine Eskalation dieser Angelegenheit zu vermeiden, bietet Dr. Hamer einen Neubeginn der Verhandlung an. Wenn es zwischen Dr. Hamer und Herrn Eybl zu einer Einigung kommen könnte, würden sich viele Menschen freuen.

mit freundlichen Grüßen
Der Vater von Olivia
Ähnliche Artikel

    EyblBjoern
[*/quote*]



25.10.2016
Pilhar an RA Enöckl - Eybl
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/pilhar-an-ra-enoeckl-eybl.html

[*quote*]
von Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer
präsentiert von Ing. Helmut Pilhar
Das Wissen um die Krankheitsursache ermöglicht die ursächliche Therapie

    Sie sind hier
    Dokumentation
    Dokumentation dieser ERKENNTNISUNTERDRÜCKUNG

Pilhar an RA Enöckl - Eybl

25.10.2016
Sehr geehrter Herr Mag. Enöckl,

Sie irren! Ich habe den inkriminierten Text nicht verfaßt, lediglich von mir kommentiert publiziert. An der Integrität des Verfassers Dr. phil Hänsel habe ich keinen Grund zu zweifeln. Bei Dr. Hänsel hat es Herr Eybl bereits versucht, ihn unter Androhung einer mehrere Hundertausend-Euro-Klage zu einem notariellen Widerruf seiner Aussagen zu drängen, blieb aber bei diesem mutigen alten Herren erfolglos.

Es räumt Herr Eybl ja selbst ein, dass der Inhalt seines Buches von Dr. Hamer stammt. Allgemein gebräuchlich wird für so etwas der Begriff "Plagiat" verwendet, oder?

Herr Eybl schrieb an die Russisch-Übersetzerin: "Bitte dem Sinn nach und nicht zu wörtlich übersetzen. Therapieempfehlungen bitte nur übersetzen, wenn für Russland passend, ansonsten weglassen. Ev. den Titel auf "Die biologisch-seelische Ursachen der Krankheiten" ändern (ev. psychische) - Was würden Sie schreiben?" Man sieht, selbst den Übersetzern räumt er große Interpretationsfreiheit ein, etwas zu schreiben, das eben nicht seiner Feder entstammt.

Herr Eybl ist vor ca. 15 Jahren durch meine Seminare und Fürsprache zu Dr. Hamer gelangt. Ich selbst bin Zeuge, dass er zuvor von der Germanischen Heilkunde gar nichts wußte.

Ich soll also einen Meineid leisten, mich selbst, Dr. Hamer und Herrn Dr. Hänsel der Lüge bezichtigen und damit den Diebstahl Eybls exkulpieren? Wollen Sie mich zu einer Straftat verleiten, Herr Anwalt? Das können Sie nicht von mir verlangen ...

Nun fordere ich von Herrn Eybl:

Herr Eybl soll an Eides statt versichern,

    dass er sein Buch Wort für Wort selbst persönlich geschrieben hat,
    dass die Entdeckung der 5 Biologischen Naturgesetze "sein Lebenswerk" sei und offenbar Dr. Hamer 20 Jahre vorher bei Eybl abgekupfert haben muss,
    dass Herr Richard R. (abgebrochenes Medizinstudium, Co-Referent von Herrn Eybl an Seminaren über die Neue Medizin) nicht der oder einer der Ghostwriter ist.

Wenn ich diese eidesstattliche Versicherung von Herrn Eybl vorliegen habe, sehen wir weiter. Ich freue mich darauf!

Bis dahin stelle ich Ihnen meinen bisherigen Aufwand in dieser Angelegenheit mit € 1000.- in Rechnung. Den Betrag überweisen Sie mir freundlicher Weise bis 08.11.2016 auf mein Konto.

RB NEUNKIRCHEN SCHWARZATAL MITTE
BLZ 32865
KtNr 4002515
IBAN AT12 3286 5000 0400 2515
BIC RLNWATWWNSM

Mit freundlichen Grüßen
Anmerkung von H.Pilhar

Liebe Freunde der Germanischen Heilkunde,

leider muss diese schmutzige Wäsche gewaschen werden. Es gäbe da noch einen Berg von Schmutzwäsche Anderer, die ebenfalls noch ordentlich gesäubert werden muß.

Der eine oder andere unter Ihnen wird sich sagen, dieser Eybl hilft doch bloß mit, die Germanische zu verbreiten. Was tut er denn Böses?

Antwort: Das tut er eben nicht! Er verbreitet "seine" Version und die hat mit der Germanischen Heilkunde nur mehr wenig zu tun. Dabei beruft er sich aber auf Dr. Hamer! Für den Laien ist somit die Verfälschung nicht erkennbar.
Beispiele:

1.) die Therapie (Kernstück der Germanischen Heilkunde) - die verdreht er komplett! Ich fragte Björn bei unserem letzten Treffen vor Jahren, warum er als Therapie "positiv denken" oder "Edelsteine" empfiehlt? Mit der Germanischen habe das nichts zu tun, eher mit Esoterik. Antwortet er: "Ich bin ja Therapeut, Hamer ist ja kein Therapeut, der tut ja nichts!" Das Auflegen von Edelsteinen macht also den Therapeuten aus? Sicherlich nicht in der Germanischen! Ich weiter: "Glaubst Du wirklich, dass Du die Germanische besser erklären kannst als der Entdecker?" Er: "Ja, mit Sicherheit!" Dazu fiel mir nichts mehr ein, außer: "Armer Narr!"

Für den Betroffenen aber ist das u.U. ein fataler Umstand! Und auf wen fällt dann der Mißerfolg zurück? Raten Sie mal, wo wir das dann lesen können!

2.) Er lullt seine Leser ein mit seiner "Freien Neuen Medizin" und täuscht darüber hinweg, dass uns die Germanische eben nicht "frei" zugänglich ist! Weder darf Dr. Hamer "frei" praktizieren, noch darf er "frei" Therapeuten ausbilden, noch dürfen wir Patienten uns "frei" für die Germanische Heilkunde entscheiden, noch dürfen wir Eltern für unsere Kinder "frei" die Therapie wählen! Einzig und allein "frei" ist seine verfälschte Version!

Dr. Hamer wurde bereits vor Jahrzehnten von einem hochrangigen Logenbruder angedroht, man werde einen "Zweistein" kreieren, der dann alles entdeckt haben soll! Und diese "Freie Neue Medizin" soll uns dann vergönnt werden? Eine kastrierte, dem Krebsestablishment ungefährliche Eybl-Version? Wem nützt dies? Sicher nicht uns! Das Magazin "Der Spiegel" hat Eybls Buch sofort in sein Programm aufgenommen, obwohl nirgendwo Hamer mehr "verteufelt" wird als in diesem Magazin! Nochmals: Wem nützt Eybls Version?

Wirklich "frei" kann man die Germanische Heilkunde nur als Jude weltweit praktizieren. Darüber verliert aber Eybls Sohn KEIN Wort! Nachtigall, ick hör dir trapsen!

3.) Eybl überschwemmt "den Markt" mit seinem Buch auch kostenlos zum Runterladen und schädigt damit den Verlag von Dr. Hamer.

Hand aufs Herz, würden Sie sich das gefallen lassen?

Der Entdecker ficht einen schier ausweglosen Kampf gegen ein übermächtiges System, geht hierfür völlig unschuldig in den Knast, erduldet alle nur erdenklichen Demütigungen, bleibt unbestechlich in seiner Überzeugung - und ein Eybl sahnt als "Kriegsgewinnler" schamlos ab und sonnt sich in fremden Lorbeeren, von ihm als sein "Lebenswerk" bezeichnet! Pfui, Teybl!

Abschließend möchte ich noch festhalten, dass ich an den Ausführungen des Dr. Hänsel über den wahren Charakter von Eybl keine Zweifel habe. Mir gegenüber hat er sich als "schwarzes Schaf", als Ausgegrenzter seiner Familie dargestellt. Aber wie kann sich ein Heilmasseur gleich mehrere Anwälte leisten, ohne Unterstützung seines Clans?

Er gibt vor helfen zu wollen! Und führt Prozesse gegen den Entdecker und gegen mich, von denen er alles kostenlos bekommen und auch genommen hat?

Wünschen Sie sich solche "Freunde"?

PS
ginge es nur um die Person Hamer oder meine, wäre es ja nicht so wichtig!

Es geht aber um eine wissenschaftlich korrekte, gleichzeitig unendlich menschliche und hocheffiziente Medizin für unsere gemeinsame Zukunft! Für uns, unsere Kinder und künftige Generationen!

Hierfür tragen wir alle Verantwortung.
Ähnliche Artikel

    DerSpiegel
    EyblBjoern
    Therapie
    Trittbrettfahrer
[*/quote*]




24.10.2016
RA Enöckl an Pilhar - Unterlassungserklärung
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/ra-enoeckl-an-pilhar-unterlassungserklaerung.html

[*quote*]
von Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer
präsentiert von Ing. Helmut Pilhar
Das Wissen um die Krankheitsursache ermöglicht die ursächliche Therapie

    Sie sind hier
    Dokumentation
    Dokumentation dieser ERKENNTNISUNTERDRÜCKUNG

RA Enöckl an Pilhar - Unterlassungserklärung

24.10.2016

Rechtsanwalt
Mag. Klaus Enöckl

An
Ing. Helmut Pilhar

24.10.2016

Betrifft: e-mail-Aussendung Ing. Helmut Pilhar vom 21. Oktober 2016 bezüglich Björn Eybl

 

Sehr geehrter Herr Ing. Pilhar!

In obiger Angelegenheit gebe ich bekannt, Herrn Björn Eybl, Au bei der Traun 53, 4623 Gunskirchen rechtsfreundlich zu vertreten und habe ich auftragsgemäß an Sie heranzutreten:

Wie mir mein Mandant mitteilte, wurde ein von Ihnen verfasster und kommentierter Text betreffend das Buch meines Mandanten "Die seelischen Ursachen der Krankheiten" in Ihrem Verteiler (Germanische Heilkunde) am 21. Oktober 2016 veröffentlicht.

In diesem Brief / e-mail wurden unter anderem nachstehende Behauptungen aufgestellt, nämlich mein Mandant hätte das Buch nicht selbst geschrieben bzw. sich eines Teams von Ghostwritern bedient, bzw. es sei kein einziges Wort in diesem Bauch von meinem Mandanten selbst.

Nach derzeit vorliegenden Informationen ging diese e-mail-Aussendung an ca. 30 000 Adressaten.

Sie haben dadurch nach Ansicht meines Mandanten den Tatbestand der Verleumdung und der üblen Nachrede erfüllt, insbesondere jedoch meinen Mandanten in seinem Ruf und Kredit geschädigt.

Ich habe Sie im Auftrag meines Mandanten aufzufordern, beiliegende Unterlassungserklärung bis 04.11.2016 unterfertigt an meine Kanzlei zu retournieren, sowie die Kosten meines Einschreitens zu bezahlen.

Im Weiteren wäre ich mit der Einleitung sämtlicher rechtlich möglicher Schritte beauftragt, insbesondere auch, ihr Verhalten auf seine strafrechtliche Relevanz überprüfen zu lassen.

Ich ersuche um Kenntnisnahme und Entsprechung

Mit vorzüglicher Hochachtung
Mag. Enöckl

####

Unterlassungserklärung

Ich, Herr Ing. Pilhar, Wiesengasse 339, 2724 Maiersdorf, bestätige hiermit unwiderruflich und an Eides statt, dass ich mich in einer für einen dritten wahrnehmbaren Weise über Herrn Björn Eybl dahingehend geäußert habe, dass er sein Buch "Die seelischen Ursachen der Krankheiten" nicht selbst geschrieben hätte bzw. sich eines Teams von Ghostwritern bedient hätte.

Ich erkläre hiermit an Eides statt und unwiderruflich, dass diese von mir verbreiteten Textinhalte nicht der Wahrheit entsprechen und dass ich keinen Grund und kein Recht hatte oder habe, derartige Behauptungen über Herrn Bjrön Eybl zu verbreiten.

Ich erkläre weiterhin unwiderruflich, dass ich künftig keinerlei derartigen unwahren und geschäftsschädigenden Äußerungen bzw. Schriftstücke gegen Björn Eybl tätigen/verfassen bzw. veröffentlichen werde.

Weiters verpflichte ich mich, die, im e-mail vom 21. Oktober 2016 verbreiteten Inhalte in meinem gesamten Verteiler (Germanische Heilkunde) binnen 6 Tagen, also bis Montag, 31. Oktober folgendermaßen zu widerrufen:

"Ich bedaure, dass ich den Ruf von Björn Eybl und seines Buches "die seelischen Ursachen der Krankheiten" durch das Versenden von falschen Behauptungen von Dr. Hänsel und Dr. Hamer in meinem Rundmail vom 21. Oktober geschädigt habe. Ich werde das in Zukunft unterlassen."

Weiters verpflichte ich mich, die aufgelaufenen Interventionskosten in der Höhe von Euro 585,40 zuzgl. 20% Ust. (117,08) insgesamt daher Euro 702,48 auf das Konto des Rechtsvertreters von Björn Eybl, Mag. Klaus Enöckl, Maria-Theresia-Str. 19, 4600 Wels einlangend bis zum 4. November 2016 zu überweisen.

Datum

Unterschrift
Anmerkung von H.Pilhar

Eybl verstoßt gegen Urheberrechte und schmarotzt an fremder Leistung. Der Kern seines Buches ist die von Dr. Hamer abgekupferte Wissenschaftliche Diagnosetabelle der Germanischen Heilkunde. Aber er bedient sich auch an Erfahrungsberichten von meiner (dieser) Internetseite, ohne meinem Einverständnis.

Glaubt er wirklich, dass geltendes Recht für ihn keine Gültigkeit hat? Oder spekuliert er damit, dass Dr. Hamer und ich vor Gericht ohnehin einen schweren Stand haben und eine Klage unsererseits wenig Erfolg haben wird? Weiß er etwas, das wir nicht wissen?

Was er bzw. sein Anwalt mit dieser Unterlassungserklärung verlangt, ist:

"Der Räuber besteht darauf festzuhalten, dass er den Raub alleine und ohne Beihilfe getätigt hat."

Ich freue mich auf das Gericht, das dies feststellt!
Ähnliche Artikel

    Erfahrungsbericht
    EyblBjoern
    Trittbrettfahrer
[*/quote*]




21.10.2016
Dr. Hamer an Pilhar - Eybl
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/dr-hamer-an-pilhar-eybl.html

[*quote*]
von Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer
präsentiert von Ing. Helmut Pilhar
Das Wissen um die Krankheitsursache ermöglicht die ursächliche Therapie

    Sie sind hier
    Dokumentation
    Dokumentation dieser ERKENNTNISUNTERDRÜCKUNG

Dr. Hamer an Pilhar - Eybl

21.10.2016
Auszüge aus der Email von Dr. phil Hänsel an Dr. Hamer

Ich war eigentlich bisher kein Gegner von Björn, kenne ihn zu lange und von Jugend auf (ab 4 Jahren) als Turnprofessor und Sport-Kunde des Familien-Geschäftes seines Vaters in Wels, das sich von der Greislerei seines Großvaters zur größten Welser Sportartikelhandlung entwickelt hat.

... hat er aus seiner Eybl-Klan-Fan-Gemeinde-Zuhörerschaft einen begeisterten "Ghost-Writer" gefunden, wie er mir bei dem letzten Treffen vor Monaten gestand, der sich zu einem sich selbst weiter organisierenden Vielfach-Team, als einem "Selbstläufer", entwickelt hatte.

Was war tatsächlich „seine Lebensarbeits-Leistung“?! - Bjorn hat keinen einzigen Satz seiner "geistigen Dr. Hamer-Kopien" selbst formuliert. Das machte, ein kostenloses "freiwilliges Team" von "Ghost-Writern". Seine Leistung war, sich wie eine Klette an Sie, sehr geehrter Herr Dr. Hamer und Ihre Keimblatt-Natur-Gesetze anzuhängen, diese Natur-Gesetze primitiver und geistloser zu formulieren und als Masseur einfach weiter zu arbeiten, nur unterbrochen durch seine gut honorierten Lehrvorträge für die Schüler seiner privaten umgemurksten Lehre der Neuen Germanischen Medizin auf der Basis von geistigem Diebstahl.

B. Eybl ist im heurigen Frühjahr mit seiner Frau nach Moskau geflogen, geschäftlich. Wurde aber irgendwie von der angestrebten Universität Llomonossow weggeleitet, dann aber mit Haft bedroht, vermutlich, weil man von Dr. Hamer und dem geistigen Diebstahl, mit dem er anscheinend hausieren ging, schon zu viel wusste. Verfolgt floh er mit Taxis und über einen anderen Flugplatz, um dann die Eybl-Klan-RAe zu mobilisieren. (Aus Bruchstücken eines Anrufes rekonstruiert, deren Sinn mir erst jetzt klar ist; wollte ich ihn doch wegen des Parkplatzes in seiner Praxis Noitzmühle sprechen, ihn jedoch geschockt, voller Angst im Flugzeug auf dem Rückflug nach Hamburg, von wo er gestartet war, auf der Flucht erreichte.)

Sehr geehrter Herr Dr. Hamer, ich komme nun an das Ende meiner langatmigen Ausführungen und ich stehe voll und ganz hinter Ihnen. Was zu viel ist, muss irgendwann reichen.

Dass B. Eybl einer jüdischen Händlerfamilie entstammt, in der jetzt 2 Frauen, seine Mutter und die ältere Frau aus Vbg das Heft in der Hand halten, weiß jeder in Wels, denn er ist Fisch-geboren.

Aber, dass einer aus dieser Sippschaft, so einfach geschnitzt, dass er sich jetzt durch das Wachsenlassen von Großvaters buschigen Augenbrauen als Eybl-Firmenchef mit Duftmarke zu profilieren versucht, aber Millionen geerbt hat, Ihnen, Herr Dr. Hamer, Ihre geistige Lebensleistung mit Hilfe seiner Eybl-RAe - den ‚Schlosshunden‘- stiehlt, eigenmächtig verändert und mit dem durch seine Ghostwriter-Gruppe erzeugten Plagiat die Fa. Eybl wieder aufleben lässt, das ist zu viel des Missbrauches.

So etwas dann noch als "ein bisschen mein Lebenswerk" tituliert und großspurig, "als ein Geschenk an alle Menschen und die neue Erde" propagiert, ohne darüber nachgedacht zu haben, ob so etwas für jemanden, der auch nur einen Hauch von Sittlichkeit in sich trägt, überhaupt annehmbar sein kann. Das reicht! Ganz zu schweigen davon, dass er dabei voll Größenwahn unsere Erdgöttin Gaia mit einbezieht.

Das ist zu viel der Verschlagenheit.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. phil. Ingo Hänsel
Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer

Lieber Helmut,

Die üblen Neuigkeiten über Eybl sind wirklich ungeheuerlich. Es liegt mir nicht, meinen Feind hinterrücks damit anzugreifen. Aber ich weigere mich auch, seinen üblen Anwälten auch noch die andere Wange hin zu halten.

Da ist zunächst mal die Tatsache, daß der Eybl-Anwalt Diersch in der Gerichtsstreitschrift auf jeder 3. Seite darauf hingewiesen hat, daß das von meiner Wissenschaftlichen Tabelle zu 98% abgekupferte, von Rabbi Barnai aus Ungarn käuflich erworbene und mit einer ganzen Truppe von Ghostwritern umfrisierte, "sein Buch", "sein Lebenswerk" sei. Nun hört man aber, daß Eybl aus Unfähigkeit keinen einzigen Satz darin selbst geschrieben hat. Darunter hat er aber geschrieben: Copyrights sind bei Björn Eybl.

Wieso kann jemand Copyrights für 98% meines Buches beanspruchen, der aus Unfähigkeit "keinen einzigen Satz seiner geistigen Dr. Hamer-Kopien selbst formuliert", schreibt Dr. Ingo Hänsel, der ihn 47 Jahre aus nächster Nähe kennt.

Mich erinnert das, besonders wenn er dann im Zusammenhang mit meiner wiss. Tabelle als von "ein bisschen seinem Lebenswerk" spricht und einem "Geschenk an alle Menschen und die neue Erde," ganz fatal an den ursprünglich mathematischen Analphabeten Albert Einstein, der dem österreichischen Physikprofessor Hasenöhrl die Formel E = mc2 gestohlen hat (damals vor und nach dem Weltkrieg 1 das non plus ultra in der Physik). Er hat den Namen von Prof. Hasenöhrl nie erwähnt, und heute kennt man nur noch den Diebes-Namen Einstein. So soll das auch dereinst mit dem "Lebenswerk" von Eybl werden, das ursprünglich mein Lebenswerk war. Die jüd. Gossenjournaille macht alle Lügen möglich.

Höchst merkwürdig ist auch die Funktion von Eybls RA Diersch, der sich im Januar 2005 bei mir im rein jüdischen Gefängnis Fleury Merogis in Frankreich erbot, mich als Anwalt zu vertreten, als es darum ging, den Rabbinern Fankreichs die Germanische Heilkunde mit allem Drum und Dran notariell zu übereignen. Damals lehnte ich entrüstet ab.

Und nun finde ich ihn wieder als Anwalt meines jüdischen Feindes Eybl, der mich in der Zwischenzeit leicht um 1 Million Euro geschädigt haben dürfte und dazu schreibt : "Dr. Hamer habe ja, wie man sieht, genügend Anerkennung, das müsse auch für alle Anhänger, die mitverdienen wollen, ausreichen, außerdem habe er sich ja mit Dr. Hamer geeinigt." (Ich weiß von einer "Einigung" nichts).

Bei den Juden geht es immer um Geld, um "Mitverdienen". Die Germanische Heilkunde, die größte Entdeckung der Menschheitsgeschichte, ist durch die Anordnung des "Messias" der Juden, Schneerson, zum größten Massenmordverbrechen der Menschheitsgeschichte geworden, und das schon seit Okt./Nov. 1981. Und in diesem Endlos-Jammertal des Krebs geht es Eybl und seinen Freunden nur um Geld, um "Mitverdienen".

Und ich habe von den Behörden-Mitarbeitern des Messias 30 Jahre Berufsverbot erhalten, damit ich keinem Goji helfen konnte (Staatsanwältin Mösch in Köln: "Und wenn Sie nur noch ein mal mit einer Putzfrau über Medizin sprechen, lasse ich Sie sofort verhaften." Das war der Startschuß, Hamer seine Germanische Heilkunde zu stehlen.

Das vorläufige Ende sind 40 Millionen Krebs-Gojim-Leichen mit Chemo und Morphium, weltweit 4 Milliarden, während ich unfreiwillig zum größten Wohltäter der Juden aller Zeiten geworden bin, weil durch die Anordnung des Messias, des größten Massenmörders aller Zeiten, 99,4% aller Juden der Welt also zwischen 50 und 100 Millionen, ihren Krebs mit der Germanischen Heilkunde überlebt haben (siehe Publikation der Israelischen Botschaft in Berlin vom 29. 10. 2008).

Da die Ghostwriter und Mitarbeiter von Eybl fast alle dieses gewissen Glaubens sind und nach der Anordnung des Messias ihrer Glaubensgemeinschaft handeln, halte ich das "Lebenswerk" des Herrn Eybl, der die Germanische Heilkunde so gründlich versaut hat, in diesem weltweiten Kampf der Juden gegen die Nichtjuden für sehr makaber.

Nach 30 Jahren Berufsverbot durch meine jüd. Feinde kann man mir auch nichts wieder gut machen. Und die 4 Milliarden Leichen weltweit bleiben Leichen, auch dank des Lebens-Diebeswerks von Eybl.

Ja, Helmut, daß ich mal gegen einen Halb... als Konkurrenten in der Germanischen Heilkunde antreten muß, empfinde ich als Demütigung.

Mit den besten Grüßen, auch an Erika und Eure Kinder

Dein/Euer Geerd
Anmerkung von H.Pilhar

Dass die Wahrheit irgendwann ans Licht tritt, ist offenbar wirklich nur eine Frage der Zeit. Hierfür danke ich Dr. Phil. Hänsel von Herzen.

Das erklärt auch, warum gerade Der Spiegel - welcher über Jahrzehnte nur vor Haß triefende Artikel gegen Dr. Hamer publizierte, das Eybl-Buch sofort in sein Programm übernahm und bewarb.

Pfui Teybl!
Ähnliche Artikel

    EyblBjoern
    HamerRykeGeerd
[*/quote*]



Das war schon was in 2012.



29.02.2012
Helmut Pilhar an Björn Eybl
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/helmut-pilhar-an-bjoern-eybl.html

[*quote*]
von Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer
präsentiert von Ing. Helmut Pilhar
Das Wissen um die Krankheitsursache ermöglicht die ursächliche Therapie

    Sie sind hier
    Dokumentation
    Dokumentation dieser ERKENNTNISUNTERDRÜCKUNG

Helmut Pilhar an Björn Eybl

29.02.2012
Wirtschaftskrieg gegen Dr. Hamers Verlag AMICI DI DIRK

An

Björn Eybl

Maiersdorf, 28.02.2012

Was macht das Geschäft?

Offener Brief

Hallo, Björn!

Ehemaliger Studienkreisleiter, was machen die Aktien?

Du erinnerst Dich! Die Vereinbarung mit dem Studienkreisleiter war, beide – also ich und er – können jederzeit ohne Angaben von Gründen dieses Verhältnis lösen.

Ich löste kürzlich jenes mit Dir, ohne Angaben von Gründen. Jetzt möchte ich Sie Dir nennen;

Mein Eindruck von Dir war von Anfang der eines liebenswürdigen, hochengagierten Naivlings. Deinen Millionen schweren familiären Hintergrund erklärtest Du wegen familiären Differenzen als bedeutungslos, erklärtest Dich als „schwarzes Schaf“ der Familie Eybl (großes Warengeschäft) und sandtest bestätigend sogar einen diesbezüglichen Erfahrungsbericht.

Ich tat es als naives Engagement ab, als Du Geerd mit Deinen Buchprojekten regelrecht bedrängtest.

Jetzt nicht mehr!

Bei unserem letzten Treffen, stellte ich Dich zur Rede, ob Du wirklich der Überzeugung bist, die Entdeckung besser als der Entdecker selbst erklären zu können. Du warst davon überzeugt! Und meinen Einwand, Du würdest gerade mit Deinen Therapieempfehlungen im Buch der Originallehre widersprechen, erklärtest Du damit, halt Therapeut zu sein (was Dr. Hamer nicht ist?).

Du sagst an Deinen Veranstaltungen sinngemäß, Du würdest Dr. Hamer unterstützen, jedenfalls zur Verbreitung seiner Lehre beitragen. Das stimmt nicht! Dein Vorgetragenes weicht ab von Dr. Hamers Germanischer Heilkunde® und das grundlegend!

Lese unseren Offenen Brief an Der Spiegel (Anlage) und erkläre, warum Du Dein Buch von gerade diesem Magazin bewerben lässt! Der Spiegel hat Dr. Hamer noch niemals eine Einnahmemöglichkeit geboten, eher hat er ihn rufgemordet und damit finanziell geschädigt – vom ersten Artikel an bis heute.

WIE HAST DU DAS SCHAFFEN KÖNNEN? Unglaublich! Den Saulus machte man zum Paulus! Welche Verbindungen musst Du haben, damit Dein Plagiat dort angeführt wird, Eybls Sohn?

Was Du Dir erlaubt hast, käme dem Coup gleich, der Fa. Audi ein Produkt zu klauen und es abgeändert über die Fa. BMW, aber mit Ursprungsnamen (!), vertreiben zu lassen. Undenkbar! Warum sollte BMW das tun? Und würde die Fa. Audi klagen, hättest Du (Ihr) in einem echten Rechtsstaat keine Chance! Du verletzt eindeutig Urheberrechte!

Ich habe Dich bekannt gemacht und bin deshalb verpflichtet, meinen Standpunkt in gleicherweise darzulegen.

In diesem Sinne
Ing. Helmut Pilhar

    20120228_Pilhar_an_BjoernEybl_Plagiat.png
[*/quote*]


28.02.2012
Eltern Pilhar an DER SPIEGEL
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/eltern-pilhar-an-der-spiegel-1062.html

[*quote*]
von Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer
präsentiert von Ing. Helmut Pilhar
Das Wissen um die Krankheitsursache ermöglicht die ursächliche Therapie

    Sie sind hier
    Dokumentation
    Dokumentation dieser ERKENNTNISUNTERDRÜCKUNG

Eltern Pilhar an DER SPIEGEL

28.02.2012
Wirtschaftskrieg gegen Dr. Hamers Verlag AMICI DI DIRK

Erika und Ing. Helmut Pilhar

Wiesengasse 339
A-2724 Maiersdorf
Tel./Fax: 0043-[0]2638/81236
Email: helmut@pilhar.com
Homepage: http://www.germanische-heilkunde.at

An
Redaktion
SpiegelOnline

Maiersdorf, 28.02.2012

Der Spiegel bewirbt Plagiate von Dr. med. Ryke Geerd Hamer und verschärft den Wirtschaftskrieg gegen den Verlag Amici di Dirk

Offener Brief

 

Sehr geehrte Chef-Etage!

files/website/inhalt/artikel/20120228_DerSpiegel_Plagiat_1.png
files/website/inhalt/artikel/20120228_DerSpiegel_Plagiat_2.png
files/website/inhalt/artikel/20120228_DerSpiegel_Plagiat_3.png
files/website/inhalt/artikel/20120228_DerSpiegel_Plagiat_4.png

Sucht man auf SpiegelOnline nach „Ryke Geerd Hamer“, erscheint folgendes Bild ...

Unter all dem Haß gegen Dr. Hamer, der dem Leser dieser Beiträge entgegenweht, kann man mühelos per Mausklick das Buch von Björn Eybl „Die seelischen Ursachen der Krankheiten“ finden und bestellen.

Sucht man lediglich nach „Hamer“, findet man noch ein weiteres Plagiat von Dr. Hamers „Germanischer Heilkunde“, als Buch von Giorgio Mambretti „Die Medizin auf den Kopf gestellt.“

Beide sind Personen, mit denen Dr. Hamer nichts zu schaffen haben möchte, da sie seine Lehren verfälscht wiedergeben und mit ihren Büchern einen Wirtschaftskrieg gegen seinen Verlag führen.

Recherchiert man auf Ihrer Seite nach „Olivia Pilhar“, erfährt man: „Österreichisches Opfer“.

Es war Spiegel-TV mit ihrem Beitrag Mitte Juli 1995, die die Hatz auf uns Eltern samt unserer Kinder eröffneten. Wir Eltern von Olivia bezeugen das (Czogalla).

Jeder kennt die Geschichte vom unglücklichen Herrn Friedrich Hasenöhrl. Recherchiert man heute nach E=mc2 findet man aber bloß einen Herrn Einstein.

Man drohte Dr. Hamer auch einmal aus höheren Logenkreisen, man werde einen "Zweistein" kreieren, der alles entdeckt haben soll und gleichzeitig den Namen Hamer ausradieren.

Warum bewirbt Der Spiegel Plagiate und macht in einem Atemzug den Entdecker nieder? Das kann doch unmöglich ein redaktionelles Versehen sein! Oder haben auch Sie mittlerweile – wie der Staat Israel - Hamer anerkannt?

Wie erklärt dies die Chef-Etage von Der Spiegel?

Die Eltern von Olivia und Großeltern
Ähnliche Artikel

    DerSpiegel
    EyblBjoern
    Journalismus
    Konjunktur
    MambrettiGiorgio
    PilharEltern
    Trittbrettfahrer
[*/quote*]



24.02.2012
RA Koch an LG Hamburg - Klage Björn Eybl
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/ra-koch-an-lg-hamburg-klage-bjoern-eybl.html

[*quote*]
von Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer
präsentiert von Ing. Helmut Pilhar
Das Wissen um die Krankheitsursache ermöglicht die ursächliche Therapie

    Sie sind hier
    Dokumentation
    Dokumentation dieser ERKENNTNISUNTERDRÜCKUNG

RA Koch an LG Hamburg - Klage Björn Eybl

24.02.2012

Anwaltskanzlei Koch

Landgericht Hamburg
- Kammer für Handelssachen bzw. Urheber und Wettbewerbssachen Sievekingplatz 1
20355 Hamburg

24.02.12

Klage

des Dr. Ryke Geerd Hamer, Sandkollveien 11, N-3229 Sandefjord, Norwegen, Klägers,

- Prozessbevollmächtigter: RA Joachim I. Koch, Grunthaplatz 13, 19053 Schwerin -

gegen

1.
den Herrn Björn Eybl, Traunastraße 23, A-4600 Wels, Österreich,

Beklagten zu 1

2.
den Ibera Verlag, European University Press Verlagsgesellschaft, vertreten. d. d. Geschäftsführer, Hegelgasse 15, A-1010 Wien, Österreich,

Beklagte zu 2.

Namens und im Auftrag8 des Klägers erheben wir Klage und werden im Termin zur mündlichen Verhandlung beantragen,

die Beklagten zu verurteilen, es zu unterlassen, das Buch mit dem Titel "Die seelischen Ursachen der Krankheiten" (ISBN 978-3-85052-299-1) zu vertreiben oder vertreiben zu lassen.

Für den Fall der Zuwiderhandlung werde den Beklagten ein Zwangsgeld bis zu 250.000,00 EUR oder Zwangshaft bis zu 6 Monaten angedroht, bei der Beklagten zu 2. zu vollstrecken am Geschäftsführer.

Die Beklagten werden ferner verurteilt, dem Kläger darüber Auskunft zu erteilen, wie viele dieser Bücher sie vertrieben und verkauft haben und zu welchem Preis, und in einer zweiten Stufe werden die Beklagten als Gesamtschuldner verurteilt, an den Kläger einen Schadensersatz zu zahlen, der nach der erteilten Auskunft beziffert wird.

Für den Fall des Vorliegens der Voraussetzungen wird

Verurteilung durch Anerkenntnis- bzw. Versäumnisurteil

beantragt.

Streitwertvorschlag: 100.000,00 EUR.

Begründung:

1.

Der Kläger gibt u.a. das von ihm selbst verfaßte Werk "Wissenschaftliche Tabelle der Germanischen Neuen Medizin", ISBN 978-84-96127-25-8, bestehend aus einem Buch und einem großen Faltblatt, heraus. Das Werk wird - nur für das Gericht - als

Anlage K1

beigefügt. Ebenso verhält es sich mit dem Werk "Germanische Neue Medizin Kurzinformation" (ISBN 978-84-96127-31-9), beigefügt - nur für das Gericht - als

Anlage K2

Daneben hat der Kläger die aus der

Anlage K3

beigefügten Liste ersichtlichen Marken - jeweils jedenfalls auch für die Warenklasse beinhaltend Druckereierzeugnisse - beim Deutschen Patent- und Markenamt angemeldet.

Beweis:

Augenschein Register
Beiziehung der jeweiligen Akten des DPMA.

2.

Die Beklagten bieten das im Klageantrag genannte Buch im Buchhandel, aber auch im Internet, u.a. auf der Seite www.ibra.at zum Kauf an. Diese Seite ist auch von Hamburg aus abrufbar.

Beweis:

Parteivernehmung der Beklagten.

Das im Antrag genannte Buch wird - nur für das Gericht - als

Anlage K4

beigefügt.

Auf dem Titelblatt geben die Beklagten an, daß der Beklagte zu 1. das Copyright für eine erste und die Beklagte zu 2. das Copyright fUr eine 2. Auflage innehabe. Um welche Auflage es sich bei dem als Anlage K3 eingereichten Buch handelt, ist diesem selbst nicht ausdrücklich zu entnehmen, auch nicht, daß die Auflagen sich unterscheiden würden. Wir nehmen daher stark an, daß sie sich nicht unterscheiden und tragen mit Nichtwissen vor, daß beide Auflagen sich nicht unterscheiden.

Beweis:

Parteivernehmung der Beklagten.

Auf dem Titelblatt wird ferner angegeben, daß der Beklagte zu 1. für den Inhalt des Buches verantwortlich sei.

Solches beseitigt aber natürlich nicht Verantwortlichkeit der Beklagten zu 2. dafür, daß sie das Buch vertreibt und zum Kauf anbietet.

Das Buch wird im einvernehmlichen Zusammenwirken der Beklagten vertrieben und zum Verkauf angeboten.

Beweis: wie vor.

3.

Das Buch des Beklagten zu 1. stellt sich als eine weitestgehende "Abkupferung" des genannten Werkes des Klägers unter Einfügung von Beispielen und Umstellung von Sätzen dar.

Die Übernahmen müssen dabei nicht mühsam herausgesucht werden, sondern diese sind im Buch des Beklagten zu 1. direkt mit Verweisen auf die entsprechenden Stellen in den Werken des Klägers angegeben.

Das Buch des Beklagten zu 1. stellt sich bei näherem Hinsehen inhaltlich als eine 98%ige Wiedergabe der Werke zu des Klägers dar.

Dieses sprengt bereits sämtliche Grenzen eines zulässigen Großzitats.

Selbst die eingefügten Beispiele sind in der überwiegenden Zahl der Fälle Werken des Klägers entnommen, so den Werken "Goldenes Buch" Band I und 2 sowie der "Celler Dokumentation".

Beweis:

Augenschein der genannten Werke des Klägers.

Wir nehmen an dieser Stelle davon Abstand, sämtliche zitierten Werke des Klägers mit einzureichen, da wir der Meinung sind, daß die von den Beklagten selbst im streitgegenständlichen Buch gemachten Angaben, die Beispiele übernommen zu haben, für die Darstellung der vollständigen inhaltlichen Übernahme genügen müßte. Sollte das Gericht dieses anders sehen, wird um einen Hinweis gebeten.

Diese praktisch weitestgehende Wiedergabe des Werkes des Klägers räumen die Beklagten nicht nur ein, sondern nutzen diese noch für die Vermarktung, indem auf der Umschlagseite angegeben wird: "Nach den 5 Biologischen Naturgesetzen, entdeckt von Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer".

Es wird darauf hingewiesen, daß der Kläger Inhaber der geschützten Wortmarke "Die 5 Biologischen Naturgesetze - Grundlage des gesamten Medizin nach Dr. med. Ryke Geerd Hamer" ist, s. Anlage K3.

Durch Umstellung von ein paar Wörtern wird eine Verletzung der Wortmarke nicht vermieden.

Auf S. 8 und 9 des Buches des Beklagten zu 1. geht es ungeniert weiter:

Es werden in Überschriften genannt:

    "Die Eiserne Regel des Krebs"
    "Sinnvolles Biologisches Sonderprogramm (SBS)
    "Dirk-Hamer-Syndrom (DHS)
    "Hamersche Herd (HH)"

Der Kläger hat als Wortmarke (s. zu allem Anlage K3) geschützt:

    "Die Eiserne Regel des Krebs nach Dr. med. Ryke Geerd Hamer"
    "SBS = Sinnvolles Biologisches Sonderprogramm der Natur nach Dr. med. Ryke Geerd Hamer"
    "DHS = Dirk-Hamer-Syndrom nach Dr. med. Ryke Geerd Hamer"
    "HH = Hamerscher Herd nach Dr. med. Ryke Geerd Hamer"

Im ganzen streitgegenständlichen Buch verwendet der Beklagte zu 1. sogar das Farbschema des Klägers, gelb/orange/rot (vgl. Anlage K1 und K2), zur Unterscheidung der Zuordnung zu den drei Keimblättern. Auch die jeweilige Zuordnung der Farben ist identisch.

Rechtlich sehen wir durch das streitgegenständliche Buch die verschiedenen genannten Marken verletzt, wir sehen durch die 98%ige inhaltliche Wiedergabe des Werkes des Klägers dessen Urheberrecht verletzt und in wettbewerblicher Hinsicht ist der Verkauf des Buches unlauter, da es in der schmarotzerischen Übernahme der Leistung eines Anderen besteht.

Der Kläger ist auch Wettbewerber der Beklagten, da er sämtliche hier als seine Werke bezeichneten Werke auch selbst zum Verkauf anbietet und anbieten lässt.

Beweis:

Augenschein Angebote im Internet

4.

Am 10.8.2011 hat der Kläger den Beklagten zu 1. aufgefordert, den Verkauf des streitgegenständlichen Buches zu unterlassen und hat diese Aufforderung nachrichtlich auch der Beklagten zu 2. zukommen lassen.

Am 25.8.2011 hat der Beklagte zu 1. geantwortet, er habe alles von einem Rechtsanwalt prüfen lassen und es sei in Ordnung.

Die Beklagten geben das Buch bis heute heraus.

Nach allem ist der Klage statt zu geben.

Koch
Rechtsanwalt

    20120224_RAKoch_an_LGHamburg_Eybl_1.png
    20120224_RAKoch_an_LGHamburg_Eybl_2.png
    20120224_RAKoch_an_LGHamburg_Eybl_3.png
    20120224_RAKoch_an_LGHamburg_Eybl_4.png

Ähnliche Artikel

    EyblBjoern
    HamerPublikationen
    HamerUrheberrechte
    Justiz
    Trittbrettfahrer
[*/quote*]
Logged


Save the Whales! Rule the Seas!

RadlMadl

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 38
Es lebe das Königreich Pilhar?
« Reply #1 on: January 10, 2017, 11:09:55 AM »

05.01.2017
helmut:pilhar an LG Wr. Neustadt - Erklärung zum Versäumnis
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/helmut-an-lg-wiener-neustadt-erklaerung-zum-versaeumnis.html

[*quote*]
Damit haben Sie Ihre fiduziarischen Pflichten verletzt und einen Bruch der Treuhand begangen. Aufgrund nicht erbrachter Widerlegung, befinden Sie sich per stillschweigender Zustimmung ab sofort am judikativen und kommerziellen Aufenthaltsort der AGB`s des Verfassers.
[*/quote*]

"befinden Sie sich per stillschweigender Zustimmung ab sofort am judikativen und kommerziellen Aufenthaltsort der AGB`s des Verfassers." Früher hätte man gesagt "im Kohlenkeller".



[*quote*]
Sie haben eingestanden, dass öffentliche Stellen den Strohmann HELMUT PILHAR geschaffen haben und es sich hierbei um öffentliches Eigentum handelt.

Sie haben zugegeben, dass der Men[sch] helmut:pilhar nicht der Strohmann HELMUT PILHAR ist und diesem Strohmann auch keinen Unterschlupf gewährt.

Sie haben eingestanden, dass das Domizil des Verfassers im Staat Niederösterreich (Landbuch) und somit weder der Ihrer Rechtsprechung, noch der Ihrer Schulden ist.
[*/quote*]

Nach dem Untergang des Königreichs vom Peter Fitzek (ist der immer noch im Knast?) hat Pilhar das Königreich Pilhar ausgerufen? Von einem Staat Niederösterreich habe ich noch nie gehört.
Logged

Thymian

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 369
Helmut Pilhar macht sich inne Büsche!
« Reply #2 on: January 10, 2017, 09:41:52 PM »

Die des Staates Bundesrepublik Deutschland überdrüssigen völkischen Genossen erschufen sich kraft ihres Geistes ein Königreich. Herr Peter Fitzek, ihr König und Obertan, war der Kraft ihres Geistes gemäß so genial, daß er im Knast landete und das ganze schöne Königreich im Eimer.

Helmut Pilhar ist begeistert von einem ähnlichen Fluchtversuch in Österreich. Wie bei dem Witz mit dem Mathematiker, der sich bei  der Löwenjagd in den Käfig setzt: "Ich definiere: hier ist draußen. Dann ist der Löwe drinnen."

In der Übersichtsseite "Aktuelles" sind diese drei herzigen Dingelchen (Nicht lachen! Echt mit Herz!):

https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/aktuelles.html

[*quote*]
14.12.2016
helmut aus der Familie pilhar - Beitrittserklärung Staat Niederösterreich

Staatenbund Österreich – vermutlich der legalste Staat der Welt!

Weiterlesen … helmut aus der Familie pilhar - Beitrittserklärung Staat Niederösterreich

14.12.2016
helmut aus der Familie pilhar - Lebendmeldung

Diese Lebendmeldung kann nur ein souveräner Staat ausstellen!

Weiterlesen … helmut aus der Familie pilhar - Lebendmeldung

14.12.2016
Staatenbund Österreich

worum geht es beim Staatenbund Österreich?

Weiterlesen … Staatenbund Österreich
[...]
[*/quote*]



https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/aktuelles-beitrag-anzeigen/items/helmut-aus-der-familie-pilhar-beitrittserklaerung-staat-niederoesterreich.html

[*quote*]
helmut aus der Familie pilhar - Beitrittserklärung Staat Niederösterreich

14.12.2016
URKUNDE

 
Bestätigung über den Beitritt zum Völkerrechtsubjekt
Staat Niederösterreich der Herzen


Hiermit wird staatlich bestätigt, dass der souveräne Mensch helmut aus der Familie pilhar, lebend geboren am 25. Februar 1965 zu Grünbach mit dem Domizil [2724] Maiersdorf, Wiesengasse 339 als Träger aller seiner Rechte dem Völkerrechtsubjekt Staat Niederösterreich der Herzen (rechtswirksam ausgerufen am 28. Mai 2016 zu Wolfshoferamt) mit der Befreiungsnummer 74 beigetreten ist.

Jeder Zugriff auf diesen souveränen Menschen als Rechteträger durch Dritte ist untersagt, sofern sich dieser Mensch nicht einer Gewalttat schuldig gemacht hat.

Purgstall, 14. Dezember 2016

Signatur für den Staat

 

Naturrecht vor Menschenrecht vor Völkerrecht vor Staatsrecht vor Handelsrecht.

Staat Niederösterreich der Herzen

[3572] St. Leonhard am Hornerwald, Wolfshoferamt 70

www.steiermark-vgv.at
Ähnliche Artikel

    PilharEltern
    StaatenbundOesterreich
[*/quote*]




https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/aktuelles-beitrag-anzeigen/items/helmut-aus-der-familie-pilhar-lebendmeldung.html

[*quote*]
helmut aus der Familie pilhar - Lebendmeldung

14.12.2016
URKUNDE DER LEBENDMELDUNG

Hiermit wird staatlich bestätigt, dass der lebendige und beseelte Mensch aus Fleisch und Blut nach der päpstlichen Bulle von 1540 "Unam Sanctam Catholicam", dem Cestui Que Vie Act von 1540 und dem Cestui Que Vie Act von 1666

helmut aus der Familie pilhar

postalisch erreichbar "im Hause [2724] Maiersdorf, Wiesengasse 339

Lebend geboren am 25. Februar 1965 um 19.30 Uhr,

zu Grünbach geboren wurde

und tatsächlich auf diesem Planeten, genannt Erde, körperlich sowie seelisch anwesend und vor uns erschienen ist.

Burgstall, 14. Dezember 2016

Signatur für den Staat

STAAT NIEDERÖSTERREICH
Ähnliche Artikel

    PilharEltern
    StaatenbundOesterreich


[*/quote*]



https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/aktuelles-beitrag-anzeigen/items/staatenbund-oesterreich.html

[*quote*]
Staatenbund Österreich

14.12.2016
Original-Quellenangaben
Hauptseiten

http://www.oesterreich-rundschau.at

http://www.steiermark-vgv.at
Fragen und Antworten als PDF

http://www.steiermark-vgv.at/willkommen/fragen-antworten-als-pdf/
Textauszüge

 

54. Wie kann das Völkerrecht in Österreich aktiviert werden?

Das Völkerrecht ist schon aktiv - der IStGH* hat im Jahr 2012 ein Urteil herausgegeben, dass das Deutsche Reich nach wie vor existiert, nur mangels Regierung handlungsunfähig ist. Jetzt ist aber das Problem, dass eben der Kaiser nicht mehr da ist - der Kaiser ist nicht mehr vorhanden. Und es wurde einfach zu viel Schaden angerichtet, deswegen kann man das Alte auch nicht mehr wiederbeleben - man sollte einfach die Geschichte ruhen lassen und deswegen haben wir etwas ganz Neues gemacht und haben diese neuen Staaten gegründet, diese neuen Völkerrechtssubjekte aus der Mitte des Volkes. Das hat es ja noch nicht gegeben, dass jetzt auch eine Verfassung vom Volke aus entsteht. Darum heißt das jetzt Verfassunggebende Versammlung und nach der Volksabstimmung, die wir am 26. Oktober haben (Termin evtl. früher) wird aus dem Völkerrechtssubjekt ein legitimer Staat. Ich warne auch jeden, dieses Alte wieder zu aktivieren, weil dann könnte jederzeit der Habsburg kommen und sagen „Ja, ich habe Anspruch auf den Thron!“ Das wollen wir eben nicht mehr ermöglichen, denn niemand braucht mehr eine Monarchie, in der wir wieder Herrscher haben - das braucht niemand mehr!

58. Hat die Firma Republik Österreich versucht, die Staatengründung zu verhindern?

Ja, der Verfassungsschutz hat ermittelt - gegen meine ehemalige juristische Person - und zwar wegen Hochverrats, wegen staatsfeindlicher Verbindungen, Aufrufung zum Ungehorsam gegen Gesetze und es wurde alles eigestellt!
Weil es nicht strafbar sein kann, wenn das Volk zusammenkommt - und wenn aus der Mitte des Volkes ein Staat gegründet wird, ist das völkerrechtlich einwandfrei, das kann keine Straftat sein.
Also, es wurde alles eingestellt, somit sind diese Staatsgründungen rechtlich alle einwandfrei.

Kann das als eine Art Anerkennung der Gültigkeit der neuen Staaten angesehen werden?

Richtig. Sie mussten sich eingestehen, dass sie da nichts machen können dagegen. Wenn sie eine Möglichkeit gehabt hätten, hätten sie das sicher verhindert!

...
Anmerkung von H.Pilhar

monika aus der Familie unger hatte diese geniale Idee ... Damit wird ein wirklicher Rechtsstaat greifbar nahe! 

RAUS AUS DEM HANDELSRECHT (FIRMEN), REIN IN DAS VÖLKERRECHT!

Liebe Freunde!

Beschäftigt Euch mit diesem Thema, recherchiert auf YouTube "Mensch Person". Als Einstieg empfehle ich von

Lebenskraft TV - Person tötet Mensch

Es gibt viel zu diesem Thema zu finden. Aber allen fehlte der Schlüssel zur Umsetzung, um aus diesem Rechtskreis (Handelsrecht) auszusteigen ...

Nun liegt es an uns, durch diese Tür zu gehen, welche monika uns geöffnet hat.

HABT KEINE ANGST, DAS RECHT IST AUF UNSERER SEITE.

DIE KRAFT SIND WIR SELBST.

Danke monika! Du gibts uns allen wieder Hoffnung!

PS

dieses Konzept "Verfassung, die sich das Volk selbst gibt" wird bereits von anderen Ländern übernommen, auch von Deutschland.
Ähnliche Artikel

    MenschPerson
    monika_unger
    Rechtsstaat
    StaatenbundOesterreich
[*/quote*]



Die Genossen definieren einen neuen Staat und teleportieren sich da rein. Zwar sind sie immer noch auf der Grundfäche des real existierenden Staates Republik Österreich, aber da sie haben sich ja herausdefiniert. Also kann ihnen die österreichische Justiz gar nichts.

https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/aktuelles-beitrag-anzeigen/items/staatenbund-oesterreich.html

[*quote*]
58. Hat die Firma Republik Österreich versucht, die Staatengründung zu verhindern?

Ja, der Verfassungsschutz hat ermittelt - gegen meine ehemalige juristische Person - und zwar wegen Hochverrats, wegen staatsfeindlicher Verbindungen, Aufrufung zum Ungehorsam gegen Gesetze und es wurde alles eigestellt!
[*/quote*]

Wahrscheinlich ist die Justiz tatsächlich nicht zuständig, sondern die starken Männer mit den weißen Kitteln...

Eins würde mich noch interessieren: Wieso gibt es in dem teleportierten Nichtexistenzstaat Postleitzahlen der Firma Österreichische Post?

"im Hause [2724] Maiersdorf, Wiesengasse 339"

Gibt es auch eine Grenzbefestigung? So richtig mit Grenzpolizei und Schlagbaum? Ach, alles halb so wild. Beim Peter Fitzek in der Zelle ist bestimmt noch ein Platzerl frei.

Moses3

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 74
Hamers Millionensach- und Dachschaden
« Reply #3 on: January 11, 2017, 08:53:27 AM »

Ein Teilaspekt der Klägerei sind Urheberrecht und die beleidigte Hausmacherleberwurst des Menschenmetzgers, Herr Doktor Doktor Ehrenkäs.

Ein anderer Aspekt, der freundlicherweise in den Gerichtsakten enthalten ist, und den man auch per Gericht weiter erforschen kann, sind die Finanzen der Herrschaften Eybl, Björn, Pilhar, Helmut und Hamer, Ryke Geerd. Die halte ich für gerichtsrelevant und, wenn auch im jetzigen  Augenblick in diesem Verfahren nicht für verfahrensentscheidend, so doch für von großem öffentlichen Interesse.

24.02.2012, Hamer klagt gegen Eybl.

RA Koch an LG Hamburg - Klage Björn Eybl
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/ra-koch-an-lg-hamburg-klage-bjoern-eybl.html

[*quote*]
[...]
Die Beklagten werden ferner verurteilt, dem Kläger darüber Auskunft zu erteilen, wie viele dieser Bücher sie vertrieben und verkauft haben und zu welchem Preis, und in einer zweiten Stufe werden die Beklagten als Gesamtschuldner verurteilt, an den Kläger einen Schadensersatz zu zahlen, der nach der erteilten Auskunft beziffert wird.
[...]
Streitwertvorschlag: 100.000,00 EUR.
[...]

Das Buch des Beklagten zu 1. stellt sich bei näherem Hinsehen inhaltlich als eine 98%ige Wiedergabe der Werke zu des Klägers dar.
[...]

Diese praktisch weitestgehende Wiedergabe des Werkes des Klägers räumen die Beklagten nicht nur ein, sondern nutzen diese noch für die Vermarktung, indem auf der Umschlagseite angegeben wird: "Nach den 5 Biologischen Naturgesetzen, entdeckt von Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer".

Es wird darauf hingewiesen, daß der Kläger Inhaber der geschützten Wortmarke "Die 5 Biologischen Naturgesetze - Grundlage des gesamten Medizin nach Dr. med. Ryke Geerd Hamer" ist, s. Anlage K3.
[...]
[*/quote*]


Bereits bei der ersten und eventuellen zweiten Auflage will Hamer einen Streitwert von 100.000 Euro. Wie kommt er darauf? Ein Buch mit 1000 bis 3000 Exemplaren Auflage ist eine zählbare Sache. Angeblich hat Eybl aber auch unentgeltliche Veröffentlichungen getätigt.

Ein Schaden, der Ryke Geerd Hamer entstanden sein soll, muß von Hamer durch betriebswirtschaftliche Zahlen belegt werden.

Vier Jahre später schreibt Hamer in der Sache Eybl am 21.10.2016 an Pilhar:

21.10.2016
Dr. Hamer an Pilhar - Eybl
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/dr-hamer-an-pilhar-eybl.html

[*quote*]
Höchst merkwürdig ist auch die Funktion von Eybls RA Diersch, [...]

Und nun finde ich ihn wieder als Anwalt meines jüdischen Feindes Eybl, der mich in der Zwischenzeit leicht um 1 Million Euro geschädigt haben dürfte
[...]
[*/quote*]

Da ist der Schaden auf mindestens 1 Million Euro gestiegen. Als Richter stellte sich mir die Frage, wie Hamer diesen Verlust erlebt hat. Wo und wie fehlen Hamer 1 Million Euro Einnahmen?


Vor sechs Jahren, das ist zwei Jahre vor der Klage gegen Eybls Buch, sind in Norwegen die öffentlichen Zahlen des norwegischen Finanzamts bekannt geworden:



Mehr:
http://transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=6556.0


Hamer bekam damals von seinen Anhängern pro Besuch im Durchschnitt 200 Euro. Das war aus Foren seiner Anhänger bekannt, ist also öffentlich und wurde von Hamer niemals bestritten. Zumindest haben wir noch nie davon gehört, und erst recht nichts davon gehört, daß seine Anhänger diesbezügliche Äußerungen Hamers auch nur erwähnen.

In 2010 gibt die norwegische Einkommenstabelle für Hamer rund 5000 Euro pro Monat an. Das ist aber nur das, was Hamer dem Finanzamt angegeben hat. Wieviel hat er nicht angegeben?

Eybl ist ein kleiner Fisch und kann sich mit dem großen Meister nicht messen. Wenn Hamer in, sagen wir mal zwei Jahren, einen Schaden von 100.000 Euro erlitten haben will (den er dann als Streitwert beziffert), wären das in einem Jahr 50.000 Euro oder, wenn das Buch nicht so lange gelaufen war, 100.000 Euro. Hat Eybl Hamer 50 Prozent seines Einkommens ruiniert, hätte Hamer bei einem Schaden von 50.000 Euro 100.000 Euro Einnahmen gehabt.

Bei 100.000 Euro Schaden in einem Jahr wären es sogar 200.000 Euro Jahreseinnahmen. Hamer hätte also zwischen 100.000 und 200.000 Euro Einnahmen pro Jahr.

Hamer gibt dem Finanzamt aber nur rund 60.000 Euro an!

Nun ist Eybl bloß ein kleiner Fisch. Daß dieser kleine Fisch dem großen Ryke Geerd Hamer gleich die Hälfte der Einnahmen zunichte gemacht hätte, ist nicht anzunehmen. Gehen wir nur einen Schritt zurück und nehmen an, daß es ein Drittel der Einnahmen war, folgt für die Einnahmen Hamers 150.000 bis 300.000 pro Jahr. Woraus der norwegische Fiskus schließen dürfte, daß Hamer ihn bei der Steuer erheblich hintergangen hat.

Ende 2016 gibt Hamer eine noch größere Schadenssumme durch Eybl an:

https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/dr-hamer-an-pilhar-eybl.html

[*quote*]
Und nun finde ich ihn wieder als Anwalt meines jüdischen Feindes Eybl, der mich in der Zwischenzeit leicht um 1 Million Euro geschädigt haben dürfte
[*/quote*]


In der Sache steckt eine Menge Geld drin. Die norwegischen Behörden sollten Hamer gründlich in die Mangel nehmen.  Ganz abgesehen von den Toten, die Hamer auf dem Gewissen hat, und für die er immer noch nicht zur Rechenschaft gezogen wurde. Pilhar und Eybl im übrigen auch nicht.
Logged

RubyCat

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 223
Re: Hamer und die Kaugeräusche der Termiten
« Reply #4 on: January 13, 2017, 10:37:35 AM »

Ob sich die Hamer-Anhänger, die Reichsbürger und ihre Spießgesellen auch der Bundestagswahl stellen? Aktiv und passiv meine ich! Hamer als Reichspräsident hatten wir schon. Aber die anderen wollen doch bestimmt auch mal. David Münnich for Kanzler! Oder Pilhar als Gesandter (aber nicht geschickter) in den reichsvölkischen Kolonien Austria?

Was werden die jetzt machen? Die können ihre große Klappe doch nicht halten. Die platzen doch geradezu vor Mitteilungsdrang. Wer dem Speichelleckerpack der Lügenpressejournalisten böse Emails und Kommentare schreibt, der wird doch nicht so kleinlaut sein, den Schwanz einziehen und zur Bundestagswahl keinen Piep sagen.

Blöd ist dabei allerdings eines: Wer sich als Reichsbürger aus der BRD GmbH ausgeklinkt hat, der kann doch nicht aktiv oder passiv bei der Bundestagswahl mitmachen. Oder doch? GIbt es für Reichsbürger die doppelte Staatsmitgliedschaft? Boah, das wäre voll schizo.  :P
Logged

Zollstein

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 113
Re: Hamer und die Kaugeräusche der Termiten
« Reply #5 on: February 17, 2017, 06:54:25 PM »

Helmut Pilhar ist anscheinend Richter und Vollstrecker in einer Person. Heute verkündet er schon ein "Versäumnisurteil":

https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/helmutpilhar-an-lg-wr-neustadt-urteil.html

[*quote*]
Dokumentation dieser ERKENNTNISUNTERDRÜCKUNG

helmut:pilhar an LG Wr. Neustadt - Urteil

17.02.2017

Versäumnisurteil in Sachen Angebot [Verfahren 42 Hv 8/16v-1] der Firma LANDESGERICHT WIENER NEUSTADT vom 07.12.2016, DUN&BRADSTREET- Registrierungs Nr. 300186109

Haftende PERSON: FRAU MAG. JASMIN FLIEDER-WULFF 2700 Wr. Neustadt, Maria-Theresien-Ring 5

Herausgeber, Affiant: helmut:pilhar, nichthaftender, autorisierter Repräsentant und Verwalter `Wiesengasse 339`, [2724] „Maiersdorf“, STAAT NIEDERÖSTERREICH

Datum des Versäumnisurteils: [siebzehnter februar zweitausendundsiebzehn]

Versäumnisurteil: 2016/12/02A

An diesem siebzehnten Tag des zweiten Monats im Jahr des Herrn zweitausendundsiebzehn erfolgt die Bekanntmachung des Eintritts des kommerziellen und administrativen Verzugs gegen FRAU MAG. JASMIN FLIEDER-WULFF hinsichtlich nichtwiderlegten Affidavits 2016/12/01A des Menschen helmut:pilhar vom 26.01.2017 per

Versäumnisurteil


ICH BIN H-e-l-m-u-t, ewige Essenz, vollständig eingebracht in corpore, inklusive dieser speziellen Verkörperung, auch wahrgenommen als helmut:pilhar, herausgegeben am [fünfundzwanzigsten februar neunzehnhundert und fünfundsechzig], ordnungsgemäß im Voraus genehmigt, im Voraus autorisiert, im Voraus bezahlt, aufgezeichnet, gesichert, bekannt gemacht, beherrscht, verbürgt, versichert und garantiert durch H-e-l-m-u-t, als eine Angelegenheit von Ewiger, Universeller und Internationaler Aufzeichnung, inklusive von Nummer 2013032035 und 2012127914, in Ewigkeit, Aufzeichnung Nummer 2000043135, nunc pro tunc praeterea preterea, neu formuliert und unter Bezugnahme eingebracht, als ob vollumfänglich niedergelegt, ohne Präjudiz, in diesem gegenwärtigen Moment, zweitausendundsiebzehn, auch wahrgenommen als helmut:pilhar, unter voller Rechenschaftspflicht und Haftbarkeit IM SEIN und HANDELN von H-e-l-m-u-t, erklärt, bestätigt, ratifiziert, verifiziert und gibt ordnungsgemäß dieses Affidavit heraus, ohne Präjudiz, nunc pro tunc praeterea preterea, dass dieses Affidavit wahr, akkurat, korrekt und komplett ist und helmut:pilhar bewusst, kompetent und freien Willens ist, dieses Affidavit mit seinem bestmöglichen Wissen aus erster Hand zu beeiden:

Wahrheit kommt zum Ausdruck in Form eines Affidavit; ein unwiderlegtes Affidavit steht als Wahrheit im kommerziellen Handel; ein unwiderlegtes Affidavit wird zum richterlichen Urteil; ein Pfandrecht oder Anspruch kann befriedigt werden durch Zurückweisung durch Gegenaffidavit, Punkt für Punkt, denn vor Gericht glaubt man niemandem, außer einem Eid. Ein Versäumnis, fristgerecht mit Beweis zu widerlegen, wird eine Rechtshemmung konstituieren, das ist das Versäumnisurteil und dann ist Stille.


ERSTENS: FRAU MAG. JASMIN FLIEDER-WULFF hat es verabsäumt, eine fristgerechte Widerlegung des Affidavits 2016/12/01A vom 26.01.2017 per Gegenaffidavit vorzutragen. Eine rechtmäßige Antwort hierzu ist innerhalb der vergangenen sechzehn Tage nicht eingegangen. Somit befindet sich der Empfänger in Versäumnis und Verzug.

ZWEITENS: Seine Verzichtsmitteilung soll genug Beweis sein, dass helmut:pilhar in seiner Analyse und vorgelegten Fakten hierin richtig liegt. Durch die Versäumnismitteilung ist der Empfänger gehemmt vor jeder künftigen Aktion gegen den lebenden Menschen helmut:pilhar und ist ohne legales Standing, da keine Kontroversen im Recht oder in materiellen Fakten zwischen den Parteien bestehen.

DRITTENS: Alle dargelegten Fakten des diesseitigen Affidavits 2016/12/01A sind unwiderlegt und konstituieren nunmehr die handelsrechtliche Wahrheit.

VIERTENS: Es ist Rechtshemmung eingetreten hinsichtlich der Empfänger-Ansprüche gegen helmut:pilhar.

FÜNFTENS: Dieses Dokument ist das Versäumnisurteil und das richterliche Urteil.

SECHSTENS: Das richterliche Urteil lautet: FRAU MAG. JASMIN FLIEDER-WULFF hat die Fakten des Affidavit 2016/12/01A akzeptiert und anerkannt. Sie ist haftbar als Subjekt der AGB’s des Empfängers und kann unter diesen beansprucht werden. Die Forderungen des Menschen helmut:pilhar in Höhe von € 30.000.- Silberäquivalent ist binnen 14 Tagen AGB-konform zu bezahlen.

SIEBTENS: Die Kosten des Verfahrens trägt der Empfänger, die Kosten sind gesondert in Rechnung zu stellen und nach Rechnungseingang beim Empfänger binnen 14 Tagen zahlbar.

ACHTENS: alle Ansprüche von FRAU MAG. JASMIN FLIEDER-WULFF gegen helmut:pilhar sind erloschen und nichtig. Die [Verfahrensnummern] und HELMUT PILHAR, sowie alle Derivate, Variationen, Alias und idem sonans hieraus sind aus den Registraturen und Akten zu löschen, ohne Rekurs.

NEUNTENS: helmut:pilhar hat das Recht, ein Pfandrecht gegen den Empfänger auf gewünschte Weise zu perfektionieren, dieses Pfandrecht zu monetarisieren und erlaubt alle ordnungsgemäßen Maßnahmen einer außergerichtlichen Zwangsvollstreckung, sofern dieses Versäumnisurteil gebrochen wird.

ZEHNTENS: Verstöße gegen dieses Versäumnisurteil durch den Empfänger, berechtigen helmut:pilhar zu einem Anspruch auf ein Zehnfaches seiner hierin festgelegten Forderung, id est Dreihunderttausend Euro (€ 300.000.-) Silberäquivalent.

ELFTENS: Dieses Versäumnisurteil ist unwiderruflich, nicht anfechtbar und bewirkt sofortige Rechtskraft.

 

OHNE REKURS – ENDE DES VERSÄUMNISURTEILS – OHNE REKURS

helmut:pilhar beeidet frei durch Wille und Wort, dass dieses Versäumnisurteil wahr, akkurat, korrekt und nun komplett getan ist, nicht in die Irre führend und verlässlich wahr ist.

Dieses Versäumnisurteil wird im weltweiten Netz öffentlich aufgezeichnet.

Inkenntnissetzung des Prinzipals ist Inkenntnissetzung Agent. Inkenntnissetzung Agent ist Inkenntnissetzung des Prinzipals

ALLE RECHTE VORBEHALTEN - OHNE EINSCHRÄNKUNG

without prejudice [UCC Doc #1-308] und [UCC Doc # 1-103] und [UCC Doc # 2000043135]

Dieses Instrument kann in Bankrott-Gerichten oder Bankrott-Jurisdiktionen nicht entlastet werden, das Recht auf Definition bleibt ausschließlich dem Herausgeber des Instruments vorbehalten.

Respektvoll präsentiert an diesem siebzehnten Tag des zweiten Monats im Jahr des Herrn zweitausendundsiebzehn

autorisierter Autograph - autorisierter Autograph - autorisierter Autograph - autorisierter Autograph - autorisierter Autograph - autorisierter Autograph –

autorisierter Repräsentant, nicht übertragbarer Autograph, alle Rechte by helmut:pilhar
und alle Tiraden des Notstands-und Treuhandrechts vorbehalten für Helmut Pilhar

ICH BIN, ewige Essenz, in corpore, auch wahrgenommen als H-e-l-m-u-t aus der Familie pilhar, christliche Bezeichnung, autorisierter Repräsentant, nicht-übertragbarer Autograph
[*/quote*]


Behaupten kann er ja viel. Wie will er das "Urteil" vollstrecken? Fährt er persönlich mit dem Auto vor und will das Geld in bar, Schecks des maroden Staats werden wegen dessen mangelnder Kreditwürdigkeit nicht angenommen? Oder schickt er einen "Gerichtsvollzieher"? Falls ja, welcher Staat ist der Dienstherr dieses Gerichtsvollziehers, Österreich, der Nachfolger der Kaiserreichs, oder der neue Staat, Pilhars Familienbetrieb Niederösterreich?

Peter Fitzek, den ausländischen Potentaten mit eigener Bank und Gefängniszelle, kann er nicht um Hilfe bitten. Der ist die nächsten Jahre mit seiner Inkorporierung in seiner Gefängniszelle verhindert.

Bleiben noch die Klingonen und die Reptiloiden.

Wir leben in interessanten Zeiten.
Logged

Morgensteyn

  • Newbie
  • *
  • Posts: 3
Helmut Pilhar ist Gott und definiert die Welt neu
« Reply #6 on: February 20, 2017, 03:57:39 AM »

Zollstein schrieb:

"Helmut Pilhar ist anscheinend Richter und Vollstrecker in einer Person. Heute verkündet er schon ein "Versäumnisurteil":

https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/helmutpilhar-an-lg-wr-neustadt-urteil.html "

Helmut Pilhar ist nicht nur Richter und Vollstrecker! Er ist viel mehr: Er ist Gott!

"Dieses Instrument kann in Bankrott-Gerichten oder Bankrott-Jurisdiktionen nicht entlastet werden, das Recht auf Definition bleibt ausschließlich dem Herausgeber des Instruments vorbehalten."

"Das Recht auf Definition" hatten wir schon einmal. In der Bibel nachzulesen: "Und Gott sprach: 'Es werde Licht!'" Das ist das Recht auf Definition.

Gott Helmut Pilhar definiert etwas und die Welt hat sich daran zu halten. Sein Wille ist Gesetz!

Gott Helmut Pilhar:

"ICH BIN, ewige Essenz, in corpore, auch wahrgenommen als H-e-l-m-u-t aus der Familie pilhar, christliche Bezeichnung, autorisierter Repräsentant, nicht-übertragbarer Autograph"

Gott Helmut Pilhar offenbart nicht nur behandlungspflichtigen Größenwahn, er ist, wie nicht anders zu erwarten, in seiner geistigen Verwirrung auch noch inkonsistent:

"DRITTENS: Alle dargelegten Fakten des diesseitigen Affidavits 2016/12/01A sind unwiderlegt und konstituieren nunmehr die handelsrechtliche Wahrheit."

Warum sollte das Handelsrecht gelten? Wenn, dann ist es einzig und allein eine Sache des Strafrechts. Die juristischen Handlungen und Entscheidungen des Helmut Pilhar gegen den Rest der Welt sind keine Handelsangelegenheiten, sondern, und dies nicht nur weil es in der Sache Eybl gegen Pilhar eben nicht um Handel, sondern um Verleumdung geht, samt und sonders Strafsachen.

Dem Helmut Pilhar  in den Gerichtsakten der Justiz des Staates Österreich den Vermerk "notorischer Querulant" hinzuzufügen, ist zwingend notwendig, vermutlich aber bisher sträflicherweise unterlassen worden. Die Einlassungen Pilhars in den letzten Monaten erfordern zwingend schärfere Maßnahmen des Staates, mindestens eine eingehende psychiatrische Untersuchung zu seiner Geschäftsfähigkeit. Wie will Jemand, der sich für Gott hält, auch wenn er dies nicht expressis verbis sagt, aber entsprechend handelt, im Straßenverkehr einen Kraftwagen führen? Wie will dieser Jemand Rechtsgeschäfte tätigen? Man sieht ja, wie Pilhar vom Staat Österreich 4x 100 Millionen Euro fordert:

Zitiert aus
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/vater-von-olivia-an-bp-van-der-bellen-wiedergutmachung.html

[*quote*]
    Wir bekommen eine finanzielle Entschädigung pro Person (Olivia, Erika Pilhar, Dr. Hamer und Helmut Pilhar) von € 100 Mio. (4x €100.000.000) steuerfrei, innerhalb der nächsten 28 Tagen, spätestens bis Mitte März.
    Wir erhalten auf Lebzeiten jeweils (!) eine Rente von € 10.000.- / Monat steuerfrei.
    Wir sind auf Lebzeiten Ehrenbürger der Republik Österreich und werden als solche behandelt, wann immer und wo immer wir es wünschen.
    Wir erhalten auf Lebzeiten einen Diplomatenpass.
    Weiters wünschen wir eine Richtigstellung über unsere Angelegenheit unserer freien Textwahl (wird nachgereicht) in sämtlichen damals involvierten österreichischen Leitmedien, einmal die Woche und über einen Zeitraum von 3 aufeinander folgenden Monaten, damit - wie damals - jeder Österreicher darüber erfährt.

Unsere Forderungen sind nicht verhandelbar!
Alle Rechte vorbehalten!
[*/quote*]

Er, der per eigener Definition Bürger eines anderen Staates ist, und der sich per eigener Definition vom Staat Österreich ausschließt, verlangt von Österreich nicht nur Geld,  sondern de fakto die dopppelte Staatsbürgerschaft, sogar in einer Edelversion, als lebenslange Ehrenbürgerschaft mit lebenslangem Diplomatenstatus.

Was wird Helmut Pilhar tun, wenn Österreich diesen Forderungen (selbstverständlich) nicht nachkommt? Wird er sich bei einer Bank seiner Wahl selbst bedienen? Wird er über die Malta-Connection der Rechtsradikalen und Reichsbürger Forderungen einklagen? Andere haben dies bereits versucht.

Wie will Jemand, der sich für Gott hält, auch wenn er dies nicht expressis verbis sagt, aber entsprechend handelt, in medizinischen Beratungen, Seminaren und Vorträgen Gesunden und Kranken medizinische Ratschläge geben?

Dem Staat Österreich als solchem kann gar nichts passieren. Der Staat ist eine Fiktion. Aber den Dienern dieser Fiktion kann etwas geschehen. Wie will der Staat Österreich seine Bediensteten schützen? Was ist mit den Polizisten und Richtern? Will die Politik Polizisten und Richter der Willkür von erkennbar geistig schwer geschädigten Personen wie Helmut Pilhar schutzlos aussetzen? Von den Bürgern einmal abgesehen, die den Staat nur selten interessieren, von den handlungsfähigen Personen in der Justizhierarchie sollte man erwarten dürfen, daß sie ein Mindestmaß an Selbstschutz walten lassen.

Helmut Pilhar die Geschäftsfähigkeit abzuerkennen ist das Mindeste, was die Justiz zum Schutz der Bürger und zu ihrem eigenen Schutz tun muß, und das sofort, ohne jede Verzögerung. Es ist überfällig.


[Grammatik gerettet. ET]
« Last Edit: February 21, 2017, 01:56:28 AM by el_Typo »
Logged

el_Typo

  • Boltbender
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 130
Massenmörder beantragen doppelte Staatsbürgerschaft?
« Reply #7 on: February 21, 2017, 02:38:25 AM »

RubyCat hatte es vorausgesagt: Die hamerschen Massenmörder wollen tatsächlich die doppelte Staatsbürgerschaft. Die hat Helmut Pilhar sich, seiner Frau und seiner Tochter per Rundumschlag per Gotteserlaß definiert:

Zitiert aus
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/vater-von-olivia-an-bp-van-der-bellen-wiedergutmachung.html

[*quote*]
    Wir bekommen eine finanzielle Entschädigung pro Person (Olivia, Erika Pilhar, Dr. Hamer und Helmut Pilhar) von € 100 Mio. (4x €100.000.000) steuerfrei, innerhalb der nächsten 28 Tagen, spätestens bis Mitte März.
    Wir erhalten auf Lebzeiten jeweils (!) eine Rente von € 10.000.- / Monat steuerfrei.
    Wir sind auf Lebzeiten Ehrenbürger der Republik Österreich und werden als solche behandelt, wann immer und wo immer wir es wünschen.
    Wir erhalten auf Lebzeiten einen Diplomatenpass.

    Weiters wünschen wir eine Richtigstellung über unsere Angelegenheit unserer freien Textwahl (wird nachgereicht) in sämtlichen damals involvierten österreichischen Leitmedien, einmal die Woche und über einen Zeitraum von 3 aufeinander folgenden Monaten, damit - wie damals - jeder Österreicher darüber erfährt.

Unsere Forderungen sind nicht verhandelbar!
Alle Rechte vorbehalten!
[*/quote*]

Mir fällt auf, daß es bei der Familie eine Unstimmigkeit gibt: Die Geschwister von Olivia Pilhar werden überhapt nicht erwähnt. Daß Olivia Pilhar Forderungen stellen könnte, ist schon lange bekannt. Helmut Pilhar bemängelt, daß sie überlebt hat und unfruchtbar ist. Wenn folglich Jemand Forderungen erheben könnte, dann die Olivia Pilhar, weil sie persönlich betroffen ist. Aber mit welchem Recht fordert Helmut Pilhar für sich und seine Frau "Entschädigung"? Meint er, daß sie als Besitzer ihres Kindes Forderungen geltend machen könnten? Welche denn? Außerdem ist Olivia Pilhar inzwischen volljährig. Erst nach ihrem Tod könnten die Eltern als Verwandte Forderungen stellen. Aber, so denke ich mir im Stillen, ginge das auch nur bis zur Volljährigkeit. Und wenn die alten Pilhars etwas bekommen sollten, warum sollten dann die anderen nichts kriegen? Warum sollten Olivia Pilhars Geschwister leer ausgehen?

In seiner selbstdefinierten Definitionsfreiheit mag Helmut Pilhar herumwüten wie er will, aber sich so dußlig anzustellen wie er es tut, das ist eine Beleidigung für den angegriffenen Staat Österreich.

Eine andere Unstimmigkeit betrifft Ryke Geerd Hamer, den angeblichen Doktor: Helmut Pilhar fordert für Hamer die lebenslange Staatsbürgerschaft Österreichs und lebenslangen Diplomatenstatus. Wie kommt er dazu, über den Kopf von Hamer hinweg zu entscheiden? Hamer, was ist der eigentlich? Deutscher? Norweger? Oder Spanier? Angenommen, Hamer hätte in Spanien keine spanische Staatsbürgerschaft bekommen und in Norwegen keine norwegische, dann ist er immer noch Deutscher und könnte problemlos aus Norwegen ausgeliefert werden, falls die deutsche Justiz je auf die Idee kommen sollte, ihren Hintern zu bewegen und das zu tun, wofür sie bezahlt wird.

Nach Lage der Dinge hat Hamer die deutsche Staatsbürgerschaft. Pilhar will ihm die österreichische anhängen? Setzt er sich einfach über Hamer hinweg? Darf er das??? Als Gott darf er Alles. Dann darf er das auch. Aber hat er Hamer wenigstens um Erlaubnis gefragt? Will Hamer überhaupt!?


Andere Frage: Was will Pilhar? Er tönt groß herum, will 400 Millionen Euro, und, so nebenbei, einen lebenslangen Diplomatenstatus. Und was ist das? Was bedeutet Diplomatenstatus? Nichts anderes als Immunität! Immunität, für sich, für seine Tochter, für seine Frau, und für Hamer. Massenmörder fordern Immunität.

Seine Definitionsmacht ist übermächtig und allgegenwärtig und nicht verhandelbar. Bis zur Immunität reicht sie aber nicht. Wieso denn nicht? Wie kann man nur so eine irre Konstruktion erfinden, daß man die Definitionsmacht hat, und die dann alles kann und darf, bloß die Immunität, die er sich zuweist, die hat er dann doch nicht? RubyCat hat recht: "voll schizo".

Bittschön, Herr Staatsanwalt, hätten's dem Hofrat Pilhar eine Gummizelle?

Vergelt's Gott!
Logged
Grammatik ist für Anfänger!
(Solidargemeinschaft frei lebender Buchstaben)

Moses2

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 150
Der Hinterhof, genannt Staat Niederösterreich, und seine Postreiter
« Reply #8 on: February 26, 2017, 08:07:13 AM »

In seiner neuesten Amtsbulle hat der ex-altierte Ex-Österreich-Österreicher Helmut Pilhar eine wahre Meisterleistung seit Gründung der Postvereine vollbracht. 

https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/helmutpilhar-an-lg-wr-neustadt-verifizierung-ihres-schreibens.html

[*quote*]
von Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamerpräsentiert von Ing. Helmut Pilhar
Sie sind hierDokumentationDokumentation dieser ERKENNTNISUNTERDRÜCKUNG
       
helmut:pilhar an LG Wr. Neustadt - Verifizierung Ihres Schreibens

21.02.2017
helmut aus der Familie pilhar
Souveräner Men[sch] - geistig-sittliches Wesen aus Fleisch und Blut - ENTITÄT/Diesseits
Naturrecht - Völkerrecht
Wiesengasse [339], [2724] Maiersdorf
Staat Niederösterreich


Einschreiben

21.02.2017
Landesgericht Wiener Neustadt
Persönlich haftende Privatperson
MAG. ALEXANDER GLANZ (tätig als RICHTER)
Maria-Theresien-Ring 5
2700 Wiener Neustadt
Ihr Angebot: [42 Hv 8/16v-1]
Geschäftszeichen des Verfassers:
2016/12/01A

Sehr geehrte HERR MAG. ALEXANDER GLANZ,
Verifizieren Sie bitte die beiliegende Kopie eines Papiers, welches am 24.01.2017 in Ihrem Namen verfaßt und an Ing. Helmut Pilhar versandt wurde.

Ich grüße Sie in Liebe, Licht und Wahrheit

helmut
Souveräner Men[sch] - geistig-sittliches Wesen aus Fleisch und Blut - ENTITÄT/Diesseits
WITHOUT PREJUDICE
OHNE REGRESSANSPRUCH
ALLE RECHTE VORBEHALTEN - OHNE EINSCHRÄNKUNG
UCC # 1-308
UCC # 1-103
UCC Doc # 2000043135
AUF ARMESLÄNGE (BlacksLaw 1st/ 2nd/7th)
Nicht BAR
Nicht haftbar nach HJR 192
Nicht verhandelbar

www.steiermark-vgv.at
www.oesterreich-rundschau.at
Anhang:
20170124 LG Wr Neustadt an Pilhar - Verlegung des Termins
Ähnliche Artikel
[*/quote*]



Helmut Pilhar ist dieses zweibeinige Dings;

[*quote*]
helmut aus der Familie pilhar
Souveräner Men[sch] - geistig-sittliches Wesen aus Fleisch und Blut - ENTITÄT/Diesseits
Naturrecht - Völkerrecht
Wiesengasse [339], [2724] Maiersdorf
Staat Niederösterreich

[*/quote*]

Er behauptet, er sei im Diesseits. Aus dem Jenseits wäre das Schreiben von Briefen etwas Unmögliches, so daß der Hinweis auf das Diesseits überflüssig ist.

Daß er ein "geistig-sittliches Wesen" ist, müßte er erst einmal beweisen. Also ist auch das zu streichen.

"Naturrecht-Völkerrecht" ist keine geographische Adresse. Auch streichen.

"Wiesengasse [339], [2724] Maiersdorf" ist eine verschnörkelte Schreibweise der Post des Landes Österreich. Was diese Post macht, nimmt mich wunder. Helmut Pilhar hat diesen Brief abgeschickt. Was macht die Post, wenn das Gericht ihm antwortet? Bewegt sich die Post des Landes Österreich auf das Territorium des Staates Niederösterreich und händigt dort die Briefe an den Empfänger aus?

Ich finde es seltsam, daß die Post eines Staates, in dem Fall das alte Österreich, die postalischen Aufgaben des anderen Staates, in dem Fall Staat Niederösterreich, übernimmt. Üblicherweise, in zivilisierten Ländern, also nicht unbedingt Österreich (und schon gar nicht Niederösterreich). gibt es dazu umfangreiche Verträge. Kann Helmut Pilhar nachweisen, daß es solche Verträge gibt? Kann er nachweisen, daß es überhaupt eine Postorganisation des Staates Niederösterreich gibt? Ich habe da so meine Zweifel.


Der Brief ist in der Versandart "Einschreiben" verschickt worden. Als welche Art von Einschreiben? Als Einschreiben mit Rückschein? Kann man im Staat Niederösterreich solche Dinge überhaupt machen? Oder mußte der Helmut Pilhar, das zweibeinige Wesen bekannt unbekannter Intelligenz, sich auf das Hoheitsgebiet des Staates Österreich begeben um in einem dortigen Postamt den Brief aufzugeben?


Pilhar, Helmut, zweibeinige Randexistenz, gibt als Empfänger und als dessen Adresse an:
 
[*quote*]
Landesgericht Wiener Neustadt
Persönlich haftende Privatperson
MAG. ALEXANDER GLANZ (tätig als RICHTER)
Maria-Theresien-Ring 5
2700 Wiener Neustadt
[*/quote*]

Schwerer Fehler! In welchem Land soll denn dieses "2700 Wiener Neustadt" sein? Die Angabe des Staates fehlt! Ganz schwerer Fehler! Die österreichischen Postler hätten den Brief niemals annehmen dürfen. Die Postler des Staattes Niederösterreich hätten ihn erst recht nicht annehmen dürfen, denn sie wissen doch gar nicht, wohin der Brief soll. Einen Brief, sogar ein Einschreiben, darf niemals mit unvollständiger Adresse transportiert werden.


Wahrscheinlich werden das Gericht und die Richter diese Dinge nicht bemerken, weil sie auf dem Gebiet der Post fachlich nicht bewandert sind. Sie könnten sich allerdings damit retten, daß Sie die Annahme des Briefes verweigern, weil sie gar nicht sicherstellen können, ob SIE überhaupt die vom Absender angesprochenen Adressaten sind. Außerdem müßten sie erst einmal beweisen, daß sie sie sind und sie es sind. Sie können doch nicht die Post wildfremder Menschen annehmen und behaupten, sie wären das.

Wenn der Brief zurückgeht, wird das Chaos perfekt, weil Helmut aus der Familie Pilhar erst einmal beweisen müßte, daß er er ist und kein Anderer. Dazu müßte der Brief IHM zugestellt werden können. Aber von welcher Post? Von der des Staates Österreich oder von der des Staates Niederösterreich? Falls Niederösterreich, ja, dann wäre erst einmal zu klären, wie die Übergabe von der Post des Staates Österreich an die Post des Staates Niederösterrreich zu erfolgen hat.


Wenn die damals in kleinstaaterischen Zeiten sich zusammenraufenden Zoll- und Postvereine geahnt hätten, welche Primaten heute Post verschicken und empfangen, hätten sie schon damals Zoos und andere Lagerorte von Zwei- und Mehrbeinern ausgeschlossen. Wenn sie klug gewesen wären, hätten sie auch Adel, Kirche und Regierungsinstanzen und -schranzen ausgeschlossen.

Aber man kann ja nicht alles wissen.
Logged


Save the Whales! Rule the Seas!

el_Typo

  • Boltbender
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 130
Da haben's den Pilhar sauber abgewatscht.
« Reply #9 on: March 16, 2017, 08:50:38 PM »

Höflich, aber bestimmt, haben's den Pilhar sauber abgewatscht.


https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/bundespraesident-a-an-pilhar-keine-moeglichkeit.html

[*quote*]
von Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer
präsentiert von Ing. Helmut Pilhar
Das Wissen um die Krankheitsursache ermöglicht die ursächliche Therapie

    Sie sind hier
    Dokumentation
    Dokumentation dieser ERKENNTNISUNTERDRÜCKUNG

BP Van der Bellen an Pilhar - keine Möglichkeit

02.03.2017
Österreichische Präsidentschaftskanzlei


MinR Mag. Barbara Reininger
Justiz- und Verwaltungsrechtsangelegenheiten

Hofburg, Ballhausplatz, 1010 Wien

Wien, am 2. März 2017

Sehr geehrter Herr Ing. Pilhar!

Auftragsgemäß bestätige ich den Eingang Ihres an den Herrn Bundespräsidenten gerichteten Offenen Briefes vom 15. Februar 2017 in der Österreichischen Präsidentschaftskanzlei.

Der Herr Bundespräsident hat von Ihrem Schreiben Kenntnis erhalten und mich gebeten, zu antworten.

Viele Menschen können sich an die Berichterstattung über Ihre Familie im Sommer 1995 erinnern. Ihre Anspannung und vor allem Sorge um Ihre Tochter während dieser Zeit sind mir persönlich aus dieser Berichterstattung in lebhafter Erinnerung und ich kann nachvollziehen, dass Sie und Ihre Familie an den Erlebnissen während dieser schwierigen Zeit und an den Folgen nachfolgender Ereignisse nach wie vor zu tragen haben. Ich bedaure diesen Umstand sehr.

Mit Einverständnis Ihrer Tochter Olivia regen Sie an, den Herrn Bundespräsidenten als "Hauptansprechperson, für eine vollständige und öffentliche Rehabilitierung Ihrer Familie einschließlich einer Wiedergutmachung" zu bestimmen.

Dazu möchte ich aus rechtlicher Sicht folgendes festhalten:

Der österreichische Bundespräsident kann nur im Rahmen des ihm in der österreichischen Bundesverfassung abschließend festgelegten Wirkungsbereiches tätig werden.

Sie fordern von der Republik Österreich eine finanzielle Entschädigung für erlittenes Unrecht und eine Richtigstellung in den Medien. Ein solcher Entschädigungsanspruch könnte einer Person nur um Rahmen einer Amtshaftung des Bundes zustehen, nach den Vorgaben von Gesetzgebung und Rechtsprechung jedoch nur dann, wenn es sich erweist, dass für den Bund als seine Organe handelnden Personen in Vollziehung der Gesetze durch ein rechtswidriges Verhalten schuldhaft und unvertretbar einen Schaden verursacht haben.

Die Beurteilung eines solchen Ersatzanspruchs kann nur im Rahmen eines Gerichtsverfahrens erfolgen, der im Wege einer Amtshaftungsklage an das Gericht heranzutragen wäre. Wie Sie wissen, ist die Gerichtsbarkeit in allen Instanzen von der Verwaltung getrennt, sodass auf ein solches Gerichtsverfahren dem Herrn Bundespräsidenten kein Einfluss zukommt.

Der Herr Bundespräsident hat aus verfassungsrechtlichen Gründen auch nicht die Möglichkeit, Diplomatenpässe auszustellen. Eine Ehrenbürgerschaft der Republik Österreich ist gesetzlich nicht vorgesehen.

Sie wurden seinerzeit strafrechtlich verurteilt. Eine Beseitigung der Urteile könnte nur im Wege einer Wiederaufnahme erfolgen. Darüber kann nur jenes Gericht entscheiden, das die Verurteilung ausgesprochen hat. Im Wiederaufnahmeantrag wäre auf die von Ihnen angesprochenen neuen wissenschaftlichen Erkenntnisse Bezug zu nehmen.

Ich bedaure, Ihnen keine Ihrem Anliegen entsprechende Mitteilung machen zu können und hoffe auf Ihr Verständnis, dass der Herr Bundespräsident den ihm in der österreichischen Bundesverfassung abschließend eingeräumten Wirkungsbereich zu wahren hat und hier nicht tätig werden wird.

Im Namen des Herrn Bundespräsidenten wünschen ich Ihnen, Ihrer Tochter und Ihrer Familie alles Gute und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

    20170302_BP_VanDerBellen_an_Pilhar_01.png
    20170302_BP_VanDerBellen_an_Pilhar_02.png
[*/quote*]


Was dabei nun gar nicht zur Sprache kam: daß der Pilhar, Helmut, Hirnkastlevolutionsversager der Sonderklasse, doch gar kein Österreicher ist! Wie kann der Schreiber dieser Zeilen, ein "MinR Mag. Barbara Reininger", denn diese so wichtige Marginalissie übersehen?

Das Außenmisterium oder das Innenmisterium des Herrn Bundespräsidenten hätte es schon sein müssen, das da antwortet. Aber auch das haben sie in den Sand gesetzt, die österreichischen Bazis.

Schlimm ist es bestellt um die Österreicher, wirklich ganz schlimm. Man könnt' meinen, man wär' in Europa!
Logged
Grammatik ist für Anfänger!
(Solidargemeinschaft frei lebender Buchstaben)

Thymian

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 369
Das österreichische Kinderbeseitigungswerk gibt bekannt
« Reply #10 on: March 18, 2017, 12:51:21 AM »

Dem PILHAR:HELMUT seine ihm angetraute EHE:FRAU nahm sich zwischen all ihren hausfraulichen und ehefraulichen und mütterlichen Pflichten die Zeit, dem fremdländischen Staatsoberhaupt BELLEN:VAN DER:ALEXANDER:DOKTOR ein Briefchen zu widmen, welches der Familienclan PILHAR:ERDENDASEINSZWEIBEINER sofortigst in die internette Familiengruft bettete.

https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/mutter-von-olivia-an-bp-van-der-bellen-staatenbund-oesterreich.html

[*quote*]
    Sie sind hier
    Dokumentation
    Dokumentation dieser ERKENNTNISUNTERDRÜCKUNG

Mutter von Olivia an BP Van der Bellen - Staatenbund Österreich

15.03.2017

erika aus der Familie pilhar
Souveräner Men[sch] - geistig-sittliches Wesen aus Fleisch und Blut - ENTITÄT/Diesseits
Naturrecht - Völkerrecht
Wiesengasse [339], [2724] Maiersdorf
Staat Niederösterreich

Einschreiben

15.03.2017

An den Bundespräsidenten
Dr. Alexander Van der Bellen
Hofburg, Ballhausplatz
1010 Wien



Sehr geehrter Herr Bundespräsident Van der Bellen!

mein Mann und ich danken Ihnen für die freundliche Antwort, verfasst in Ihrem Auftrag von Frau MinR Mag. Barbara Reininger.

Welche Aufgabe hat ein Bundespräsident als höchster Repräsentant im Staate eigentlich? Sollte er nicht zum Wohle seines Volkes eintreten und seine Handlungen danach ausrichten?

1995 hat der damalige Bundespräsident Dr. Thomas Klestil sehr wohl ein Wort für die Schulmedizin eingelegt und uns Straffreiheit zugesichert, so wir unsere Tochter der Chemotherapie zuführen würden. War das rechtens?

Hätte er nicht vielmehr prüfen lassen müssen, was Dr. Hamer´s Erkenntnisse sind? Hatte er nicht vielmehr die Verpflichtung zum Wohle seines Volkes tätig zu werden? Bereits 1993 hatte Dr. Klestil versprochen, er werde die Germanische Heilkunde (damals Neue Medizin) prüfen lassen! Hätte er nur seine Pflicht gegenüber seinem Volk erfüllt, dann hätte es keinen Fall Olivia gegeben. Dann wäre die Germanische Heilkunde entweder richtig oder falsch gewesen und wir hätten im Falle der Richtigkeit, die Germanische Heilkunde anwenden können. Es existiert aber keine Widerlegung, wie Sie wissen! Unsere Tochter Olivia hat die Chemotherapie mit knapper Not überlebt, eine Therapie mit 98% Mortalität!

Frau Dr. Petrovic hat wegen Dr. Hamer´s Entdeckungen 5 parlamentarische Anfragen gestellt und wurde immer abgewiesen. Sie ließ die Kosten einer Anwendung durchrechnen und es kamen 5 % der derzeitigen Kosten einer schulmedizinischen Therapie mit Stahl, Strahl und Chemo heraus, bei einer lediglich 5%igen Mortalität.

Wer trifft eigentlich in der Republik die Entscheidungen?

Mittlerweile gilt die Germanische Heilkunde in Israel als allgemein anerkannt. Die Universität Düsseldorf hat innerhalb von 25 Jahren nun das zweite Mal die Richtigkeit der Entdeckungen von Dr. Hamer bestätigt. Worauf wartet die österreichische Ärzteschaft eigentlich noch? Das Rätsel Krebs ist bereist gelöst und wartet auf seine Umsetzung! Die Diffamierungen gegen Dr. Hamer gehen weiter, und wir bekommen diese wunderbaren Entdeckungen nicht angewendet. Warum wird es uns vorenthalten?

Wer ist dafür zuständig?

Herr Bundespräsident, jetzt ist Ihre Zeit gekommen, ein Wort für Dr. Hamer und die Germanische Heilkunde einzulegen. Dr. Hamer braucht eine Universitätsklinik, wo er Ärzte ausbilden kann. Wir das Volk, nehmen diese Diskriminierung nicht mehr hin. Die Lügenpresse muss gestoppt werden.

Wir brauchen eine gesündere Gesellschaft, wir brauchen wieder Mütter, die bei Ihren Kindern zu Hause bleiben können, wir brauchen ein Müttergehalt! Krebs bei Kindern war früher unbekannt. Erst seit man den Kindern die Mütter raubt, durch Berufstätigkeit, nimmt der Krebs bei Kindern rapide zu. Und wofür? Damit nun die Frauen ebenfalls besteuert werden können und unsere Kinder nicht mehr unter dem Schutz einer intakten Familie stehen, sondern systemtreu fremderzogen werden. Das ist komplett wider die Natur!

Sie meinen, wir sollen eine Wiedergutmachung einklagen bei den privaten Schiedsgerichten der Firma Republik Österreich, mit ihren privaten Richtern und ihren willkürlichen Firmenstatuten? Da kann man sich an 3 Fingern abzählen, was dabei herauskommt! Das kennen wir schon, danke!

Unser Hoffnung liegt im Staatenbund Österreich! Hier werden die treuhandverwalteten und um ihr Vermögen betrogenen Österreicher wieder zu souveränen Menschen. Der Völkerrecht-Gerichtshof des Staatenbundes wurde bereits eingerichtet und wir hoffen, dass er auch bald aktiv tätig werden kann. Unser Klage gegen dieses menschenverachtende System Namens Schulmedizin und deren Handlanger wird dort eingereicht.


erika
Souveräner Men[sch] - geistig-sittliches Wesen aus Fleisch und Blut - ENTITÄT/Diesseits
[*/quote*]




Serviert für die üblichen Verdächtigen.  8)

RadlMadl

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 38
Re: Hamer und die Kaugeräusche der Termiten
« Reply #11 on: March 18, 2017, 12:43:03 PM »

el_Typo:
"Das Außenmisterium oder das Innenmisterium des Herrn Bundespräsidenten hätte es schon sein müssen, das da antwortet."

Ein Misterium? Vielleicht hat es... ? ;D
Logged

RadlMadl

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 38
Re: Hamer und die Kaugeräusche der Termiten
« Reply #12 on: March 18, 2017, 02:33:05 PM »

Ich will jetzt aber auch mal, ja!


https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/mutter-von-olivia-an-bp-van-der-bellen-staatenbund-oesterreich.html

[*quote*]
    Sie sind hier
    Dokumentation
    Dokumentation dieser ERKENNTNISUNTERDRÜCKUNG

Mutter von Olivia an BP Van der Bellen - Staatenbund Österreich

15.03.2017

erika aus der Familie pilhar
Souveräner Men[sch] - geistig-sittliches Wesen aus Fleisch und Blut - ENTITÄT/Diesseits
Naturrecht - Völkerrecht
Wiesengasse [339], [2724] Maiersdorf
Staat Niederösterreich

[*/quote*]

Rumpelstilzchen feiern Karneval auf Stelzen. Aus was anderem als aus der Familie soll die Erika denn sein? Aus dem Waisenhaus Wien-Mitte? Oder Vorstadt Fünf? Menschenskind, sogar Tolkiens unterirdisch Barfüßer sind zurückhaltender in der Aufzählung ihrer Ahnengalerie.

Der Kleine hat aus der Schule Venn-Diagramme mitgebracht. Wenn ich mir der Erika ihre Zuordnungen anseh, müßte es für "Naturrecht - Völkerrecht" doch auch Gegenstücke geben: "Wiener Recht" oder "Grazer Recht" oder "Linzer Recht".  Das wär das Minimum. Und überhaupt, wenn es Naturrecht ist, was ist das denn? Das Recht des Stärkeren. "Hau den Leuten eins auf die Schnauze!" Völkerrecht ist die große Ausgabe. Ausgerechnet geistig unterlegene Gartenzwerge wollen Naturrecht? Die haben den Knall nicht gehört...


[*quote*]
Einschreiben

15.03.2017

An den Bundespräsidenten
Dr. Alexander Van der Bellen
Hofburg, Ballhausplatz
1010 Wien


Per Einschreiben ohne Angabe des Landes des Adressaten? Wie zu Weihnachten, wo in Deutschland Briefe an Christkind & Co.  in den Briefkasten wandern:

[*quote*]
Schreiben Sie mit Ihrem Kind einen Brief an den Weihnachtsmann, das Christkind oder den Nikolaus. Weitere Informationen zu den sieben

Adresse vom Weihnachtsmann

    Himmelpfort
    Himmelsthür
     
Adresse vom Christkind

    Engelskirchen
    Himmelpforten
    Himmelstadt

Adresse vom Nikolaus

    Nikolausdorf
    St. Nikolaus
[*/quote*]

Deutsche Post:
https://www.deutschepost.de/de/w/weihnachtspost/weihnachtsmann-christkind.html 
 

Die Iren machen das viel schöner:

Santa
North Pole


Diese Post kommt an! Habe ich nicht ausprobiert, aber wer Spaß daran hat, kann's doch mal versuchen.

Die Post im Staat Niederösterreich, deren Transport nach Österreich, und dann die Zustellung in Österreich sind ein ernstes zwischenstaatliches Problem. Wie unter Umgehung all dieser verwaltungs- und staatsrechtlichen Hürden die Briefe von den Pilhars trotzdem zum Präsidentenvorzimmer von Alexander van der Bellen kommen, würd ich gerne wissen. Diese Briefe können doch nur ankommen, wenn Rechte und Regeln und Gesetze gebrochen werden. Oder gibt es da gar keine Regeln oder Gesetze? Das wäre ja völlig rechtlos! Die Pilhars exsitieren im rechtlich luftleeren Raum? Nicht bloß rechtlich luftleer, würd ich sagen...


[*quote*]
Sehr geehrter Herr Bundespräsident Van der Bellen!

mein Mann und ich danken Ihnen für die freundliche Antwort, verfasst in Ihrem Auftrag von Frau MinR Mag. Barbara Reininger.
[*/quote*]

Wieso hat sie die Olivia und die anderen Kinder weggelassen? Haben die nichts zu melden?


[*quote*]
Welche Aufgabe hat ein Bundespräsident als höchster Repräsentant im Staate eigentlich? Sollte er nicht zum Wohle seines Volkes eintreten und seine Handlungen danach ausrichten?
[*/quote*]

Die Aufgaben sind in irgendwelchen Regeln und Gesetzen und Verordnungen festgelegt, der normale Politikerringelpiez. Ich meine, die Pilhars machen so einen Ringelpiez wegen ihrerm "Diesseits" und anderem Gedöns, da wird den alten Österreichern über die Jahrhunderte auch was eingefallen sein. Ist alles irgendwo "schriftlich niedergelegt worden", wie das so schön heißt. "Zum Wohl des Volkes" ganz bestimmt, auch wenn es in Wahrheit nicht so ist. 


[*quote*]
1995 hat der damalige Bundespräsident Dr. Thomas Klestil sehr wohl ein Wort für die Schulmedizin eingelegt und uns Straffreiheit zugesichert, so wir unsere Tochter der Chemotherapie zuführen würden. War das rechtens?
[*/quote*]

Natürlich war das rechtens! Er mußte doch die Pilhars einseifen, damit sie das Kind medizinisch richtig behandeln lassen. Sonst wäre es krepiert. Klestil blieb gar nichts anderes übrig als auf die Forderungen der Entführer einzugehen. Ganz normales Prozedere bei einer Geiselnahme. Heute würden man die Entführer erschießen, nehme ich an.


[*quote*]
Hätte er nicht vielmehr prüfen lassen müssen, was Dr. Hamer´s Erkenntnisse sind?
[*/quote*]

Mist ist Mist. Da gibt es nichts zu prüfen.


[*quote*]
Hatte er nicht vielmehr die Verpflichtung zum Wohle seines Volkes tätig zu werden?
[*/quote*]

Das hat er doch! Das Kind wurde den Entführern abgenommen und konnte medizinisch behandeln werden. Es hat überlebt. Das war das Ziel und das wurde erreicht.


[*quote*]
Bereits 1993 hatte Dr. Klestil versprochen, er werde die Germanische Heilkunde (damals Neue Medizin) prüfen lassen!
[*/quote*]

Von Entführern erpreßte Zusagen sind null und nichtig.


[*quote*]
Hätte er nur seine Pflicht gegenüber seinem Volk erfüllt, dann hätte es keinen Fall Olivia gegeben.
[*/quote*]

Quatsch mit Soße! Klestil hat seine Pflicht erfüllt. Den Fall Olivia gab es schon durch die Entführung. Allerdings wäre die Olivia ohne Klestils Tricksen abgekratzt.


[*quote*]
Dann wäre die Germanische Heilkunde entweder richtig oder falsch gewesen und wir hätten im Falle der Richtigkeit, die Germanische Heilkunde anwenden können. Es existiert aber keine Widerlegung, wie Sie wissen! Unsere Tochter Olivia hat die Chemotherapie mit knapper Not überlebt, eine Therapie mit 98% Mortalität!
[*/quote*]

Alles längst widerlegter Quatsch. Nichts als Lügen.


[*quote*]
Frau Dr. Petrovic hat wegen Dr. Hamer´s Entdeckungen 5 parlamentarische Anfragen gestellt und wurde immer abgewiesen. Sie ließ die Kosten einer Anwendung durchrechnen und es kamen 5 % der derzeitigen Kosten einer schulmedizinischen Therapie mit Stahl, Strahl und Chemo heraus, bei einer lediglich 5%igen Mortalität.
[*/quote*]

Statt Flugzeugen fliegen wir mit Feenstaub. Läßt sich wunderbar durchrechnen, wieviel Flugzeugbenzin und Pipapo damit gespart werden könnten. Blöderweise gibt es keinen Feenstaub.


[*quote*]
Wer trifft eigentlich in der Republik die Entscheidungen?
[*/quote*]

Das übergehe ich vorsichtshalber.


[*quote*]
Mittlerweile gilt die Germanische Heilkunde in Israel als allgemein anerkannt.
[*/quote*]

Lüge!


[*quote*]
Die Universität Düsseldorf hat innerhalb von 25 Jahren nun das zweite Mal die Richtigkeit der Entdeckungen von Dr. Hamer bestätigt.
[*/quote*]

Lüge!


[*quote*]
Worauf wartet die österreichische Ärzteschaft eigentlich noch?
[*/quote*]

Auf Ostern.


[*quote*]
Das Rätsel Krebs ist bereist gelöst und wartet auf seine Umsetzung!
[*/quote*]

Quatsch. Nichts ist "gelöst".


[*quote*]
Die Diffamierungen gegen Dr. Hamer gehen weiter, und wir bekommen diese wunderbaren Entdeckungen nicht angewendet. Warum wird es uns vorenthalten?
[*/quote*]

Hamer wird nicht diffamiert. Die saufaule österreichische Staatsanwaltschaft sollte den Kerl endlich aus Norwegen ausliefern lassen. In den letzten Jahren ist in Österreich so einiges passiert, wo der Hamer die Finger dick drin hatte. Dafür sollte man ihn in den Knast stecken.


[*quote*]
Wer ist dafür zuständig?
[*/quote*]

Die Staatsanwaltschaft, würde ich sagen.


[*quote*]
Herr Bundespräsident, jetzt ist Ihre Zeit gekommen, ein Wort für Dr. Hamer und die Germanische Heilkunde einzulegen.
[*/quote*]

Unbedingt. Doch, der Bundespräsi sollte mit der Faust auf den Tisch hauen und der Staatsanwaltschaft die Leviten lesen, damit die endlich ihren Job macht. Hamer in den Knast!


[*quote*]
Dr. Hamer braucht eine Universitätsklinik, wo er Ärzte ausbilden kann.
[*/quote*]

Was Hamer braucht, das sag ich jetzt lieber nicht. Kliniken hatte der Kerl drei: Gyhum, Rosenhof und Katzenelnbogen. Drei mal hat er bewiesen, daß er Scheiße baut, daß er lügt und betrügt. Wenn es eng wurde, ist er abgehauen und hat seine Angestellten mti den Sterbenden alleine gelassen. Krepiert sind die Patienten wie die Fliegen. Nicht ein einziger hat überlebt. Darüber gibt es eine Homepage:

http://www.todessekte.de


[*quote*]
Wir das Volk, nehmen diese Diskriminierung nicht mehr hin. Die Lügenpresse muss gestoppt werden.
[*/quote*]

Die Lügenpresse der Pilhars sollte man auf jeden Fall stoppen. Und nicht bloß die! Auch Münnich und Eybl und die Fisslingers und die anderern Abkupferer sollte die Justiz endlich zur Räsong bringen.


[*quote*]
Wir brauchen eine gesündere Gesellschaft,
[*/quote*]

Auf jeden Fall! Vor allem eine geistig gesündere! Schluß mit dem Hamerschen Dreck!


[*quote*]
wir brauchen wieder Mütter, die bei Ihren Kindern zu Hause bleiben können,
[*/quote*]

Und dann? Was dann?


[*quote*]
wir brauchen ein Müttergehalt!
[*/quote*]

Ach daher weht der Wind? Kinder produzieren wie blöd, alle Jahr eins? Gab mal eine Tussi, die geklaut hat und sich vor der Justiz verdrückt hat, indem sie ein Kind nach dem anderen bekam. Als es mit den Kinderkriegen aus war, war sie dran. Knast. Daß die Kinder als Knastverhinderung instrumentalisiert wurden, sieht natürlich keiner. Daß die Kinder unter der Situation für den Rest ihres Lebens leiden, sieht auch keiner. Nein, die tolle Mütterschaft, sie lebe hoch. Wie Sex und Mütterwahn auf Kosten der Kinder ausgelebt werden, da kriege ich das Kotzen.


[*quote*]
Krebs bei Kindern war früher unbekannt. Erst seit man den Kindern die Mütter raubt, durch Berufstätigkeit, nimmt der Krebs bei Kindern rapide zu.
[*/quote*]

Liegt alles an den Störchen. Wenn die Kinder wie früher mit dem Storch eingeflogen werden, voll natürlich und aerodynamisch, werden die alle auch wieder 100 Jahre alt.

Mannomann, was für Ammenmärchen die Pilhar auftischt.


[*quote*]
Und wofür? Damit nun die Frauen ebenfalls besteuert werden können und unsere Kinder nicht mehr unter dem Schutz einer intakten Familie stehen, sondern systemtreu fremderzogen werden. Das ist komplett wider die Natur!
[*/quote*]

Frauen werden besteuert? Hätt ich ja nicht gedacht. Steuern nur für Männer? Dann kommen sie aber wieder an und wollen Gleichberechtigung.


[*quote*]
Sie meinen, wir sollen eine Wiedergutmachung einklagen bei den privaten Schiedsgerichten der Firma Republik Österreich, mit ihren privaten Richtern und ihren willkürlichen Firmenstatuten? Da kann man sich an 3 Fingern abzählen, was dabei herauskommt! Das kennen wir schon, danke!
[*/quote*]

Die Firmenstatuten der Republik Österreich? Wie das? Deutschland ist eine GmbH und Österreich nicht? Wie kann eine Republik Firmenstatuten haben?


[*quote*]
Unser Hoffnung liegt im Staatenbund Österreich! Hier werden die treuhandverwalteten und um ihr Vermögen betrogenen Österreicher wieder zu souveränen Menschen. Der Völkerrecht-Gerichtshof des Staatenbundes wurde bereits eingerichtet und wir hoffen, dass er auch bald aktiv tätig werden kann. Unser Klage gegen dieses menschenverachtende System Namens Schulmedizin und deren Handlanger wird dort eingereicht.
[*/quote*]

Was!? Die haben so gar eine Klage eingereicht!? Bei einem Gericht? Beim Staatenbund? Wie das? Adresse? Name? Drehzahl? Da müssen doch Richter ernannt worden sein und Staatsanwälte und das ganz Ämtergedöns vom Obermacker bis runter zum Hausmeister. Wo sind die? Im Hinterzimmer der Bierstube zum versoffenen Altbierbachler? Und wie läuft das so? Werden die Prozesse hinter verschlossener Tür abgehalten oder darf die Öffentlichkeit auch rein? Und die Presse, wie ist es damit? Darf fotografiert werden? Darf gefilmt werden? Darf man wenigstens Tonbandaufnahmen machen? Davon mal abgesehen: Was haben die Pilhars dem Gericht geschrieben? Wie ist der Wortlaut? In Pilhars Internetgerümpel habe ich nichts gesehen. Wollen die alles geheim halten? Wie find ich denn das!?


[*quote*]
erika
Souveräner Men[sch] - geistig-sittliches Wesen aus Fleisch und Blut - ENTITÄT/Diesseits
[*/quote*]

Im Kindergarten sagt man es mit einem Wort: Suppenkasper.


"Serviert für die üblichen Verdächtigen. "

[x] gegrillt und gut durch
Logged

Zollstein

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 113
Staatsstreich!
« Reply #13 on: March 19, 2017, 12:11:55 AM »

Wenn es einen Staatsstreich gibt, ist schon die Tatsache alleine beunruhigend. Noch viel beunruhigender ist es, wenn es einen Staatsstreich gibt, aber keiner merkt es. Genau das ist passiert! Staatsstreich in Österreich im Sommer 2016? Nichts davon mitbekommen? Das ist schockierend!!!

Mehr über den Staatsstreich In Österreich:
http://transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=9176.0

Während in Afrika bei einem Staatsstreich bewaffnete Milizen durch die Gegend rennen und alles erschießen, was aufmuckt, ist in Österreich der Staatsstreich nicht nur klammheimlich, sondern auch ohne Waffengewalt erfolgt. Um die Dramatik zu verstehen, muß man die Gesamtbevölkerung Österreichs (8,77 Millionen Bürger) in Relation zur Zahl der Aufständischen betrachten: bloß eine Hand voll. Selbst ein Schrebergartenverein hat mehr Mitglieder.

"Österreich hat 8,77 Millionen Einwohner"
http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/5166683/Oesterreich-hat-877-Millionen-Einwohner

Die neuen Machthaber schließen internationale Verträge, darunter einen Friedensvertrag mit dem "Staatenbund Deutschland". Während das kleine Österreich in kleine Staaten zersplittert ist, besteht das rund zehn mal so große Deutschland nur aus einem einzigen Staat, der wohl auch Deutschland heißt, falls ich mich nicht irre. Haben die österreichischen Reichsbürger die deutschen vereinnahmt? Statt wie durch Hitler der Einmarsch der Deutschen nach Österreich jetzt die Retourkutsche, Einmarsch der Österreicher nach Deutschland, sogar ohne Waffen und ohne Einmarsch?

In Österreich weht der Wahnwind:

http://archive.is/niyZ8

[*quote*]
http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:nQ_rd0BVso0J:www.oesterreich-rundschau.at/aktuelle-rundschau/anordnung-an-die-bediensteten-der-republik-oesterreich-praesidentin-monikaunger/+&cd=1&hl=en&ct=clnk&gl=us

Da alle Institutionen der Firma Republik Österreich bereits am 21. Juli 2016 rechtmäßig verstaatlicht wurden, haben Sie nur mehr den Anweisungen des Generalstabschefs bzw. der Militärpolizei und des Staatenbundes Österreich durch die Präsidentin monika:unger Folge zu leisten.
[*/quote*]


Verstaatlichung, die Kommunisten hätten es nicht besser gekonnt. Allerdings hat man bei den Kommunisten gemerkt, daß etwas passiert ist. Aber hier, im Österreich des Jahres 2016, merkt niemand etwas! Selbst Helmut Pilhar, der sich auf die Monika Unger beruft, wenn ich mich nicht sehr irre, selbst der merkt nicht. Nein, gar nichts merkt der und schreibt dem Bundespräsidenten der Republik Österreich einen Brief mit einer Forderung von 400 Millionen Euro. Nicht dem Bundespräsidenten der Republik Österreich, sondern der Präsidentin des Staatenbundes hätte er sie schicken muüssen, denn die hat das Geld doch schon! Wenigstens in ihrer Wahnvorstellung, dank Machtergreifung und Verstaatlichung, also Übernahme der Macht und aller Gelder. Mit Verlaub, aber selbst ein Karnevalsverein ist besser durchorganisiert als diese Schießbudenfiguren der "Reichsbürger".  Aber einen "Generalstabschef" bzw. "Militärpolizei" haben sie. Es ist unglaublich, was für Parallelwelten diese Existenzen unter ihrer Schädeldecke haben.
Logged

Zollstein

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 113
Helmut Pilhar ist voll auf dem Leim der Monika Unger
« Reply #14 on: March 19, 2017, 01:02:27 AM »

Helmut Pilhar ist voll auf dem Leim der Monika Unger:

https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/aktuelles-beitrag-anzeigen/items/staatenbund-oesterreich.html
[*quote*]
Staatenbund Österreich

14.12.2016

Original-Quellenangaben
Hauptseiten

http://www.oesterreich-rundschau.at

http://www.steiermark-vgv.at
Fragen und Antworten als PDF

http://www.steiermark-vgv.at/willkommen/fragen-antworten-als-pdf/
Textauszüge

 

54. Wie kann das Völkerrecht in Österreich aktiviert werden?

Das Völkerrecht ist schon aktiv - der IStGH* hat im Jahr 2012 ein Urteil herausgegeben, dass das Deutsche Reich nach wie vor existiert, nur mangels Regierung handlungsunfähig ist. Jetzt ist aber das Problem, dass eben der Kaiser nicht mehr da ist - der Kaiser ist nicht mehr vorhanden. Und es wurde einfach zu viel Schaden angerichtet, deswegen kann man das Alte auch nicht mehr wiederbeleben - man sollte einfach die Geschichte ruhen lassen und deswegen haben wir etwas ganz Neues gemacht und haben diese neuen Staaten gegründet, diese neuen Völkerrechtssubjekte aus der Mitte des Volkes. Das hat es ja noch nicht gegeben, dass jetzt auch eine Verfassung vom Volke aus entsteht. Darum heißt das jetzt Verfassunggebende Versammlung und nach der Volksabstimmung, die wir am 26. Oktober haben (Termin evtl. früher) wird aus dem Völkerrechtssubjekt ein legitimer Staat. Ich warne auch jeden, dieses Alte wieder zu aktivieren, weil dann könnte jederzeit der Habsburg kommen und sagen „Ja, ich habe Anspruch auf den Thron!“ Das wollen wir eben nicht mehr ermöglichen, denn niemand braucht mehr eine Monarchie, in der wir wieder Herrscher haben - das braucht niemand mehr!

58. Hat die Firma Republik Österreich versucht, die Staatengründung zu verhindern?

Ja, der Verfassungsschutz hat ermittelt - gegen meine ehemalige juristische Person - und zwar wegen Hochverrats, wegen staatsfeindlicher Verbindungen, Aufrufung zum Ungehorsam gegen Gesetze und es wurde alles eigestellt!
Weil es nicht strafbar sein kann, wenn das Volk zusammenkommt - und wenn aus der Mitte des Volkes ein Staat gegründet wird, ist das völkerrechtlich einwandfrei, das kann keine Straftat sein.
Also, es wurde alles eingestellt, somit sind diese Staatsgründungen rechtlich alle einwandfrei.

Kann das als eine Art Anerkennung der Gültigkeit der neuen Staaten angesehen werden?

Richtig. Sie mussten sich eingestehen, dass sie da nichts machen können dagegen. Wenn sie eine Möglichkeit gehabt hätten, hätten sie das sicher verhindert!

...
Anmerkung von H.Pilhar

monika aus der Familie unger hatte diese geniale Idee ... Damit wird ein wirklicher Rechtsstaat greifbar nahe! 

RAUS AUS DEM HANDELSRECHT (FIRMEN), REIN IN DAS VÖLKERRECHT!

Liebe Freunde!

Beschäftigt Euch mit diesem Thema, recherchiert auf YouTube "Mensch Person". Als Einstieg empfehle ich von

Lebenskraft TV - Person tötet Mensch

Es gibt viel zu diesem Thema zu finden. Aber allen fehlte der Schlüssel zur Umsetzung, um aus diesem Rechtskreis (Handelsrecht) auszusteigen ...

Nun liegt es an uns, durch diese Tür zu gehen, welche monika uns geöffnet hat.

HABT KEINE ANGST, DAS RECHT IST AUF UNSERER SEITE.

DIE KRAFT SIND WIR SELBST.

Danke monika! Du gibts uns allen wieder Hoffnung!

PS

dieses Konzept "Verfassung, die sich das Volk selbst gibt" wird bereits von anderen Ländern übernommen, auch von Deutschland.

[*/quote*]




https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/helmutpilhar-an-lg-wr-neustadt-ihr-angebot.html

[*quote*]
helmut:pilhar an LG Wr. Neustadt - Ihr Angebot
23.12.2016
[...]
Am 8. Mai 1945 wurde der Titel Staatsbeamte samt Funktionen sinngemäß aufgehoben. Danach gab es ausschließlich Scheinbeamte, die bis 26. Oktober 2015 ihre Tätigkeit rechtswidrig ausübten. Österreich war bis zu diesem Tag staatenlos.

Dank der Präsidentin monika:unger wurde der Staatenbund Österreich erfolgreich gegründet, ausgerufen am 26. Oktober 2015 aus der Mitte des Volkes. Österreich besitzt nun wieder einen echten Staat mit Hoheitsrechten. Dieser Staat ist nun gültig, unantastbar und dient ausschließlich dem Volke Österreich.
[*/quote*]

Logged

Zollstein

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 113
Enteignung!
« Reply #15 on: March 19, 2017, 01:38:03 AM »


https://www.steiermark-vgv.at/staatenbund-%C3%B6sterreich/r%C3%BCckf%C3%BChrung-ins-volksverm%C3%B6gen-verstaatlichung-21-juli-2016/

[*quote*]
This is Google's cache of
https://www.steiermark-vgv.at/staatenbund-%C3%B6sterreich/r%C3%BCckf%C3%BChrung-ins-volksverm%C3%B6gen-verstaatlichung-21-juli-2016/
It is a snapshot of the page as it appeared on Mar 3, 2017 15:23:46 GMT.

ein Regelwerkgrundsatz


Jeder Mensch hat das Recht
in Liebe, Freiheit, Freude, Glück, Wahrheit, Gerechtigkeit und Wohlstand
auf Mutter Erde,
genannt Gaia,
zu leben und seine Lebensaufgabe zu verwirklichen.

    Willkommenunser RegelwerkStaat SteiermarkStaatenbund ÖsterreichÖsterreich RundschauGemeindenLandbuchFahrzeugeNützlichesGästebuchKontakt

    Staatenbund ÖsterreichRückführung ins Volksvermögen - Verstaatlichung 21. Juli 2016

 

VGV Staatenbund Österreich

ANORDNUNG

21. Juli 2016

Ihr Unternehmen wurde in das österreichische Volksvermögen zurückgeführt und ist mit sofortiger Wirkung verstaatlicht.

Download
Rückführungs ins Volksvermögen - Verstaatlichung 21. Juli 2016
RF ins Volksvermögen 21.07.2016.pdf

https://www.steiermark-vgv.at/app/download/11726021426/RF+ins+Volksverm%C3%B6gen+21.07.2016.pdf?t=1474222310
Adobe Acrobat Dokument 955.2 KB
Download
Download
Aufstellung der Briefsendungen
Aufstellung, an wen die Briefsendungen gingen.
Aufstellung Briefsendung.pdf

https://www.steiermark-vgv.at/app/download/11726022226/Aufstellung+Briefsendung.pdf?t=1474222404
Adobe Acrobat Dokument 77.2 KB
Download

nächste Termine

 

 2. März 2017 (Donnerstag), 18 Uhr Staat Kärnten Treffen, Maria Saal beim Gasthof Puck

                        Termin für Lebendmeldungen, Beitrittsnummer, Landbuch Staat Kärnten, Info-Abend

 2. März 2017 (Donnerstag), Staat Oberösterreich Treffen, Diersbach beim Wirt z'Waging

                        19 Uhr Info-Abend

 2. März 2017 (Donnerstag), Staat Tirol Treffen, St. Johann in Tirol beim Langlaufstüberl Koasastadion

                        ab 17 Uhr Lebendmeldungen, Beitrittsnummer, Landbuch Staat Tirol

                        18:30 Uhr Info-Abend

 3. März 2017 (Freitag), 19 Uhr Staat Steiermark Treffen, Leitersdorf beim Bergstadl

                        Vortrag mit Präsidentin monika:unger

 3. März 2017 (Freitag), 18 Uhr Staat Kärnten Treffen, Seeboden beim Trefflingerwirt

                         Termin für Lebendmeldungen, Beitrittsnummer, Landbuch Staat Kärnten, Info-Abend

 4. März 2017 (Samstag), Staat Steiermark Treffen, Deutschlandsberg beim Cafe B76

                        Termin für Lebendmeldung, Beitrittsnummer, Erfahrungsaustausch

 4. März 2017 (Samstag), Staat Oberösterreich Treffen, 4150 Rohrbach, Berggasse bei Petras Grenzland

                        19 Uhr Info-Abend

 6. März 2017 (Montag), Staat Oberösterreich Treffen, Linz beim Volkshaus Ebelsberg

                        19 Uhr Vortrag mit Präsidentin monika:unger

 6. März 2017 (Montag),ab 15 Uhr bis 20 Uhr Staat Steiermark Tisch, Graz beim Brauhaus Puntigam                                              Termin für: Lebendmeldungen, Beitrittsnummer

                        ab 17 Uhr Landbuch Staat Steiermark

 6. März 2017 (Montag), 18 Uhr Staat Kärnten Treffen, St. Kanzian beim Gasthof Menüwirt

                        Termin für Lebendmeldungen, Beitrittsnummer, Landbuch Staat Kärnten, Info-Abend

 8. März 2017 (Mittwoch), 18 Uhr Staat Kärnten Treffen, Wernberg beim Gasthof Fruhmann

                        Termin für Lebendmeldungen, Beitrittsnummer, Landbuch Staat Kärnten, Info-Abend

 8. März 2017 (Mittwoch), Staat Wien der Herzen Treffen, Wien beim Restaurant zu den drei Linden

                        ab 16 Uhr Lebendmeldungen, Beitrittsnummer, Landbuch Staat Wien der Herzen

                        19 Uhr Vortrag mit Präsidentin monika:unger, internationale Lebendmeldungen möglich

 9. März 2017 (Donnerstag), Staat Oberösterreich Treffen, Marchtrenk beim GH Fam. Roitmeier

                        19 Uhr Info-Abend

 9. März 2017 (Donnerstag), 18 Uhr Staat Kärnten Treffen, Maria Saal beim Gasthof Puck

                        Termin für Lebendmeldungen, Beitrittsnummer, Landbuch Staat Kärnten, Info-Abend

10. März 2017 (Freitag), 19 Uhr Staat Steiermark Treffen, Graz beim Brauhaus Puntigam

                        Vortrag mit Präsidentin monika.unger

10. März 2017 (Freitag), 18 Uhr Staat Kärnten Treffen, Seeboden beim Trefflingerwirt

                         Termin für Lebendmeldungen, Beitrittsnummer, Landbuch Staat Kärnten, Info-Abend

11. März 2017 (Samstag), Staat Niederösterreich der Herzen Treffen, Lengenfeld im Festsaal

                        ab 14 Uhr Lebendmeldungen, Beitrittsnummern

                        ab 15 Uhr Landbuch Staat Niederösterreich der Herzen

                        19 Uhr Vortrag mit Präsidentin monika:unger, internationale Lebendmeldungen möglich!

11. März 2017 (Samstag), Staat Oberösterreich Treffen, Aspach/Innkreis beim Hotel Danzer

                        19 Uhr Info-Abend

13. März 2017 (Montag),ab 15 Uhr bis 20 Uhr Staat Steiermark Tisch, Graz beim Brauhaus Puntigam                                              Termin für: Lebendmeldungen, Beitrittsnummer,

                        ab 17 Uhr Landbuch Staat Steiermark,

                        internationale Lebendmeldungen möglich!

13. März 2017 (Montag), 18 Uhr Staat Kärnten Treffen, St. Kanzian beim Gasthof Menüwirt

                        Termin für Lebendmeldungen, Beitrittsnummer, Landbuch Staat Kärnten, Info-Abend

15. März 2017 (Mittwoch), 19 Uhr Staat Vorarberg Treffen, Sulz beim Gasthof Löwen

                        Vortrag mit Präsidentin monika:unger

15. März 2017 (Mittwoch), 18 Uhr Staat Kärnten Treffen, Wernberg beim Gasthof Fruhmann

                        Termin für Lebendmeldungen, Beitrittsnummer, Landbuch Staat Kärnten, Info-Abend

16. März 2017 (Donnerstag), 19 Uhr Staat Tirol Treffen, Karrösten/Imst im Hotel Auderer

                        Vortrag mit Präsidentin monika:unger

16. März 2017 (Donnerstag), 19 Uhr Staat Burgenland Treffen, Unterwart beim Ungarischen Hof

                        Termin für Lebendmeldungen, Beitrittsnummer, Landbuch Staat Burgenland                     

16. März 2017 (Donnerstag), 18 Uhr Staat Kärnten Treffen, Maria Saal beim Gasthof Puck

                        Termin für Lebendmeldungen, Beitrittsnummer, Landbuch Staat Kärnten, Info-Abend

16. März 2017 (Donnerstag), Staat Oberösterreich Treffen, Diersbach beim Wirt z'Waging

                        19 Uhr Info-Abend

17. März 2017 (Freitag), 18 Uhr Staat Kärnten Treffen, Seeboden beim Trefflingerwirt

                         Termin für Lebendmeldungen, Beitrittsnummer, Landbuch Staat Kärnten, Info-Abend

17. März 2017 (Freitag), Staat Tirol Treffen, St. Johann in Tirol beim Langlaufstüberl Koasastadion

                        ab 17 Uhr Lebendmeldungen, Beitrittsnummer, Landbuch Staat Tirol

                        18:30 Uhr Info-Abend

18. März 2017 (Samstag), Staat Oberösterreich Treffen, 4150 Rohrbach, Berggasse bei Petras Grenzland

                        19 Uhr Info-Abend

20. März 2017 (Montag),ab 15 Uhr bis 20 Uhr Staat Steiermark Tisch, Graz beim Brauhaus Puntigam                                              Termin für: Lebendmeldungen, Beitrittsnummer,

                        ab 17 Uhr Landbuch Staat Steiermark,

                        internationale Lebendmeldungen möglich!

20. März 2017 (Montag), 18 Uhr Staat Kärnten Treffen, St. Kanzian beim Gasthof Menüwirt

                        Termin für Lebendmeldungen, Beitrittsnummer, Landbuch Staat Kärnten, Info-Abend

21. März 2017 (Freitag), Staat Tirol Treffen, Landeck im Hotel Enzian

                        ab 19 Uhr Lebendmeldungen, Beitrittsnummer, Landbuch Staat Tirol, Info-Abend

22. März 2017 (Mittwoch), 18 Uhr Staat Kärnten Treffen, Wernberg beim Gasthof Fruhmann

                        Termin für Lebendmeldungen, Beitrittsnummer, Landbuch Staat Kärnten, Info-Abend

23. März 2017 (Donnerstag), 18 Uhr Staat Kärnten Treffen, Maria Saal beim Gasthof Puck

                        Termin für Lebendmeldungen, Beitrittsnummer, Landbuch Staat Kärnten, Info-Abend

24. März 2017 (Freitag), 19 Uhr Staat Steiermark Treffen, Graz beim Brauhaus Puntigam

                        Vortrag mit Präsidentin monika.unger

24. März 2017 (Freitag), 18 Uhr Staat Kärnten Treffen, Seeboden beim Trefflingerwirt

                         Termin für Lebendmeldungen, Beitrittsnummer, Landbuch Staat Kärnten, Info-Abend

25. März 2017 (Samstag), Staat Oberösterreich Treffen, Aspach/Innkreis beim Hotel Danzer

                        19 Uhr Info-Abend

27. März 2017 (Montag),ab 15 Uhr bis 20 Uhr Staat Steiermark Tisch, Graz beim Brauhaus Puntigam                                              Termin für: Lebendmeldungen, Beitrittsnummer,

                        ab 17 Uhr Landbuch Staat Steiermark,

                        internationale Lebendmeldungen möglich!

27. März 2017 (Montag), 18 Uhr Staat Kärnten Treffen, St. Kanzian beim Gasthof Menüwirt

                        Termin für Lebendmeldungen, Beitrittsnummer, Landbuch Staat Kärnten, Info-Abend

29. März 2017 (Mittwoch), Staat Niederösterreich der Herzen Treffen, Litschau beim GH Steigberger

                        ab 18 Uhr Lebendmeldungen, Beitrittsnummer, Landbuch Staat Nierösterreich, Info-Abend

29. März 2017 (Mittwoch), 18 Uhr Staat Kärnten Treffen, Wernberg beim Gasthof Fruhmann

                        Termin für Lebendmeldungen, Beitrittsnummer, Landbuch Staat Kärnten, Info-Abend

30. März 2017 (Donnerstag), 19 Uhr Staat Burgenland Treffen, Unterwart beim Ungarischen Hof

                        Termin für Lebendmeldungen, Beitrittsnummer, Landbuch Staat Burgenland

                        Vortrag mit Präsidentin monika:unger

30. März 2017 (Donnerstag), 18 Uhr Staat Kärnten Treffen, Maria Saal beim Gasthof Puck

                        Termin für Lebendmeldungen, Beitrittsnummer, Landbuch Staat Kärnten, Info-Abend

31. März 2017 (Freitag), 18 Uhr Staat Kärnten Treffen, Seeboden beim Trefflingerwirt

                         Termin für Lebendmeldungen, Beitrittsnummer, Landbuch Staat Kärnten, Info-Abend

 

 
Impressum

Versammlungsrat  für die Völkerrechtsubjekte Staat Steiermark und Staatenbund Österreich

[8283] Bad Blumau, Bierbaum 98
Datenschutz
Anmelden
[*/quote*]
Logged

Thymian

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 369
Re: Hamer und die Kaugeräusche der Termiten
« Reply #16 on: March 19, 2017, 02:19:56 PM »

Thymian

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 369
ES GEHT WEITER: Verfassungsschutz bei Pilhar!
« Reply #18 on: April 17, 2017, 11:57:02 AM »

Ich darf nicht lachen. Ich darf nicht lachen. Ich darf nicht lachen.

Aber ich muß.  :D

Frisch aus dem nicht ganz frischen des gar nicht frischen gefischten Nichtfischers Nichtfritz tumbem Moddersumpf:


https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/tags-artikelliste/tag/EyblBjoern.html

[*quote*]
von Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer
präsentiert von Ing. Helmut Pilhar
Das Wissen um die Krankheitsursache ermöglicht die ursächliche Therapie


Gefundene Beiträge
Termine

Die nachfolgende Auflistung enthält alle zum Begriff passenden Termine.
Aktuell sind keine Termine vorhanden.
FAQ Einträge

Die nachfolgende Auflistung enthält alle zum Begriff passenden FAQ Einträge.
zur Person

    FAQ zu "EYBL Björn"

Artikel

Die nachfolgende Auflistung enthält alle zum Begriff passende Artikel.
EyblBjoern

Es sind keine Artikel für diese Auszeichnung vorhanden.
Nachrichten

Die nachfolgende Auflistung enthält alle zum Begriff passende Nachrichten.

12.04.2017
Aktenvermerk - Besuch der Firma Polizei

ob ich mich zum Fall Eybl äußern möchte

Weiterlesen … Aktenvermerk - Besuch der Firma Polizei
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/aktenvermerk-besuch-der-firma-polizei.html

11.04.2017
Aktenvermerk - Gespräch mit Verfassungsschutz

erstaunlich höflich verlaufen

Weiterlesen … Aktenvermerk - Gespräch mit Verfassungsschutz
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/aktenvermerk-gespraech-mit-verfassungsschutz.html

10.04.2017
helmut:pilhar an LPD Verfassungsschutz - Erklärung zu Ihrem Angebot

Ihr Angebot wird von helmut:pilhar abgelehnt.

Weiterlesen … helmut:pilhar an LPD Verfassungsschutz - Erklärung zu Ihrem Angebot
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/helmutpilhar-an-lpd-verfassungsschutz-erklaerung-zu-ihrem-angebot.html

03.04.2017
Landespolizeidirektion an Pilhar - Ladung

Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung - Ladung wegen Eingaben an das LG Wr. Neustadt

Weiterlesen … Landespolizeidirektion an Pilhar - Ladung
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/landespolizeidirektion-an-pilhar-ladung.html

27.03.2017
LG Wr.Neustadt an Pilhar - Verlegung des Termins

Verlegung des Termins

Weiterlesen … LG Wr.Neustadt an Pilhar - Verlegung des Termins
https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/lg-wr-neustadt-an-pilhar-verlegung-des-termins-1698.html

21.02.2017
helmut:pilhar an LG Wr. Neustadt - Verifizierung Ihres Schreibens

Verifizieren Sie bitte Ihr Schreiben vom 24.01.2017

Weiterlesen … helmut:pilhar an LG Wr. Neustadt - Verifizierung Ihres Schreibens

17.02.2017
helmut:pilhar an LG Wr. Neustadt - Urteil

Urteil

Weiterlesen … helmut:pilhar an LG Wr. Neustadt - Urteil

26.01.2017
helmut:pilhar an LG Wr. Neustadt - Affidavit of Abatement

Ungültigerklärung

Weiterlesen … helmut:pilhar an LG Wr. Neustadt - Affidavit of Abatement

24.01.2017
LG Wr.Neustadt an Pilhar - Verlegung des Termins

Verlegung des Termins

Weiterlesen … LG Wr.Neustadt an Pilhar - Verlegung des Termins

20.01.2017
helmut:pilhar an LG Wr. Neustadt - welches Rechtsfundament?

Sie verwehren mir die Möglichkeit, Rechtsirrtümer zu korrigieren

Weiterlesen … helmut:pilhar an LG Wr. Neustadt - welches Rechtsfundament?

05.01.2017
helmut:pilhar an LG Wr. Neustadt - Erklärung zum Versäumnis

Ihr Angebot wird vom Verfasser abgelehnt und für ungültig erklärt.

Weiterlesen … helmut:pilhar an LG Wr. Neustadt - Erklärung zum Versäumnis

28.12.2016
LG Wr.Neustadt an Pilhar - Ladung

Ladung zur Hauptverhandlung am 03.02.2017

Weiterlesen … LG Wr.Neustadt an Pilhar - Ladung

23.12.2016
helmut:pilhar an LG Wr. Neustadt - Ihr Angebot

Ihre Legitimierung

Weiterlesen … helmut:pilhar an LG Wr. Neustadt - Ihr Angebot

01.12.2016
LG Wr.Neustadt an Pilhar - Klage Eybl

Strafe: 1 Jahr Freiheitsentzug oder 720 Tagessätze

Weiterlesen … LG Wr.Neustadt an Pilhar - Klage Eybl

30.11.2016
RA Enöckl an LG Wr. Neustadt - Privatanklage Eybl/Pilhar

" ... nur gemacht, um dem Privatankläger Schaden zuzufügen."

Weiterlesen … RA Enöckl an LG Wr. Neustadt - Privatanklage Eybl/Pilhar
[...]
[*/quote*]

Echt nicht frisch. Und die Polizzer haben sie frisch gemacht.  :D :D

Thymian

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 369
helmut:pilhar an Völkerrecht-Gericht - Anzeige gegen LG Wr. Neustadt
« Reply #19 on: April 17, 2017, 12:15:06 PM »

In der Liste ist der 27.3.2017 der nächste uns bislang unbekannte neue Termin. Aber es gibt einen davor liegenden, der nicht dort, sondern an einer anderen Stelle im Modder gesumpft wurde: 22.3.2017.

Bitte folgen Sie den Anweisungen des Personals und stellen Getränke beiseite und vermeiden jedes Knistern und Knuspern von Kartoffelchips!

It is POPCORN TIME!


https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/helmutpilhar-an-voelkerrecht-gericht-anzeige-gegen-lg-wr-neustadt.html

[*quote*]
    Sie sind hier
    Dokumentation
    Dokumentation dieser ERKENNTNISUNTERDRÜCKUNG

helmut:pilhar an Völkerrecht-Gericht - Anzeige gegen LG Wr. Neustadt

22.03.2017


helmut aus der Familie pilhar
Souveräner Men[sch] - geistig-sittliches Wesen aus Fleisch und Blut - ENTITÄT/Diesseits
Naturrecht - Völkerrecht
Wiesengasse [339], [2724] Maiersdorf
Staat Niederösterreich

Einschreiben

22.03.2017

Geschäftszeichen des Verfassers:
2016/12/01A

An das
Staatliches Völkerrecht-Gericht des Staatenbundes Österreich
Bierbaum 98
[8283] Bad Blumau

ANZEIGE AUF STRAFVERFOLGUNG


des

Klägers,

helmut:pilhar
Wiesengasse [339]
[2724] Maiersdorf

- gegen -

Beklagte 1

Firma Landesgericht Wiener Neustadt
Maria-Theresien-Ring 5
2700 Wiener Neustadt
42 Hv 8/16v-1

Beklagte 2

Persönlich haftende Privatperson
FRAU MAG. JASMIN FLIEDER-WULFF (tätig als RICHTERIN)
c/o Firma Landesgericht Wiener Neustadt
Maria-Theresien-Ring 5
2700 Wiener Neustadt

Beklagter 3

Persönlich haftende Privatperson
MAG. ALEXANDER GLANZ (tätig als RICHTER)
c/o Firma Landesgericht Wiener Neustadt
Maria-Theresien-Ring 5
2700 Wiener Neustadt


 

Sehr geehrte Präsidentin,

1.Hiermit reiche ich Anzeige ein gegen die Firma Landesgericht Wr. Neustadt und seine angestellten sog. Richter, wegen Täuschung im Rechtsverkehr, Amtsanmaßung, Betrug, Nötigung

2.und den Antrag festzustellen, dass die Vorgehensweise der Beklagten aus einer vorsätzlich begangenen völkerrechtswidrigen Handlung herrühren.

Begründung:

Mit Schreiben vom 07.12.2016 bot mir die Firma Landesgericht Wiener Neustadt (DUNS Nr 300186109) an, mich in einer sog. Strafsache (angebliche Verleumdung) zu äußern.

Am 23.12.2016 bat ich die angezeigte sog. Richterin darum, sich zu legitimieren. Meine Bitte blieb unbeantwortet. Statt dessen bekam ich am 28.122016 die Ladung zur Hauptverhandlung. Am 24.01.2017 erfolgte die Mitteilung eines nunmehr anderen sog. Richters, dass der Termin auf Bitte des gegnerischen Anwalts verschoben wurde auf 07.04.2017, 10:00 Uhr.

Sämtliche Schreiben der Firma Landesgericht Wiener Neustadt bzw. deren angestellten sog. Richter, sind maschinell erstellt und tragen keine Unterschrift.

Ausnahmslos alle von mir eingereichten Schriftsätze blieben unbeantwortet. Mein Recht auf Klärung dieser offenkundigen Rechtsunsicherheit wurde zur Gänze ignoriert.

Ich habe mich am 14.12.2016 lebend gemeldet und bin dem Staatenbund Österreich beigetreten. Die Republik Österreich ist kein souveräner Staat, sondern ebenfalls eine Firma ohne Hoheitsrechte.

Vorgeworfene Delikte:

Als Souverän werde ich von einer Firma und deren angestellten Privatpersonen, welche vortäuschen über hoheitliche Rechte zu verfügen, betrogen und mit Geldstrafe, Freiheitsentzug und Gewaltanwendung bedroht.

Es gilt die Unschuldsvermutung.

Ich grüße Sie in Licht und Wahrheit

helmut
Souveräner Men[sch] - geistig-sittliches Wesen aus Fleisch und Blut - ENTITÄT/Diesseits

 

WITHOUT PREJUDICE
OHNE REGRESSANSPRUCH
ALLE RECHTE VORBEHALTEN - OHNE EINSCHRÄNKUNG
UCC # 1-308
UCC # 1-103
UCC Doc # 2000043135
AUF ARMESLÄNGE (BlacksLaw 1st/ 2nd/7th)
Nicht BAR
Nicht haftbar nach HJR 192
Nicht verhandelbar

Anlagen:

07.12.2016, LG Wr. Neustadt an Helmut Pilhar - Äußerung
23.12.2016, helmut:pilhar an LG Wr. Neustadt - Legitimierung
28.12.2016, LG Wr. Neustadt an Helmut Pilhar - Ladung für 03.02.2017
05.01.2017, helmut:pilhar an LG Wr. Neustadt - Versäumnis
20.01.2017, helmut:pilhar an LG Wr. Neustadt - Heilige Schrift als Grundlage?
26.01.2017, helmut:pilhar an LG Wr. Neustadt - Ungültigerklärung
24.01.2017, LG Wr. Neustadt an Helmut Pilhar - Terminverschiebung auf 07.04.2017, 10:00 Uhr
17.02.2017, helmut:pilhar an LG Wr. Neustadt - Versäumnisurteil
21.02.2017, helmut:pilhar an LG Wr. Neustadt - Verifizierung
03.03.2017, helmut:pilhar an LG Wr. Neustadt - 1. Mahnung
Ähnliche Artikel

    Rechtsstaat
    RepublikOesterreich
    StaatenbundOesterreich

Zurück
[*/quote*]


Ja, ja, der schelmut hat da ein Problem...

« Last Edit: April 17, 2017, 12:16:45 PM by Thymian »
Logged

Thymian

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 369
Re: Hamer und die Kaugeräusche der Termiten
« Reply #20 on: April 17, 2017, 12:21:45 PM »

Fatal, jetzt wird der Pilhars Helmut verlegt. Ach nein, der Termin wird verlegt. Die sind um gar nichts verlegen im Verlegen.  :D

https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/lg-wr-neustadt-an-pilhar-verlegung-des-termins-1698.html

[*quote*]
    Sie sind hier
    Dokumentation
    Dokumentation dieser ERKENNTNISUNTERDRÜCKUNG

LG Wr.Neustadt an Pilhar - Verlegung des Termins

27.03.2017
Strafsache:

gegen:

Angeklagter
Ing. Helmut Pilhar

Wegen:
§ 111 (2) StGB


VERLEGUNG DES TERMINS

Der für den 7. April 2017 anberaumte Termin findet nicht statt.

Er wird verlegt:

Ort: Zimmer 254, 2. Stock
Datum: 17. Mai 2017
Beginn: 10.00 Uhr (voraussichtliches Ende 12:00 Uhr)

Gründe der Verlegung:

Verhinderung der Richterin

Sie werden zu diesem Termin in derselben Eigenschaft wie zuletzt geladen. Beachten Sie daher, das der gesamte Inhalt der letzten Ladung auch für den verlegten Termin gilt.

Landesgericht Wiener Neustadt
Gerichtsabteilung 38
Mag. Karina Matkovits
(RICHTERIN)

    20170327_LGWrNeustadt_an_Pilhar_Terminverschiebung.png

Ähnliche Artikel

    EyblBjoern
    Rechtsstaat
    RepublikOesterreich
    StaatenbundOesterreich
    Trittbrettfahrer

Zurück
Informieren Sie sich, solange Sie gesund sind.
[*/quote*]

Thymian

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 369
Landespolizeidirektion an Pilhar - Ladung
« Reply #21 on: April 17, 2017, 12:31:01 PM »

Die Herren mit den schlappen Hüten (aber nein, keine Schlapphüte!) machen eine dentale Tiefbohrung im Seichten des Tümpels pilhar:helmut::niederdingsdaösterreichsda...

https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/landespolizeidirektion-an-pilhar-ladung.html

[*quote*]
    Sie sind hier
    Dokumentation
    Dokumentation dieser ERKENNTNISUNTERDRÜCKUNG

Landespolizeidirektion an Pilhar - Ladung

03.04.2017

Republik Österreich
Landespolizeidirektion Niederösterreich

St. Pölten, am 3. April 2017

Bearbeiter/in: LV N116
Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung
3100 St. Pölten, Neue Herrengasse 15 A

PILHAR Helmut, Ing.
Wiesengasse 339
2742 Maiersdorf

Ladung des Beschuldigten im Ermittlungsverfahren

Strafsache
gegen PILHAR Helmut, geb. am 25.02.1965
wegen §§ 144, 15, 269 StGB
Aktenzeichen der Staatsanwaltschaft: 10 St 61/17a


Zeit: am 11.04.2017 von 14:00 Uhr bis voraussichtlich 15:30 Uhr
Ort: Polizeiinspektion Bad Fischau-Brunn
Gegenstand der vernehmung: Schriftliche Eingaben an das Landesgericht Wr. Neustadt

Auf der oben genannten Dienststelle findet zur gen. Zeit Ihre Vernehmung als Beschuldigter statt.
Es ist notwendig, dass Sie persönlich erscheinen.

Beachten Sie bite die unten stehende Rechtsbelehrung.

Bitte bringen Sie diese Ladung sowie einen amtlichen Lichtbildausweis mit.

    20170403_LPD_an_Pilhar_Ladung.png



Anmerkung von H.Pilhar
Präsidentin monika:unger zur "Verfassung Republik Österreich"

https://www.youtube.com/watch?v=9ofyLPh6Yns
Alles Firmen OHNE Hoheitsrechte ...

Unternehmen Landespolizeidirektion Niederösterreich - DUNS-Nr. 301536913
http://www.unternehmen24.at/Firmeninformationen/AUT/1651203
 

Es schaudert einem ...
Ähnliche Artikel

    EyblBjoern
    Rechtsstaat
    RepublikOesterreich
    StaatenbundOesterreich

Zurück
[*/quote*]


Bitte beachten Sie unten stehende Linkbelehrung...  Das freie Unternehmertum im Hinterhof des Unternehmens "Österreich, die neue Republik" ist sehr arg eingeschränkt. Man könnte fast von einem Monopol sprechen...

Dieser Monopolbetrieb fühlt pilhar:helmut auf seinen geistigen Zahn. Ziemlich hohl, würde ich sagen...  :D





Thymian

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 369
Aktenzeichen: gezeichnet, der Unterzeichnete wird unterzeichnen
« Reply #22 on: April 17, 2017, 01:03:02 PM »

Helmut Pilhar, des großen Gurus Ryke Geerd Hamer leuchtendes Beispiel eines geistig durch und durch, ....... oh, wie sagen wir das jetzt,.... ach, sagen wir lieber nix, da kommt Jeder auch selber drauf...  :D



https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/helmutpilhar-an-lpd-verfassungsschutz-erklaerung-zu-ihrem-angebot.html

[*quote*]
    Sie sind hier
    Dokumentation
    Dokumentation dieser ERKENNTNISUNTERDRÜCKUNG

helmut:pilhar an LPD Verfassungsschutz - Erklärung zu Ihrem Angebot

10.04.2017

helmut aus der Familie pilhar
souveräner Mensch - geistig sittliches Wesen aus Fleisch und Blut
Entität im Völkerecht
Wiesengasse [339], [2724] Maiersdorf
Staat Niederösterreich

10.04.2017

An
BUNDESPOLIZEIDIREKTION NIEDERÖSTERREICH
LANDESAMT FÜR VERFASSUNGSSCHUTZ UND TERRORISMUSBEKÄMPFUNG
Persönlich haftende Privatperson
HERR DR. FRANZ PRUCHER (tätig als LANDESPOLIZEIDIREKTOR)
Neue Herrengasse 15
3100 St. Pölten

per Email: lpd-n@polizei.gv.at

Ihr Angebot: [10 ST 61/17A]

Geschäftszeichen des Verfassers:
2017/04/01A

Erklärung zur Ihrem Angebot vom 03.04.2017

Die REPUBLIK ÖSTERREICH ist kein hoheitlicher Staat und hat keine gültige Verfassung. Im Bundesverfassungsgesetz fehlt die Definition des Volkes. Zur Anerkennung Österreichs als souveräner Staat ist ein Friedensvertrag Deutschlands erforderlich, der bis heute fehlt. Der Geltungsbereich des Staatsvertrages wurde 2002 aufgehoben (Bundesbereinigungsgesetz). Der ganze Staatsvertrag ist somit nichtig. Am 08.05.2005 erfolgte die Eintragung der REPUBLIK ÖSTERREICH im US Handelsrecht UCC. Bei der UN ist die REPUBLIK ÖSTERREICH als NGO geführt. Die REPUBLIK ÖSTERREICH befindet sich in einem Rechtsbankrott, siehe Fall Olivia Pilhar (Germanische Heilkunde, Dr. Hamer).

Niemand kann mehr Rechte übertragen, als er selbst hat! Somit kann die BUNDESPOLIZEIDIREKTION NIEDERÖSTERREICH und können erst recht nicht deren Bedienstete, über hoheitliche Rechte verfügen.


Seit dem 08.05.1945 gibt es weder Ämter noch Beamte in Österreich. Vielmehr handelt es sich um Firmen und deren Bedienstete. So ist auch die FIRMA BUNDESPOLIZEIDIREKTION NIEDERÖSTERREICH als Unternehmen mit einer DUNS-Nr. registriert.

Wer aber keine Legitimation zur Ausübung von Hoheitsgewalt hat, kann maximal geschäftliche Angebote unterbreiten. Diese kann man unter eigenen AGBs annehmen oder auch ablehnen.

Da die REPUBLIK ÖSTERREICH lediglich eine Firma ist, dennoch aber den Schein erweckt ein Staat zu sein, betreiben deren Repräsentanten eine Staatssimulation. Die schwerste Form von Bandenkriminalität! Die Banken sind die Prinzipale der Schulden, auf denen der Bankrott der FIRMA REPUBLIK ÖSTERREICH fußt. Die Repräsentanten dieser Staatssimulation halten für ihre Herren die Österreicher als Sklaven und Sklavensysteme sind weltweit verboten.

Am 11. November 2015 erfolgte die Ausrufung und die Einsetzung der Verfassunggebenden Versammlung für das Völkerrechtssubjekt Staatenbund Österreich aus der Mitte des österreichischen Volkes in den rechtswirksamen Stand.
Das Staatsvolk sind die lebenden souveränen Menschen. Das Staatsgebiet erstreckt sich auf Österreich, so wie es heute ist und alle 9 Staaten nach ISO 3166-2:AT. Die Staatsgewalt geht in einer direkten Demokratie vom Volke, den lebenden souveränen Menschen aus.

Mit Schreiben vom 21.07.2016 wurde die FIRMA BUNDESPOLIZEIDIREKTION NIEDERÖSTERREICH über die Verstaatlichung der FIRMA REPUBLIK ÖSTERREICH samt Unterfirmen in Kenntnis gesetzt.

Höherwertiges Recht bricht niederwertiges Recht! Völkerrecht bricht Handelsrecht!

Bis dato verweigert die BUNDESPOLIZEIDIREKTION NIEDERÖSTERREICH und deren Bedienstete, die Anerkennung des und Gehorsam gegenüber dem souveränen Völkerrechtssubjekts Staatenbund Österreich. Statt dessen „ermittelt“ der sog. „Verfassungsschutz“ gegen seinen Souverän, dessen Willen er zu schützen vorgibt!

In Ihrem Angebot vom 03.04.2017 [10 ST 61/17A] bestehen Sie auf „persönliches Erscheinen“ der Person PILHAR Helmut (Fiktion), welche in Form der Geburtsurkunde hiermit überreicht wird (Anlage). Die Geburtsurkunde ist Eigentum der FIRMA REPUBLIK ÖSTERREICH und allein darüber kann sie verfügen.

Am 14.12.2016 ist der Mensch helmut:pilhar dem Staatenbund Österreich beigetreten, bekennt sich zum Prinzip der Rechtsstaatlichkeit, befindet sich somit im Völkerrecht und außerhalb jedweder Statuten scheinstaatlicher Firmenkonstrukte.

Wenn die FIRMA BUNDESPOLIZEIDIREKTION NIEDERÖSTERREICH meint, der souveräne Mensch helmut:pilhar stünde mit ihr in einem vertraglichen Verhältnis, so möge sie diesen, von ihm wissentlich mit nasser Tinte und handschriftlich unterfertigten Vertrag vorlegen. Jedenfalls bestreitet helmut:pilhar, dass es solcherart Vertrag gibt.

Als Souverän des Staatenbundes Österreich wird helmut:pilhar von der FIRMA REPUBLIK ÖSTERREICH und deren Unterfirmen, sowie privat haftenden Bediensteten, nach deren Firmenstatuten belästigt, bedroht mit Gewaltanwendung, Geldbußen und Freiheitsberaubung.

Auf Schadenersatzansprüche bzw. Wiedergutmachung aus diesem und dem vorausgehenden, für ungültig erklärten Angebot der FIRMA LANDESGERICHT WR. NEUSTADT [50 Hv 23/17k-1] verzichtet helmut:pilhar, um allen Beteiligten eine Nachdenk- und Beratungspause zu gewähren, sich zum im Natur- und Völkerrecht agierenden Staatenbund Österreich zu bekehren und dem der Hochfinanz dienenden, im Handelsrecht agierenden Scheinstaat REPUBLIK ÖSTERREICH abzuschwören.

Nach Rechtsmeinung von helmut:pilhar hat der sog. „Verfassungsschutz“ keine hoheitsrechtliche Befugnis ihn zu „vernehmen“.

Ihr Angebot wird von helmut:pilhar abgelehnt.

Mehr hat helmut:pilhar nicht zu sagen.


PS
Wie schriftlich versichert, wird sich helmut:pilhar am Di 11.04.2017, 14:00 Uhr in der Polizeiinspektion Bad Fischau-Brunn einfinden, um dieses (dann) autographierte Schriftstück samt Anlagen abzugeben.


Nachrichtlich:
Völkerrecht-Gericht des Staatenbundes Österreich


Ich grüße in Liebe, Licht und Wahrheit

helmut
souveräner Mensch - geistig sittliches Wesen aus Fleisch und Blut
ENTITÄT im Völkerrecht

 

Anlagen:
Ihr Angebot
Geburtsurkunde
Lebendmeldung
Beitritt Staat Niederösterreich
Authentitätskarte
Führerschein

 

Inkenntnissetzung des Prinzipals ist Inkenntnissetzung des Agenten. Inkenntnissetzung des Agenten ist Inkenntnissetzung des Prinzipals.

without prejudice
ohne Regressanspruch
alle Recht vorbehalten - ohne Einschränkung
UCC # 1-308
UCC # 1-103
UCC Doc # 200043135
auf Armeslänge (Blacks Law 1st, 2nd, 7th)
Nicht BAR
Nicht haftbar nach HJR 192

www.steiermark-vgv.at
www.oesterreich-rundschau.at
Ähnliche Artikel

    EyblBjoern
    Rechtsstaat
    RepublikOesterreich
    StaatenbundOesterreich

Zurück
Informieren Sie sich, solange Sie gesund sind.
[*/quote*]


Es spatzt und rohrt der Helmut Pilhar aus der Familie der Pilhars. Ob die seiner glücklich sind, wage ich zu bezweifeln. Wahrscheinlich rotieren sie dermaßen im Grab, daß man sie zur Energiegewinnung einsetzen könnte. Aber das ist ein anderes Thema.


"Seit dem 08.05.1945 gibt es weder Ämter noch Beamte in Österreich. Vielmehr handelt es sich um Firmen und deren Bedienstete. So ist auch die FIRMA BUNDESPOLIZEIDIREKTION NIEDERÖSTERREICH als Unternehmen mit einer DUNS-Nr. registriert."

Der Justizverhau der Republiken "Deutschland, Bundes" und "Österreich,auch-nicht-besser" treibt wundersame Blüten. Da gibt es Staatsbetriebe, obwohl mit dem Staat kein selbiger zu machen ist. Da gibt es Formulare, die aus der Irrenanstalt stammen, und genau da landen. Wie demnächst vermutlich ein gewisser expatriierter Rotationsfamiliengehamsterter...

Allerdings, das wäre noch hinzuzufügen, ist die Denke der Senke im Modder der Getorften nicht so ganz fern der Weisheit. Daß sich der Staat, wer immer das sein mag, zusammenrottet und bewaffnete Horden ins Land schickt, um (über die nach Möglichkeit zu Unbewaffnenden) zu herrschen, ist eine nicht leugbare Tatsache. Sich da rausreden zu wollen, dürfte den Damen und Herren Robenträgern schwer fallen. Deswegen werden sie es lassen und die Gewalt der Gewehre sprechen lassen, man gönnt sich ja sonst nichts...

Und dann wundern sich die Leut, wenn es im Land gärt und die Bürger, brave und nichtbrave, patriachatsgehamsterte und expatriierte, der Meinung sind, daß Waffengewalt nicht das richtige Mittel zur Verteidigung einer eklatant minderhirnigen Staatslüge sind...

"Zur Anerkennung Österreichs als souveräner Staat ist ein Friedensvertrag Deutschlands erforderlich, der bis heute fehlt"

Dieser Fall von Staatslüge der regierenden Mafiabanden der Firma Bundesrepublik Deutschland GmbH ist sogar im deutschen Fernsehen veröffentlich worden von der bezeichnenderweise "Die Anstalt" genannten" Satire- und Ketzertruppe, die mit "Die Anstalt" nicht die Sendeanstalt meinte, sondern deren geistig aberrierten Zustandsaufbewahrungsort. Irre. Und wahr.

Tatsache, nicht leugbar, und gerichtsfest: Es gibt keinen Friedensvertrag. Aber es gibt einen Vertrag, der ein solcher ist, aber nicht so heißt. Mit dem man Griechenland um die deutsche Kriegsschuld in Höhe von mehr als 10 Milliarden Euro betrogen hat. Gemeinschaftlich begangener Betrug der obersten Mafiagangster mehrerer Republiken, einschließlich Deutschland.

Wie will eine Verbrecherbande, die so öffentlich im Rampenlicht steht mit ihren Verbrechen, sich dann erdreisten, Bürgern, die aus der Tatsache solcher Verbrechen logisch in der Tat richtige Schlüsse ziehen und die Verbrecher Verbrecher nennen und ihr Geschäftsgebahren als gewerbliche Handlung marodierender Banden bezeichnen, die ethische Grundlage entziehen? Man muß schon sehr verblendet sein in seiner Machtarroganz der Herrschenden, um das zu tun. Und vollkommen skrupellos.

Daß der pilhar:helmut nicht die größte Leuchte auf seinem Kuchen des intellektuellen Radius NULL ist, ist gerichtsfest und jederzeit beweisbar. Daß er aber in seiner Argumentation auf wahre Dinge verweist - und das als Grundlage seines Handelns - ist ebenfalls gerichtsfest und jederzeit beweisbar.

Da braucht man sich über solche Feststellungen

"Da die REPUBLIK ÖSTERREICH lediglich eine Firma ist, dennoch aber den Schein erweckt ein Staat zu sein, betreiben deren Repräsentanten eine Staatssimulation. Die schwerste Form von Bandenkriminalität! Die Banken sind die Prinzipale der Schulden, auf denen der Bankrott der FIRMA REPUBLIK ÖSTERREICH fußt. Die Repräsentanten dieser Staatssimulation halten für ihre Herren die Österreicher als Sklaven und Sklavensysteme sind weltweit verboten".

nicht zu wundern. Die Reichsbürger begehren auf. Die Reaktionen des Staates sind Gewalt, Gewalt und nochmals Gewalt. Warum? Weil er der Gewalt bezichtigt wird. Na, wenn DAS keine Logik hat...

Tatsache ist: Der Staat beruht auf Gewalt. Jeder Staat beruht auf Gewalt. Mao sagte sinngemäß "Die Macht kommt aus den Gewehrläufen." Damit lag er schon damals völlig richtig. Mao war nicht blöd. Im Gegensatz zu den Reichsbürgern hatte er mehr Gewehre.
« Last Edit: April 17, 2017, 01:10:53 PM by Thymian »
Logged

Thymian

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 369
Befragung des Helmut Pilhar durch den Verfassungsschutz
« Reply #23 on: April 17, 2017, 01:22:05 PM »

Als ordentlicher Bürger eines Staates im Nirwana führt Helmut Pilhar ordentlich Buch und macht Vermerke.


https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/aktenvermerk-gespraech-mit-verfassungsschutz.html

[*quote*]
    Sie sind hier
    Dokumentation
    Dokumentation dieser ERKENNTNISUNTERDRÜCKUNG

Aktenvermerk - Gespräch mit Verfassungsschutz

11.04.2017

Aktenvermerk

11.04.2017

Verfassungsschutz, Polizeiposten Bad Fischau-Brunn, 14:00 Uhr


Die beiden Herren vom Verfassungsschutz hatten sich etwas verspätet und haben sich hierfür vielmals entschuldigt. Sie waren sehr freundlich und offenbar auch froh, dass meine Frau und ich wußten, wie man sich zu benehmen hat. Es fielen von keiner Seite böse Worte.

Ich erklärte gleich zu Beginn des etwa 20 minütigen Gesprächs, dass ich meine Erklärung zu ihrem Angebot vom 03.04.2017 samt Anlagen hiermit schriftlich und autographiert abgebe und darüber weiters nichts mehr sagen und auch nichts unterschreiben werde.

Der eine, der offenbar ein Protokoll führte, meinte, dass sie es so an die Staatsanwaltschaft weiterreichen werden, meine Verweigerung auszusagen nicht zu meinem Vorteil wäre.

Ich fragte sie, ob sie sich ausweisen können mit einem Amtsausweis. Nein, das könnten sie nicht. Sie könnten lediglich ihren Dienstausweis mit Dienstnummer vorzeigen. Da sind wir nun am Punkt des Problems, entgegnete ich. Sie hätten gar keinen hoheitlichen Rechte mich zu befragen. Die Republik Österreich sei ja auch kein Staat, da die Definition des Volkes fehle und könne somit keine Hoheitlichen Rechte vergeben. Entgegnete doch der eine glatt, im Artikel 1 stünde doch, die Macht gehe vom Volke aus. Ja, genau! Bloß fehlt mit Artikel 145 die Definition des Volkes und nach der 3 Elementelehre (Staat braucht ein Staatsgebiet, Staatsvolk und Staatsgewalt) ist somit die Grundbedingung nicht erfüllt. Das Militär, dem die Polizei unterstellt ist, hat aber auf das Volk seinen Eid geleistet. Und sie vom Verfassungsschutz haben den Willen des Volkes zu schützen. Wenn aber das Volk gar nicht definiert ist, was genau schützen sie dann? Doch bloß die Interessen der Hochfinanz! Und das als Firma bzw. als privat Haftende. Sie hätten ja auch eine Berufshaftpflichtversicherung, weil es eine Staatshaftung ohne Staat gar nicht gibt. Deshalb unterschreiben ja keine Richter mehr! Ob sie selbst unterschreiben würden? Ja, sie unterschreiben allerdings nur mit der Dienstnummer, da sie nicht eingetragen werden wollen in ein Schuldenregister. Aha!

Ob wir wirklich glauben würden, in Österreich gelte noch die HLKO? Die Frage erstaunte mich! Konnte es wirklich sein, dass Bedienstete der Firma Verfassungsschutz rechtlich dermaßen uninformiert sind? Klar gilt die HLKO und auch die Genfer Konvention, weshalb wir nach wie vor keinen Friedensvertrag und deshalb keinen souveränen Staat und deshalb keine Verfassung haben.

Während der eine weiter in den Computer tippte, mir nebenbei personenstandsbezogene Fragen stellte, welche von mir nicht beantwortet wurden, entwickelte sich mit dem zweiten Angestellten der Firma Polizei ein Gespräch, welches ich gerne unter anderen Umständen fortgeführt hätte.

So ließ er in seinen Argumenten durchblicken, dass wir froh sein sollten über unseren Staat, der uns medizinisch versorge, Arbeitslosengeld bezahle und Pension. Außerdem sei doch eine rechtliche Ordnung von Nöten. Man sah, dass er sich noch nicht wirklich mit dem Staatenbund Österreich auseinandergesetzt hatte und uns mit Freeman usw. in einen Topf sah.

Er tue ja auch bloß seinen Job. Die in der Justiz usw. würden doch sicherlich nichts falsch machen. Und hier im Gespräch würden wir das Problem auch nicht lösen können.

Ja, hier vorort werden wir das nicht lösen, sagte ich. Aber weil sie selbst nicht hinterfragen, müßten Leute wie ich den Kopf hinhalten. Hier wird ein Staat simuliert und das ist - wie monika:unger treffend formuliert - die schwerste Form der Bandenkriminalität. Und, gab ich zu bedenken, sie selbst stünden ebenfalls in privater Haftung. In Graz gibt es am 21.04.2017 den ersten Prozess gegen Bedienstete der Republik Österreich vor dem Völkerrecht-Gericht. Beide schauten auf ... Einer räumte sogar die Möglichkeit ein, dass wir recht haben könnten!

Es ginge ja hierbei auch um Ihre Zukunft, sagte ich. Haben Sie Kinder? Nein, und er werde auch sicherlich keine in diese Welt setzen.

Der eine fragte, was der auslösende Grund dieser Angelegenheit gewesen wäre? Meinte der andere, eine Verleumdung. Sagte ich: "Der Fall Olivia".

Bei der Verabschiedung, wo wir uns alle die Hände reichten, meinte der eine, man werde ja sehen in ein paar Monaten oder einem Jahr, wohin das alles führe. Meine Frau erwiderte, dann werden die beiden Herren ja vielleicht auch schon dem Staatenbund Österreich beigetreten sein. Ja, das wäre für alle Beteiligten die beste Lösung, eines morgens würden wir in einem echten Rechtsstaat aufwachen, dachte ich bei mir.

Das mir vorgelegte Protokoll habe ich nicht unterschrieben am Tisch liegen lassen. Ich sah darauf eine Spalte "verweigert, verweigert, verweigert ..."

Schlußgedanke:

Natürlich hat dieses wirklich höflich verlaufende Gespräch nichts zu sagen über den weiteren Verlauf dieser Angelegenheit. Mir ist klar, dass es bei den Geschäftsführern der NGO Firma Republik Österreich um ihre bisher bequeme Existenz geht und sie lieber ein Verbrechen mehr begehen, als einsichtig zu werden. Und die firmenangestellten Richter ohne Legitimation sind Rechtspositivisten, die also ohne Wenn und Aber sich strikt an den Statutenwortlaut halten. Damals 1995 bei dem Fall Olivia durfte ja nicht geklärt werden, ob die Germanische Heilkunde stimme oder nicht und ob eventuell der Fall aus einem anderen Blickwinkel betrachtet werden müsse, sondern wir wurden verurteilt, weil wir gegen Firmenstatuten verstoßen haben. Punkt.

Aber das Wissen um den Sachverhalt, dass wir Menschen von unseren, in Wirklichkeit der Hochfinanz dienenden Regierungen als steuerzahlende Sklaven gehalten werden und von Tag zu Tag immer mehr Rechte verlieren, greift um sich. Völkerrechtlich korrekt kann sich jedes Volk zu jeder Zeit sich selbst eine Verfassung geben bzw. die bestehende abändern. Wohl gemerkt, das Volk! Wir müssen uns unserer Macht wieder bewußt werden.

Die Germanische Heilkunde wird durchbrechen, wenn die Krokusse blühen!
Ähnliche Artikel

    EyblBjoern
    Rechtsstaat
    RepublikOesterreich
    StaatenbundOesterreich

Zurück
Informieren Sie sich, solange Sie gesund sind.
[*/quote*]


"entwickelte sich mit dem zweiten Angestellten der Firma Polizei ein Gespräch, welches ich gerne unter anderen Umständen fortgeführt hätte." Der Pilhars Helmut schon, aber der Herr Polizist bestimmt net.

Polizisten haben ein seltsames Leben: Ausgestattet mit Macht und Knarre sind sie der Mafiabosse Befehlsausführer und Boten, und sitzen zwischen allen Stühlen. Wie in der "Farm der Tiere" dem Esel bleibt ihnen nichts andere übrig als sich in ihr Schicksal zu fügen, möglichst wenig zu sagen, nicht aufzufallen, und durchzuhalten bis sie das Rentenalter in möglichst in unbeschädigtem Zustand erreicht haben.

Manchmal machen sie auch Besuche in der Anstalt. Auch wenn die nicht so heißt. Oder heißen Besucher aus selbiger willkommen. Auch wenn es so heißt. Als Polizist braucht man einen starken Magen und Nerven wie Drahtseile. Oder gar keine.

Und so hoffen sie denn, daß dieser Kelch an ihnen vorübergehen möge.

Aber der Kelch der Geschwappten schreibt Briefe. Und trägt sie vor und unterschreibt sie vor Ort.

Thymian

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 369

Helmut Pilhar bekam "Besuch von 2 Bediensteten der Firma Polizei". Fein säuberlich notiert er dies im Internet und in seinem papiernen Existenzberechtigungsnachweis.

12.4.2017, Sternzeit unklar, Gedanken noch unklarer. Aber, damit das klar ist:

https://www.germanische-heilkunde.at/index.php/dokumentation-beitrag-anzeigen/items/aktenvermerk-besuch-der-firma-polizei.html

[*quote*]
    Sie sind hier
    Dokumentation
    Dokumentation dieser ERKENNTNISUNTERDRÜCKUNG

Aktenvermerk - Besuch der Firma Polizei

12.04.2017

Aktenvermerk

12.04.2017

Besuch von 2 Bediensteten der Firma Polizei


Ich wurde höflich gefragt, ob ich mich zur Angelegenheit Eybl - Vorwurf Verleumdung - äußern möchte. Dann sollte ich mit ihnen mit auf ihren Polizeiposten kommen, um dort meine Aussage zu Protokoll zu geben.

Ich entgegnete, dass mich dies bereits die Richterin gefragt habe. Das, was ich zu sagen hatte, habe ich bereits schriftlich beim Gericht deponiert. Mehr habe ich dazu nicht zu sagen. Außer vielleicht folgendes: Das Gericht kann sich nicht legitimieren, die Richterin hat keinen Amtsausweis. Und wenn man um Klärung dieser Rechtsunsicherheit bittet, wird man ignoriert. Keine meiner Fragen wurden beantwortet. Wenn die Richterin mir einen Amtsausweis oder eine Kontrollratsnummer der Alliierten vorlegt, werde ich mich dazu äußern. Sonst muss ich davon ausgehen, dass sie keinerlei hoheitlichen Befugnisse besitzt.

Meinte einer der Polizisten, sie haben den Auftrag erhalten und er werde das Ergebnis dieser Unterhalten an den Staatsanwalt weiterleiten.

Sagte ich, beim Staatsanwalt liegt ja das selbe Dilemma vor. Er besitze ja ebenfalls keine hoheitlichen Befugnisse.

Die peinliche Frage nach ihren Amtsausweisen ersparte ich mir.

Man verabschiedete sich.


Ähnliche Artikel

    EyblBjoern
    Rechtsstaat
    RepublikOesterreich
    StaatenbundOesterreich

Zurück
Informieren Sie sich, solange Sie gesund sind.
[*/quote*]


Am Fuß der Seite schreibt Helmuts Computer jedesmal "Informieren Sie sich, solange Sie gesund sind." Da könnte genausogut, oder besser, stehen: "Informieren Sie sich, solange Sie noch frei sind." oder "Tauchen Sie unter, solange Sie noch frei sind."

Aber Helmut Pilhar folgt lieber der rein mathematischen Logik: "ICH DEFINIERE!" Natürlich, das darf er. Und die Staatsmacht räumt ihn dann in eine Zelle. Das darf sie. Sagt sie. Das darf sie nicht. Sagt er. Aber da er gänzlich unbewaffnet ist, zumindest geistig, hat er nicht viel zu melden.


Trotz aller Satire, die es noch "eben gerade noch so" möglich macht, über diese Vollirren und Massenmörder zu schreiben ohne in Verzweiflung zu verfallen angesichts der Leichen, die diese Verbrecher wie Hamer und Pilhar und ihre anderen Kumpane hinterlassen, darf man eben dies nicht vergessen: Es sind Massenmörder. Es sind Verbrecher. Die Staaten, sei es Österreich, Deutschland, Schweiz, USA Großbritannien und die übrigen, haben nichts gegen die Morde und die Mörder getan.

Einzig allein das verfolgen sie: Ehrverletzung, Bruch des Urheberrechts und Aufbegehren gegen die Staatsmacht. Die Massernmörder nach Hamer sind nicht die einzigen Verbrecher. Politik und Justiz der Staaten sind noch weitaus schuldiger, denn sie haben die Macht, die Mörder zu stoppen und das Sterben zu beenden. Doch sie tun es seit nunmehr drei Jahrzehnten nicht. Sie sind nur an ihrem Machterhalt interessiert.
Pages: [1]